1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Routerzwang: AVM lehnt Zertifizierung…

Ich hoffe doch...

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich hoffe doch...

    Autor: GrenSo 13.05.16 - 12:55

    ...mal, dass dem Beispiel von AVM, also die Ablehnung einer eventuellen Zertifizierung, auch die anderen Netzwerksausstatter, wie Netgear, D-Link, TP-Link, ASUS & Co. folgen und sich nicht aus Angst vor einem Umsatzrückgang den ISP unterordnen oder entgegen kommen wollen.

    Der Mensch heißt Mensch weil er alles um sich verbrennt, weil er tötet und vergisst, dass er selber sterblich ist. Der Mensch bleibt Mensch und die Welt geht vor die Hunde. Wie ein Krebsgeschwür, richtet er uns zu Grunde.

  2. Re: Ich hoffe doch...

    Autor: ichbinsmalwieder 13.05.16 - 13:07

    GrenSo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...mal, dass dem Beispiel von AVM, also die Ablehnung einer eventuellen
    > Zertifizierung, auch die anderen Netzwerksausstatter, wie Netgear, D-Link,
    > TP-Link, ASUS & Co. folgen und sich nicht aus Angst vor einem
    > Umsatzrückgang den ISP unterordnen oder entgegen kommen wollen.

    Die Zertifizierung ist doch eh Blödsinn bzw. reine Willkür.
    Alle Techniken und Protokolle sind genormt (z.B. G.993.5 oder DOCSIS) und wenn sich der Hersteller und Anbieter an die Normen halten, ist die Kompatibilität gewährleistet. Das ist Sinn und Zweck einer Norm.

  3. Re: Ich hoffe doch...

    Autor: Enter the Nexus 13.05.16 - 13:16

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GrenSo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...mal, dass dem Beispiel von AVM, also die Ablehnung einer eventuellen
    > > Zertifizierung, auch die anderen Netzwerksausstatter, wie Netgear,
    > D-Link,
    > > TP-Link, ASUS & Co. folgen und sich nicht aus Angst vor einem
    > > Umsatzrückgang den ISP unterordnen oder entgegen kommen wollen.
    >
    > Die Zertifizierung ist doch eh Blödsinn bzw. reine Willkür.
    > Alle Techniken und Protokolle sind genormt (z.B. G.993.5 oder DOCSIS) und
    > wenn sich der Hersteller und Anbieter an die Normen halten, ist die
    > Kompatibilität gewährleistet. Das ist Sinn und Zweck einer Norm.

    Und Sinn und Zweck einer Zertifizierung ist, zu prüfen, ob sich der Hersteller an die Norm hält. Behaupten kann das schließlich jeder.

  4. Re: Ich hoffe doch...

    Autor: GrenSo 13.05.16 - 13:16

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GrenSo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...mal, dass dem Beispiel von AVM, also die Ablehnung einer eventuellen
    > > Zertifizierung, auch die anderen Netzwerksausstatter, wie Netgear,
    > D-Link,
    > > TP-Link, ASUS & Co. folgen und sich nicht aus Angst vor einem
    > > Umsatzrückgang den ISP unterordnen oder entgegen kommen wollen.
    >
    > Die Zertifizierung ist doch eh Blödsinn bzw. reine Willkür.
    > Alle Techniken und Protokolle sind genormt (z.B. G.993.5 oder DOCSIS) und
    > wenn sich der Hersteller und Anbieter an die Normen halten, ist die
    > Kompatibilität gewährleistet. Das ist Sinn und Zweck einer Norm.


    Mir ist dies mehr als klar und jedem der Ansatzweise Ahnung von der Materie hat aber erzählen Sie dies mal jemanden vom Verkauf bzw. Key Account Manger der Hersteller. Wenn diese mit dem Argument "Wenn Ihr Eure Router und Modems zertifizieren lasst, dann werden wir Eure Geräte dem Kunden gegenüber empfehlen" geködert werden, dann hat jeder normaler Mitarbeiter des Vertriebs das Dollar-Zeichen in den Augen blitzen.

    Der Mensch heißt Mensch weil er alles um sich verbrennt, weil er tötet und vergisst, dass er selber sterblich ist. Der Mensch bleibt Mensch und die Welt geht vor die Hunde. Wie ein Krebsgeschwür, richtet er uns zu Grunde.

