Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Recycling: Die Plastikwaschmaschine
  6. Thema

Wie wäre es erst einmal unsinnige Kunstoffprodukte und Verpackungen zu verbieten?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wie wäre es erst einmal unsinnige Kunstoffprodukte und Verpackungen zu verbieten?

    Autor: AllDayPiano 11.05.18 - 10:00

    Eben. Und den kann ich auch auf eine Gurke kleben.

  2. Re: Wie wäre es erst einmal unsinnige Kunstoffprodukte und Verpackungen zu verbieten?

    Autor: AllDayPiano 11.05.18 - 10:13

    Und wo wäre das Problem, mittels Kassenwage nachzuprüfen? Das wird ja aktuell auch so gemacht, also stellt es keinen Kostenfaktor dar. Stellt sich heraus, dass ein Kunde bescheißt -> Anzeige.

  3. Re: Wie wäre es erst einmal unsinnige Kunstoffprodukte und Verpackungen zu verbieten?

    Autor: ArcherV 11.05.18 - 10:43

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eben. Und den kann ich auch auf eine Gurke kleben.

    Wobei ich muss sagen, dass LIDL das deutlich besser und kundenfreundlicher löst.

    Man nimmt sich sein Obst einfach mit und es wird an der Kasse gewogen. Viel einfacher und schneller.

  4. Re: Wie wäre es erst einmal unsinnige Kunstoffprodukte und Verpackungen zu verbieten?

    Autor: plutoniumsulfat 11.05.18 - 15:56

    Jakelandiar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich spreche von den tatsächlich anfallenden Kosten, also die Umwelt mit
    > > einbezogen.
    >
    > Falls du jemanden Findest der das tatsächlich beziffern kann, muss der wohl
    > seit weit aus der Zukunft dafür angereist sein.
    >
    > Man nimmt kosten die man auch beziffern kann mehr nicht. Alles andere sind
    > ausgedachte Zahlen.

    Wenn es nur um bezifferbare Faktoren ginge, würden wir hier gar nicht diskutieren, weil Plastikmüll dann gar kein Problem darstellen würde. Oder kannst du den Schaden beziffern, der durch Plastikinseln und Verbrennung entsteht?

  5. Re: Wie wäre es erst einmal unsinnige Kunstoffprodukte und Verpackungen zu verbieten?

    Autor: robinx999 11.05.18 - 18:25

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wo wäre das Problem, mittels Kassenwage nachzuprüfen? Das wird ja
    > aktuell auch so gemacht, also stellt es keinen Kostenfaktor dar. Stellt
    > sich heraus, dass ein Kunde bescheißt -> Anzeige.

    Klar kann man nachwiegen, aber wenn an der Kasse eh gewogen wird kann man sich die SB Wagen auch sparen wie mittlerweile die meisten Supermärkte, da gibt es nur noch eine Kontrollwaage und das war es.
    Aber die Kassierin kann evtl. an der Kasse halt Rispentomaten, Cocktailtomaten und die einfachen Tomaten nicht auseinander halten, ebensowenig wie sie Bio Gurken von nicht Bio Gurken an der Kasse unterscheiden kann, und ob der Kunde auf Nachfrage ehrlich antwortet Wage ich zu bezweifeln

  6. Re: Wie wäre es erst einmal unsinnige Kunstoffprodukte und Verpackungen zu verbieten?

    Autor: robinx999 11.05.18 - 18:26

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AllDayPiano schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eben. Und den kann ich auch auf eine Gurke kleben.
    >
    > Wobei ich muss sagen, dass LIDL das deutlich besser und kundenfreundlicher
    > löst.
    >
    > Man nimmt sich sein Obst einfach mit und es wird an der Kasse gewogen.
    > Viel einfacher und schneller.

    Ja schon wobei beim Lidl das Bio Obst AFAIR auch wieder eingepackt ist da das Kassenpersonal es nicht von dem nicht Bio unterscheiden kann

  7. Re: Wie wäre es erst einmal unsinnige Kunstoffprodukte und Verpackungen zu verbieten?

    Autor: eidolon 11.05.18 - 18:28

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niaxa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was ist daran ekelhaft?
    >
    > Es ist Stroh !

    Genau, dann lieber Plastik im Mund. O_o

  8. Re: Wie wäre es erst einmal unsinnige Kunstoffprodukte und Verpackungen zu verbieten?

    Autor: eidolon 11.05.18 - 18:32

    Verlusti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie wäre es wieder in Höllen zu ziehen und sich mit Fellen zu kleiden...
    >
    > Bei jedem Thema kommen immer die ganz Schlauen und wollen einfach
    > verbieten.

