1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Routerfreiheit: Vodafone und…

Unzutreffend für Deutsche Glasfaser

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Unzutreffend für Deutsche Glasfaser

    Autor: kammann 05.05.22 - 15:12

    ... denn dort ist die Routerfreiheit vorbildlich gelöst: Für die erste Inbetriebnahme wird seitens der DG ein ONT installiert -an diesen kann man jeden beliebigen Router (via Ethernet anschließen) - der ONT benötigt dabei weniger als 1W Strom.
    Alternativ kann man auch eine Fritzbox 5530 mit eingebautem GPON-Modul anschließen- hierfür benötigt man einen Aktivierungscode aus dem Kundenportal der DG. Mit der aktuellen Firmware 7.29 ist die Inbetriebnahme Plug&Play - bei der ersten Verbindung landet man in einem "Captive Portal" wo man besagten Aktivierungscode eingibt - nach kurzer Zeit erhält die Fritzbox dann IP-Adressen für den Internetzugang.
    Die Fritzbox selbst benötigt keinerlei Konfiguration - noch einfach kann es eigentlich nicht sein.

  2. Re: Unzutreffend für Deutsche Glasfaser

    Autor: treysis 05.05.22 - 15:17

    Das war bei DG aber nicht immer der Fall und wimret wollten die für die Freischaltung eigener Geräte eine Gebühr.

    PS: ENDGERÄTE-Freiheit. Nicht Router.

  3. Re: Unzutreffend für Deutsche Glasfaser

    Autor: DWolf 05.05.22 - 16:46

    Jein. Hab seit letztem Jahr April DG mit 1000/500 und anfangs war das eine absolute Katastrophe. Wollte die Fritzbox nicht, weil ich einen Asus RT-AX88U mit Merlin-FW betreibe.

    Anschluss wurde ohne murren umgestellt auf "Fremdgerät", aber ab da ging die Party los. Der Router wurde mehrfach vom DG-DHCP gesperrt und auch gesperrt gehalten. Habs mit Wechsel und Test der MAC mehrfach belegen können. Also anderes Gerät mit DD-WRT benutzt und die Asus MAC benutzt > Sperre. Linksys-MAC/ Fritzbox-MAC > funktionierte natürlich.
    Antwort vom Support: Das geht nur mit ner Fritzbox, den Router darf ich nicht nutzen.
    Die Sperre wurde erst nach mehrfacher Drohung mit der Bundesnetzagentur aufgehoben.
    Danach kam das Einstellungshickhack. Nirgends auf DG-Seiten wird erklärt, welche Spezifikationen der Anschluss hat, ob VLAN nötig ist oder nicht. Wird nur immer wieder auf die Fritzbox verwiesen. Das ist aber mit ein wenig Wissen und Tests lösbar gewesen.

    Mittlerweile läufts problemlos.
    Als VOIP-Gerät hab ich eine Grandstream HT812 für 2 analoge DECT-Telefone laufen - hier war DG vorbildlich mit dem Rausrücken der Zugangsdaten.
    Ganz anders als Vodafone vorher, die die Daten nur hergeben wollten, wenn ich ihre mistige Fritzbox für 5¤ monatlich zusätzlich miete.

    Also ja, DG hat(te) definitiv Probleme mit der Routerfreiheit.

    Ich muss keine alten Autos fahren, ich will.

  4. Re: Unzutreffend für Deutsche Glasfaser

    Autor: drvsouth 05.05.22 - 16:55

    DWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz anders als Vodafone vorher, die die Daten nur hergeben wollten, wenn
    > ich ihre mistige Fritzbox für 5¤ monatlich zusätzlich miete.

    Du mietest nicht die Fritzbox. Die ist gratis. Du buchst für die 5¤ drei Leitungen. Die werden über SIP abgewickelt und dazu brauchst du die Fritzbox statt der Vodafone Station. Die Vodafone Station wickelt Telefonie nicht über SIP sondern über Voice over Cable ab. Das braucht aber keine Zugangsdaten.
    Wenn du also SIP Zugansdaten willst, musst du eben die drei SIP Leitungen buchen.

