Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Satellitennavigationssystem: Esa…

Doppelt gemoppelt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Doppelt gemoppelt.

    Autor: J_C 26.07.18 - 12:10

    Geld Verschwendung. Es gibt GPS.

  2. Re: Doppelt gemoppelt.

    Autor: Astarioth 26.07.18 - 13:47

    Laut Trump ist die EU aber ein Feind. Wir nutzen also feindliche Navigation. Dann doch lieber eigene Satteliten. Stell dir vor, die USA schaltet immer die Signale der Satteliten ab, die man als Nutzer in Europa gerade zur Navigation benötigt.

    Das Szenario Ist zwar jetzt weit hergeholt, aber durchaus irgendwann möglich. Dann lieber was in der Hinterhand haben.

    Evtl führt die Kombination mehrer Dienste zu noch genauerer Positionsbestimmung.

    2 gute Gründe also :-)

  3. Re: Doppelt gemoppelt.

    Autor: J_C 26.07.18 - 13:56

    Astarioth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laut Trump ist die EU aber ein Feind. Wir nutzen also feindliche
    > Navigation. Dann doch lieber eigene Satteliten. Stell dir vor, die USA
    > schaltet immer die Signale der Satteliten ab, die man als Nutzer in Europa
    > gerade zur Navigation benötigt.
    >
    > Das Szenario Ist zwar jetzt weit hergeholt, aber durchaus irgendwann
    > möglich. Dann lieber was in der Hinterhand haben.
    >
    > Evtl führt die Kombination mehrer Dienste zu noch genauerer
    > Positionsbestimmung.
    >
    > 2 gute Gründe also :-)

    Andersrum: für EU, USA ist der Feind. Glaubst Du nicht? Schalte TV Ein. Nett. Übrigens, wie lange wird an Galileo Gebastelt? Genauer braucht nur Militär.

  4. Re: Doppelt gemoppelt.

    Autor: rizzorat 26.07.18 - 15:30

    Ich hab die ersten 4 Jahre meines Berufslebens damit verbracht die Dinger bei OHB mit zu designen zu bauen und zu testen.

    Eine Technik die so stark in den Alltag integriert ist wie die satellitennavigation will man allein aus politischen Gründen nicht in der Hand einer anderen Regierung sehen. Das die USA Allierte sind jetzt mal hin oder her. Mit Trump sehen wir gerade wie schenll sich der Wind drehen kan und man ist erpressbar je mehr Sachen von dem anderen nutzt.

    Zumal die Militärische Nutzung noch ein Bonus ist. Etwas was die Briten gerade zu spüren bekommen. Galileo wurde von der EU Kommission finanziert und die Briten verlieren durch ihren Austritt aus der EU sämtliche Nutzungsansprüche am Militärischen Signal, obwohl es mit ihren Geldern gebaut wurde. Die sind gerade richtig gef****.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Heidelberg, Heidelberg
  2. Wirecard Issuing Technologies GmbH, Aschheim bei München
  3. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company(TM), Bensheim bei Darmstadt
  4. Universität Passau, Passau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  2. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich
  3. ID Charger VW bringt günstige Wallbox auf den Markt

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

  1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
    Adyen
    Ebay Deutschland kassiert nun selbst

    Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

  2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
    Android
    Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

    Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

  3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
    BSI
    iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

    Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 16:08

  4. 15:27

  5. 13:40

  6. 13:24

  7. 13:17

  8. 12:34