Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schiedsstelle: Gema lässt direkt…

Schiedsstelle: Gema lässt direkt Tausende Youtube-Videos sperren

Die Gema sagt, sie habe kein Interesse daran, dass weitere Youtube-Videos gesperrt werden. Doch bei der Schiedsstelle beim Deutschen Patent- und Markenamt wurden jetzt neue Verstöße bei Tausenden Videos gemeldet.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Artikel: "Schiedsstelle lässt direkt Tausende Youtube-Videos sperren" ist ein unsinniger Beitrag 1

    Josef g. | 26.02.13 00:20 26.02.13 00:20

  2. Pro GEMA ist besser für DE (Seiten: 1 2 ) 27

    cephei | 21.02.13 14:31 22.02.13 12:51

  3. Geldgieriges Pack! (Seiten: 1 2 ) 35

    AndreasBf | 20.02.13 23:31 22.02.13 12:32

  4. nach gesehen Sekunden bezahlen 14

    sasquash | 20.02.13 23:38 21.02.13 22:21

  5. Wieso überhaupt für Hintergrundgeräusche bezahlen? 7

    apfelfrosch | 21.02.13 11:07 21.02.13 22:11

  6. Meine Idealvorstellung von einer Verwertungsgesellschaft 1

    Spaghetticode | 21.02.13 22:04 21.02.13 22:04

  7. Paradoxon, Huhn und Ei, Wirtschaftslehre 8

    borg | 21.02.13 10:32 21.02.13 21:43

  8. Shitstorm auf Gema(-Dialog) (Seiten: 1 2 ) 23

    twofish | 21.02.13 07:51 21.02.13 21:39

  9. Die Taktik ist doch äusserst intelligent. 11

    Sonicspeed | 21.02.13 06:35 21.02.13 20:58

  10. Wenn das so weiter geht... 7

    Sander Cohen | 21.02.13 02:12 21.02.13 20:50

  11. "Wir sind nach wie vor um eine Lösung bemüht" 7

    Sora | 21.02.13 17:17 21.02.13 20:13

  12. Gema sollte YT für Werbung bezahlen 8

    SJ | 21.02.13 06:40 21.02.13 20:11

  13. Menschenkette um die Gema 1

    Accolade | 21.02.13 14:51 21.02.13 14:51

  14. Pro GEMA ist besser für DE 9

    cephei | 21.02.13 14:05 21.02.13 14:50

  15. die gema hat kein interesse daran den planeten in die luft zu jagen 4

    sofias | 21.02.13 11:20 21.02.13 13:35

  16. Jahresgehalt von 484.000 Euro des GEMA Vorstands Heker 1

    HansWurschtReloaded | 21.02.13 13:05 21.02.13 13:05

  17. Ich glaube, ich sollte mir schon einmal einen Proxy suchen. 9

    Spaghetticode | 21.02.13 01:32 21.02.13 12:30

  18. Youtube Suche 3

    lala1 | 21.02.13 11:29 21.02.13 12:14

  19. Die Gema lügt? Skandal! 2

    couchpotato | 20.02.13 23:39 20.02.13 23:45

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bilfinger SE, Mannheim
  2. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  3. T-Systems International GmbH, Berlin, Wolfsburg
  4. Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-17%) 49,99€
  2. 28,99€
  3. (-20%) 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Kart 8 Deluxe im Test: Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
Mario Kart 8 Deluxe im Test
Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
  1. Hybridkonsole Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch
  2. Nintendo Switch Verkaufszahlen in den USA nahe der Millionengrenze
  3. Nintendo Von Mario-Minecraft bis zu gelben dicken Joy-Cons

Bonaverde: Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
Bonaverde
Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
  1. Google Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn
  2. Insolvenz Weniger Mitarbeiter und teure Supportverträge bei Protonet
  3. Jungunternehmer Über 3.000 deutsche Startups gingen 2016 pleite

Noonee: Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl
Noonee
Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl

  1. Analysepapier: Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation
    Analysepapier
    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

    Auf Facebook versuchen verschiedene Regierungen, auf die öffentliche Meinung Einfluss zu nehmen - das hat das soziale Netzwerk nun erstmals in einem Bericht eingeräumt. Gleichzeitig betont Facebook, dass es gegen derartige Machenschaften konsequent vorgehe.

  2. Apple: Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen
    Apple
    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

    Der Streit zwischen Qualcomm und Apple um Lizenzzahlungen eskaliert: Qualcomm zufolge hält der iPhone-Hersteller Zahlungen an seine Auftragsfertiger zurück, die für Qualcomm bestimmt seien. Der Chip-Hersteller muss daraufhin seine Geschäftsprognose für das laufende Quartal korrigieren.

  3. Underground Actually Free: Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps
    Underground Actually Free
    Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

    Mit Amazons komplett kostenlosen Apps ist Schluss: User können bald keine Bezahl-Apps mehr über das Underground-Programm kostenlos herunterladen und nutzen. Bis 2019 können Fire-Tablet-Nutzer ihre bisher heruntergeladenen Apps weiterverwenden, neue Inhalte sollen aber nicht mehr erscheinen.


  1. 15:07

  2. 14:32

  3. 13:35

  4. 12:56

  5. 12:15

  6. 09:01

  7. 08:00

  8. 18:05