    Oder du sagst Vodafone, daß du eine eigene Box verwenden willst, dann stellen sie dich von VoC auf SIP um und du bekommst auch die Daten. Ganz ohne Buchung der drei Extraleitungen.

  5. Re: Unzutreffend für Deutsche Glasfaser

    Autor: MarcusK 05.05.22 - 17:01

    DWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jein. Hab seit letztem Jahr April DG mit 1000/500 und anfangs war das eine
    > absolute Katastrophe. Wollte die Fritzbox nicht, weil ich einen Asus
    > RT-AX88U mit Merlin-FW betreibe.
    >
    > Anschluss wurde ohne murren umgestellt auf "Fremdgerät", aber ab da ging
    > die Party los

    verstehe ich nicht. Der RT-AX88U ist doch ein normaler Router - der hat doch gar kein Glasfaser ( oder habe ich das übersehen?). Da hast du also das normale Modem und dahinter den Router. Dann ist es doch aber kein Fremdgerät?

    Ich betreibe hinter dem Modem auch ein Linux-PC als router. Da musste ich nichts dafür ändern und auch musste auch keine MAC faken. Auch ein Wechsel auf einen anderen Router geht Problemlos. Teilweise ist nur der DHCP etwas träge und antwortet nicht schnell man man zu oft umsteckt. Aber wenn man es 30min laufen lässt geht alles wieder.

    Selbst IPv6 geht mit einem 56er Prefix sehr gut, die Experimente damit habe mich viele dazu lernen lassen. ( Prefix-Delegation, Life-Time, Router RA usw).

    Die Telefonzugangsdaten wurde gleich mit im Brief versendet, das war die Einrichtung mit einer Fritzbox (die nicht als Router läuft) auch kein Problem. Leider ist der VoIP-Server nicht per IPv6 erreichbar so das man etwas mit NAT nachhelfen muss.

  6. Re: Unzutreffend für Deutsche Glasfaser

    Autor: mibbio 05.05.22 - 17:01

    Schreibt das Gesetz zur freien Routerwahl nicht auch vor, dass dem Kunden auch die notwendigen Daten (wie eben SIP) mitgeteilt werden müssen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.05.22 17:02 durch mibbio.

  7. Re: Unzutreffend für Deutsche Glasfaser

    Autor: treysis 05.05.22 - 17:06

    mibbio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schreibt das Gesetz zur freien Routerwahl nicht auch vor, dass dem Kunden
    > auch die notwendigen Daten (wie eben SIP) mitgeteilt werden müssen?

    Ja. Aber bei VoC (Voice-over-Cable) gibt es keine Zugangsdaten. Und die Anzahl an Geräten, die VoC unterstützen, ist am freien Markt eher gering.

  8. Re: Unzutreffend für Deutsche Glasfaser

    Autor: forenuser 05.05.22 - 17:08

    drvsouth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DWolf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ganz anders als Vodafone vorher, die die Daten nur hergeben wollten,
    > wenn
    > > ich ihre mistige Fritzbox für 5¤ monatlich zusätzlich miete.
    >
    > Du mietest nicht die Fritzbox. Die ist gratis. Du buchst für die 5¤ drei
    > Leitungen. Die werden über SIP abgewickelt und dazu brauchst du die
    > Fritzbox statt der Vodafone Station. Die Vodafone Station wickelt Telefonie
    > nicht über SIP sondern über Voice over Cable ab. Das braucht aber keine
    > Zugangsdaten.
    > Wenn du also SIP Zugansdaten willst, musst du eben die drei SIP Leitungen
    > buchen.
    >
    > Oder du sagst Vodafone, daß du eine eigene Box verwenden willst, dann
    > stellen sie dich von VoC auf SIP um und du bekommst auch die Daten. Ganz
    > ohne Buchung der drei Extraleitungen.

    Das ist nicht mehr oder nicht überall zutreffend?
    Ich habe die VF-Station mit nur einer RN / Leitung und dennoch SIP-Zugangsdaten, ohne dieses irgendwann einmal besonders beauftragt zu haben.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  9. Re: Unzutreffend für Deutsche Glasfaser

    Autor: mibbio 05.05.22 - 17:31

    Ging in diesem konkreten Fall hier ja um DG und damit FTTH oder kommt dort auch VoC zum Einsatz?

  10. Re: Unzutreffend für Deutsche Glasfaser

    Autor: DWolf 05.05.22 - 17:45

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > drvsouth schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > DWolf schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ganz anders als Vodafone vorher, die die Daten nur hergeben wollten,
    > > wenn
    > > > ich ihre mistige Fritzbox für 5¤ monatlich zusätzlich miete.
    > >
    > > Du mietest nicht die Fritzbox. Die ist gratis. Du buchst für die 5¤ drei
    > > Leitungen. Die werden über SIP abgewickelt und dazu brauchst du die
    > > Fritzbox statt der Vodafone Station. Die Vodafone Station wickelt
    > Telefonie
    > > nicht über SIP sondern über Voice over Cable ab. Das braucht aber keine
    > > Zugangsdaten.
    > > Wenn du also SIP Zugansdaten willst, musst du eben die drei SIP
    > Leitungen
    > > buchen.
    > >
    > > Oder du sagst Vodafone, daß du eine eigene Box verwenden willst, dann
    > > stellen sie dich von VoC auf SIP um und du bekommst auch die Daten. Ganz
    > > ohne Buchung der drei Extraleitungen.

    Und genau den Punkt haben sie verweigert, mehrfach. Ist jetzt egal, da der Vertrag beendet ist und ich bei Glasfaser bin, aber trotzdem.
    Hatte Kabel Deutschland Altvertrag von 2009 mit 2 Leitungen(und garantierter IPv4^^) von vornerein drin.

    > Das ist nicht mehr oder nicht überall zutreffend?
    > Ich habe die VF-Station mit nur einer RN / Leitung und dennoch
    > SIP-Zugangsdaten, ohne dieses irgendwann einmal besonders beauftragt zu
    > haben.

    Bist du Altkunde von einem Anbieter, den Vodafone übernommen hat?

    Ich muss keine alten Autos fahren, ich will.

  11. Re: Unzutreffend für Deutsche Glasfaser

    Autor: treysis 05.05.22 - 17:58

    mibbio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ging in diesem konkreten Fall hier ja um DG und damit FTTH oder kommt dort
    > auch VoC zum Einsatz?

    Nein. Bei den VoIP-Daten ging es um Vodafone:

    DWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als VOIP-Gerät hab ich eine Grandstream HT812 für 2 analoge DECT-Telefone
    > laufen - hier war DG vorbildlich mit dem Rausrücken der Zugangsdaten.
    > Ganz anders als Vodafone vorher, die die Daten nur hergeben wollten, wenn
    > ich ihre mistige Fritzbox für 5¤ monatlich zusätzlich miete.

  12. Leider nicht so ganz

    Autor: senf.dazu 05.05.22 - 18:22

    Beim mir machte selbst die Umstellung des Routers von DG eigen auf eigenes AVM am vorinstallierten ONT Schwierigkeiten.

    Dazu muß offenbar in der "Datenbank" von DG eigenem Router auf "Fremdrouter" umgestellt werden. Es erforderte mehrere Telefonanrufe bei DG und 5 Tage nach der Installation vor Ort ("Zeigt auf seinen Bildschirm - sehen Sie es geht. Warten bis sie ihren Router angeklemmt und am laufen haben kann ich aber nicht ..) bis das endlich lief. Von dranstecken und geht kann da jedenfalls keine Rede sein. Obwohl die Bundesnetzagentur es offenbar den Providern überlassen hat die Spec für's Interface zu definieren - die hätten also alle Möglichkeiten gehabt das vernünftig zu machen.

