1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schule daheim: Wie uns ein wenig…

Was ich gelernt habe - Lehrer sind unorganisiert, arbeitsscheu und technikfeindlich!

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ich gelernt habe - Lehrer sind unorganisiert, arbeitsscheu und technikfeindlich!

    Autor: derdiedas 18.06.20 - 10:53

    Und das bei einem Gymnasium in Bayern, und bei der Grundschule - da werden am Montag Morgen aufgaben für die Woche in Kisten vor der Schule abgelegt die man sich holen soll (Nein nicht einmal per Mail).

    Ehrlich - aktuell wird transparent, was ich im dem Ausmaß nicht einmal in meiner schlimmsten Vorstellung vermutet habe.

    Lehrer bekommt es nicht hin im Alexander der Große vernünftig zu vermitteln, Video rausgesucht und in unter 12min hat das Kind eine super Übersicht: https://www.youtube.com/watch?v=MZCNNo2-T-Q

    Danach noch eine Dokumentation von Terra X: https://www.youtube.com/watch?v=iYnM7sxFNOY

    Und die Lehrer die schieben einfach nur Aufgaben über den Tisch (Vieles Wiederholungen des letzten Jahres), und glänzen ansonsten mit Abwesenheit.

    Warum können Sie nicht solche Videos drehen: Sieb des Eratosthenes: https://www.youtube.com/watch?v=Cg8P4GNPe0I, und den Kindern damit zumindest ein gewisses Maß an Unterrichtsleistung zur Verfügung stellen?

    Ehrlich im nächsten Leben werde ich Lehrer - nur was mach ich dann mit so viel Freizeit?

    Gruß DDD

  2. Re: Was ich gelernt habe - Lehrer sind unorganisiert, arbeitsscheu und technikfeindlich!

    Autor: Korbeyn 18.06.20 - 11:04

    Jaja. Und weil Du ein paar Lehrer kennst, maßt Du Dir ein Urteil über alle Lehrer an. Kann man so machen, ist aber kacke.

  3. Re: Was ich gelernt habe - Lehrer sind unorganisiert, arbeitsscheu und technikfeindlich!

    Autor: quineloe 18.06.20 - 11:14

    Sein Urteil deckt sich leider exakt mit dem meiner Frau, Gymnasiallehrerin für Mathe&Physik in Bayern. Viele Lehrer haben Anfang März den Stift fallen gelassen und praktisch *nichts* bis zu den Pfingstferien getan. Das ging auch durch alle Altersgruppen, der Neulehrer im dritten Jahr kann genauso die Füße hochlegen wie der Boomer, der in zwei Jahren in Pension geht.

    Manche Lehrer haben sich richtig den Arsch aufgerissen um Digitale Inhalte und Lernvideos zu erstellen, regelmäßig Webkonferenzen mit möglichst vielen Schülern zu machen, andere haben einmal pro Woche stoßweise Arbeitsblätter eingestellt und sich sonst auf die faule Haut gelegt.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  4. Re: Was ich gelernt habe - Lehrer sind unorganisiert, arbeitsscheu und technikfeindlich!

    Autor: puked 18.06.20 - 11:19

    Das es auch anders geht sehe ich bei meinen Kindern.
    Schon Mal daran gedacht nachzufragen, ob man die Aufgaben auch per Mail bekommen kann?
    Vielleicht mal in Betracht gezogen, dass das nur so gemacht wird, weil ansonsten ein nicht unerheblicher Teil der SchülerInnen gar keine Möglichkeit hat, die Aufgaben auszudrucken?
    Mal verfolgt, wie von Seiten der Ministerien mit den Schulen/LehrerInnen umgesprungen wurde in den letzten Wochen und Monaten? Planungssicherheit?! Von wegen! Alle paar Tage die Planung über den Haufen werfen, Hygienekonzepte erstellen und umsetzten, Tische und Stühle schleppen, etc. - alles selbstverständlich. Macht sich quasi von alleine...
    Mal drüber nachgedacht, dass fast ALLES was so an E-Learning inkl. angeschafter Hard- und Software, Ausdrucken, Videokonferenzen, persönlichen Besuchen, und und und aus eigener Tasche bezahlt wird und da bei nicht wenigen LehrerInnen die komplette Freizeit bei drauf geht?
    Erst Mal im Internet abkotzen. Tut ja keinem weh.

    Und so viel Freizeit als Lehrer?
    Wenn die Experten Ihre Stammtischparolen raushauen steigt bei mir immer der Blutdruck.
    Machen Sie Mal ein Halbjahr lang Oberstufe Deutsch/Geschichte... 50-60 Wochenstunden sind da nicht die Ausnahme.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.06.20 11:22 durch puked.

