Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schleswig-Holstein: Bundesland baut…

Toll für die Beamten vom Volk finanziert. Wie immer halt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Toll für die Beamten vom Volk finanziert. Wie immer halt.

    Autor: Schönwetter E-Radler 13.07.16 - 12:41

    Ist doch super, das die Beamten sich selbst auf Staatskosten, also auf Kosten der nicht Beamten, ein Gigabit-Netz finanzieren lassen.

    Dann wird die Zeit ja auch nicht so lang im Amts-Büro darauf zu warten die Pension im Alter zu genießen, für die andere ihr Leben lang in die Rentenkasse einzahlen müssen.

    Wahrscheinlich machen die das auch weil sie wissen das sämtliche Fördergelder für den Breitbandausbau in Deutschland eh in Bayern versickern werden und in SH nicht ein neues Kabel fürs normale Volk verlegt wird.

    (Bei mir auf dem Land in Schleswig-Holstein gibt es nach wie vor maximal eine 16er Leitungen von der T-Com, auf Nachfrage ist auch keinerlei Ausbau geplant. Andere Anbieter und mehr Leistung gäbe es nur über den Funk-Smog-Weg in unserem Naturschutzgebiet - Suuuuper!)

  2. Re: Toll für die Beamten vom Volk finanziert. Wie immer halt.

    Autor: faxe78 13.07.16 - 12:50

    Den Artikel gelesen? Hier geht es darum Schulen anzubinden, schwer zu glauben aber es könnte der Bildung der Jugend dienen die irgendwann mal deine Rente finanzieren soll.

    Wo bereits Glasfaser verlegt wurde werden auch Privatpersonen davon profitieren da sicher grundsätzlich die Infrastruktur ausgebaut wird.

    Neid ist was schreckliches oder?

    Schönwetter E-Radler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist doch super, das die Beamten sich selbst auf Staatskosten, also auf
    > Kosten der nicht Beamten, ein Gigabit-Netz finanzieren lassen.
    >
    > Dann wird die Zeit ja auch nicht so lang im Amts-Büro darauf zu warten die
    > Pension im Alter zu genießen, für die andere ihr Leben lang in die
    > Rentenkasse einzahlen müssen.
    >
    > Wahrscheinlich machen die das auch weil sie wissen das sämtliche
    > Fördergelder für den Breitbandausbau in Deutschland eh in Bayern versickern
    > werden und in SH nicht ein neues Kabel fürs normale Volk verlegt wird.
    >
    > (Bei mir auf dem Land in Schleswig-Holstein gibt es nach wie vor maximal
    > eine 16er Leitungen von der T-Com, auf Nachfrage ist auch keinerlei Ausbau
    > geplant. Andere Anbieter und mehr Leistung gäbe es nur über den
    > Funk-Smog-Weg in unserem Naturschutzgebiet - Suuuuper!)

  3. Re: Toll für die Beamten vom Volk finanziert. Wie immer halt.

    Autor: oSu. 13.07.16 - 13:20

    Schönwetter E-Radler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bei mir auf dem Land in Schleswig-Holstein gibt es nach wie vor maximal
    > eine 16er Leitungen von der T-Com

    Wo genau ist jetzt das Problem?

  4. Re: Toll für die Beamten vom Volk finanziert. Wie immer halt.

    Autor: Schönwetter E-Radler 13.07.16 - 14:58

    faxe78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Artikel gelesen? Hier geht es darum Schulen anzubinden, schwer zu
    > glauben aber es könnte der Bildung der Jugend dienen die irgendwann mal
    > deine Rente finanzieren soll.
    Jo, gelesen, zu dem Zeitpunkt sind meine Kinder durch die Schule durch und finanzieren bereits die Pensionen derjenigen, die niemals selbst eingezahlt haben. Zudem müssen meine Kinder dann nach wie vor mit so ner Popel-Leitung leben und die "zweistelligen Millionenbeträge" nebenbei mit finanzieren. Und was die fast total digitalfreie veraltete Schulbildung zur Rente beitragen soll erschließt sich mir auch gerade nicht..

