1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rezension "Arbeitsfrei…

Billiglohn ist billiger

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Billiglohn ist billiger

    Autor: Thunder_ 12.10.13 - 12:13

    Solange es Billiglohnländer gibt, die günstiger Menschen beschäftigen können als sich stattdessen eine Maschine hinzustellen, sehe ich den gesellschaftlichen Wandel noch nicht in den nächsten Dekaden kommen.

  2. Re: Billiglohn ist billiger

    Autor: Anarcho_Kommunist 12.10.13 - 12:21

    Da täuschst du dich, Foxconn klagt das die Lohnkosten in den Asiatischen Ländern unerträglich hoch seien und ist dabei die Produktion auf Roboter umzustellen.

    Siehe Heise:

    http://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Foxconn-will-1-Million-Fertigungsroboter-anschaffen-1315680.html

    https://wiki.piratenpartei.de/wiki/images/7/7c/Piratebanner3.png
    http://www.piratenpartei.de
    "Krieg ist Frieden; Freiheit ist Sklaverei; Unwissenheit ist Stärke"

  3. Re: Billiglohn ist billiger

    Autor: Admiral Ackbar 12.10.13 - 12:22

    @Anarcho_Kommunist: narf, den Link wollte ich gerade posten.

  4. Re: Billiglohn ist billiger

    Autor: Anonymer Nutzer 12.10.13 - 13:13

    Die minimalen "Betriebskosten" für einen Menschen, sind eine Schüssel Reis am Tag. Einfache Robotik mit langer Betriebsdauer und Eco-Betrieb schafft das günstiger - wir stehen vor einem Problem.

  5. Re: Billiglohn ist billiger

    Autor: Thunder_ 12.10.13 - 15:07

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die minimalen "Betriebskosten" für einen Menschen, sind eine Schüssel Reis
    > am Tag. Einfache Robotik mit langer Betriebsdauer und Eco-Betrieb schafft
    > das günstiger - wir stehen vor einem Problem.


    Da täuscht du dich, die minimalen Kosten für einen Arbeiter liegen wohl nur bei der Anerkennung einer praktischen Tätigkeit im Betrieb. https://www.golem.de/news/foxconn-it-studenten-muessen-playstation-4-montieren-1310-102062.html

    Maschinen lassen sich zudem auch nicht überall einsetzen. Dort, wo lange Zeit nur ein Produkt gefertigt wird, sind diese selbstverständlich günstiger, doch, wenn man weiter bei Auftragsfertiger bleibt, die nur kurze Zeit ein Produkt fertigen (und dann evtl. nicht in iPhone-Margen) sind Wanderarbeiter wohl noch immer die beste Wahl.

  6. Re: Billiglohn ist billiger

    Autor: Sebbi 13.10.13 - 01:05

    Thunder_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Maschinen lassen sich zudem auch nicht überall einsetzen. Dort, wo lange
    > Zeit nur ein Produkt gefertigt wird, sind diese selbstverständlich
    > günstiger, doch, wenn man weiter bei Auftragsfertiger bleibt, die nur kurze
    > Zeit ein Produkt fertigen (und dann evtl. nicht in iPhone-Margen) sind
    > Wanderarbeiter wohl noch immer die beste Wahl.

    Nur so lange man keine universell einsetzbaren Roboter hat und einfache Möglichkeiten ihnen anzutrainieren wie man etwas herstellt. So wie man das einer Gruppe Arbeiter eben erstmal zeigen muss. Man muss diesen Roboter ja nicht gleich wegschmeißen, wenn dann das nächste Produkt in der Fabrik herstellt werden muss. Besser noch, die Fabrik kann beliebige Produkte durcheinander herstellen, je nachdem wer gerade am besten bezahlt und muss dafür nicht die ganze Belegschaft tauschen / umtrainieren ;-)

  7. Re: Billiglohn ist billiger

    Autor: Anarcho_Kommunist 13.10.13 - 11:41

    Die Roboter können ihr erlerntes Wissen dann auch irgendwo in der cloud speichern und sich untereinander austauschen und somit sehr schnell lernen andere Dinge zu produzieren. Der technischen Entwicklung sind da absolut keine Grenzen gesetzt.

    https://wiki.piratenpartei.de/wiki/images/7/7c/Piratebanner3.png
    http://www.piratenpartei.de
    "Krieg ist Frieden; Freiheit ist Sklaverei; Unwissenheit ist Stärke"

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Storage NetApp Administrator (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, München
  2. SAP Retail Senior Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  3. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) am Lehrstuhl für Informatik mit Schwerpunkt Rechnernetze ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
  4. Softwareentwickler:in mit Schwerpunkt Jitsi (w/m/d)
    Nordeck IT + Consulting GmbH, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,25€ (UVP 24€)
  2. (stündlich aktualisiert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


25 Jahre Dungeon Keeper: Wir sind wieder richtig böse!
25 Jahre Dungeon Keeper
Wir sind wieder richtig böse!

Nicht Held, sondern Monster: Darum geht's in Dungeon Keeper von Peter Molyneux. Golem.de hat neu gespielt - und einen bösen Bug gefunden.
Von Andreas Altenheimer

  1. Legacy Peter Molyneux verkauft Blockchain-Bauland

Ransomware-Angriff: Wenn plötzlich nichts mehr geht
Ransomware-Angriff
Wenn plötzlich nichts mehr geht

Chefs von Devs Im April 2022 wurde die Deutsche Windtechnik AG Ziel eines Ransomware-Angriffs. Ihr IT-Leiter erzählt, wie sie die Krise überstanden hat.
Eine Reportage von Daniel Ziegener

  1. Code-Genossenschaften Mitbestimmung und Einheitsgehalt statt Frust im Hamsterrad

Galaxy-Z-Serie im Hands-on: Samsungs Fold 4 und Flip 4 mit Top-SoCs und tollen Displays
Galaxy-Z-Serie im Hands-on
Samsungs Fold 4 und Flip 4 mit Top-SoCs und tollen Displays

Samsungs neue Falt-Smartphones sehen ihren Vorgängern sehr ähnlich - technisch gibt es aber einige praktische Neuerungen.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

  1. Südkorea Samsung-Erbe wegen Wirtschaftskrise begnadigt
  2. Smartwatch Samsung präsentiert Galaxy Watch 5 und 5 Pro
  3. Samsung Galaxy Buds 2 Pro mit Noise Cancelling kosten 230 Euro