  5. Re: Was ich gelernt habe - Lehrer sind unorganisiert, arbeitsscheu und technikfeindlich!

    Autor: ibsi 18.06.20 - 11:19

    Ich geh jetzt mal nicht auf alles ein.

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das bei einem Gymnasium in Bayern, und bei der Grundschule - da werden
    > am Montag Morgen aufgaben für die Woche in Kisten vor der Schule abgelegt
    > die man sich holen soll (Nein nicht einmal per Mail).
    Das war bei Bekannten auch so. Grund: Weil nicht alle Schüler/innen Internet und ein Gerät zur Verfügung haben. Auch hat nicht jeder einen Drucker.

    Was hier eins der Probleme war:
    Die Eltern wissen nicht was das Ziel von Aufgaben ist und wie weit sie helfen dürfen/ sollen.

    Wenn man als Eltern dann aber nicht auf die Lehrer zu geht, hilft das halt auch nicht. Hier war eine Lehrerin sehr dankbar dafür, endlich mal eine Rückmeldung zu bekommen von den Eltern.

  6. Re: Was ich gelernt habe - Lehrer sind unorganisiert, arbeitsscheu und technikfeindlich!

    Autor: rizla 18.06.20 - 11:28

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Warum können Sie nicht solche Videos drehen: Sieb des Eratosthenes:
    > und den Kindern damit zumindest ein gewisses Maß an
    > Unterrichtsleistung zur Verfügung stellen?

    Das Beispiel finde ich herrlich, weil das verlinkte Video, deswegen lebendig wirkt, weil der Professor mit seinem Publikum interagiert (Beim Heimunterricht gibt es kein Publikum für Videos). Außerdem kann er vor einer Tafel in einem großen Raum agieren. Woher hätte die technische Ausstattung für solche Aufnahmen in der kurzen Vorbereitungszeit kommen sollen. Darum können solche Videos nicht gedreht werden.

  7. Re: Was ich gelernt habe - Lehrer sind unorganisiert, arbeitsscheu und technikfeindlich!

    Autor: S76 18.06.20 - 11:29

    Die Youtube-Videos sind sicher eine Möglichkeit.

    Aber hast du mal dran gedacht, das auch ELTERN technik"feindlich" sein könne und u.U. keinen Ausdruck hinbekommen (vielleicht mangels Drucker oder gar schon mangels PC)?
    Und wie sollen die Kinder solcher finanzschwachen Eltern dann noch den Leistungsanschluss halten können? Zumal sie statistisch eh schon die lernschwächeren Kinder sind!

    In den Schulen ist sicher so einiges nachzuholen, von guter Hardware bis Lehrer-IT-Schulungen.
    Aber dein Gemecker stinkt leider auch nach Sozialblindheit!

  8. Re: Was ich gelernt habe - Lehrer sind unorganisiert, arbeitsscheu und technikfeindlich!

    Autor: nmwgb074ae 18.06.20 - 11:52

    Ach das gute alte Märchen von 60 Wochenstunden!

    Davon sind 25 Wochenstunden Unterricht (Gymnasium), also 1 Stunde entspricht 45 Minuten, also 18.75 echte Stunden.

    Für die Vorbereitung kann man großzügig verdoppeln - also 50 Wochenstunden, also 37.5 echte Wochenstunden.

    Dass das Verdoppeln sehr großzügig ist, kennt sicher jeder aus seiner eigenen Schulzeit, als jede Unterrichtsstunde nur Fotokopieren von Schreibmaschinengetippten Blättern aus 1970 war. Erste Aktion war immer Jahr oben durchstreichen und das aktuelle eintragen. "Unterrichtsvorbereitung".

  9. Re: Was ich gelernt habe - Lehrer sind unorganisiert, arbeitsscheu und technikfeindlich!

    Autor: Alfak2 18.06.20 - 12:06

    Da hätte man denken können, dass durch die Kriese den Eltern klar wird, dass ihre Kinder keine Wunderkinder sind, und, dass Lehrer heute trotz Technik genug zu tun haben.
    Fehlanzeige.
    Fehler der Länder (Finanzierung und Personal) werden auf die Lehrer abgewälzt. Es gab keine Schulmails, und als sie kamen hatten die weniger Speicher, wie mein erster PC.
    Nur Schulen, die lange vorher selbst investiert haben (Privatschulen z.B.) konnten wenigstens mit einer kleinen Infrastruktur aufwarten. Oder sie haben sich gleich bei Google eingeschrieben.