    Übrigens hat DG den eigentlich kostenlosen DG Router nach Umstellung auf Fremdrouter blitzschnell wieder kassiert ("Bitte senden Sie's innerhalb von 2 Wo zurück oder sie müssen ihn bezahlen"). Das macht's nicht einfacher bei Schwierigkeiten mit dem "Fremdrouter", z.B. bei der Datenrate mit Breitbandmessung, mal eben den DG Router gegenzuprobieren ..

    Stattdessen wird man vom Service aufgefordert mal den ONT von der Wand abzunehmen um die Seriennummer auf der Rückseite durchzugeben. Wenn man damit dann ohne gebrochene Fitzelglasfaser durch ist kriegt man die Aufforderung seinen Rechner direkt ohne (Fremd)Router an den ONT zu klemmen um die Geschwindigkeitsmessung zu machen. "Ach sie haben einen Apple - da geht das irgendwie wohl nicht"



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 05.05.22 18:27 durch senf.dazu.

  13. Re: Leider nicht so ganz

    Autor: MarcusK 05.05.22 - 18:26

    senf.dazu schrieb:

    > Übrigens hat DG den eigentlich kostenlosen DG Router nach Umstellung auf
    > Fremdrouter blitzschnell wieder kassiert ("Bitte senden Sie's innerhalb von
    > 2 Wo zurück oder sie müssen ihn bezahlen"). Das macht's nicht einfacher bei
    > Schwierigkeiten mit dem "Fremdrouter", z.B. bei der Datenrate mit
    > Breitbandmessung, mal eben den DG Router gegenzuprobieren ..

    die brauchst dafür gar kein Router - einfach den PC ans Modem stecken.

    Nach einen Wechsel sollte man aber etwas Geduld habe ( 30min)

  14. Re: Unzutreffend für Deutsche Glasfaser

    Autor: forenuser 05.05.22 - 18:40

    DWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > forenuser schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > > Das ist nicht mehr oder nicht überall zutreffend?
    > > Ich habe die VF-Station mit nur einer RN / Leitung und dennoch
    > > SIP-Zugangsdaten, ohne dieses irgendwann einmal besonders beauftragt zu
    > > haben.
    >
    > Bist du Altkunde von einem Anbieter, den Vodafone übernommen hat?

    Jupp. Ex-Kabel-Deutschland-Kunde.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  15. Re: Unzutreffend für Deutsche Glasfaser

    Autor: DWolf 05.05.22 - 20:27

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > verstehe ich nicht. Der RT-AX88U ist doch ein normaler Router - der hat
    > doch gar kein Glasfaser ( oder habe ich das übersehen?). Da hast du also
    > das normale Modem und dahinter den Router. Dann ist es doch aber kein
    > Fremdgerät?

    Hab das normale ONT von DG dran, ja.
    Der Router muss sich per DHCP melden. Und genau das wurde gesperrt von DG mit dem Hinweis, dass ich nur Fritzboxen verwenden könne. Hab ja schon viele Supportler am Tel gehabt von Telekom früher über Vodafone bis jetzt zu DG, aber die waren Extra ahnungslos. Und über die Logs konnte man sehen, dass der DHCP die Anfrage abgelehnt hat.
    Das Netz war da aber schon auf Fremdgerät umgestellt. Über 3 Tage später.


    > Ich betreibe hinter dem Modem auch ein Linux-PC als router. Da musste ich
    > nichts dafür ändern und auch musste auch keine MAC faken. Auch ein Wechsel
    > auf einen anderen Router geht Problemlos. Teilweise ist nur der DHCP etwas
    > träge und antwortet nicht schnell man man zu oft umsteckt. Aber wenn man es
    > 30min laufen lässt geht alles wieder.

