Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Router: Breite Front gegen…

Was gibt es da überhaupt zu diskutieren?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was gibt es da überhaupt zu diskutieren?

    Autor: xMarwyc 06.11.13 - 20:47

    Ich weiß bei aller Liebe nicht warum das nicht direkt geändert wird. Warum man da überhaupt diskutieren muss. Die Leitung an sich, ist teil des Netzes, aber sobald der Anschluss das Haus erreicht DARF da KEIN Anbieter überhaupt irgendein Recht haben was zu ändern.

    Ich meine, der Gasanbieter sagt uns auch nicht mit welcher Heizung wir heizen müssen. Der Stromanbieter gibt uns keine Vorschrift welche Geräte wir nutzen müssen. Selbst auf den Straßen darf man mit x beliebigen Autos fahren.

    Es bringt NUR Nachteile.

    o2 Telefonica

    Deren aktueller WLAN Router:Alice IAD WLAN 4421

    Änder ich das WPA2/WPA Passwort, kommt kein Rechner mehr rauf. Somit hab ich das Stockpasswort.Einzig ein WEP Passwort funktioniert. Die WLAN Leistung beträgt grade mal 12-20mbit (trotz N 300MBIT Standard), die Reichweite ist grauenhaft. Verbindungsabbrüche Pro Tag ~ 2-34032049204920. Teilweise ging das Internet mal 3 - 4 Stunden nicht. Wohl gemerkt, mit ner Fritz!Box funktionierts. Häufig rauscht das Telefon wie Scheiße, vorher mit Telekom hatten wir garkeine Probleme. Der Router hat zudem kein uPnP, verfügt generell über keine aktuellen Features, und ist von oben bis unten Schrott. Keine Statistiken, keine Informationen, du darfst einige wenige Sachen einstellen, aber sonst ist da nichts. Portfreigabe funktioniert auch nicht immer, nur hin und wieder.

    Scheiß Gerät.

    Einfach ein SCHEIß Gerät.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.11.13 20:48 durch xMarwyc.

  2. Re: Was gibt es da überhaupt zu diskutieren?

    Autor: x2k 06.11.13 - 20:59

    Vergiss nicht das o2 eine Gebühr verlangt weil die das wlan einrichten.
    Mir hat man sogar einen router mit dem 5GHz band versprochen .

  3. Re: Was gibt es da überhaupt zu diskutieren?

    Autor: xMarwyc 06.11.13 - 21:04

    x2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vergiss nicht das o2 eine Gebühr verlangt weil die das wlan einrichten.
    > Mir hat man sogar einen router mit dem 5GHz band versprochen .

    Ich hab mich nach meinen Umzug gewundert, warum ich denn nicht telefonieren konnte.
    Also angerufen, und mir wurde erzählt ich hätte schon längst ein neues Gerät haben müssen. Ich mich also beschwert, dann hieß es, man würde mir den Router umsonst zukommen lassen. Im Endeffekt musste ich dann 20¤ Versand bezahlen..

    Achso!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.11.13 21:05 durch xMarwyc.

  4. Re: Was gibt es da überhaupt zu diskutieren?

    Autor: x2k 06.11.13 - 22:48

    Ich hab mich beschwert weil ich ja schließlich die ganze arbeit gemacht habe. Wenn ma das configurieren nennen darf.... und hab dann einen rabatt darauf bekommen. Angeblich aus kulanz.

  5. Re: Was gibt es da überhaupt zu diskutieren?

    Autor: x2k 06.11.13 - 23:08

    Ich hab mich beschwert weil ich ja schließlich die ganze arbeit gemacht habe. Wenn ma das configurieren nennen darf.... und hab dann einen rabatt darauf bekommen. Angeblich aus kulanz.

  6. Re: Was gibt es da überhaupt zu diskutieren?

    Autor: dopemanone 07.11.13 - 08:47

    xMarwyc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß bei aller Liebe nicht warum das nicht direkt geändert wird. Warum
    > man da überhaupt diskutieren muss. Die Leitung an sich, ist teil des
    > Netzes, aber sobald der Anschluss das Haus erreicht DARF da KEIN Anbieter
    > überhaupt irgendein Recht haben was zu ändern.
    >
    > Ich meine, der Gasanbieter sagt uns auch nicht mit welcher Heizung wir
    > heizen müssen. Der Stromanbieter gibt uns keine Vorschrift welche Geräte
    > wir nutzen müssen. Selbst auf den Straßen darf man mit x beliebigen Autos
    > fahren.

    wenn du vergleichst, dann bitte richtig. der gasanbieter lässt ja nicht das offene rohr bei dir in der bude liegen und schaltet gas ein... mal sehn was und ob du was dran hängst... der ABSCHLUSS einer leitung ist natürlich in der verantwortung des anbieters. und das gilt auch für telefonie (hast ja keinen klingeldraht aus der wand baumeln, oder?) und dsl. man könnte natürlich die tae dose als abschluss sehen und darauf läuft es natürlich hinaus.

