Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Salt Fiber: Mobilfunkbetreiber bietet…

Wenn die Berge nicht wären...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn die Berge nicht wären...

    Autor: superdachs 20.03.18 - 17:20

    Das wäre ja fast ein Grund in die Schweiz zu ziehen aber ich mag die Landschaft einfach überhaupt nicht.
    Ob wir in Deutschland irgendwann mal so weit sind? Und was gibt es dann in der Schweiz und in Rumänien? TBit Internet wahrscheinlich.
    In der Schweiz nutzt Salt also die Netze der Städte und Gemeinden... soso. Da war in Deutschland doch mal was.

  2. Re: Wenn die Berge nicht wären...

    Autor: SanderK 20.03.18 - 17:27

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wäre ja fast ein Grund in die Schweiz zu ziehen aber ich mag die
    > Landschaft einfach überhaupt nicht.
    > Ob wir in Deutschland irgendwann mal so weit sind? Und was gibt es dann in
    > der Schweiz und in Rumänien? TBit Internet wahrscheinlich.
    > In der Schweiz nutzt Salt also die Netze der Städte und Gemeinden... soso.
    > Da war in Deutschland doch mal was.

    Meinst Du nicht Tbit Intranet, also Schweiz intern? Wie im anderen Thread geschrieben, ich zweifel es an, dass der Anbieter 100-1000 * X ins Netz bringen kann ^^
    Gut, man kann nun sagen, wann braucht man die Bandbreite schon ^^
    Wofür dann aber die zahl? ^^

  3. Re: Wenn die Berge nicht wären...

    Autor: Rauschkind 20.03.18 - 17:45

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > superdachs schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das wäre ja fast ein Grund in die Schweiz zu ziehen aber ich mag die
    > > Landschaft einfach überhaupt nicht.
    > > Ob wir in Deutschland irgendwann mal so weit sind? Und was gibt es dann
    > in
    > > der Schweiz und in Rumänien? TBit Internet wahrscheinlich.
    > > In der Schweiz nutzt Salt also die Netze der Städte und Gemeinden...
    > soso.
    > > Da war in Deutschland doch mal was.
    >
    > Meinst Du nicht Tbit Intranet, also Schweiz intern? Wie im anderen Thread
    > geschrieben, ich zweifel es an, dass der Anbieter 100-1000 * X ins Netz
    > bringen kann ^^
    > Gut, man kann nun sagen, wann braucht man die Bandbreite schon ^^
    > Wofür dann aber die zahl? ^^

    Naja ich finde es trotzdem sinnvoll. Man kann sich dadurch z.B. fast immer sicher sein die maximale Downloadgeschwindikeit die ein Server hergibt auszureitzen.

    Also bsp. Steam: mit 10 Gbit wirst du immer mit der maximal erreichbaren Downloadrate die Steam grad hergibt runterladen. Hat was finde ich.

  4. Re: Wenn die Berge nicht wären...

    Autor: SanderK 20.03.18 - 18:20

    Rauschkind schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > superdachs schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Das wäre ja fast ein Grund in die Schweiz zu ziehen aber ich mag die
    > > > Landschaft einfach überhaupt nicht.
    > > > Ob wir in Deutschland irgendwann mal so weit sind? Und was gibt es
    > dann
    > > in
    > > > der Schweiz und in Rumänien? TBit Internet wahrscheinlich.
    > > > In der Schweiz nutzt Salt also die Netze der Städte und Gemeinden...
    > > soso.
    > > > Da war in Deutschland doch mal was.
    > >
    > > Meinst Du nicht Tbit Intranet, also Schweiz intern? Wie im anderen
    > Thread
    > > geschrieben, ich zweifel es an, dass der Anbieter 100-1000 * X ins Netz
    > > bringen kann ^^
    > > Gut, man kann nun sagen, wann braucht man die Bandbreite schon ^^
    > > Wofür dann aber die zahl? ^^
    >
    > Naja ich finde es trotzdem sinnvoll. Man kann sich dadurch z.B. fast immer
    > sicher sein die maximale Downloadgeschwindikeit die ein Server hergibt
    > auszureitzen.
    >
    > Also bsp. Steam: mit 10 Gbit wirst du immer mit der maximal erreichbaren
    > Downloadrate die Steam grad hergibt runterladen. Hat was finde ich.

