Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ruckus Wireless: Telefonzellen werden…

War ja so klar

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. War ja so klar

    Autor: caldeum 21.05.13 - 17:05

    dass es sich nicht um Deutschland handelt. Blöde Störerhaftung.

  2. Re: War ja so klar

    Autor: VeldSpar 21.05.13 - 17:20

    caldeum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dass es sich nicht um Deutschland handelt. Blöde Störerhaftung.


    mit der störerhaftung hat das rein gar nix zu tun. Naja, nicht rein gar nichts, aber dazu komme ich später. Das hat hierzulande nämlich eigentlich nur was damit zu tun, dass die Telekom das gleiche bereits macht, aber per 3g angebunden und nicht kostenlos. Schau dich mal auf der strasse um, wenn auf einer Telefonzelle "Hotspot" oben drauf steht, gibt es dort ein WLAN mit der ESSID Telekom. Kostet dann entweder unverschämt viel(für die zeitpakete) oder eben 35 euro für nen monat(was angesichts der netzabdeckung imho recht fair ist, ausserdem kriegt man in vielen ICEs der Deutschen Bahn kostenlos wlan). Hat man einen T-Mobile vertrag, ist der hotspot nicht selten inbegriffen und damit ebenfalls kostenlos(das sagen die einem nur nicht, muss man halt in seinem eigenen vertrag recherchieren). Warum sollte die Telekom also einen dienst kostenlos anbieten, den man teuer verkaufen kann? Gar nicht. zumindest nicht, solange es die von dir (zu recht) anmonierte Störerhaftung gibt, die private konkurrenz in form von privaten offenen hotspots effizient ausschliesst, und solange es die kriminelle Bundesnetzagentur gibt, die Konkurrenz von geschäftlicher seite(also andere kommerzielle hotspotanbieter) ebenfalls fast genauso effizient ausschliesst.

    Sowohl die bundesnetzagentur als auch die private störerhaftung gehören abgeschafft!

  3. Re: War ja so klar

    Autor: smirg0l 21.05.13 - 18:24

    Sagt ja niemand, dass das mal wieder die Drosselkom machen darf/muss.
    Und wenn Du das jetzt einfach selber machen willst, hast Du sofort das Thema mit der Haftung auf dem Tisch.

  4. Re: War ja so klar

    Autor: der_Volker 21.05.13 - 18:33

    Hier hätte es bestimmt einen Aufschrei wegen der 1GB Drossel gegeben, reicht ja hinten und vorne nicht :)

  5. Re: War ja so klar

    Autor: s7evin 21.05.13 - 19:01

    der_Volker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier hätte es bestimmt einen Aufschrei wegen der 1GB Drossel gegeben,
    > reicht ja hinten und vorne nicht :)

    ist das dein ernst? man zahlt hier 15¤ und mehr für 1GB für einen MONAT. und da kriegt man 1gb kostenlos pro tag.

  6. Re: War ja so klar

    Autor: der_Volker 22.05.13 - 11:03

    s7evin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_Volker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hier hätte es bestimmt einen Aufschrei wegen der 1GB Drossel gegeben,
    > > reicht ja hinten und vorne nicht :)
    >
    > ist das dein ernst? man zahlt hier 15¤ und mehr für 1GB für einen MONAT.
    > und da kriegt man 1gb kostenlos pro tag.

    Aber auch nur während der Testzeit und auch nur wenn du dich nicht weit von der Telefonzelle entfernst.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITEOS, verschiedene Standorte
  2. PROSOZ - Herten GmbH, Herten, deutschlandweit, Home-Office
  3. ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,69€
  2. (-79%) 12,50€
  3. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, Space Huilk Tactics, Rainbow Six Siege)
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Geforce Now: Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android
    Geforce Now
    Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

    Gamer können ihre Spiele per Geforce Now künftig auf ihre Android-Geräte streamen. Der Cloud-Gaming-Dienst wird auf Googles Betriebssystem erweitert. Zeitgleich platziert Nvidia die neuen RTX-Server in Frankfurt, was theoretisch Raytracing ermöglicht.

  2. Smartphone: Xiaomi bringt Mi 9T Pro für 450 Euro nach Deutschland
    Smartphone
    Xiaomi bringt Mi 9T Pro für 450 Euro nach Deutschland

    Mit dem Mi 9T Pro bringt Xiaomi ein weiteres Smartphone offiziell nach Deutschland: Das Gerät ist eine Weiterentwicklung des Mi 9 und hat unter anderem eine Pop-up-Frontkamera - dadurch wird das Display nicht durch eine Notch unterbrochen. Die ersten 3.000 Geräte werden für einen günstigeren Preis angeboten.

  3. EUV-Halbleiterfertigung: Wie Chips aus Plasma-Fladen entstehen
    EUV-Halbleiterfertigung
    Wie Chips aus Plasma-Fladen entstehen

    Weder ist das Nanometer-Rennen vorbei noch Moore's Law tot: Mit extrem ultravioletter Belichtung entsteht die nächste Generation von CPUs, GPUs und weiteren Chips. Von 5G-Smartphones bis zu Cloud-Servern wäre das ohne deutsche Laser und Spiegel und niederländische Systeme nicht möglich.


  1. 12:58

  2. 12:40

  3. 12:09

  4. 11:53

  5. 11:44

  6. 11:35

  7. 11:26

  8. 11:17