    Wenn etwas freiwillig nicht funktioniert, dann ist das nunmal der letzte Schritt. Das ist vollkommen üblich und seit unzähligen Jahren Praxis.

  9. Re: Wie wäre es erst einmal unsinnige Kunstoffprodukte und Verpackungen zu verbieten?

    Autor: ArcherV 11.05.18 - 18:40

    eidolon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau, dann lieber Plastik im Mund. O_o


    Ich nehme doch nicht meinem Essen, die Kühe/Rinder/etc, das Essen weg. :)

  10. Re: Wie wäre es erst einmal unsinnige Kunstoffprodukte und Verpackungen zu verbieten?

    Autor: ArcherV 11.05.18 - 18:42

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja schon wobei beim Lidl das Bio Obst AFAIR auch wieder eingepackt ist da
    > das Kassenpersonal es nicht von dem nicht Bio unterscheiden kann


    Das kann ich ehrlich gesagt nicht sagen, da ich mich von Bioprodukten fernhalte. Bin da kein sonderlicher Fan von, da die meisten Bioprodukte reine Abzocke sind.

  11. Re: Wie wäre es erst einmal unsinnige Kunstoffprodukte und Verpackungen zu verbieten?

    Autor: gutenmorgen123 11.05.18 - 19:24

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > da die meisten Bioprodukte
    > reine Abzocke sind.

    Blödsinn!

  12. Re: Wie wäre es erst einmal unsinnige Kunstoffprodukte und Verpackungen zu verbieten?

    Autor: ArcherV 11.05.18 - 20:00

    gutenmorgen123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ArcherV schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > da die meisten Bioprodukte
    > > reine Abzocke sind.
    >
    > Blödsinn!


    Nein.

    https://www.stern.de/wirtschaft/news/bio-essen-wahrheit-lebensmittel-7209494.html

  13. Re: Wie wäre es erst einmal unsinnige Kunstoffprodukte und Verpackungen zu verbieten?

    Autor: xxsblack 13.05.18 - 10:37

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ArcherV schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > AllDayPiano schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Eben. Und den kann ich auch auf eine Gurke kleben.
    > >
    > > Wobei ich muss sagen, dass LIDL das deutlich besser und
    > kundenfreundlicher
    > > löst.
    > >
    > > Man nimmt sich sein Obst einfach mit und es wird an der Kasse gewogen.
    > > Viel einfacher und schneller.
    >
    > Ja schon wobei beim Lidl das Bio Obst AFAIR auch wieder eingepackt ist da
    > das Kassenpersonal es nicht von dem nicht Bio unterscheiden kann

    Seid ihr schon in einem Rewe gewesen? Da gibt's Rewe-Bananen, Chikitas, Bio und Minibananen. Nur die Minibananen sind eingeschweißt und die anderen 3 Sorten haben einen simplen Aufkleber, womit die Kassierer unterscheiden.
    So einfach und simpel würde es auch bei Gurken gehen, wenn man denn wollte.
    Schlimmer finde ich Suppengemüse. "Früher" wurde es nur mit einem Gummiband zusammengehalten, heute hat man eine Plasteverpackung+Plastschale im Inneren und das Gemüse ist nur am schwitzen.

  14. Re: Wie wäre es erst einmal unsinnige Kunstoffprodukte und Verpackungen zu verbieten?

    Autor: ArcherV 13.05.18 - 11:12

    xxsblack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seid ihr schon in einem Rewe gewesen? Da gibt's Rewe-Bananen, Chikitas, Bio
    > und Minibananen. Nur die Minibananen sind eingeschweißt und die anderen 3
    > Sorten haben einen simplen Aufkleber, womit die Kassierer unterscheiden.
    > So einfach und simpel würde es auch bei Gurken gehen, wenn man denn
    > wollte.

    REWE ist mir zu teuer.

    rationale Grüße,
    ArcherV

  15. Re: Wie wäre es erst einmal unsinnige Kunstoffprodukte und Verpackungen zu verbieten?

    Autor: plutoniumsulfat 13.05.18 - 14:09

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > xxsblack schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Seid ihr schon in einem Rewe gewesen? Da gibt's Rewe-Bananen, Chikitas,
    > Bio
    > > und Minibananen. Nur die Minibananen sind eingeschweißt und die anderen
    > 3
    > > Sorten haben einen simplen Aufkleber, womit die Kassierer unterscheiden.
    > > So einfach und simpel würde es auch bei Gurken gehen, wenn man denn
    > > wollte.
    >
    > REWE ist mir zu teuer.

    Das tut doch gar nichts zur Sache.