    Du meinst also Steam, welches jetzt bei großen Spielen am Rum schleichen ist, gibt Dir dann maximale Bandbreite ? Gesunder Optimismus :-)
    Vom Prinzip her ja Richtig, aber lasse das mal paar hundert tausend haben. Dann ist das Netz und oder Übergabepunkt schon mit den paar Nutzern beschäftigt :-)
    Geschweige den, wenn das mal Zombies werden.

  5. Re: Wenn die Berge nicht wären...

    Autor: kernash 20.03.18 - 18:38

    Ähem. In der Schweiz gibt es auch Flachland.

  6. Re: Wenn die Berge nicht wären...

    Autor: codeworkx 20.03.18 - 18:56

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rauschkind schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > SanderK schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > superdachs schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Das wäre ja fast ein Grund in die Schweiz zu ziehen aber ich mag die
    > > > > Landschaft einfach überhaupt nicht.
    > > > > Ob wir in Deutschland irgendwann mal so weit sind? Und was gibt es
    > > dann
    > > > in
    > > > > der Schweiz und in Rumänien? TBit Internet wahrscheinlich.
    > > > > In der Schweiz nutzt Salt also die Netze der Städte und Gemeinden...
    > > > soso.
    > > > > Da war in Deutschland doch mal was.
    > > >
    > > > Meinst Du nicht Tbit Intranet, also Schweiz intern? Wie im anderen
    > > Thread
    > > > geschrieben, ich zweifel es an, dass der Anbieter 100-1000 * X ins
    > Netz
    > > > bringen kann ^^
    > > > Gut, man kann nun sagen, wann braucht man die Bandbreite schon ^^
    > > > Wofür dann aber die zahl? ^^
    > >
    > > Naja ich finde es trotzdem sinnvoll. Man kann sich dadurch z.B. fast
    > immer
    > > sicher sein die maximale Downloadgeschwindikeit die ein Server hergibt
    > > auszureitzen.
    > >
    > > Also bsp. Steam: mit 10 Gbit wirst du immer mit der maximal erreichbaren
    > > Downloadrate die Steam grad hergibt runterladen. Hat was finde ich.
    >
    > Du meinst also Steam, welches jetzt bei großen Spielen am Rum schleichen
    > ist, gibt Dir dann maximale Bandbreite ? Gesunder Optimismus :-)
    > Vom Prinzip her ja Richtig, aber lasse das mal paar hundert tausend haben.
    > Dann ist das Netz und oder Übergabepunkt schon mit den paar Nutzern
    > beschäftigt :-)
    > Geschweige den, wenn das mal Zombies werden.

    Mit Steam kann ich ganz locker meine 400 Mbit Leitung ausreizen.

  7. Re: Wenn die Berge nicht wären...

    Autor: Sarkastius 20.03.18 - 19:44

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > superdachs schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das wäre ja fast ein Grund in die Schweiz zu ziehen aber ich mag die
    > > Landschaft einfach überhaupt nicht.
    > > Ob wir in Deutschland irgendwann mal so weit sind? Und was gibt es dann
    > in
    > > der Schweiz und in Rumänien? TBit Internet wahrscheinlich.
    > > In der Schweiz nutzt Salt also die Netze der Städte und Gemeinden...
    > soso.
    > > Da war in Deutschland doch mal was.
    >
    > Meinst Du nicht Tbit Intranet, also Schweiz intern? Wie im anderen Thread
    > geschrieben, ich zweifel es an, dass der Anbieter 100-1000 * X ins Netz
    > bringen kann ^^
    > Gut, man kann nun sagen, wann braucht man die Bandbreite schon ^^
    > Wofür dann aber die zahl? ^^


    Ja warum haben wohl die meisten Server nicht so viel Kapazität? Wer rüstet seinen Server auf 10 Gbit um, wenn nur 500 Mbit anliegen. Jetzt kann man sich die Hardware aussuchen die man benötigt und braucht sich keine Gedanken um den upload machen. Es steht ja nirgends in Stein gemeißelt, dass die Bandbreite immer der Flaschenhals sein muss ;-)

  8. Re: Wenn die Berge nicht wären...

    Autor: SanderK 20.03.18 - 20:29

    Ja. ich kann bei Steam die Leitung Voll nutzen . Hatte geschrieben, bei Veröffentlichung von großen Spielen, da hatte ich zumindest ab und an Probleme, nicht nur ich.
    Sicher kann man alles Aufrüsten, aber Wer soll es Zahlen? 10Gbit mal 100000, ich Zweifel an das Steam da komplett mitziehen würde. Die Zahl ist willkürlich und mit Sicherheit höher :-)
    Fakt ist, dass es heute schon Server gibt, die eher weniger als mehr geben, es sei den man Zahlt extra.
    Bei solchen Anschlüssen, Flächendeckend muss die ganze Infrastruktur aufgerüstet werden. Wer Zahlt?

