1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Robocop: Eine Statue für Detroit

Witzigerweise könnten sich da sogar rechte UND linke Politiker einig werden!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Witzigerweise könnten sich da sogar rechte UND linke Politiker einig werden!

    Autor: Charles Marlow 14.02.11 - 12:22

    Die Rechten, weil sie RoboCop für ein Symbol von Law & Order halten. Und die Linken, weil sie Verhoevens Film als Satire auf die US-amerikanische Gesellschaft begriffen haben.

    Völlig amoralische Grosskonzerne wie OCP gibt es heute überall. Die sozialen Probleme, die Verhoeven noch völlig überzeichnet dargestellt hat, ebenso.

    Dass RoboCops Gewalt als Antwort auf die Kriminalität eine Brachiallösung für ein soziales Problem - ein Symptom - ist, ist schon seit Jahrzehnten die grosse Streitfrage zwischen den Ideologien. Fakt ist allerdings, dass in dem Masse, wie die Gewalt eskaliert, die Spannungen nicht ab- sondern zunehmen.

    RoboCops Feinde haben am Ende des Films schwere Waffen vom Militär und er überlebt diesen Konflikt letztendlich nur, weil er (zwischenmenschliche) Unterstützung von einer Kollegin erhält. Ziemlich klare Symbolik. Darüber hinaus sind OCPs Absichten, Detroits Armenviertel zu planieren und die Bevölkerung neu anzusiedeln, durchaus schon von der Realität überholt worden - siehe New Orleans. Ebenso der Einsatz von bewaffneten Robotern a la Ed-209, die auch schon für urbane Schlachtfelder (!) konzipiert werden.

    Einigen Rechten könnte der Film schon fast wieder "zu links" sein.

  2. Re: Witzigerweise könnten sich da sogar rechte UND linke Politiker einig werden!

    Autor: layer8 14.02.11 - 12:30

    besser kann man den film garnicht umschreiben. danke

  3. Starship Troopers

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 14.02.11 - 12:33

    Yep.

    Oder auch Starship Troopers, für die einen die Glorifizierung eines NS-Regimes, für die anderen das genaue Gegenteil davon.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  4. Re: Starship Troopers

    Autor: DER GORF 14.02.11 - 12:44

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Yep.
    >
    > Oder auch Starship Troopers, für die einen die Glorifizierung eines
    > NS-Regimes, für die anderen das genaue Gegenteil davon.

    Naja, man sollte bei Starship Troopers schon das Buch gelesen haben. Von der Militärregierung die den Krieg braucht um überhaupt überlebensfähig zu sein bekommt man ja in dem Film leider nicht so wahnsinnig viel mit.

    EDIT: Obwohl ich ja zugeben muss, das ich lieber eine Statue von Lobocop hätte. ^^

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.02.11 12:47 durch DER GORF.

  5. Re: Starship Troopers

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 14.02.11 - 12:48

    Ich kann mich noch dunkel daran erinnern, das der Film von einigen Medien allein dafür sehr argwöhnisch betrachtet wurde, weil die menschlichen Offiziere quasi "SS" Uniformen trugen. Falls dem nicht so war, habe ich das aber vielleicht auch nur geträumt *g*

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.02.11 12:51 durch ^Andreas Meisenhofer^.

  6. Re: Starship Troopers

    Autor: Charles Marlow 14.02.11 - 12:49

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Yep.
    >
    > Oder auch Starship Troopers, für die einen die Glorifizierung eines
    > NS-Regimes, für die anderen das genaue Gegenteil davon.

    Den Film hat leider auch kaum einer begriffen. Das ist ein Propagandafilm in diesem Universum (Abziehcharaktere, simples Gut-Böse-Schema usw.). Die wirkliche "Rahmenhandlung" kann man gelegentlich sogar sehen! "Do you want to know more!"

    Offensichtlich lehnt Verhoeven Heinleins Aussagen komplett ab, darum sieht das System in ST auch mächtig nach einem Mix aus USA und Nazideutschland aus (Uniformen, Agressionspolitik, öffentliche Hinrichtungen usw.) Der grösste Witz, nämlich dass die Menschen die Agressoren sind und die Bugs zuerst angegriffen haben, wird nur in einem Nebensatz erwähnt und von vielen übersehen!

