Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schnelles Internet: Kabel Deutschland…

Augenwischerei

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Augenwischerei

    Autor: markFreak 10.01.11 - 20:35

    Eine "schnelle" Leitung bringt gar nichts, wenn die Gegenstelle nur eine niedrige Downloadrate zulässt.
    Wenn der Server, von dem man irgendetwas runterlädt, z.B. nur 200 KB/s zulässt, weil entweder bewusst gedrosselt wird, um möglichst viele Downloader auf einmal bedienen zu können, oder weil der Server selber eine miese Anschlussleitung hat, macht es absolut keinen Unterschied, ob man mit DSL 2000 oder mit VDSL unterwegs ist: Die Downloadrate bleibt immer die gleiche.

  2. Re: Augenwischerei

    Autor: Kommentatoror 10.01.11 - 21:05

    Also ich habe seit längerem einen 50mbit Anschluss bei KabelBW. Ich konnte bisher nur in ganz wenigen Fällen feststellen, dass ich nicht mindestens mit 3000k downstream downgeloaded habe. Sei es von Seiten wie Chip.de/zdnet, irgendwelchen FTPs oder auch Demos über xbox live.
    Einzig youtube ist manchmal etwas lahm, aber nicht so, dass man warten müsste. Aber nach 5 Sek. ist das Video nicht ganz geladen.

    Also nix Augenwischerei.
    Dazu muss man ja auch bedenken, dass es oft mehrere User im Haushalt gibt. Während meine Freundin einen Film streamt (z.B. VideoOnDemand) kann ich noch über sehr viel Bandbreite verfügen oder ohne Probleme online spielen. Denke das ist es wert.

  3. Re: Augenwischerei

    Autor: markFreak 10.01.11 - 21:29

    Wenn man täglich zig Downloads gleichzeitig laufen hat, ist es in der Tat von Vorteil, aber das kommt nur bei relativ wenigen Leuten vor.
    Aber genau deswegen bieten z.B. Firmen wie Kabel Deutschland Dauersaugern Geld an, damit diese Kunden aus dem Vertrag aussteigen, weil sie dadurch anderen Kunden Bandbreite "wegnehmen" (was aber auch an der Netzwerktopologie von Kabel Deutschland liegt: Kabelmodems).
    Zudem bieten Dienstleister wie maxdome etc. garantierte Bandbreiten, wofür man ja auch zahlt; ich habe gesagt: Wenn die Gegenstelle nur eine niedrige Downloadrate zulässt.

    Deine Beispiele (chip.de, FTP, die für's Saugen optimiert sind, genau dafür werden ftp-Server aufgesetzt, umd XBox Live) haben alle exzellente Anbindungen. Das widerspricht absolut nicht dem, was ich geschrieben habe.
    Entscheidend ist immer, welche Downloadrate die Gegenstelle zulässt, wenn man selber nicht gerade mit ISDN-"Geschwindigkeit" unterwegs ist, aber das ist heute in unseren Breitengraden inzwischen die Ausnahme.

    Wenn 08/15-User VDSL-Produkte angedreht werden mit dem Argument "Dann sind sie viel schneller im Netz unterwegs.", dann ist das sehr wohl Augenwischerei, wenn man nicht gleichzeitig einen "HD Entertainment-Vertrag" abschließt und diesen auch tatsächlich nutzt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über HRM CONSULTING GmbH, Konstanz (Home-Office)
  2. MICHELFELDER Gruppe über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Schramberg
  3. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. ab 129,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-20%) 55,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Heiko Maas: "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"
    Heiko Maas
    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

    Über ein Leak sind interne Anweisungen von Facebook an die Öffentlichkeit gelangt. Nun sieht sich Bundesjustizminister Heiko Maas bestätigt: Die Kriterien über zu löschende Inhalte seien willkürlich. Außerdem kritisiert er die mangelnde Transparenz des sozialen Netzwerks.

  2. Virtual Reality: Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR
    Virtual Reality
    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

    Herumlaufen und sich mehr oder weniger frei bewegen: Das ist in der virtuellen Realität nun auch offiziell mit Oculus Rift möglich - sofern der Nutzer genug Sensoren besitzt.

  3. FTP-Client: Filezilla bekommt ein Master Password
    FTP-Client
    Filezilla bekommt ein Master Password

    Nach Jahren vergeblichen Bittens durch die Community bekommen Nutzer des FTP-Clients Filezilla endlich die Möglichkeit, ihre Passwörter für FTP-Zugänge mit einem Master Password zu verschlüsseln.


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29