Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rundfunkgebühren: Beitragsservice hat…

"Beitragsservice"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Beitragsservice"

    Autor: osolemio84 05.08.18 - 21:30

    Allein schon der Begriff ist Schönfärberei at it's best. Welchen Service bietet mir die Gebühreneinzugszentrale, wie sie einmal hieß denn bitte? Achso ja, den Gerichtsvollzieher direkt nach Hause zu schicken ;-D

    Ich kann mir regelrecht vorstellen, wie da hunderte gutbezahlte ÖR-Mitarbeiter Brainstorming betrieben haben... "Lasst uns mal wohlklingende Alternativen finden für:

    Gebühr -> Beitrag
    Einzug -> ganz weglassen, klingt seeeehr böse
    Zentrale -> Service"

    Mehr als wohlklingend empfinde ich den Namen aber als blanken Hohn!

  2. Re: "Beitragsservice"

    Autor: azeu 07.08.18 - 07:08

    Das ganze Konstrukt ist eine reine Mogelpackung.

    Der Beitragsservice soll ein "ganz normales, staatlich unabhängiges Unternehmen sein", hat aber so gut wie alle Befugnisse einer Behörde. Er darf vollstreckbare Bescheide verschicken, was kein "normales" Unternehmen darf. Ein normales Unternehmen darf Dich "nur" abmahnen und Dich vor Gericht zerren, irgendwann. Einen vollstreckbaren Bescheid zuschicken darf es definitiv nicht.

    Eine Gebühr impliziert das Entgelt einer Leistung die ich auch kündigen kann. Kann ich nicht.

    Davon, dass die Beiräte mit Berufspolitikern "durchsetzt" sind, und jegliche wichtige Entscheidung bei den ÖR von der Politik offiziell getroffen werden muss, will ich mal gar nicht erst anfangen...

    Auch, dass der Beitrag Ländersache ist, ist ebenfalls eine ziemliche Mogelpackung, da die Verwaltung bundesweit einheitlich ist und sich nicht von Bundesland zu Bundesland unterscheidet. Der Beitrag müsste eigentlich in der Hand des Bundes sein - was er unter der Haube auch eigentlich ist - wird aber von den Bundesländern selbst verwaltet, die aber alle einem bundesweiten, einheitlichen Kurs folgen.

    Und Demokratie-Abgabe kann nur ein Freud'scher Versprecher sein: "Demokratie abgeben..."
    So gut wie alles was bei den ÖR passiert wird intern hinter verschlossenen Türen beschlossen. Eine Transparenz darüber wie das Gebührengeld verwaltet wird und wer wo was zu sagen hat scheint irgendwie Geheimsache zu sein. Mir ist noch nie eine Dokumentation/Reportage untergekommen die all diese komplizierten Vorgängen dort veranschaulicht.

    Und warum vor/nach der Tagesschau immer Werbung kommen "muss", muss mir auch mal jemand erklären. Ich dachte die sind Stolz auf ihre wirtschaftliche Unabhängigkeit?

    ... OVER ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.08.18 07:08 durch azeu.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Evangelische Kirche in Deutschland, Hannover
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. Mineralölraffinerie Oberrhein GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  4. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 9,95€
  3. 14,95€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

  1. Strategiespiel: Conan Unconquered verbindet Festungsbau und Verteidigung
    Strategiespiel
    Conan Unconquered verbindet Festungsbau und Verteidigung

    Erst eine Burg mit dicken Mauern aus dem Boden stampfen und sie dann gegen anstürmende Armeen verteidigen: Das ist das Konzept des PC-Strategiespiels Conan Unconquered, an dem Petroglyph Games (Command & Conquer) arbeitet.

  2. Raumfahrt: Wie Voyager 2 das Ende des Sonnensystems fand
    Raumfahrt
    Wie Voyager 2 das Ende des Sonnensystems fand

    Eine weitere Raumsonde hat das Sonnensystem verlassen. Die Messdaten von Voyager 2 sind eindeutig. Dabei ist es gar nicht so leicht zu sagen, wo das Sonnensystem eigentlich zu Ende ist.

  3. MySQL-Frontend: Lücke in PhpMyAdmin erlaubt Datendiebstahl
    MySQL-Frontend
    Lücke in PhpMyAdmin erlaubt Datendiebstahl

    Eine Sicherheitslücke im MySQL-Frontend PhpMyAdmin erlaubt es, lokale Dateien auszulesen. Dafür benötigt man jedoch einen bereits existierenden Login.


  1. 17:15

  2. 16:50

  3. 16:35

  4. 16:20

  5. 16:00

  6. 15:40

  7. 15:20

  8. 15:00