1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Satellitennavigationssystem: Galileo…

bei dem Tempo wird das nix...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. bei dem Tempo wird das nix...

    Autor: Käx 26.09.15 - 00:13

    "Dennoch ist es wichtig, dass die Europäische Kommission an dem globalen Satellitennavigationssystem (GNSS) festhält."

    Warum? NAVSTAR, GLONASS und Baidou sollten ja wohl reichen. Jetzt sind wir jahrzehnte mit nur einem GNSS ausgekommen und auf einmal brauchen wir gleich 4? Ich verstehe die Notwendigkeit einer Alternative zu NAVSTAR, aber inwiefern wir Galileo als 4ten System noch "brauchen" darf angezweifelt werden.

    Wenn Europa etwas an Galileo liegt sollte man das Projekt vielleicht etwas zielstrebiger verfolgen. Aktuell dümpelt das dahin und die ersten Satelliten werden Weltraumschrott sein, bevor der letzte in der Umlaubahn rotiert.

  2. Re: bei dem Tempo wird das nix...

    Autor: WhyLee 07.10.15 - 11:33

    die wahnsinnige eile ist jetzt auch nicht angebracht, nachdem man prizipiell gut versorgt ist. außerdem kann es ja sein, daß ihnen für den nächsten satelliten wieder ein wenig mehr einfällt und für den nächsten wieder mehr usw.
    ob der laden sehr effizienz läuft oder nicht - ist von außen und von den bisherigen informationen ausgehend schwer zu sagen, aber übereilen würde ich genau so wenig wie das projekt abdrehen.
    natürlich würden die enthusiasten schon gerne 'haben', aber ob das ding ein jährchen früher in betrieb geht oder nicht ist doch egal. wichtig ist die entschlossenheit zu einem "unabhängigen" navigationssystem (und was da sonst noch so reingeschwindelt wird)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Lemgo
  2. Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin
  3. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Bad Homburg
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ (USK 18)
  2. 39,99€
  3. 46,99€
  4. (-10%) 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
Schenker Via 14 im Test
Leipziger Langläufer-Laptop

Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
Ein Test von Marc Sauter

  1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
  2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
  3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten