Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Safe Harbor: Datenschützer drohen mit…

300'000¤!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 300'000¤!

    Autor: Eheran 14.10.15 - 18:04

    Da wird Facebook, MS, Apple, ... sicher sofort alle Datenübertragungen einstellen!
    Sind ja geradezu vernichtende Geldstrafen.

  2. Re: 300'000¤!

    Autor: robinx999 14.10.15 - 18:06

    Ist die Frage ob insgesamt 300.000, oder pro Tag, oder pro Datenübertragung?

  3. Re: 300'000¤!

    Autor: Eheran 14.10.15 - 18:15

    Sicherlich einmalig bei einer Verurteilung nach einem aufwändigen Verfahren um den Rechtsbruch überhaupt zu belegen.

  4. Re: 300'000¤!

    Autor: robinx999 14.10.15 - 18:30

    Denkbar aber aber das liest sich eher als könnten sie pro Fall meinen und da würden schnell riesige Summen zustande kommen.

  5. Re: 300'000¤!

    Autor: TrashFan 14.10.15 - 21:09

    Selbst bei einer einmaligen Strafe wäre ja das Ende noch nicht erreicht, oder? Sie begehen die Tat ja weiter und fortwährend wiederholt. Einmal Strafe zahlen is ja hoffentlich nicht der Persilschein, und das Fortsetzen damit dann legalisiert...

    Wieso fühle ich mich eigentlich grade, als verließe ich mich auf Prinzipien, die heute längst nicht mehr gelten?! Oo

  6. Re: 300'000¤!

    Autor: Ruo 15.10.15 - 09:53

    Die "300000" beziehen sich auf §43 BDSG Abs. 3.
    Es gibt aber auch noch §44, bei dem es u.a. um "Handeln gegen Entgelt" geht und Freiheitsstrafe droht soweit es z.B. darum ging Daten zu Werbe- und Marketingzwecken "zweckentfremdet" zu haben.

  7. Re: 300'000¤!

    Autor: TheBigLou13 02.11.15 - 12:46

    Warum nutzt man eigentlich immer nur fixe Werte und nie prozentuale Strafen? Dass ein Unternehmen zum Beispiel 2% seines Kapitales abtreten muss - so ist es Fair für kleine und große Firmen, sofern es Regelungen gibt die das Exploiten verhindern (z.b. wenn Apple sich auf 1000 Mini-Firmen aufsplittet und die Strafe immer nur auf eine Mini-Firma mit geringem Kapital abwälzt. Es sollte dann immer das Gesamtkapital der Unternehmensgruppe herangezogen werden oder ähnliches)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NetCom BW GmbH, Ellwangen
  2. ADAC Luftrettung gGmbH, München
  3. Staffery GmbH, Berlin
  4. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 11,00€
  2. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-15%) 16,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

  1. Bill McDermott: Ex-SAP-Chef wechselt zum Cloud-Anbieter Service Now
    Bill McDermott
    Ex-SAP-Chef wechselt zum Cloud-Anbieter Service Now

    Hinter dem Weggang des SAP-Chefs steckte offenbar ein anderes Job-Angebot. Bill McDermott führt nun den auf IT-Support-Management spezialisierten Cloud-Anbieter Service Now, dessen Chef zu Nike wechselt.

  2. Pixel 4: Keine 90 Hz bei unter 75 Prozent Displayhelligkeit
    Pixel 4
    Keine 90 Hz bei unter 75 Prozent Displayhelligkeit

    Das neue Pixel 4 schaltet je nach Situation von 60 auf 90 Hz um und ermöglicht so unter anderem ein geschmeidiges Scrolling. Nach welchen Kriterien Google hier die Bildrate ändert, ist nicht ganz klar - die Helligkeit hat aber definitiv Auswirkungen.

  3. Spielestreaming: Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia
    Spielestreaming
    Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

    Am 19. November 2019 geht es richtig los mit dem Spielestreaming - oder doch nicht? Besteller der teuren Vorabversion von Stadia müssen laut dem Unternehmen offenbar mit Verzögerungen rechnen, im deutschen Shop verspricht Google aber "von Anfang an Zugang".


  1. 11:30

  2. 11:17

  3. 11:02

  4. 10:47

  5. 10:32

  6. 10:14

  7. 09:57

  8. 09:10