1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Satellitennavigation: Galileo fiel…

Also einfach ein 3. Kontrollzentrum bauen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also einfach ein 3. Kontrollzentrum bauen?

    Autor: HeroFeat 26.07.19 - 18:02

    > Das Zentrum in Oberpfaffenhofen verfügt ebenfalls über ein solches
    > System. Falls es zu einem Problem mit der Zeitsynchronisation
    > kommt - was zuweilen passiert -, übernimmt das jeweils andere
    > Kontrollzentrum.

    Wenn es also durchaus vorkommt, das ein Kontrollzentrum durch eine Störung nicht richtig funktioniert, sollte man doch eigentlich schon über ein 3. Kontrollzentrum nachdenken. Das könnte dann ja durchaus nur mit dem notwendigen Personal besetzt werden um es betriebsbereit zu halten. Wird es dann tatsächlich notwendig das 3. Zentrum zu nutzen wird dann halt Personal aus den anderen Zentren dahin gelegt und man hat dieses dann halt hauptsächlich für die funktionierende Soft- und Hardware Installation. Wenn man das in die Nähe eines der anderen Kontrollzentren baut ist das nicht so problematisch.

    Oder wäre das so viel teurer ein paar Computer, eine Atomuhr und eine Satellitenschüssel (oder was auch immer dafür gebraucht wird) irgendwo vorzuhalten?

  2. Re: Also einfach ein 3. Kontrollzentrum bauen?

    Autor: Snoozel 26.07.19 - 19:22

    Damit man weiter Redundanz bei Wartungsarbeiten oder Ausfall hat arbeitet man bei kritischen Systemen normalerweise dann mit 3 Systemen, ja.
    Kostet halt.

  3. Re: Also einfach ein 3. Kontrollzentrum bauen?

    Autor: JouMxyzptlk 26.07.19 - 20:34

    Nicht nur ein drittes Kontrollzentrum, sondern jedes der drei Kontrollzentren aus zwei oder drei Nodes welche nur ein paar hundert Meter auseinander stehen.

  4. Re: Also einfach ein 3. Kontrollzentrum bauen?

    Autor: HeroFeat 26.07.19 - 21:17

    Wir wollen es ja nicht übertreiben. Da es ja nicht das einzige Positionierungssystem ist und es im Prinzip ja, solange nicht GPS und Galileo zeitgleich ausfällt, sollten 3 unabhängige Kontrollzentren ja auch schon eine ordentliche Fehlertoleranz bieten.

  5. Re: Also einfach ein 3. Kontrollzentrum bauen?

    Autor: blaub4r 27.07.19 - 09:28

    HeroFeat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Das Zentrum in Oberpfaffenhofen verfügt ebenfalls über ein solches
    > > System. Falls es zu einem Problem mit der Zeitsynchronisation
    > > kommt - was zuweilen passiert -, übernimmt das jeweils andere
    > > Kontrollzentrum.
    >
    > Wenn es also durchaus vorkommt, das ein Kontrollzentrum durch eine Störung
    > nicht richtig funktioniert, sollte man doch eigentlich schon über ein 3.
    > Kontrollzentrum nachdenken. Das könnte dann ja durchaus nur mit dem
    > notwendigen Personal besetzt werden um es betriebsbereit zu halten. Wird es
    > dann tatsächlich notwendig das 3. Zentrum zu nutzen wird dann halt Personal
    > aus den anderen Zentren dahin gelegt und man hat dieses dann halt
    > hauptsächlich für die funktionierende Soft- und Hardware Installation. Wenn
    > man das in die Nähe eines der anderen Kontrollzentren baut ist das nicht so
    > problematisch.
    >
    > Oder wäre das so viel teurer ein paar Computer, eine Atomuhr und eine
    > Satellitenschüssel (oder was auch immer dafür gebraucht wird) irgendwo
    > vorzuhalten?


    muss man nicht mal. warum nicht in jedem kontrollsystem 2 systeme. beide auf dem stand und aktiv. beim nächsten mal wird erst 1 aktualisiert und wenn das erfolgreich war übernimmt es den dienst. wenn dann alles gut läuft wird das 2te system aktualisiert. und schon passiert sowas nicht mehr.

  6. Re: Also einfach ein 3. Kontrollzentrum bauen?

    Autor: SR_Lut3t1um 27.07.19 - 19:24

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HeroFeat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Das Zentrum in Oberpfaffenhofen verfügt ebenfalls über ein solches
    > > > System. Falls es zu einem Problem mit der Zeitsynchronisation
    > > > kommt - was zuweilen passiert -, übernimmt das jeweils andere
    > > > Kontrollzentrum.
    > >
    > > Wenn es also durchaus vorkommt, das ein Kontrollzentrum durch eine
    > Störung
    > > nicht richtig funktioniert, sollte man doch eigentlich schon über ein 3.
    > > Kontrollzentrum nachdenken. Das könnte dann ja durchaus nur mit dem
    > > notwendigen Personal besetzt werden um es betriebsbereit zu halten. Wird
    > es
    > > dann tatsächlich notwendig das 3. Zentrum zu nutzen wird dann halt
    > Personal
    > > aus den anderen Zentren dahin gelegt und man hat dieses dann halt
    > > hauptsächlich für die funktionierende Soft- und Hardware Installation.
    > Wenn
    > > man das in die Nähe eines der anderen Kontrollzentren baut ist das nicht
    > so
    > > problematisch.
    > >
    > > Oder wäre das so viel teurer ein paar Computer, eine Atomuhr und eine
    > > Satellitenschüssel (oder was auch immer dafür gebraucht wird) irgendwo
    > > vorzuhalten?
    >
    > muss man nicht mal. warum nicht in jedem kontrollsystem 2 systeme. beide
    > auf dem stand und aktiv. beim nächsten mal wird erst 1 aktualisiert und
    > wenn das erfolgreich war übernimmt es den dienst. wenn dann alles gut läuft
    > wird das 2te system aktualisiert. und schon passiert sowas nicht mehr.

    Dann bräuchte man insgesamt aber 4 statt 3 Systeme...

    Wenn nicht alles Gold ist das glänzt,
    so ist auch nicht alles Scheiße das stinkt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Müller - Die lila Logistik AG, Besigheim-Ottmarsheim (bei Ludwigsburg)
  2. SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  3. Design Offices GmbH, Erlangen
  4. griep Verwaltungs GmbH, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus Prime Z390-A Mainboard + Intel i5-9600K für 319,56€, MSI MPG Z490 Gaming Edge Wifi...
  2. (u. a. Lenovo Q27q 27 Zoll IPS WQHD FreeSync für 223,23€, Lenovo Legion 5 15,6 Zoll FHD IPS...
  3. 629€ (Vergleichspreis: 721€)
  4. (aktuell u. a. Das neue Fire HD 8 Kids Edition-Tablet für 92,58€, Hoseili Bluetooth-In-Ear für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Norbert Röttgen: Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G
Norbert Röttgen
Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G

In der explosiven Situation zwischen den USA und China zündelt Norbert Röttgen, CDU-Politiker mit Aspirationen auf den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft, mit unrichtigen Aussagen zu 5G und Huawei.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Handelskrieg Australiens Regierung greift Huawei wegen Rechenzentrum an
  2. 5G Verbot von Huawei in Deutschland praktisch ausgeschlossen
  3. Smartphone Huawei gehen die SoCs aus

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
  2. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab
  3. Change-Management Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
Indiegames-Rundschau
Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
  2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
  3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch