Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Router: Breite Front gegen…

Was gibt es da überhaupt zu diskutieren?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was gibt es da überhaupt zu diskutieren?

    Autor: xMarwyc 06.11.13 - 20:47

    Ich weiß bei aller Liebe nicht warum das nicht direkt geändert wird. Warum man da überhaupt diskutieren muss. Die Leitung an sich, ist teil des Netzes, aber sobald der Anschluss das Haus erreicht DARF da KEIN Anbieter überhaupt irgendein Recht haben was zu ändern.

    Ich meine, der Gasanbieter sagt uns auch nicht mit welcher Heizung wir heizen müssen. Der Stromanbieter gibt uns keine Vorschrift welche Geräte wir nutzen müssen. Selbst auf den Straßen darf man mit x beliebigen Autos fahren.

    Es bringt NUR Nachteile.

    o2 Telefonica

    Deren aktueller WLAN Router:Alice IAD WLAN 4421

    Änder ich das WPA2/WPA Passwort, kommt kein Rechner mehr rauf. Somit hab ich das Stockpasswort.Einzig ein WEP Passwort funktioniert. Die WLAN Leistung beträgt grade mal 12-20mbit (trotz N 300MBIT Standard), die Reichweite ist grauenhaft. Verbindungsabbrüche Pro Tag ~ 2-34032049204920. Teilweise ging das Internet mal 3 - 4 Stunden nicht. Wohl gemerkt, mit ner Fritz!Box funktionierts. Häufig rauscht das Telefon wie Scheiße, vorher mit Telekom hatten wir garkeine Probleme. Der Router hat zudem kein uPnP, verfügt generell über keine aktuellen Features, und ist von oben bis unten Schrott. Keine Statistiken, keine Informationen, du darfst einige wenige Sachen einstellen, aber sonst ist da nichts. Portfreigabe funktioniert auch nicht immer, nur hin und wieder.

    Scheiß Gerät.

    Einfach ein SCHEIß Gerät.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.11.13 20:48 durch xMarwyc.

  2. Re: Was gibt es da überhaupt zu diskutieren?

    Autor: x2k 06.11.13 - 20:59

    Vergiss nicht das o2 eine Gebühr verlangt weil die das wlan einrichten.
    Mir hat man sogar einen router mit dem 5GHz band versprochen .

  3. Re: Was gibt es da überhaupt zu diskutieren?

    Autor: xMarwyc 06.11.13 - 21:04

    x2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vergiss nicht das o2 eine Gebühr verlangt weil die das wlan einrichten.
    > Mir hat man sogar einen router mit dem 5GHz band versprochen .

    Ich hab mich nach meinen Umzug gewundert, warum ich denn nicht telefonieren konnte.
    Also angerufen, und mir wurde erzählt ich hätte schon längst ein neues Gerät haben müssen. Ich mich also beschwert, dann hieß es, man würde mir den Router umsonst zukommen lassen. Im Endeffekt musste ich dann 20¤ Versand bezahlen..

    Achso!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.11.13 21:05 durch xMarwyc.

  4. Re: Was gibt es da überhaupt zu diskutieren?

    Autor: x2k 06.11.13 - 22:48

    Ich hab mich beschwert weil ich ja schließlich die ganze arbeit gemacht habe. Wenn ma das configurieren nennen darf.... und hab dann einen rabatt darauf bekommen. Angeblich aus kulanz.

  5. Re: Was gibt es da überhaupt zu diskutieren?

    Autor: x2k 06.11.13 - 23:08

    Ich hab mich beschwert weil ich ja schließlich die ganze arbeit gemacht habe. Wenn ma das configurieren nennen darf.... und hab dann einen rabatt darauf bekommen. Angeblich aus kulanz.

  6. Re: Was gibt es da überhaupt zu diskutieren?

    Autor: dopemanone 07.11.13 - 08:47

    xMarwyc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß bei aller Liebe nicht warum das nicht direkt geändert wird. Warum
    > man da überhaupt diskutieren muss. Die Leitung an sich, ist teil des
    > Netzes, aber sobald der Anschluss das Haus erreicht DARF da KEIN Anbieter
    > überhaupt irgendein Recht haben was zu ändern.
    >
    > Ich meine, der Gasanbieter sagt uns auch nicht mit welcher Heizung wir
    > heizen müssen. Der Stromanbieter gibt uns keine Vorschrift welche Geräte
    > wir nutzen müssen. Selbst auf den Straßen darf man mit x beliebigen Autos
    > fahren.

    wenn du vergleichst, dann bitte richtig. der gasanbieter lässt ja nicht das offene rohr bei dir in der bude liegen und schaltet gas ein... mal sehn was und ob du was dran hängst... der ABSCHLUSS einer leitung ist natürlich in der verantwortung des anbieters. und das gilt auch für telefonie (hast ja keinen klingeldraht aus der wand baumeln, oder?) und dsl. man könnte natürlich die tae dose als abschluss sehen und darauf läuft es natürlich hinaus.

    > Es bringt NUR Nachteile.

    stimmt nicht. aktuell bei der telekom (isdn) merkt man immer häufiger, dass die meinen NTBA und/oder spltter sei nicht mehr in deren verantwortung. also dürfen die kunden selber los rennen... beim dsl ist ja nur das problem, dass das abschluss-endgerät auch konfigurationsmöglichkeiten bietet. und hier wird man eventuell erheblich eingeschränkt. aber andersherum muss man ein passendes, evtl. recht teures gerät kaufen, was zum dsl des anbieters passt. ich sehe schon die ersten klagen, weil jemand bei ebay günstig ein ADSL modem schießt und sich dann beschwert, weil das an seinem ADSL2(+) anschluss nicht funktioniert.

    vielleicht wäre es ein kompromiss, wenn der anbieter ein zum anschluss passendes, "dummes" modem stellt und man dort seinen eigenen router dran hängen kann. dann hat man zwar wieder 2 geräte da stehen, aber der anbieter ist in der verantwortung mir einen funktionierenden anschluss zu stellen.

    > o2 Telefonica
    >
    > Deren aktueller WLAN Router:Alice IAD WLAN 4421
    >
    > Änder ich das WPA2/WPA Passwort, kommt kein Rechner mehr rauf. Somit hab
    > ich das Stockpasswort.Einzig ein WEP Passwort funktioniert. Die WLAN
    > Leistung beträgt grade mal 12-20mbit (trotz N 300MBIT Standard), die
    > Reichweite ist grauenhaft. Verbindungsabbrüche Pro Tag ~ 2-34032049204920.
    > Teilweise ging das Internet mal 3 - 4 Stunden nicht. Wohl gemerkt, mit ner
    > Fritz!Box funktionierts. Häufig rauscht das Telefon wie Scheiße, vorher mit
    > Telekom hatten wir garkeine Probleme. Der Router hat zudem kein uPnP,
    > verfügt generell über keine aktuellen Features, und ist von oben bis unten
    > Schrott. Keine Statistiken, keine Informationen, du darfst einige wenige
    > Sachen einstellen, aber sonst ist da nichts. Portfreigabe funktioniert auch
    > nicht immer, nur hin und wieder.
    >
    > Scheiß Gerät.
    >
    > Einfach ein SCHEIß Gerät.

    ich habe den IAD 3231 wlan von alice (inzwischen o2). ansich keine probleme. wpa2 funktioniert mit allen endgerätten (notebook, handys, pad, ebook raeder). verbindungsabbrüche hab ich keine. telefonie ist von der qualität ganz ok. portforwarding funktioniert.

    UPnP ist tatsächlich der punkt der mir auch hier schon fehlt bzw. nicht richtig funktioniert...

    evtl. funktioniert bei dir auch ein trick, der bei meinem funktioniert. es gibt versteckte konfigurationsseiten. bei mir z.b.:

    ----------------------------------------------------
    Alice IAD 3231 WLAN

    Bitte erst auf dem Gerät anmelden, um Einstellungen vornehmen zu können.

    Expertenmodus einschalten (zeigt mehr Funktionen)
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=System&action=IndexAccessConfig

    Netzwerkeinstellungen
    LAN-IP Konfiguration
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=Network&action=IndexLan
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=Network&action=IndexStaticDhcp

    Statisches Routing
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=Network&action=actionIndexNewStaticRoute

    DynDNS
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=Internet&action=IndexDynDNS

    WEB-CAM Konfiguration (internes Hansenet-Verwaltungssystem)
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=Network&action=IndexExtDevices

    MAC FILTER
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=Security&action=IndexMacFilter

    Firewall
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=Security&action=IndexSecurityConfig

    IP Filter
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=Security&action=IndexPacketFilter

    URL-Blocker
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=Security&action=IndexUrlFilter

    UPnP
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=Security&action=IndexUPnP

    Interneteinstellungen
    Arbeitsmodus
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=Internet&action=IndexAccessMode

    VoIP Daten (PW ist das normale Passwort)
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=Internet&action=IndexAccessDataVoip

    Leitungsdaten
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=Internet&action=IndexInfoConnection

    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=Internet
    Sonstiges

    LOG File
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=System&action=IndexSyslog

    Sprache
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=System&action=IndexLanguage

