Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rundfunkgebühren: Beitragsservice hat…

Rundfunkgebühren: Beitragsservice hat bereits 800.000 Menschen angeschrieben

Der Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio hat im Laufe des Sommers 2018 rund 800.000 Menschen angeschrieben, um herauszufinden, ob sie Rundfunkgebühren zahlen müssen oder nicht. Aktuell gleicht der Beitragsservice seine Daten mit denen der Meldeämter ab.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Klappt aber nicht bei jedem.... (Seiten: 1 2 3 4 5 ) 92

    H75 | 04.08.18 15:46 11.08.18 10:38

  2. Re: "Beitragsservice"

    fick GEZ | 09.08.18 11:18 Das Thema wurde verschoben.

  3. Wer GEZ zahlt ist selber schuld

    fick GEZ | 09.08.18 11:16 Das Thema wurde verschoben.

  4. Bedeutung der Rundfunkgebühr (Seiten: 1 2 3 4 ) 63

    dxp | 04.08.18 23:45 07.08.18 14:18

  5. Re: Klappt aber nicht bei jedem....

    Dividka | 08.08.18 09:30 Das Thema wurde verschoben.

  6. D.h. die duerfen jetzt ALLE Daten abgleichen? (Seiten: 1 2 3 ) 43

    Sicaine | 04.08.18 16:17 07.08.18 09:18

  7. "Beitragsservice" 2

    osolemio84 | 05.08.18 21:30 07.08.18 07:08

  8. Re: Klappt aber nicht bei jedem.... 1

    teenriot* | 06.08.18 16:31 06.08.18 16:31

  9. Mehr Dänemark wagen - Beitragsservice direkt vom Staat 2

    Schrödinger's Katze | 06.08.18 10:37 06.08.18 10:39

  10. Müssen die Leute nachzahlen? (Seiten: 1 2 ) 25

    Pornstar | 04.08.18 16:00 06.08.18 10:10

  11. Nur mit der Befreiung haben sie es nicht so eilig... 1

    WonderGoal | 06.08.18 02:37 06.08.18 02:37

  12. Netflixisierung der Öffentlichen (Seiten: 1 2 3 ) 45

    nils01 | 04.08.18 14:53 06.08.18 00:55

  13. Beitragsservice hat bereits 800.000 Menschen angeschrieben 6

    Neutrinoseuche | 04.08.18 21:43 05.08.18 23:10

  14. Freudscher Verleser... 5

    DeathMD | 05.08.18 10:49 05.08.18 12:02

  15. Re: Klappt aber nicht bei jedem.... 2

    JackIsBlack | 05.08.18 10:59 05.08.18 11:31

  16. Re: Klappt aber nicht bei jedem....

    dontcare | 04.08.18 22:28 Das Thema wurde verschoben.

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. TGW Software Services GmbH, Teunz, Regensburg, Stephans­kirchen bei Rosenheim, Langen bei Frankfurt
  2. Robert Half, Hamburg
  3. Hays AG, Raum Nürnberg
  4. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

  1. Neue API-Lücke: Google+ macht noch schneller zu
    Neue API-Lücke
    Google+ macht noch schneller zu

    Googles Mutterkonzern Alphabet macht das soziale Netzwerk Google+ aufgrund eines neu entdeckten Fehlers in der API noch schneller zu als ursprünglich geplant. Nun soll schon im April 2019 Schluss sein.

  2. Überschallauto: Rekordfahrzeug Bloodhound SSC wird verkauft
    Überschallauto
    Rekordfahrzeug Bloodhound SSC wird verkauft

    Es sollte schneller fahren als jedes Auto zuvor und sogar schneller sein als der Schall. Es war aber langsamer als die Pleite: Das britische Bloodhound Project ist insolvent.

  3. Capcom: Der Hexer jagt in Monster Hunter World
    Capcom
    Der Hexer jagt in Monster Hunter World

    Gegen Ende 2019 erscheint eine große Erweiterung namens Iceborne für Monster Hunter World, ein paar Monate davor tritt der Hexenmeister an. Die Hauptfigur aus The Witcher 3 soll mit seiner typischen Mischung aus Schwertkampf und Magie auf die Jagd gehen.


  1. 21:00

  2. 18:28

  3. 18:01

  4. 17:41

  5. 16:43

  6. 15:45

  7. 15:30

  8. 15:15