    >
    > Wo bereits Glasfaser verlegt wurde werden auch Privatpersonen davon
    > profitieren da sicher grundsätzlich die Infrastruktur ausgebaut wird.
    Nein, das sind alles sicherheitsrelevante abgeschottete staatliche Leitungen für die Polizei und Feuerwehr usw.
    Da wird nicht eine Privatperson irgendwas von haben.

    >
    > Neid ist was schreckliches oder?
    >
    Keine Ahnung ob Neid schrecklich ist. Aber offensichtlich ist der Staat da mit dem Ausbau äußerst egoistisch vorgegangen.

  5. Re: Toll für die Beamten vom Volk finanziert. Wie immer halt.

    Autor: Knoblauchzehe 13.07.16 - 22:47

    Schönwetter E-Radler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wahrscheinlich machen die das auch weil sie wissen das sämtliche
    > Fördergelder für den Breitbandausbau in Deutschland eh in Bayern versickern
    > werden und in SH nicht ein neues Kabel fürs normale Volk verlegt wird.

    Wir haben unsere eigenen Förderprogramme - zugegeben nicht mit solchen Summen, mit denen andere Länder gefördert werden. Zudem stellt die Landesbank zu ziemlich guten Konditionen Geld für den Glasfaserausbau bereit.

    In S-H werden so viele neue (Glasfaser)-Kabel für's normale Volk verlegt wie in keinen anderen Bundesland. Letztes Jahr kamen wir schon auf ~28% "Homes passed" (also potentiell ohne größeren Aufwand anzuschließende Haushalte; Bundesdurschschnitt 1,4%, 0,8% tatsächlich angeschlossen).

    > (Bei mir auf dem Land in Schleswig-Holstein gibt es nach wie vor maximal
    > eine 16er Leitungen von der T-Com, auf Nachfrage ist auch keinerlei Ausbau
    > geplant. Andere Anbieter und mehr Leistung gäbe es nur über den
    > Funk-Smog-Weg in unserem Naturschutzgebiet - Suuuuper!)

    Dann sei mal froh, dass Du von diesem Problem hier betroffen bist und nicht in einem anderen Bundesland, denn immerhin haben wir hier im Gegensatz zum Rest der Republik kein Bandbreitenziel (á la "50mbit/s bis 2018") sondern ein Infrastrukturziel, das vorsieht, dass bis 2020 75% der Haushalte FTTB/FTTH bekommen können, bis 2025 90%, bis 2030 99% und schließlich 100%.
    Und wie man an obigen Zahlen sieht, sind wir auf einem guten Weg.

    Und wenn Du jetzt schon 16mbit/s hast, scheinst Du ja nicht gerade in einem der entlegensten Nester zu leben, wo es nur DSL Lite gibt (gibt es bundesweit auch mehr als genug von), also stehen die Chancen gut, dass es auch für Dich in ein paar Jahren FTTB/FTTH gibt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Evangelischer Presseverband für Bayern e.V. (EPV), München
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 127,99€ (Bestpreis!)
  3. 274,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

  1. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.

  2. Nintendo: Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    Nintendo
    Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden

    Die Hinweise auf eine Hardwarerevision bei der Nintendo Switch sind bestätigt. Bei der neuen Version ist die Akkulaufzeit deutlich verbessert - sie übertrumpft nun sogar die vom Handheld Switch Lite.

  3. Maps: Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    Maps
    Duckduckgo mit Kartendienst von Apple

    Duckduckgo erweitert seine Suchmaschine um einen Kartendienst. Hierzu wird auf Kartenmaterial von Apple zurückgegriffen, die IP-Adresse des Nutzers soll Apple allerdings nicht erhalten.


  1. 16:52

  2. 15:49

  3. 14:30

  4. 14:10

  5. 13:40

  6. 13:00

  7. 12:45

  8. 12:30