    > Es bringt NUR Nachteile.

    stimmt nicht. aktuell bei der telekom (isdn) merkt man immer häufiger, dass die meinen NTBA und/oder spltter sei nicht mehr in deren verantwortung. also dürfen die kunden selber los rennen... beim dsl ist ja nur das problem, dass das abschluss-endgerät auch konfigurationsmöglichkeiten bietet. und hier wird man eventuell erheblich eingeschränkt. aber andersherum muss man ein passendes, evtl. recht teures gerät kaufen, was zum dsl des anbieters passt. ich sehe schon die ersten klagen, weil jemand bei ebay günstig ein ADSL modem schießt und sich dann beschwert, weil das an seinem ADSL2(+) anschluss nicht funktioniert.

    vielleicht wäre es ein kompromiss, wenn der anbieter ein zum anschluss passendes, "dummes" modem stellt und man dort seinen eigenen router dran hängen kann. dann hat man zwar wieder 2 geräte da stehen, aber der anbieter ist in der verantwortung mir einen funktionierenden anschluss zu stellen.

    > o2 Telefonica
    >
    > Deren aktueller WLAN Router:Alice IAD WLAN 4421
    >
    > Änder ich das WPA2/WPA Passwort, kommt kein Rechner mehr rauf. Somit hab
    > ich das Stockpasswort.Einzig ein WEP Passwort funktioniert. Die WLAN
    > Leistung beträgt grade mal 12-20mbit (trotz N 300MBIT Standard), die
    > Reichweite ist grauenhaft. Verbindungsabbrüche Pro Tag ~ 2-34032049204920.
    > Teilweise ging das Internet mal 3 - 4 Stunden nicht. Wohl gemerkt, mit ner
    > Fritz!Box funktionierts. Häufig rauscht das Telefon wie Scheiße, vorher mit
    > Telekom hatten wir garkeine Probleme. Der Router hat zudem kein uPnP,
    > verfügt generell über keine aktuellen Features, und ist von oben bis unten
    > Schrott. Keine Statistiken, keine Informationen, du darfst einige wenige
    > Sachen einstellen, aber sonst ist da nichts. Portfreigabe funktioniert auch
    > nicht immer, nur hin und wieder.
    >
    > Scheiß Gerät.
    >
    > Einfach ein SCHEIß Gerät.

    ich habe den IAD 3231 wlan von alice (inzwischen o2). ansich keine probleme. wpa2 funktioniert mit allen endgerätten (notebook, handys, pad, ebook raeder). verbindungsabbrüche hab ich keine. telefonie ist von der qualität ganz ok. portforwarding funktioniert.

    UPnP ist tatsächlich der punkt der mir auch hier schon fehlt bzw. nicht richtig funktioniert...

    evtl. funktioniert bei dir auch ein trick, der bei meinem funktioniert. es gibt versteckte konfigurationsseiten. bei mir z.b.:

    ----------------------------------------------------
    Alice IAD 3231 WLAN

    Bitte erst auf dem Gerät anmelden, um Einstellungen vornehmen zu können.

    Expertenmodus einschalten (zeigt mehr Funktionen)
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=System&action=IndexAccessConfig

    Netzwerkeinstellungen
    LAN-IP Konfiguration
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=Network&action=IndexLan
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=Network&action=IndexStaticDhcp

    Statisches Routing
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=Network&action=actionIndexNewStaticRoute

    DynDNS
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=Internet&action=IndexDynDNS

    WEB-CAM Konfiguration (internes Hansenet-Verwaltungssystem)
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=Network&action=IndexExtDevices

    MAC FILTER
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=Security&action=IndexMacFilter

    Firewall
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=Security&action=IndexSecurityConfig

    IP Filter
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=Security&action=IndexPacketFilter

