Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rundfunkgebühren: Beitragsservice hat…

Müssen die Leute nachzahlen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Müssen die Leute nachzahlen?

    Autor: Pornstar 04.08.18 - 16:00

    Weiß jemand ob man seinen nicht geleisteten Beitragssatz der letzten fünf Jahre dann nachzahlen muss? Ich habe zum Beispiel Bafög Bezogen, aber so wurde ich von denen verschont, hab keine Post von denen bekommen, trotz Ummeldung.

  2. Re: Müssen die Leute nachzahlen?

    Autor: Sicaine 04.08.18 - 16:11

    Ja.

  3. Re: Müssen die Leute nachzahlen?

    Autor: Anonymer Nutzer 04.08.18 - 16:42

    Pornstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weiß jemand ob man seinen nicht geleisteten Beitragssatz der letzten fünf
    > Jahre dann nachzahlen muss? Ich habe zum Beispiel Bafög Bezogen, aber so
    > wurde ich von denen verschont, hab keine Post von denen bekommen, trotz
    > Ummeldung.

    Unter Umständen musst du nix nachzahlen. Kommt auf die konkreten Umstände an. Letzte Sicherheit bietet dir nur der gang zum Rechtsanwalt.

  4. Re: Müssen die Leute nachzahlen?

    Autor: bazoom 04.08.18 - 17:38

    Sicaine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja.

    Aber nur max. Die letzten 3 Jahre, ab da Beginnt die Verjährung.

  5. Re: Müssen die Leute nachzahlen?

    Autor: KloinerBlaier 04.08.18 - 18:04

    3 Jahre ab Ende das Kalenderjahres in dem die Forderung zustande kam.

    Im schlechtesten Fall also 4 Jahre.

    Ob diese Praxis generell auch beim Rundfunkbeitrag zur Anwendung kommt, kann ich dir jedoch nicht sagen.

  6. Re: Müssen die Leute nachzahlen?

    Autor: bazoom 04.08.18 - 22:12

    KloinerBlaier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 3 Jahre ab Ende das Kalenderjahres in dem die Forderung zustande kam.
    > Im schlechtesten Fall also 4 Jahre.

    Sehr interessant, danke für den Hinweis!


    > Ob diese Praxis generell auch beim Rundfunkbeitrag zur Anwendung kommt,
    > kann ich dir jedoch nicht sagen.

    Sieht so aus:
    "(4) Die Verjährung der Beitragsforderung richtet sich nach den Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches über die regelmäßige Verjährung."

    Quelle:
    https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_bes_detail?sg=0&menu=1&bes_id=19124&anw_nr=2&aufgehoben=N&det_id=407049



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.08.18 22:13 durch bazoom.

  7. Re: Müssen die Leute nachzahlen?

    Autor: LinuxMcBook 05.08.18 - 16:29

    Pornstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weiß jemand ob man seinen nicht geleisteten Beitragssatz der letzten fünf
    > Jahre dann nachzahlen muss? Ich habe zum Beispiel Bafög Bezogen, aber so
    > wurde ich von denen verschont, hab keine Post von denen bekommen, trotz
    > Ummeldung.


    Oh man, das ist ja die dummstmögliche Situation. Eigentlich hättest du dich dann BAföG befreien lassen können, aber da das nicht mehr nachträglich geht, werden bei dir jetzt ca. 800¤ fällig :(

  8. Re: Müssen die Leute nachzahlen?

    Autor: Pornstar 05.08.18 - 17:39

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pornstar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weiß jemand ob man seinen nicht geleisteten Beitragssatz der letzten
    > fünf
    > > Jahre dann nachzahlen muss? Ich habe zum Beispiel Bafög Bezogen, aber so
    > > wurde ich von denen verschont, hab keine Post von denen bekommen, trotz
    > > Ummeldung.
    >
    > Oh man, das ist ja die dummstmögliche Situation. Eigentlich hättest du dich
    > dann BAföG befreien lassen können, aber da das nicht mehr nachträglich
    > geht, werden bei dir jetzt ca. 800¤ fällig :(


    Macht halt nur auch irgendwie keinen Sinn. Die dürfen drei Jahre nachfordern und ich darf meine Belege nicht nachreichen?

  9. Re: Müssen die Leute nachzahlen?

    Autor: LinuxMcBook 05.08.18 - 17:55

    Pornstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LinuxMcBook schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Pornstar schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Weiß jemand ob man seinen nicht geleisteten Beitragssatz der letzten
    > > fünf
    > > > Jahre dann nachzahlen muss? Ich habe zum Beispiel Bafög Bezogen, aber
    > so
    > > > wurde ich von denen verschont, hab keine Post von denen bekommen,
    > trotz
    > > > Ummeldung.
    > >
    > >
    > > Oh man, das ist ja die dummstmögliche Situation. Eigentlich hättest du
    > dich
    > > dann BAföG befreien lassen können, aber da das nicht mehr nachträglich
    > > geht, werden bei dir jetzt ca. 800¤ fällig :(
    >
    > Macht halt nur auch irgendwie keinen Sinn. Die dürfen drei Jahre
    > nachfordern und ich darf meine Belege nicht nachreichen?


    Ist aber so. Macht aber insofern auch Sinn, weil du eigentlich laut Gesetz ohnehin die Pflicht hast dich selbst anzumelden. Nachfordern müssen die ja nur, wenn du dem nicht nachgekommen bist.

    Belege darf man nur nachreichen, wenn das BAföG Amt mit der Bearbeitung zu lange gebraucht hat. Aber das sind ja maximal ein paar Monate.

  10. Re: Müssen die Leute nachzahlen?

    Autor: DerSchwarzseher 05.08.18 - 18:02

    Pornstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weiß jemand ob man seinen nicht geleisteten Beitragssatz der letzten fünf
    > Jahre dann nachzahlen muss? Ich habe zum Beispiel Bafög Bezogen, aber so
    > wurde ich von denen verschont, hab keine Post von denen bekommen, trotz
    > Ummeldung.

    hab nie gezahlt und mich bei dem jetzigen umzug überwunden mal anzumelden. Würd ich allein leben hätt ichs auch diesmal nicht gemacht.

    Nein musste keinen cent nachzahlen.

  11. Re: Müssen die Leute nachzahlen?

    Autor: LinuxMcBook 05.08.18 - 18:08

    DerSchwarzseher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pornstar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weiß jemand ob man seinen nicht geleisteten Beitragssatz der letzten
    > fünf
    > > Jahre dann nachzahlen muss? Ich habe zum Beispiel Bafög Bezogen, aber so
    > > wurde ich von denen verschont, hab keine Post von denen bekommen, trotz
    > > Ummeldung.
    >
    > hab nie gezahlt und mich bei dem jetzigen umzug überwunden mal anzumelden.
    > Würd ich allein leben hätt ichs auch diesmal nicht gemacht.
    >
    > Nein musste keinen cent nachzahlen.

    Du hast den Artikel aber schon gelesen, und verstanden, dass erst JETZT der Abgleich mit den Einwohnermeldeämtern stattfindet?

    Du wirst also vermutlich noch eine Rechnung bekommen, wenn die feststellen, dass du 5 Jahre unter einer Adresse gemeldet warst für die nie gezahlt wurde.

  12. Re: Müssen die Leute nachzahlen?

    Autor: DerSchwarzseher 05.08.18 - 18:08

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DerSchwarzseher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Pornstar schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Weiß jemand ob man seinen nicht geleisteten Beitragssatz der letzten
    > > fünf
    > > > Jahre dann nachzahlen muss? Ich habe zum Beispiel Bafög Bezogen, aber
    > so
    > > > wurde ich von denen verschont, hab keine Post von denen bekommen,
    > trotz
    > > > Ummeldung.
    > >
    > > hab nie gezahlt und mich bei dem jetzigen umzug überwunden mal
    > anzumelden.
    > > Würd ich allein leben hätt ichs auch diesmal nicht gemacht.
    > >
    > > Nein musste keinen cent nachzahlen.
    >
    > Du hast den Artikel aber schon gelesen, und verstanden, dass erst JETZT der
    > Abgleich mit den Einwohnermeldeämtern stattfindet?
    >
    > Du wirst also vermutlich noch eine Rechnung bekommen, wenn die feststellen,
    > dass du 5 Jahre unter einer Adresse gemeldet warst für die nie gezahlt
    > wurde.

    Will ich sehen. Und bezweifel es ganz stark. Wird never passieren. Was hab ich mich schon für drohungen von euch allen anhören müssen.

    Ist noch nieeeee was passiert.

    Und wenn doch mach ich 5¤ Raten. Für die letzten 3 Jahre. Hab weit mehr gespart als ausgegen. Also who cares.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 05.08.18 18:10 durch DerSchwarzseher.

  13. Re: Müssen die Leute nachzahlen?

    Autor: teenriot* 05.08.18 - 18:10

    Ich hab da ne Idee, wie man den Beitrag senken könnte:

    Alle die bezahlen müsse, bezahlen auch...

  14. Re: Müssen die Leute nachzahlen?

    Autor: DerSchwarzseher 05.08.18 - 18:11

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab da ne Idee, wie man den Beitrag senken könnte:
    >
    > Alle die bezahlen müsse, bezahlen auch...


    Glaubst auch nur du lol

  15. Re: Müssen die Leute nachzahlen?

    Autor: teenriot* 05.08.18 - 18:17

    und jeder der das Einmaleins kann

  16. Re: Müssen die Leute nachzahlen?

    Autor: DerSchwarzseher 05.08.18 - 22:28

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und jeder der das Einmaleins kann


    naklaaar würden die dann den Preis senken ;-))))


    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/3959/umfrage/einnahmen-durch-gez-gebuehren-seit-2003/

    Trotz starker steigerung und mehr leuten die seit der umstellung bezahlen wollen die den Beitrag asap erhöhen

    https://www.stern.de/wirtschaft/news/gez--erhoehung-statt-beitragsreform--kommt-2021-ein-plus-von-1-70-euro--7888432.html

    Selbst wenn 100% alle zahlen würden die mehr wollen. Als ob die freiwillig auf mehr Geld verzichten würden wenn die das jederzeit durchdrücken könnten. Und das beste ist: Da kann niemand was gegen machen ;-)

    So läuft das halt bei der Budgetierung. Immer im folge Jahr das Budget schneller aufbrauchen für was auch immer um danach an mehr zu kommen. Die haben 0 Konkurrenz druck die können einfach alles rausblasen ohne mit der Wimper zu zucken ganz egal was für eine Qualität das hat. Warum sollte man bitte dann freiwillig den Kram senken? Hat man ja gesehen kaum hatten die ein Finanzpolster. Ging man denen mit paar Cent senkung an den Beitrag. Und zack wird geheult das man ab 2020 erhöhen muss weil die gemerkt haben das die asap alles rausballern müssen mit beiden Händen bevor noch mehr gesenkt wird.

    Denke ab 2025 zahlen wir alle sogar fast das doppelte. Irgendwo muss man ja das wieder reinholen was jetzt die 2. buden nicht mehr generieren.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 05.08.18 22:35 durch DerSchwarzseher.

  17. Re: Müssen die Leute nachzahlen?

    Autor: teenriot* 05.08.18 - 22:34

    Erstens weißt du nicht wie die Budgetierung funktioniert und zweitens wirst du es nicht schaffen eine Zahl größer 1 als gleich 1 hinzubiegen. Das weißt du selbst.

  18. Re: Müssen die Leute nachzahlen?

    Autor: DerSchwarzseher 05.08.18 - 22:36

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erstens weißt du nicht wie die Budgetierung funktioniert und zweitens wirst
    > du es nicht schaffen eine Zahl größer 1 als gleich 1 hinzubiegen. Das weißt
    > du selbst.


    Dann beweis doch das gegenteil das irgendwo mal erwähnt wurde das die den Preis signifikant senken werden wenn alle zahlen. Und mit signifikant meine ich eher einstelliger betrag. Mit 15¤ brauchst du mir nicht zu kommen. Die zeichen stehen auf drastische steigerung. Und das ganz egal ob 100% zahlen oder 10%



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 05.08.18 22:41 durch DerSchwarzseher.

  19. Re: Müssen die Leute nachzahlen?

    Autor: teenriot* 05.08.18 - 22:41

    Ok ich beweise es dir:

    x +y > x ; wenn y > 1

    fertig!

    Du ganz rumeiern wie du willst, eine größere Beitragsgrundlage ermöglicht den Beitrag pro Kopf zu senken. Das weißt du auch. Hätte, wenn und aber ändert daran nichts.

  20. Re: Müssen die Leute nachzahlen?

    Autor: DerSchwarzseher 05.08.18 - 22:42

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok ich beweise es dir:
    >
    > x +y > x ; wenn y > 1
    >
    > fertig!
    >
    > Du ganz rumeiern wie du willst, eine größere Beitragsgrundlage ermöglicht
    > den Beitrag pro Kopf zu senken. Das weißt du auch. Hätte, wenn und aber
    > ändert daran nichts.

    Hab ich mir gedacht. Nur blödsinn. Komm mir mit Quellen und ich meld mich nochmal. Schaue morgen nochma rein. Vielleicht findeste ja was.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Conergos, München
  2. Ryte GmbH, München
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. Bayerische Hausbau GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. AMD Ryzen 7 2700X + Corsair H115i Pro für 369€ statt ca. 414€ im Vergleich...
  2. 39€ (Bestpreis!)
  3. 29,99€ (Bestpreis!)
  4. 44,90€ + Versand (Vergleichspreis 63,39€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

  1. Kreditkarte: Apple Card erreicht größere Testphase
    Kreditkarte
    Apple Card erreicht größere Testphase

    Einem Medienbericht zufolge wurde der Test der Apple Card in den USA erheblich ausgeweitet. Immer mehr Apple-Mitarbeiter experimentieren mit der virtuellen Kreditkarte und dem physischen Gegenstück.

  2. Crurl: Google baut Curl mit eigenem Backend nach
    Crurl
    Google baut Curl mit eigenem Backend nach

    Vermutlich für Android übernimmt Google Teile der Curl-API und nutzt dafür den Chrome-Netzwerk-Stack Cronet. Der Curl-Erfinder bezeichnet das Vorgehen als Nachbau, der Probleme verursachen könnte.

  3. E-Scooter von Lime im Test: Tritt zu, ich bin ein Roller!
    E-Scooter von Lime im Test
    Tritt zu, ich bin ein Roller!

    In Berlin stehen die ersten E-Tretroller zu happigen Preisen zur Vermietung bereit. Zeit, zuzutreten: Ich habe mit einem E-Scooter von Lime die Straßen der Hauptstadt unsicher gemacht.


  1. 10:53

  2. 10:38

  3. 10:23

  4. 10:10

  5. 10:00

  6. 09:37

  7. 09:15

  8. 09:01