Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rundfunkgebühren: Beitragsservice hat…
  6. Thema

Klappt aber nicht bei jedem....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Klappt aber nicht bei jedem....

    Autor: ImBackAlive 06.08.18 - 16:13

    iPlayZonTwitch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1, DSGVO

    Gesetzliche Vorgaben sind davon nicht betroffen. Du kannst bei Unternehmen auch nicht verlangen, dass die deine Rechnungen löschen.

    Du kannst beim Einwohnermeldeamt auch nicht verlangen, dass sie deine Daten löschen.

    Und dann gibt es eben eine vertraglich geregelte Zusammenarbeit zwischen diesen beiden Stellen. Schön ist das nicht, zugegeben, gibt es aber sonst auch. (Auch die Krankenkassen sind keine Ämter...)

    > Hier versteckt sich doch direkt eine arglistige Täuschung im Namen. Es
    > handelt sich ja laut Namen um einen Service und per Definition muss ich für
    > eine Serviceleistung nur zahlen sofern ich diesen Service auch nutze.

    Ne - das stimmt mal überhaupt nicht. Der "Service" der hier gemeint ist, ist der der Gebühren-Eintreibung. Der "Service" wird nicht dir gegenüber erbracht...

    > 3. Quervergleiche

    Gegenbeispiele:
    - Krankenkasse
    - Sozialversicherung

    Mal ganz abgesehen von den ganzen Sachen, die die mit meinen Steuern machen, ohne dass ich sie benutze! Feuerwehr? Habe ich noch nie gebraucht! Usw. usf.


    > Also wir merken dass man nur für etwas zahlen muss da man es auch nutzt und
    > nicht weil man es eventuell nutzen könnte!

    Nur leider liegst du damit völlig daneben!

    > Und genau hierum geht es den GEZ
    > Gegnern. Es wird für einen Dienst bezahlt den man weder nutzt noch
    > benötigt.

    Und den GEZ-Befürwortern geht es darum, dass du diesen Dienst selber vielleicht nicht nutzt, aber für die Gesellschaft ist er so wichtig, dass du ihn mitfinanzieren musst. Ähnlich wie Schulen. Oder Autobahnen, auch wenn du kein Auto hast. Oder... die Liste lässt sich lange fortführen.

    > Auch stellt hier niemand den ganzen Staat in Frage es wird nur die
    > Feststellung gemacht dass es sich bei der GEZ um eine Abzock Gesellschaft
    > handelt welche Geld eintreibt ohne überhaupt nachweisen zu können das man
    > deren Angebot überhaupt nutzt.

    Was sie laut Rundfunkstaatsvertrag ja auch nicht muss. Nochmal - ähnlich wie bei etlichen anderen "Diensten", die du nutzt.

    > Und wenn ich zur Zahlung für nicht erhaltene
    > Dienstleistungen gezwungen werde so handelt es sich im weitesten Sinne auch
    > um eine Art Betrug.

    Genau - in deinem Kopf sicherlich. Im Rechtsverständnis aber nun einmal nicht.

    > Bis auf GEZ zahle ich auch schön Brav meine Steuern ohne zu motzen

    Warum ist es hier dann für dich so ein Problem?

    > KFZ Steuer -> Autovorhanden

    Das ist, weil du eine zusätzliche Last für die Gesellschaft erzeugst, die du dann selber auch trägst.

    > Tabak Steuer -> Raucher

    Das ist, weil du eine zusätzliche Last für die Gesellschaft erzeugst, die du dann selber auch trägst.

    > Alkoholsteuer -> alle paar Wochenenden mal wenn ich etwas trinke

    Das ist, weil du eine zusätzliche Last für die Gesellschaft erzeugst, die du dann selber auch trägst.

    > Arbeitslosenversicherung --> Ja da ich im Fall der Arbeitslosigkeit dies in
    > Anspruch nehme --> ist ehr mit einer Versicherung zu vergleichen --> daher
    > aber in Ordnung

    Genau - voll in Ordnung hier. Egal, ob man es in Anspruch nimmt/nehmen muss. Ist egal - weil ist ja eine Versicherung.

    Nenn es doch eine GEZ-Versicherung, wenn es dir damit besser geht. Die ist für den Fall, dass du gerade mal Informationen benötigst, die die ÖR herausgearbeitet haben.

    > Krankenversicherung --> ja ich nehme ärztliche Dienstleistungen in
    > Anspruch

    Darf ich fragen wie alt du bist? Wenn du relativ jung bist und Angestellter, bezahlst du mit Sicherheit ein VIELfaches dessen, was du tatsächlich in Anspruch nimmst.