  9. Re: Wenn die Berge nicht wären...

    Autor: Aldunnord 20.03.18 - 20:43

    Pssst, das ist ein Geheimnis.





    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.03.18 20:45 durch Aldunnord.

  10. Re: Wenn die Berge nicht wären...

    Autor: berritorre 20.03.18 - 21:19

    > Das wäre ja fast ein Grund in die Schweiz zu ziehen aber ich mag die Landschaft
    > einfach überhaupt nicht. Ob wir in Deutschland irgendwann mal so weit sind?

    In weiten Teilen Deutschlands dürfte es sehr lange dauern, bis man so viele Berge hat wie in der Schweiz. Aber was hast du gegen Garmisch oder Mittenwald? Da gibt es doch Berge wie in der Schweiz... ;-)

  11. Re: Wenn die Berge nicht wären...

    Autor: neocron 20.03.18 - 21:28

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja. ich kann bei Steam die Leitung Voll nutzen.
    was fuer eine Leitung meinst du bitte? 1 Gbit/s?
    Mehr als 70 MB/s habe ich auch bei Steam noch nie geschafft, auf OCH komme ich gelegentlich auf 85.
    Speedtests und irgend welche test CDNs sind so ziemlich das einzige wo ich auch nur annaehernd an die volle Leistung komme.

  12. Re: Wenn die Berge nicht wären...

    Autor: RedRose 20.03.18 - 21:29

    Du vergisst das durch die hohe Bandbreite jeder Download/Upload auch um das Zigfache schneller beendet ist, somit is die Leitung schneller wieder frei. Klar wenn alle gleichzeitig die Bandbreite voll ausnutzen wirds eng.. Aber gleichzeitig passierts nicht und die die es nutzen brauchen keine 30min für 5gb? Oder so sondern ein paar Sekunden. Bei der Bandbreite sind sogar die Poweruser schnell bedient und die HDDs voll.

  13. Re: Wenn die Berge nicht wären...

    Autor: SanderK 20.03.18 - 21:32

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja. ich kann bei Steam die Leitung Voll nutzen.
    > was fuer eine Leitung meinst du bitte? 1 Gbit/s?
    > Mehr als 70 MB/s habe ich auch bei Steam noch nie geschafft, auf OCH komme
    > ich gelegentlich auf 85.
    > Speedtests und irgend welche test CDNs sind so ziemlich das einzige wo ich
    > auch nur annaehernd an die volle Leistung komme.

    Ich habe nur eine 100er, will Momentan nicht mehr. Welche hast du?

  14. Re: Wenn die Berge nicht wären...

    Autor: neocron 20.03.18 - 21:33

    RedRose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du vergisst das durch die hohe Bandbreite jeder Download/Upload auch um das
    > Zigfache schneller beendet ist, somit is die Leitung schneller wieder frei.
    und du vergisst, dass genau das eben nicht der Fall ist, weil es schlicht so gut wie keine Anbieter gibt, die dir diese Leistung auch bieten ...
    das ist bereits bei 1 GBit ein Problem ...

  15. Re: Wenn die Berge nicht wären...

    Autor: SanderK 20.03.18 - 21:33

    RedRose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du vergisst das durch die hohe Bandbreite jeder Download/Upload auch um das
    > Zigfache schneller beendet ist, somit is die Leitung schneller wieder frei.
    > Klar wenn alle gleichzeitig die Bandbreite voll ausnutzen wirds eng.. Aber
    > gleichzeitig passierts nicht und die die es nutzen brauchen keine 30min für
    > 5gb? Oder so sondern ein paar Sekunden. Bei der Bandbreite sind sogar die
    > Poweruser schnell bedient und die HDDs voll.

    Bei Spielen auf Steam schon :-)
    Sonst hast natürlich Recht. Wenn man sich sonst die Knoten aber anschaut, sieht es dieg Essig aus.