    Zeit / Datum (NTP Server)
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=System&action=IndexTime

    Firmware Update
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=System&action=IndexFirmware

    Datenmitschnitt
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=System&action=IndexDiagnostic

    WLAN Konfiguration
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=Network&action=IndexWlanCertification
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=Network&action=IndexWlanConfig

    WLAN Modus
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=Network&action=IndexWlanMode

    Repeater-Modus
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=Network&action=IndexWlanRepeaterMode

    USB-Geräte
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=Network&action=IndexUsbDevices
    ----------------------------------------------------

  7. Re: Was gibt es da überhaupt zu diskutieren?

    Autor: Youssarian 07.11.13 - 17:33

    xMarwyc schrieb:

    > Der Router hat zudem kein uPnP,

    Das allerdings ist ein fetter Pluspunkt. (DNLA reicht.)

  8. Re: Was gibt es da überhaupt zu diskutieren?

    Autor: dopemanone 08.11.13 - 08:16

    super, vielen dank @golem, dass mein ausführlicher post anscheinend nicht hier auftaucht. oder dauert die"moderation" des beitrag so lange? oder störten die links mit 192er ip-adressen darin?

    naja, vielleicht kommt ja dieser beitrag an...

    tl;dr: imo sollte der provider zumindest ein passendes, "dummes" modem stellt. für diesen trägt er die verantwortung und er hat gewährleistet, dass man einen benutzbaren anschluss hat.

  9. Re: Was gibt es da überhaupt zu diskutieren?

    Autor: Youssarian 08.11.13 - 16:30

    dopemanone schrieb:

    > super, vielen dank @golem, dass mein ausführlicher post anscheinend nicht
    > hier auftaucht. oder dauert die"moderation" des beitrag so lange?

    Hier gibt es nur eine Retromoderation. D.h., jeder Artikel erscheint sofort, kann aber nachträglich gelöscht, verschoben oder editiert werden.

  10. Re: Was gibt es da überhaupt zu diskutieren?

    Autor: ap (Golem.de) 08.11.13 - 16:49

    Eine solche Masse von Links werden vom System als Spam angesehen und nicht zugelassen, sorry. Ich habe den Kommentar nun manuell freigeschaltet.

    --
    Andy Prahl
    (Golem.de)

  11. Re: Was gibt es da überhaupt zu diskutieren?

    Autor: x2k 08.11.13 - 16:59

    Da frage ich mich alerdings warum diese optionen versteckt wurden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software AG, Berlin
  2. Munich International School, Starnberg Raum München
  3. Bosch Gruppe, Hildesheim
  4. Omniga GmbH & Co. KG, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

UHD-Blu-ray im Langzeit-Test: Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies
UHD-Blu-ray im Langzeit-Test
Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies

Die Menschen streamen Filme und Serien ... alle Menschen? Nein! Eine unbeugsame Redaktion hört nicht auf, auch Ultra-HD-Blu-rays zu kaufen und zu testen.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Oppo Digital Ein Blu-ray-Player-Hersteller weniger
  2. Cars 3 und Coco in HDR Die ersten Pixar-Filme kommen als Ultra-HD-Blu-ray
  3. 4K-UHD-Blu-ray Panasonic zeigt Abspielgerät mit Dolby Vision und HDR10+

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

  1. Nach Chemnitz-Äußerungen: Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen
    Nach Chemnitz-Äußerungen
    Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen

    Nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen muss Verfassungsschutzpräsident Maaßen seinen Posten räumen und wird zum Staatssekretär befördert. Im NSA-Ausschuss war er durch unbelegte Vorwürfe gegen US-Whistleblower Edward Snowden aufgefallen.

  2. Videoportal: Youtube Gaming wird abgeschafft
    Videoportal
    Youtube Gaming wird abgeschafft

    Die Nutzer finden die Trennung zwischen Youtube und Youtube Gaming zu verwirrend, jetzt zieht das Videoportal die Konsequenzen: Spieleinhalte sind künftig im normalen Angebot zu finden - mit ein paar spannenden Extras.

  3. Glasfaser: Wohnungsbaugesellschaften machen selbst FTTH
    Glasfaser
    Wohnungsbaugesellschaften machen selbst FTTH

    Ohne Glasfaser anzubieten, brauchen sich Firmen bei Wohnungsbaukonzernen kaum noch bewerben. Als eigener Akteur beim Netzausbau ist deren Bundesverband deshalb auch gegen das Diginetz-Gesetz.


  1. 19:02

  2. 18:30

  3. 18:24

  4. 17:45

  5. 15:11

  6. 15:00

  7. 13:40

  8. 13:20