  16. Re: Wie wäre es erst einmal unsinnige Kunstoffprodukte und Verpackungen zu verbieten?

    Autor: ImBackAlive 15.05.18 - 09:44

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll bitte "ja"-Fleisch sein ?

    Ohne mich zu sehr in das Thema einmischen zu wollen:
    Er bezieht sich wohl auf abgepacktes Discount-Fleisch aus dem Supermarkt. "Ja" ist eine Discount-Produktlinie von Rewe.

  17. Re: Wie wäre es erst einmal unsinnige Kunstoffprodukte und Verpackungen zu verbieten?

    Autor: ImBackAlive 15.05.18 - 09:53

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich fahre kein Dieselauto, etc.

    Solange der deutsche Michel glaubt, dass das Dieselauto das große Problem ist, ist ja auch alles gut. Wir warten einfach bis beim Benziner die Sau in 3-4 Jahren durchs Dorf getrieben wird, dann können deutsche Michel andere deutsche Michel wieder der Umweltverschmutzung bezichtigen, weil sie ja "kein Benzinauto" fahren, und die Gesellschaft ist wieder ein Stückchen glücklicher...oder so.

    Der andere Punkt ist hingegen lobenswert.

  18. Re: Wie wäre es erst einmal unsinnige Kunstoffprodukte und Verpackungen zu verbieten?

    Autor: ArcherV 15.05.18 - 12:56

    ImBackAlive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ArcherV schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich fahre kein Dieselauto, etc.
    >
    > Solange der deutsche Michel glaubt, dass das Dieselauto das große Problem
    > ist, ist ja auch alles gut. Wir warten einfach bis beim Benziner die Sau in
    > 3-4 Jahren durchs Dorf getrieben wird, dann können deutsche Michel andere
    > deutsche Michel wieder der Umweltverschmutzung bezichtigen, weil sie ja
    > "kein Benzinauto" fahren, und die Gesellschaft ist wieder ein Stückchen
    > glücklicher...oder so.
    >
    > Der andere Punkt ist hingegen lobenswert.

    Du das ist mir egal da ich keinen reinen Benziner fahre.
    Mein Hybrid verursacht weitaus weniger Abgase als ein reiner Verbrenner. Da bin ich sicher noch etwas länger Safe.

    Am liebsten hätte ich einen VollHybrid oder Elektro Pickup/Geländewagen, aber das bleibt wohl länger ein Wunschtraum.

    rationale Grüße,
    ArcherV

  19. Re: Wie wäre es erst einmal unsinnige Kunstoffprodukte und Verpackungen zu verbieten?

    Autor: EGMU 15.05.18 - 17:21

    Stroh ist getrocknetes Gras. Und ich kenne da so den ein oder anderen, der nichts dagegen hat, getrocknetes "Gras" zu konsumieren.

  20. Re: Wie wäre es erst einmal unsinnige Kunstoffprodukte und Verpackungen zu verbieten?

    Autor: ArcherV 15.05.18 - 18:21

    EGMU schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stroh ist getrocknetes Gras. Und ich kenne da so den ein oder anderen, der
    > nichts dagegen hat, getrocknetes "Gras" zu konsumieren.


    Bitte nicht von sich selber auf andere schließen.
    Ich verabscheue Rauchen/Kiffen.

    rationale Grüße,
    ArcherV

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Oberfinanzdirektion Karlsruhe, Karlsruhe
  3. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Ottweiler, Hermeskeil, Bitburg, Neuwied, Bad Neuenahr-Ahrweiler
  4. UmweltBank AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 208,89€
  2. 529,00€ (zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

Neuralink: Das ganze Upload-Thema ist Science Fiction
Neuralink
Das ganze Upload-Thema ist Science Fiction

Elon Musk hat bei der Vorstellung des BCI seines Unternehmens Neuralink vollmundige Ankündigungen gemacht, was mit dem System in Zukunft alles möglich sei. Wir haben einen Hirnforscher gefragt, was von solchen Versprechungen zu halten ist.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Neuralink Elon Musk will Mensch und KI vereinen

  1. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  2. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.

  3. Streit über Qualitätsmängel: Tesla stoppt Model-3-Lieferungen an Nextmove
    Streit über Qualitätsmängel
    Tesla stoppt Model-3-Lieferungen an Nextmove

    Die Autovermietung Nextmove sieht sich als Vorreiter für die Elektromobilität. Doch ein Großauftrag für 100 Tesla Model 3 scheiterte an zu vielen Mängeln bei den Neuwagen.


  1. 13:20

  2. 12:29

  3. 11:36

  4. 09:15

  5. 17:43

  6. 16:16

  7. 15:55

  8. 15:23