    Sind meine Erfahrungen. Der Asus war über einen Tag dran, nix. PC direkt angesteckt > instant IP und Zugang. MAC am Router auf die vom PC gefaked, instant Zugang.
    Mittlerweile machen sie das nicht mehr, da geht das locker. War nur eine ärgerliche Anfangszeit. Hatte arge Magenschmerzen ob der Wechsel vom Vodafone Gigatarif mit Altkundenkonditionen eine gute Idee war.

    > Selbst IPv6 geht mit einem 56er Prefix sehr gut, die Experimente damit habe
    > mich viele dazu lernen lassen. ( Prefix-Delegation, Life-Time, Router RA
    > usw).

    Auch das ging in der Anfangszeit überhaupt nicht, das war aber ein Netzfehler auf deren Seite, Hab nur über 6rd mein Netz bekommen und das lief mehr als unglücklich. Mittlerweile ist v6 Native am laufen.
    Hab da auch viel über v6 generell gelernt, war nicht schlecht dafür. Vorher war v6 einfach maximal uninteressant.

    > Die Telefonzugangsdaten wurde gleich mit im Brief versendet, das war die
    > Einrichtung mit einer Fritzbox (die nicht als Router läuft) auch kein
    > Problem. Leider ist der VoIP-Server nicht per IPv6 erreichbar so das man
    > etwas mit NAT nachhelfen muss.

    Telefonzugangsdaten musste ich beim Support nachträglich erfragen. Haben Rufnummernübernahme von Vodafone gemacht, da wir unsere alten 5 und 6 stelligen Ortsrufnummern definitv behalten wollten. Da gabs Übergangs-SIP Daten und am Telefon danach die korrekten für die übernommenen Nummern. Aber das schrieb ich, das war absolut problemlos.
    Meine Grandstream ist allerdings per v4 und auch v6 erreichbar, da hab ich gar keine Probleme.

    Ich muss keine alten Autos fahren, ich will.

  16. Re: Leider nicht so ganz

    Autor: senf.dazu 06.05.22 - 06:15

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > senf.dazu schrieb:
    >
    > > Übrigens hat DG den eigentlich kostenlosen DG Router nach Umstellung auf
    > > Fremdrouter blitzschnell wieder kassiert ("Bitte senden Sie's innerhalb
    > von
    > > 2 Wo zurück oder sie müssen ihn bezahlen"). Das macht's nicht einfacher
    > bei
    > > Schwierigkeiten mit dem "Fremdrouter", z.B. bei der Datenrate mit
    > > Breitbandmessung, mal eben den DG Router gegenzuprobieren ..
    >
    > die brauchst dafür gar kein Router - einfach den PC ans Modem stecken.
    >
    > Nach einen Wechsel sollte man aber etwas Geduld habe ( 30min)

    Es macht aber keinen Sinn das Ganze für einen "Breitbandtest" in einer Konfiguration zu betreiben die man am Ende eben grundsätzlich nie so haben will. Z.B. weil dann der Firewall des Routers fehlt oder die Voip/DECT Telefonanbindung oder das WLAN.

    Und 30 min Geduld hab ich mit meiner Internetanbindung hab ich nicht. Dranstecken und geht ist die Devise.

    Und bei meinem Macbook half ein paar Minuten warten jedenfalls nicht - das hat sich nach kurzer Zeit eine IP Adresse aus dem p2p Bereich ausgesucht, Kennzeichen für keine (DHCP) Verbindung. Und wird dann wohl auch dabei bleiben. PPP ist per default nicht konfiguriert, da müßte man wohl auch mindestens ein paar Einstellungen wissen.

    Aber vielleicht könntest du mal erklären was da "bis zu" 30 min Spannendes dauert ? Oder das gar - muß. Es ist doch nur ein schlichter Ethernet Anschluß eines GPON Modems mit von den Providern spezifizierten Interface Eigenschaften ?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.05.22 06:24 durch senf.dazu.