    > Lohnsteuer --> Leider ja - es ist eben so aber ich gehe Arbeiten -
    > Arbeitslose müssen dies nicht!

    Eine Lohnsteuer gibt es in Deutschland nicht. Natürlich müssen aber auch Arbeitslose Einkommensteuer zahlen, wenn sie denn entsprechendes Einkommen haben.

    Davon abgesehen - abgefahrener Vergleich: Du zahlst Einkommenssteuer weil du arbeiten gehst. Welchen Service genau nimmst du hier in Anspruch? Dass du Arbeiten gehen darfst?

    > Kirchensteuer --> Nein - man kann Austreten und muss daher nicht
    > bezahlen...

    Fun Fact: Du zahlst dann aber mehr Einkommenssteuer.

    > Rentenversicherung --> Ja, werde Rente auch in Anspruch nehmen werde

    Bist du dir da so sicher? Und wenn dich jetzt morgen ein Bus nicht sieht?

    > Pflegeversicherung --> ja, habe nicht vor dies zu nutzen aber es eben ein
    > Beitrag zur Allgemeinheit und man kann nie wissen

    Ah - guck mal. Da ist er ja - der Beitrag zur Allgemeinheit. Bei der Pflegeversicherung cool, bei GEZ ist es Betrug.

    > Soli - leider ja, aber wird demnächst abgeschafft

    Hier ist der Beitrag zur Allgemeinheit also schon wieder doof. Aber wird ja bald abgeschafft. Hat noch niemand beschlossen, abgewinkt, oÄ - aber ganz sicher fällt der bald.

    > usw.

    Rosinen picken macht Spaß.

  2. Re: Klappt aber nicht bei jedem....

    Autor: ImBackAlive 06.08.18 - 16:18

    Okay, hier - ist einfacher:
    Wenn dir Person X morgen auf der Straße 2,5 Mio. ¤ schenkt - musst du diese versteuern oder nicht?

    Fakt ist: Musst du. Du bist aber keinen Vertrag eingegangen. Mit niemandem, nicht einmal mit dir selber.

  3. Re: Klappt aber nicht bei jedem....

    Autor: Brainfreeze 07.08.18 - 16:05

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mach's doch kurz: OR=Nazis. Nichts anderes hast du gerade in dem Raum
    > gestellt.

    Auch wenn die Diskussion hier schon lange vorbei ist: Dein Vorposter hat niemanden mit Nazis gleichgesetzt, er hat nur auf ein Verhalten hingewiesen, dass von anderen ausgenutzt werden kann.
    Die Andeutung, die du ihm hier unterstellst, kann ich nicht erkennen.

  4. Re: Klappt aber nicht bei jedem....

    Autor: teenriot* 07.08.18 - 17:37

    Bitte, dass die Abgabe geltendem Recht entspricht wird beantwortet mit: "blind den Gesetzen vertrauen ist schon einmal mächtig in die Hose gegangen". Was hat er damit gemeint? Ostern, Love-Parade, Ballermann oder nicht doch eindeutig 33-45?

  5. Re: Klappt aber nicht bei jedem....

    Autor: Brainfreeze 07.08.18 - 21:58

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte, dass die Abgabe geltendem Recht entspricht wird beantwortet mit:
    > "blind den Gesetzen vertrauen ist schon einmal mächtig in die Hose
    > gegangen". Was hat er damit gemeint? Ostern, Love-Parade, Ballermann oder
    > nicht doch eindeutig 33-45?
    Das das eine Anspielung auf die Jahre 33-45 war ist mir auch klar, aber die Gleichsetzung „ÖR=Nazi“ kam von dir und und aus meiner Sicht hat dein Vorposter das mit seiner Aussage nicht gemeint. Es ging darum, Gesetzte nicht als gottgegeben hinzunehmen sondern auch stets zu hinterfragen und sich eine eigene Meinung zu bilden.

    Oder wie kommst Du zu der Gleichsetzung?

  6. Re: Klappt aber nicht bei jedem....

    Autor: teenriot* 07.08.18 - 23:47

    Er impliziert das illegales Verhalten in dem Fall ein Akt gegen so etwas wie Nationalsozialismus ist. Natürlich ist das eine Gleichsetzung, eine selten dämliche dazu. Warum nicht gleich sagen, das man sich auch bei Mord nicht an Gesetze halten muss, den sich an Gesetze zu halten führt zu Nationalsozialismus. Dämlicher geht's nimmer.

