Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Routerfreiheit bei Vodafone: Der…

Tipp: Trennung von Telefonanbieter und DSL-Anbieter

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tipp: Trennung von Telefonanbieter und DSL-Anbieter

    Autor: Tremolino 12.12.16 - 12:05

    Ich habe meine Mailadresse ja auch nicht bei meinem DSL-Anbieter. Und ebenso habe ich das mit meinen bestehenden Telefonnummern gemacht. Die sind bei einem früheren Providerwechsel direkt zu einem SIP-Anbieter gewandert.
    D.h. der DSL-Wechsel lief ziemlich smooth, weil der neue Provider komplett auf seine internen Prozesse setzen konnte. Und die Telefonnummern wurden problemlos vom SIP-Anbieter übernommen, weil das sein Corebusiness ist (behaupte ich jetzt mal).
    Für mich hieß das:
    Mehr Flexibilität (ich kann z.B. gegenüber der Telekom mehrere SIP-Geräte parallel betreiben),
    Mehr Unabhängigkeit (weil die "Erpressbarkeit" bzgl. meiner Telefonnummern kleiner ist),
    Ich habe vom SIP-Anbieter selbstverständlich automatisch alle notwendigen Zugangsdaten bekommen und muss denen nicht hinterherlaufen, wie bei manchen DSL-Anbietern, weil sie unterstellen, dass der Telefonzugang gefälligst über ihren rückständigen und überteuerten Router laufen muss.
    Je nach SIP-Anbieter kann ich mir günstig bei Bedarf ne virtuelle Telefonanlage mit Steuerung über Webinterface "zumieten"
    Je nach Anbieter habe ich auch ganz humane Kündigungsfristen, was ja vor allem interessant ist, wenn ich mit der Qualität nicht einverstanden bin.

    Der Nachteil von "SIP" ist mit der Abschaffung der "richtigen Telefonleitungen" auch weg.

    VG

  2. Re: Tipp: Trennung von Telefonanbieter und DSL-Anbieter

    Autor: Apfelbrot 12.12.16 - 12:31

    Und du hast nun einen bezahlbaren schnellen DSL Vertrag ohne Telefonie?

    Denn genau das suche ich, mit echtem IPv4 wegen einer dämlichen Anwendung die dahinter läuft.

  3. Re: Tipp: Trennung von Telefonanbieter und DSL-Anbieter

    Autor: Tremolino 12.12.16 - 12:42

    Nee, den habe ich nicht. Bzw. wenn er irgendwo angeboten wird, ist er kaum billiger als mit bzw. das DSL-Angebot hat andere Macken.

    Bin gerade wieder bei 1&1 gelandet ... Für mich sind das eh alles Wegelagerer. Die Kabelanbieter, die eine vorhandene Infrastruktur zweifach nutzen, halten schön die Preise hoch und gefühlt ziehen auch die DSL-Preise seit 3-4 Jahren tendenziell wieder an, bzw. die Verträge werden immer uninteressanter.

    VG

  4. Re: Tipp: Trennung von Telefonanbieter und DSL-Anbieter

    Autor: Sunny33 26.09.17 - 03:59

    Da würde ich in jedem Fall mal bei [www.guenstigerinternetprovider.net] rumschauen und einen Tarifvergleich machen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Nordischer Maschinenbau Rud. Baader GmbH & Co. KG, Lübeck
  2. über Nash Direct GmbH, Stuttgart
  3. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  4. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 47,99€
  2. (-46%) 26,99€
  3. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Mirai-Nachfolger: Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz
    Mirai-Nachfolger
    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

    Kriminelle nutzen Sicherheitslücken in IoT-Geräten zum Aufbau eines großen Botnetzes aus. Dabei verwendet der Bot Code von Mirai, unterscheidet sich jedoch von seinem prominenten Vorgänger.

  2. Europol: EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen
    Europol
    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

    Die Verschlüsselung privater Kommunikation soll auch auf europäischer Ebene angegriffen werden. Da der Einbau von Hintertüren offenbar vom Tisch ist, geht es nun um Schwachstellen bei der Implementierung und das Hacken von Passwörtern.

  3. Krack-Angriff: AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline
    Krack-Angriff
    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

    Nach dem Bekanntwerden der WPA2-Schwäche Krack hat AVM nun erste Geräte gepatcht. Weitere Patches sollen folgen, jedoch nicht für Fritzboxen.


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59