  17. Re: Leider nicht so ganz

    Autor: xSureface 06.05.22 - 09:10

    Wenn die Leitung 250Mbit liefert und dein Router durch Firewall oder WLan weniger bietet, dann liegt das am Router, nicht am ONT. Daher ist die Geschwindigkeitsmessung direkt am ONT schon richtig vom Service. Ich kann ja auch nicht nen 100mbit Router bei ner 250mbit Leitung installieren und dem ISP die Schuld geben, dass nur 100mbit ankommen.

  18. Re: Leider nicht so ganz

    Autor: MarcusK 06.05.22 - 09:25

    senf.dazu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MarcusK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > senf.dazu schrieb:
    > >
    > > > Übrigens hat DG den eigentlich kostenlosen DG Router nach Umstellung
    > auf
    > > > Fremdrouter blitzschnell wieder kassiert ("Bitte senden Sie's
    > innerhalb
    > > von
    > > > 2 Wo zurück oder sie müssen ihn bezahlen"). Das macht's nicht
    > einfacher
    > > bei
    > > > Schwierigkeiten mit dem "Fremdrouter", z.B. bei der Datenrate mit
    > > > Breitbandmessung, mal eben den DG Router gegenzuprobieren ..
    > >
    > > die brauchst dafür gar kein Router - einfach den PC ans Modem stecken.
    > >
    > > Nach einen Wechsel sollte man aber etwas Geduld habe ( 30min)
    >
    > Es macht aber keinen Sinn das Ganze für einen "Breitbandtest" in einer
    > Konfiguration zu betreiben die man am Ende eben grundsätzlich nie so haben
    > will. Z.B. weil dann der Firewall des Routers fehlt oder die Voip/DECT
    > Telefonanbindung oder das WLAN.
    >
    > Und 30 min Geduld hab ich mit meiner Internetanbindung hab ich nicht.
    > Dranstecken und geht ist die Devise.
    >
    > Und bei meinem Macbook half ein paar Minuten warten jedenfalls nicht - das
    > hat sich nach kurzer Zeit eine IP Adresse aus dem p2p Bereich ausgesucht,
    > Kennzeichen für keine (DHCP) Verbindung. Und wird dann wohl auch dabei
    > bleiben. PPP ist per default nicht konfiguriert, da müßte man wohl auch
    > mindestens ein paar Einstellungen wissen.
    >
    > Aber vielleicht könntest du mal erklären was da "bis zu" 30 min Spannendes
    > dauert ? Oder das gar - muß. Es ist doch nur ein schlichter Ethernet
    > Anschluß eines GPON Modems mit von den Providern spezifizierten Interface
    > Eigenschaften ?

    dir steht hintern Modem nur eine IP Zu. Wenn sie vorher ein anderes Gerät eine IP an deinen Anschluss besorgt hat dann ist der Anschluss belegt. Die vorherige Lease muss erst einmal ablaufen damit du dich mit einer neuen MAC die alte IP wieder bekommen kannst.

    IPv6 sollte ohne Wartezeit gehen, dort erfolgt keine Zuordnung zur MAC.

  19. Re: Leider nicht so ganz

    Autor: senf.dazu 06.05.22 - 10:00

    Wenn ich DG explizit sage welchen Router ich angeklemmt habe - wenn sie's schon nicht selber rausfinden können - dann sollten die bei einer gängigen Firma wie AVM wohl wissen ob der's kann oder nicht.

    Und 1 GBit/s ist ja wohl ne lachhafte Datenrate die seit mehreren Jahrzehnten kein Problem mehr ist. Zumal die Router ja nicht einmal ein DSL-Modem rechnen müssen sondern nur fertige Byte Pakete vom Modem weiterreichen müssen .. und sonst nur Däumchen drehen.