  5. Re: Ich hoffe doch...

    Autor: kazhar 13.05.16 - 13:20

    Nur blöd wenn der chinesischen Elektronikbude die Norm links hinten tangiert und der Geiz-ist-Geil-Kunde mit seinem 35¤ Elektroschrott das ganze Segment lahm legt.

  6. Re: Ich hoffe doch...

    Autor: x-beliebig 13.05.16 - 13:26

    das kann auch jeder Kabelnetzbetreiber durchaus machen, nämlich eine Prüfung auf Einhaltung der entsprechenden Normen in Auftrag geben, nämlich die, die mit dem CE-Zeichen dokumentiert vom Hersteller als Selbstverpflichtung geprüft und eingehalten angegeben werden. Dafür ist das CE-Zeichen nämlich da.
    Sollte da ein Modem nicht entsprechend nach den Normen sein und trotzdem ein CE-Zeichen tragen, kann der Kabelnetzbetreiber oder ein Verband gerne Klage gegen den Hersteller einreichen, der das Zeichen widerrechtlich verwendet.

  7. Re: Ich hoffe doch...

    Autor: nicoledos 13.05.16 - 14:09

    Das Passiert wo? An den billigen Boxen passiert sowieso nicht viel mehr als brandig. Der Rest ist ein Standardchipsatz aus dem Baukasten. Die paar Grundfunktionen packen die. Dazu muss der Hersteller bzw. der Importeur sowieso die Betriebssicherheit sicher stellen.

    Ganz nebenbei muss der Netzbetreiber ebenfalls gewisse Risiken abfangen. Nur weil Router zertifiziert sein müssen hindert das den Kunden nicht an der Dose die Spülmaschine über einen Adapter für Zigarettenanzünder an zu schließen. Der Hersteller sagt doch, das Ding sei Internetfähig.

  8. Re: Ich hoffe doch...

    Autor: serra.avatar 13.05.16 - 15:08

    ach du meinst CE -- chinese export das unserem CE ähnelt ... tja das geht dennen erst recht am Arsch vorbei, schließlich kein Verstoß wenn der Europäische Kunde zu doof ist das zu Unterscheiden ;p

    Aber ist doch ebenfalls kein Problem, legt ein Kunde mit nem Drecksteil das Segment lahm wird die Fehlersuche und Behebung diesem die Kosten in Rechnung gestellt, das macht der dann genau einmal und nie wieder!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.05.16 15:10 durch serra.avatar.

  9. Re: Ich hoffe doch...

    Autor: exxo 13.05.16 - 17:21

    GrenSo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...mal, dass dem Beispiel von AVM, also die Ablehnung einer eventuellen
    > Zertifizierung, auch die anderen Netzwerksausstatter, wie Netgear, D-Link,
    > TP-Link, ASUS & Co. folgen und sich nicht aus Angst vor einem
    > Umsatzrückgang den ISP unterordnen oder entgegen kommen wollen.

    Wieso sollen diese Hersteller Angst vor einem Umsatzrückgang haben? Im Moment verkaufen sie gar keine Endgeräte :-D

  10. Re: Ich hoffe doch...

    Autor: LordGurke 13.05.16 - 19:34

    nicoledos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz nebenbei muss der Netzbetreiber ebenfalls gewisse Risiken abfangen.
    > Nur weil Router zertifiziert sein müssen hindert das den Kunden nicht an
    > der Dose die Spülmaschine über einen Adapter für Zigarettenanzünder an zu
    > schließen. Der Hersteller sagt doch, das Ding sei Internetfähig.

    Bis jetzt darf der Kunde doch auch einen beliebigen Fernseher oder ein beliebiges Radio anschließen. Das kann auch derartige Störungen verursachen, dass ganze Häuserblöcke keinen gescheiten Kabelempfang mehr haben.
    Da schreit auch keiner nach "Für das Netz von Unitymedia zertifiziert"-Aufklebern am Gerät ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DAW SE, Gerstungen
  2. monari GmbH, Gronau
  3. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  4. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. iRobot Roomba Saugroboter für 271,97€, LG OLED65B9DLA für 1.656,19€, Apple AirPods Pro...
  2. 183,99€ (inkl. 10€ Direktabzug)
  3. (u. a. Bee Simulator für 21€, Train Fever für 2,50€, Hard West Collector's Edition für 2...
  4. (u. a. Playmobil The Movie Porsche Mission E für 38,99€, Dreamworks Dragons Todbringer für 15...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
Telekom, Vodafone
Wenn LTE schneller als 5G ist

Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
  3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac