1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Revil: Mutmaßlicher Drahtzieher…

So viel zu "Bitcoin ist sicher"

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So viel zu "Bitcoin ist sicher"

    Autor: /mecki78 28.10.21 - 18:31

    Bitcoin "Konten" (nennen wir sie mal so für Leute, die Bitcoin nicht so kennen) lassen sich zwar nicht einer konkreten Person zuordnen, aber da sämtliche Bitcoin Kontostände und Transaktionen öffentlich sind, weiß immer jeder wie viel Geld auf welchen Konto liegt und wie viel Geld wann genau von welchen Konto auf welches andere Konto geflossen ist. Und spätestens dort wo aus Realgeld Bitcoin und aus Bitcoin Realgeld wird, tauchen dann auf einmal auch Namen auf. Auch fallen den Ermittlern schon mal die Konten einer kriminellen in die Hand und schon können sie zumindest einige der Konten auch Namen zuordnen.

    Bitcoin ist also weitaus weniger anonym und sicher als Bargeld. Und Bargeld hat Seriennummern, wer also ganz auf Nummer sicher gehen will, der nimmt sowieso Gold oder Diamanten. Würde mich also nicht wundern, wenn eines Tages heraus kommt, das Bitcoin eine Erfindung der NSA wäre mit dem Ziel, Geldströme der organisierten Kriminalität besser überwachen zu können, denn die bisherigen Geldströme waren gar nicht zu überwachen und wie gesagt, bei Bitcoin ist alles öffentlich und kennt man die Nummern der Konten (weil man schon lange Trojaner bei den Syndikaten eingeschleust hat), lassen sich die Geldflüsse ganz offen und legal zurück verfolgen.

    /Mecki

  2. Re: So viel zu "Bitcoin ist sicher"

    Autor: PanicMan 08.11.21 - 10:23

    Das ist aber alles nur deswegen weil die Leute zu gierig sind und keine Ahnung von der eigentlichen Technik dahinter haben. In diesem Fall wundert es mich aber dass der nicht einen fähigen Mann dafür hat. Lass die Bitcoins nur ein paar mal wechseln, zB so: BTC.1->USDT.1->ETH->USDT.2->BTC.2, dabei hat man nicht viel Verlust, und schon kann das absolut kein Mensch mehr nachvollziehen, vor allem wenn die jeweils verkauften Anteile klein sind... Ober so ist das nun mal, Gier ist meißt die Archilesverse bei so Leuten, geschieht ihm recht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Frontend Developer (m/w/d)
    Bildungsinnovator, Düsseldorf, Kleve (Home-Office möglich)
  2. Senior Softwareentwickler (m/w/d) in der Anwendungsentwicklung
    Allianz Technology SE, Unterföhring
  3. Product Owner (m/w/d) - Cloud Plattform
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart, Köln, Berlin, Frankfurt am Main, Wien (Österreich)
  4. FullStack Entwickler / Developer (m/w/d) mit Backend Fokus
    DRÄXLMAIER Group, Garching

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 16,99€ (Bestpreis)
  2. (u.a. Cyberpunk 2077 16,99€)
  3. 189,90€ (Bestpreis)
  4. 79,99€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de