  7. Re: Klappt aber nicht bei jedem....

    Autor: Brainfreeze 08.08.18 - 07:26

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er impliziert das illegales Verhalten in dem Fall ein Akt gegen so etwas
    > wie Nationalsozialismus ist. Natürlich ist das eine Gleichsetzung, eine
    > selten dämliche dazu. Warum nicht gleich sagen, das man sich auch bei Mord
    > nicht an Gesetze halten muss, den sich an Gesetze zu halten führt zu
    > Nationalsozialismus. Dämlicher geht's nimmer.
    Die genaue Aussage war "Ohne eigene Meinung blind den Gesetzen vertrauen ist schon einmal mächtig in die Hose gegangen.". Da steht nichts davon, dass man sich nicht an Gesetze halten solle. Es geht lediglich darum, Gesetze zu hinterfragen und sich einen eigene Meinung zu bilden. Du deutest Sachen hinein, die da nicht stehen.

    Gegenbeispiel: Es gibt Gesetze, wodurch (zurecht) die Leugnung des Holocaust unter Strafe stellen. Wenn man nun deiner Meinung nach diese Gesetzte ignoriert und den Holocaut leugnet, soll ein Kampf gegen den Nationalsozialismus sein? ("sich an Gesetze zu halten führt zu Nationalsozialismus" war deine Aussage)

  8. Re: Klappt aber nicht bei jedem....

    Autor: teenriot* 08.08.18 - 19:30

    Und die ignorierst den Kontext.
    Es geht in diesem Thread darum die Abgabe durch Betrug zu vermeiden.

  9. Re: Klappt aber nicht bei jedem....

    Autor: Dividka 09.08.18 - 09:25

    Vielleicht nochmal zum Schluss, vielen Verweigerern geht es nicht um die Abgabe selbst, sondern um die ständige Kriegshetze.
    Wer das nicht erkennt sollte schleunigst einige Sprachkurse besuchen.
    Oder ganz einfach mal etwas recherchieren zu vorherigen Vorfällen.
    Man kann auch einfach mal die Proaganda von vor 45 nehmen und parallel laufen lassen.

    Die ÖRs sind damit nicht alleine, aber die einzigen, bei denen ich gezwungen werde zu zahlen.
    Also kann ich diese nicht, wie andere, Boykottieren.

    Die meisten wollen ein friedliches zusammenleben, mehr nicht.

    Ich finde das Grundprinzip der ÖRs gut und würde gegen eine Abgabe auch nichts einwenden, aber nicht so, nicht in diesem Ausmaß.

  10. Re: Klappt aber nicht bei jedem....

    Autor: ImBackAlive 09.08.18 - 15:22

    Apfelbaum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sind ja auch in aller Regel -und dies ist KEINE Polemik- die Zeiträume, in denen politisch brisante Dinge in Windeseile durchgeboxt werden.

    Stimmt - es ist keine Polemik: Es ist eine Lüge.

    Wenn man sich die brisanten Entscheidungen der letzten Jahre anschaut, sind diese manchmal in dem Zeitraum einer Großsportveranstaltung gefallen und manchmal nicht. Die Politiker scheinen im Allgemeinen ihre Arbeit nicht durch derartige Ereignisse zu verändern - wenn man der Historie Glauben schenken darf.

  11. Re: Klappt aber nicht bei jedem....

    Autor: teenriot* 09.08.18 - 18:37

    Wenn ich gegen Hetze bei der Bild bin, darf ich den Kiosk anzünden?
    Nein! Es spielt auch keine Rolle ob man im Recht ist oder nicht.
    Das Gemeinwesen funktioniert nicht, wenn jeder wegen 17,50 meint sein eigenes Recht schaffen zu können.

  12. Re: Klappt aber nicht bei jedem....

    Autor: Apfelbaum 11.08.18 - 10:38

    Danke, dass du mich verstehst.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Handwerkskammer Düsseldorf, Düsseldorf
  3. Bertrandt Services GmbH, Friedrichshafen
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-70%) 8,99€
  3. 2,49€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    1. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
      Funklöcher
      Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

      Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.

    2. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
      Bethesda
      Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

      Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

    3. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
      Roli Lumi
      Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

      Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.


    1. 18:13

    2. 17:54

    3. 17:39

    4. 17:10

    5. 16:45

    6. 16:31

    7. 15:40

    8. 15:27