  16. Re: Wenn die Berge nicht wären...

    Autor: neocron 20.03.18 - 21:35

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe nur eine 100er, will Momentan nicht mehr. Welche hast du?
    achso, dann habe ich es missverstanden.
    Ich hab 1Gbit/s
    aber wie gesagt, auch bei steam ist meist bei 60 MByte/s schluss ... man kommt hier also Problemlos in Bereiche wo das Angebot schlicht nicht hinterher kommt ...

  17. Re: Wenn die Berge nicht wären...

    Autor: SanderK 20.03.18 - 21:40

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich habe nur eine 100er, will Momentan nicht mehr. Welche hast du?
    > achso, dann habe ich es missverstanden.
    > Ich hab 1Gbit/s
    > aber wie gesagt, auch bei steam ist meist bei 60 MByte/s schluss ... man
    > kommt hier also Problemlos in Bereiche wo das Angebot schlicht nicht
    > hinterher kommt ...

    Wobei auch irgendwann eine normal Festplatte ja an die Grenzen kommen müsste, oder?

  18. Re: Wenn die Berge nicht wären...

    Autor: neocron 20.03.18 - 21:42

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei auch irgendwann eine normal Festplatte ja an die Grenzen kommen
    > müsste, oder?
    ja bei modernen hdds kommt man aber schon auf 100-200 MByte/s.

  19. Re: Wenn die Berge nicht wären...

    Autor: SanderK 20.03.18 - 21:45

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wobei auch irgendwann eine normal Festplatte ja an die Grenzen kommen
    > > müsste, oder?
    > ja bei modernen hdds kommt man aber schon auf 100-200 MByte/s.

    Stimmt auch wieder, danke. Wobei Du mit 1 Gbit auf bis 85 Megabyte pro Sekunde kommt. Also 10 Gbit? Ich weiß, ist jetzt eher Milchmädchen Haft gerechnet :-)

  20. Re: Wenn die Berge nicht wären...

    Autor: divStar 21.03.18 - 03:58

    Das bedeutet aber wiederum, dass du neben der maximalen Downloadgeschwindigkeit für ein Spiel (welches gut und gerne 60+Gb groß ist) auch noch fernsehen und dein Backup durchführen kannst. Sofern der Server dann auch nicht allzu weit weg und gut angebunden ist, kannst du auch mit einer sehr guten Geschwindigkeit dorthin sichern.

    Ich wohne in einer mittelgroßen Stadt, habe eine VDSL50/10 Leitung (schneller gibt es hier - im Zentrum der Stadt - nicht) und zahle ~30 Euro. Ich würde auch 100/20 oder 100/100 nehmen für 40 Euro - aber wie gesagt: 50/10 ist das höchste der Gefühle.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. Dürr AG, Bietigheim-Bissingen
  3. FTI Ticketshop GmbH, München
  4. Dataport, verschiedene Standorte (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
    Elektromobilität
    Der Umweltbonus ist gescheitert

    Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
    2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
    3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

    1. Streaming: Netflix zahlt in deutsche Filmförderung ein
      Streaming
      Netflix zahlt in deutsche Filmförderung ein

      Netflix beendet den Rechtsstreit und zahlt einen Umsatzanteil an die deutsche Filmförderung. Die Filmabgabe, die neben den Kinos von der Videowirtschaft und dem Fernsehen erhoben wird, sollen nun alle Streaminganbieter zahlen.

    2. Netzbetreiber: Ericsson und Nokia könnten Huawei nicht ersetzen
      Netzbetreiber
      Ericsson und Nokia könnten Huawei nicht ersetzen

      Ein führender europäischer Netzbetreiber fürchtet um seinen 5G-Ausbau, sollte Huawei ausgeschlossen werden. Die beiden europäischen Ausrüster könnten hier nicht so einfach einspringen. Auch die GSMA warnt eindringlich.

    3. Ubuntu-Sicherheitslücke: Snap und Root!
      Ubuntu-Sicherheitslücke
      Snap und Root!

      Über einen Trick kann ein Angreifer Ubuntus Paketverwaltung Snap vorgaukeln, dass ein normaler Nutzer Administratorrechte habe - und damit wirklich einen Nutzer mit Root-Rechten erstellen.


    1. 19:17

    2. 18:18

    3. 17:45

    4. 16:20

    5. 15:42

    6. 15:06

    7. 14:45

    8. 14:20