    Davon abgesehen - der von DG favorisierte Ookla Speedtest zeigt die volle Bandbreite (bei mir 300/150M) regelmäßig an - der "offizielle" Breitbandtest aber so gut wie nie (typ. 130/145M - ja mehr up als download). Wie das jetzt am Router liegen kann muß mir erstmal jemand erklären ..



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.05.22 10:12 durch senf.dazu.

  20. Re: Leider nicht so ganz

    Autor: senf.dazu 06.05.22 - 10:06

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > senf.dazu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > MarcusK schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > senf.dazu schrieb:
    > > >
    > > > > Übrigens hat DG den eigentlich kostenlosen DG Router nach Umstellung
    > > auf
    > > > > Fremdrouter blitzschnell wieder kassiert ("Bitte senden Sie's
    > > innerhalb
    > > > von
    > > > > 2 Wo zurück oder sie müssen ihn bezahlen"). Das macht's nicht
    > > einfacher
    > > > bei
    > > > > Schwierigkeiten mit dem "Fremdrouter", z.B. bei der Datenrate mit
    > > > > Breitbandmessung, mal eben den DG Router gegenzuprobieren ..
    > > >
    > > > die brauchst dafür gar kein Router - einfach den PC ans Modem stecken.
    > > >
    > > > Nach einen Wechsel sollte man aber etwas Geduld habe ( 30min)
    > >
    > > Es macht aber keinen Sinn das Ganze für einen "Breitbandtest" in einer
    > > Konfiguration zu betreiben die man am Ende eben grundsätzlich nie so
    > haben
    > > will. Z.B. weil dann der Firewall des Routers fehlt oder die Voip/DECT
    > > Telefonanbindung oder das WLAN.
    > >
    > > Und 30 min Geduld hab ich mit meiner Internetanbindung hab ich nicht.
    > > Dranstecken und geht ist die Devise.
    > >
    > > Und bei meinem Macbook half ein paar Minuten warten jedenfalls nicht -
    > das
    > > hat sich nach kurzer Zeit eine IP Adresse aus dem p2p Bereich
    > ausgesucht,
    > > Kennzeichen für keine (DHCP) Verbindung. Und wird dann wohl auch dabei
    > > bleiben. PPP ist per default nicht konfiguriert, da müßte man wohl auch
    > > mindestens ein paar Einstellungen wissen.
    > >
    > > Aber vielleicht könntest du mal erklären was da "bis zu" 30 min
    > Spannendes
    > > dauert ? Oder das gar - muß. Es ist doch nur ein schlichter Ethernet
    > > Anschluß eines GPON Modems mit von den Providern spezifizierten
    > Interface
    > > Eigenschaften ?
    >
    > dir steht hintern Modem nur eine IP Zu. Wenn sie vorher ein anderes Gerät
    > eine IP an deinen Anschluss besorgt hat dann ist der Anschluss belegt. Die
    > vorherige Lease muss erst einmal ablaufen damit du dich mit einer neuen MAC
    > die alte IP wieder bekommen kannst.
    >
    > IPv6 sollte ohne Wartezeit gehen, dort erfolgt keine Zuordnung zur MAC.

    Danke - das Protokoll ist bei DG wirklich FeldWaldWiesen DHCP ? (Nicht PPP ?)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) am Lehrstuhl für ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
  2. Business Intelligence Developer (m/w/d)
    OBO Bettermann Holding GmbH & Co. KG, Menden
  3. Mitarbeiter (m/w/d) Helpdesk/IT-Support
    DQS GmbH Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen, Frankfurt am Main,Frankfurt (Oder)
  4. Informatikkaufmann / Fachinformatiker Systemintegration (m/w/d)
    Freeze-Dry Foods GmbH, Greven

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. God of War für 34,99€, Horizon Zero Dawn - Complete Edition für 21,99€, Days Gone für...
  2. (u. a. Switch Sports für 39,99€, Chocobo GP für 26,09€)
  3. 30,49€
  4. (stündlich aktualisiert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de