    URL-Blocker
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=Security&action=IndexUrlFilter

    UPnP
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=Security&action=IndexUPnP

    Interneteinstellungen
    Arbeitsmodus
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=Internet&action=IndexAccessMode

    VoIP Daten (PW ist das normale Passwort)
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=Internet&action=IndexAccessDataVoip

    Leitungsdaten
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=Internet&action=IndexInfoConnection

    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=Internet
    Sonstiges

    LOG File
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=System&action=IndexSyslog

    Sprache
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=System&action=IndexLanguage

    Zeit / Datum (NTP Server)
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=System&action=IndexTime

    Firmware Update
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=System&action=IndexFirmware

    Datenmitschnitt
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=System&action=IndexDiagnostic

    WLAN Konfiguration
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=Network&action=IndexWlanCertification
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=Network&action=IndexWlanConfig

    WLAN Modus
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=Network&action=IndexWlanMode

    Repeater-Modus
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=Network&action=IndexWlanRepeaterMode

    USB-Geräte
    http://192.168.1.1/web.cgi?controller=Network&action=IndexUsbDevices
    ----------------------------------------------------

  7. Re: Was gibt es da überhaupt zu diskutieren?

    Autor: Youssarian 07.11.13 - 17:33

    xMarwyc schrieb:

    > Der Router hat zudem kein uPnP,

    Das allerdings ist ein fetter Pluspunkt. (DNLA reicht.)

  8. Re: Was gibt es da überhaupt zu diskutieren?

    Autor: dopemanone 08.11.13 - 08:16

    super, vielen dank @golem, dass mein ausführlicher post anscheinend nicht hier auftaucht. oder dauert die"moderation" des beitrag so lange? oder störten die links mit 192er ip-adressen darin?

    naja, vielleicht kommt ja dieser beitrag an...

    tl;dr: imo sollte der provider zumindest ein passendes, "dummes" modem stellt. für diesen trägt er die verantwortung und er hat gewährleistet, dass man einen benutzbaren anschluss hat.

  9. Re: Was gibt es da überhaupt zu diskutieren?

    Autor: Youssarian 08.11.13 - 16:30

    dopemanone schrieb:

    > super, vielen dank @golem, dass mein ausführlicher post anscheinend nicht
    > hier auftaucht. oder dauert die"moderation" des beitrag so lange?

    Hier gibt es nur eine Retromoderation. D.h., jeder Artikel erscheint sofort, kann aber nachträglich gelöscht, verschoben oder editiert werden.

  10. Re: Was gibt es da überhaupt zu diskutieren?

    Autor: ap (Golem.de) 08.11.13 - 16:49

    Eine solche Masse von Links werden vom System als Spam angesehen und nicht zugelassen, sorry. Ich habe den Kommentar nun manuell freigeschaltet.

    --
    Andy Prahl
    (Golem.de)

  11. Re: Was gibt es da überhaupt zu diskutieren?

    Autor: x2k 08.11.13 - 16:59

    Da frage ich mich alerdings warum diese optionen versteckt wurden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fette Compacting GmbH, Mechelen (Belgien)
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Steinhagen
  4. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Kunden)
  2. (nur für Prime-Kunden)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

  1. Gesichtserkennung: Minority Report soll für Microsoft nicht real werden
    Gesichtserkennung
    Minority Report soll für Microsoft nicht real werden

    1984 und Minority Report sind mittlerweile fast reale Szenarien. Dieser Meinung ist Microsoft-Präsident Brad Smith. Er stellt Fragen, wie Gesichtserkennung sinnvoll und ohne Rechtsverletzungen genutzt werden kann - und zeigt mit dem Finger auf Amazon und Google.

  2. Google Assistant: Googles smarter Lautsprecher kann Termine anlegen
    Google Assistant
    Googles smarter Lautsprecher kann Termine anlegen

    Mit einem Google-Assistant-Lautsprecher lassen sich auf Zuruf neue Termine anlegen. Damit wird der smarte Lautsprecher nützlicher. Als weitere Neuerung spielen Google-Assistant-Lautsprecher Musik auch im Flac-Format ab - aber nur, wenn Deezer verwendet wird.

  3. Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
    Razer Huntsman im Test
    Rattern mit Infrarot

    Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen opto-mechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.


  1. 10:42

  2. 09:54

  3. 09:39

  4. 07:31

  5. 07:10

  6. 14:15

  7. 11:04

  8. 16:16