    Und als ob das alles nicht reicht, kommen die alten Neiddebatten, die mit Meinung statt Ahnung glänzen.
    25h Unterricht gliedern sich nicht in 18,75h. Oder was glaubt z.B. nmwgb074ae was ein Lehrer in den Pausenzeiten macht? Dazu liegen diese Stunden nie hintereinander. Mal 1. 2. und 7.8. an einem Freitag gehabt?
    Dazu gibt es nicht nur Vorbereitungszeit, sondern auch Nachbereitungszeit. Aber wir können es natürlich auch einführen, dass alle Kinder eine Arbeit eines anderen Kindes nach Hause mitbekommt und die Eltern müssen die dann kontrollieren. Und die Noteneintragung in Klassenheft und WinSchule können auch die Eltern untereinander übernehmen. Warum eigentlich nicht? Dazu dann noch solche Schnappsideen, dass man doch die Herbstferien streichen könnte. Bin gespannt, was er von solchen Aktionen bei seinem eigenen Urlaub hält.

    Aber den Vogel schießt nachtürlich der Threadersteller ab. Ich hoffe, dass er diese Art der Sippenhaft und Veralgemeinerung nicht an seine Nachkommen weitergibt.
    Klar, bringen wir den Kindern bei, dass sie alles schön über Youtube lernen können. Lesen, Schreiben, Gedanken fassen, bleibt auf der Strecke. Und wie schnell dann mal ein Flatearth Video rein rutscht will man auch lieber nicht wissen.

  10. Re: Was ich gelernt habe - Lehrer sind unorganisiert, arbeitsscheu und technikfeindlich!

    Autor: Lapje 18.06.20 - 12:06

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das bei einem Gymnasium in Bayern, und bei der Grundschule - da werden
    > am Montag Morgen aufgaben für die Woche in Kisten vor der Schule abgelegt
    > die man sich holen soll (Nein nicht einmal per Mail).

    Kannst Du bitte nur für Dich sprechen und diese blödsinnigen Unterstellungen sein lassen? Deine Überschrift stellt Deine Meinung als Allgemeingültigkeit dar. Die Klassenlehrer der Stufe unseres Juniors haben sich den Allerwertesten aufgerissen. Haben Wochenpläne mit Materialien für 4 (!) Leistungsstufen erstellt und dazu Erklärvideos gemacht.

    Mag sein dass das bei euch anders ist, aber das rechtfertigt noch lange nicht dieses Lehrerbashing. Da muss der Neid schon tief sitzen.

  11. Re: Was ich gelernt habe - Lehrer sind unorganisiert, arbeitsscheu und technikfeindlich!

    Autor: Lapje 18.06.20 - 12:10

    puked schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das es auch anders geht sehe ich bei meinen Kindern.
    > Schon Mal daran gedacht nachzufragen, ob man die Aufgaben auch per Mail
    > bekommen kann?

    Das scheitert doch scho daran, dass die Lehrer für solche Dinge nur die offizielle Schul-Email-Adresse verwenden dürfen. Wenn auf die aber von außen nicht zugegriffen werden kann hat sich auch das erledigt.

    Es liegt aber auch oft an den Eltern. Bei uns haben die Lehrer Erklärvideos gemacht, diese der Elternsprecherin per Email zukommen lassen, die dieses dann in der WhatsApp-Gruppe geteilt hat. So haben es alle bekommen.

    Aber Hauptsache der TE kann hier sein Lehrer-Bashing loswerden.

  12. Re: Was ich gelernt habe - Lehrer sind unorganisiert, arbeitsscheu und technikfeindlich!

    Autor: Lapje 18.06.20 - 12:12

    nmwgb074ae schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach das gute alte Märchen von 60 Wochenstunden!
    >
    > Davon sind 25 Wochenstunden Unterricht (Gymnasium), also 1 Stunde
    > entspricht 45 Minuten, also 18.75 echte Stunden.
    >
    > Für die Vorbereitung kann man großzügig verdoppeln - also 50 Wochenstunden,
    > also 37.5 echte Wochenstunden.
    >
    > Dass das Verdoppeln sehr großzügig ist, kennt sicher jeder aus seiner
    > eigenen Schulzeit, als jede Unterrichtsstunde nur Fotokopieren von
    > Schreibmaschinengetippten Blättern aus 1970 war. Erste Aktion war immer
    > Jahr oben durchstreichen und das aktuelle eintragen.
    > "Unterrichtsvorbereitung".

    Wenn es so lau ist, dann hast Du mit Deiner Berufswahl einiges falsch gemacht. Seltsam nur dass wir bei einem so lauen Job einen Lehrermangel haben...passt irgendwie nicht.

    Aber klar, die Profis hier wissen natürlich alles besser.

  13. Re: Was ich gelernt habe - Lehrer sind unorganisiert, arbeitsscheu und technikfeindlich!

    Autor: nmwgb074ae 18.06.20 - 12:17

    Ach das inhaltslose ad hominem. Hast du auch etwas inhaltliches zur Diskussion beizutragen?