  7. Re: Starship Troopers

    Autor: Bigfoo29 14.02.11 - 12:56

    Nun, der Film ist Popcorn-Kino, das Buch ist es nicht. Da fallen viele Dinge unter den Tisch. Der gesamte "Hintergrund" fehlt genauso wie die Technikdetails (Kampfanzüge wie in Teil 3 glaub ich). Aber wenn ein paar Jungs in schwer gepanzerten Anzügen Minutenlang durch die Gegend stapfen, ist das nunmal ohne Mimik nicht genauso kosteneffektiv wie ein paar Leute ohne Ganzkörper-Metallkondom durch die Gegend ziehen zu lassen... ausserdem fliegen dann wesentlich weniger Arme und Beine. ;-)

    Regards, Bigfoot29

  8. Re: Starship Troopers

    Autor: Charles Marlow 14.02.11 - 13:07

    Bigfoo29 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun, der Film ist Popcorn-Kino, das Buch ist es nicht.

    Der Film ist gar nicht mal so flau. Wie schon RoboCop. Man muss nur entsprechend aufpassen.

    > Da fallen viele Dinge unter den Tisch. Der gesamte "Hintergrund" fehlt
    > genauso wie die Technikdetails (Kampfanzüge wie in Teil 3 glaub ich).

    Ja, schon. Aber die politischen Aussagen Heinleins sind alle da.

    Schade, dass Haldemans Ewiger Krieg bisher noch nicht verfilmt wurde. Das wäre mal ein interessanter Kontrapunkt. (Wobei Babylon 5 dem schon in einiger Hinsicht entgegen gekommen ist.)

    > Aber wenn ein paar Jungs in schwer gepanzerten Anzügen Minutenlang durch die
    > Gegend stapfen, ist das nunmal ohne Mimik nicht genauso kosteneffektiv wie
    > ein paar Leute ohne Ganzkörper-Metallkondom durch die Gegend ziehen zu
    > lassen...

    Cameron hat es mit Avatar ausgiebig nachgeholt. (Eindeutig von ST inspiriert.)

    > ausserdem fliegen dann wesentlich weniger Arme und Beine. ;-)

    Das Problem mit Gore ist, dass es ab einem bestimmten Punkt keiner mehr ernst nimmt. Das mag im Buch noch so schockieren, als Film wirkt es dann nicht mehr.

  9. Re: Starship Troopers

    Autor: DER GORF 14.02.11 - 13:14

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann mich noch dunkel daran erinnern, das der Film von einigen Medien
    > allein dafür sehr argwöhnisch betrachtet wurde, weil die menschlichen
    > Offiziere quasi "SS" Uniformen trugen. Falls dem nicht so war, habe ich das
    > aber vielleicht auch nur geträumt *g*

    Also, im IFilm war das schon so, das ist schon richtig. Nur war das Buch (obwohls unglaublich kurz war) einfach besser.

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  10. Re: Starship Troopers

    Autor: Rapmaster 3000 14.02.11 - 13:40

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bigfoo29 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nun, der Film ist Popcorn-Kino, das Buch ist es nicht.
    >
    > Der Film ist gar nicht mal so flau. Wie schon RoboCop.


    Naja, ST war aber schon popcorniger als RoboCop.

    Kennt jemand die RoboCop Criterion Edition, also den echten Directors Cut? :D
    Selten nen so brutalen Film gesehen, es gibt im Gegensatz zu anderen Directors Cuts gar keine neuen Szenen, die vorhanden sind nur "ausführlicher". Gibts aber mein ich leider nicht auf Deutsch.

    Und teils machen die Szenen nen ganz anderen Sinn, z.b. warum Clarence Boddicker am Ende mitm Auto in das Baggerloch fährt. Nicht weil er sich erschreckt und das Steuer rumgerissen hat, wie es in der normalen Version eher den Anschein hat... ;)

  11. Re: Starship Troopers

    Autor: Wolf als Gast 14.02.11 - 13:50

    sondern? Nicht andeuten und dann nicht erzählen *tztz*

  12. Re: Starship Troopers

    Autor: Grover 14.02.11 - 14:35

    Rapmaster 3000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Nicht weil er sich
    > erschreckt und das Steuer rumgerissen hat, wie es in der normalen Version
    > eher den Anschein hat... ;)

    erst gackern und dann kein ei legen....

  13. Re: Starship Troopers

    Autor: DER GORF 14.02.11 - 15:05

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Cameron hat es mit Avatar ausgiebig nachgeholt. (Eindeutig von ST
    > inspiriert.)

    Ich glaube, das letzte wovon sich Cameron inspirieren lassen hat war Starship Troopers. Avater ist nichts weiter als ein SF Pocahontas in unglaublich Bunt.

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  14. Re: Starship Troopers

    Autor: DER GORF 14.02.11 - 15:07

    Rapmaster 3000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht weil er sich
    > erschreckt und das Steuer rumgerissen hat, wie es in der normalen Version
    > eher den Anschein hat... ;)

    Er hat die drei Todespunkte gesehenn und wollte ausweichen?

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  15. Re: Starship Troopers

    Autor: Bigfoo29 14.02.11 - 17:13

    Danke für die Antwort. :-)

    Die Mechs in Avatar haben so unglaublich wenig mit ST zu tun, wie ein Trabant mit einem Ferrari. In ST sind das lediglich schwer gepanzerte Ganzkörperkondome. Da werden die Finger des Anzugs auch mit den Fingern gesteuert - und zwar, indem sie im gepanzerten Handschuh drinstecken. Negative Kraftrückkoppelung nennt er das glaube ich. Die Technik allein ist bei ST schon wegweisend (und machbar). Im Vergleich zu ST sind die Mechs in Avatar behäbige Golems... ^^

    So viel von der technischen Seite... der Rest ist - wie du schon richtig schreibst - Pocahontas auf modern.

    Regards, Bigfoot29

  16. Re: Starship Troopers

    Autor: Kein Kostverächter 14.02.11 - 18:46

    Das Setting des verbundenen Ökosystems und die Speicherung des Geistes darin ist übrigens aus "Die denkenden Wälder" von Alan Dean Foster. Da stranden Prospektoren eines Rohstoff-fördernden Konzerns auf einem Planeten, auf dem die Nachfahren von vor Generationen dort abgestürzten Menschen leben (auf den ersten Blick nicht mehr als Menschen zu erkennen), die sich an das ebenfalls sehr gefährliche, aber für angepasste auch sehr heimelige angepasst haben. Dort sind auch alle Wesen miteinander geistig verbunden, es gibt Plätze, wo man die Seelen der Ahnen treffen kann, es gibt sogar den Heimatbaum. Auch den Konflikt "Rohstoffausbeuter gegen Einheimische" gibt es wie bei Avatar. Nur den Pokahontas-Kitsch nicht, der ist von Cameron ;-)

    Bis die Tage,

    KK

    ----------------------------------------------------------
    Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
    (Epikur, griech. Phil., 341-270 v.Chr.)
    ----------------------------------------------------------
    We provide AI Blockchain Cloud (ABC) enabled applications bringing Enterprise level synergies to vertically integrated business processes.

  17. Re: Starship Troopers

    Autor: Charles Marlow 15.02.11 - 07:22

    > Die Mechs in Avatar haben so unglaublich wenig mit ST zu tun, wie ein
    > Trabant mit einem Ferrari.
    > So viel von der technischen Seite... der Rest ist - wie du schon richtig
    > schreibst - Pocahontas auf modern.

    Wobei es mir ja nicht um deskriptive Umsetzungen, sondern um die Einstellung des Militärs und den Einsatz dieser Waffen ging...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  2. Claranet GmbH, Frankfurt am Main
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. DrinkStar GmbH, Rosenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. (-30%) 41,99€
  3. 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

  1. Nanoracks: Astronauten backen Kekse auf der ISS
    Nanoracks
    Astronauten backen Kekse auf der ISS

    Frische Kekse 400 Kilometer über der Erde: Der Esa-Astronaut Luca Parmitano hat erstmals auf der ISS gebacken. Was auf der Erde einfach ist, erwies sich im Weltraum als kompliziert. Er brauchte mehrere Anläufe, um ein annehmbares Ergebnis zu erzielen.

  2. Nintendo: Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen
    Nintendo
    Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen

    Erst durften nur Abonnenten teilnehmen, nun können alle Spieler per Smartphone in Mario Kart Tour in Multiplayerrennen um die Wette fahren. Wer mag, kann sich Gegner in seiner geografischen Nähe vorknöpfen.

  3. ERP-Software: S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite
    ERP-Software
    S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite

    Die SAP-Anwenderfirmen haben den Umstieg vollzogen. Die Investitionen fließen in das neuere Produkt, so wie von SAP geplant. Wenn auch später, als viele erwartet haben.


  1. 19:34

  2. 16:40

  3. 16:03

  4. 15:37

  5. 15:12

  6. 14:34

  7. 14:12

  8. 13:47