    Meine Äußerungen sind von einem befreundetem Lehrer. Und eine weitere Aussage war, er weiß gar nicht was er alles in seinen verlängerten Osterferien (Coronaferien) machen soll. Sei zu viel Freizeit.

  14. Re: Was ich gelernt habe - Lehrer sind unorganisiert, arbeitsscheu und technikfeindlich!

    Autor: Lapje 18.06.20 - 12:59

    nmwgb074ae schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach das inhaltslose ad hominem. Hast du auch etwas inhaltliches zur
    > Diskussion beizutragen?
    >
    > Meine Äußerungen sind von einem befreundetem Lehrer. Und eine weitere
    > Aussage war, er weiß gar nicht was er alles in seinen verlängerten
    > Osterferien (Coronaferien) machen soll. Sei zu viel Freizeit.

    Ah, da hört man etwas von EINEM Lehrer, und meint es gelte direkt für andere. Respekt. Der Stoff aus dem Diskussionen sind.

  15. Re: Was ich gelernt habe - Lehrer sind unorganisiert, arbeitsscheu und technikfeindlich!

    Autor: divStar 18.06.20 - 13:05

    Es nur den Lehrern oder Eltern in die Schuhe zu schieben ist falsch und zu einfach. Aber Eltern, die sich nicht gerade beruflich mit IT beschäftigen, haben davon halt keine Ahnung. Und bei Lehrern ist es nicht anders.
    Aber das sollten sie bei einer richtigen Hard- und Software gar nicht haben müssen. Normalerweise sollte es ausreichen wenn das Kind sich über das WLAN Zuhause ins Schulnetz einwählen kann. Der Rest müsste dort auf einfachste Art und Weise bereitgestellt sein. Vom Stundenplan über Materialien und ggf. Live-Videokonferenzen.

    Aber das ist es nicht weil Bildung Ländersache ist und die das hoffnungslos verpennt haben. Da sollten Schulen nicht nur Gelder beantragen dürfen, sondern gemeinsame Konzepte umgesetzt bekommen, in die dann Lehrer und Schüler eingewiesen werden, um mit diesen umgehen zu können. Aber das kriegen scheinbar nur Firmen hin... andererseits sind in Firmen selten Kinder im Netz (auch wenn es auch da viele gibt, die keine Ahnung haben). Gute, nachvollziehbare Anleitungen und maximale Automatisierung würden viel Abhilfe schaffen.

  16. Re: Was ich gelernt habe - Lehrer sind unorganisiert, arbeitsscheu und technikfeindlich!

    Autor: S76 18.06.20 - 13:07

    Mal ein Verbesserungsvorschlag zum Weitertragen:
    cyber4edu.org

    Sharing is Caring!

  17. Re: Was ich gelernt habe - Lehrer sind unorganisiert, arbeitsscheu und technikfeindlich!

    Autor: quineloe 18.06.20 - 13:20

    Die Schule meiner Frau ist eine Privatschule mit relativ hohem Beitrag.

    Da gibt's sowas wie arme Schülerhaushalte ohne Internet nicht. Um so alberner, dass sich auch da Lehrkräfte darauf beruft haben...

    Verifizierter Top 500 Poster!

  18. Re: Was ich gelernt habe - Lehrer sind unorganisiert, arbeitsscheu und technikfeindlich!

    Autor: quineloe 18.06.20 - 13:23

    nmwgb074ae schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach das inhaltslose ad hominem. Hast du auch etwas inhaltliches zur
    > Diskussion beizutragen?
    >
    > Meine Äußerungen sind von einem befreundetem Lehrer. Und eine weitere
    > Aussage war, er weiß gar nicht was er alles in seinen verlängerten
    > Osterferien (Coronaferien) machen soll. Sei zu viel Freizeit.

    Und was unterrichtet er? Sport&Kunst?

    Verifizierter Top 500 Poster!

  19. Re: Was ich gelernt habe - Lehrer sind unorganisiert, arbeitsscheu und technikfeindlich!

    Autor: Lapje 18.06.20 - 14:13

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und was unterrichtet er? Sport&Kunst?

    Eher Sport und Erdkunde.: Wirft also entweder einen Ball in die Halle oder hängt eine Karte auf...^^

  20. Re: Was ich gelernt habe - Lehrer sind unorganisiert, arbeitsscheu und technikfeindlich!

    Autor: miguele 18.06.20 - 14:23

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nmwgb074ae schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ach das gute alte Märchen von 60 Wochenstunden!
    > >
    > > Davon sind 25 Wochenstunden Unterricht (Gymnasium), also 1 Stunde
    > > entspricht 45 Minuten, also 18.75 echte Stunden.
    > >
    > > Für die Vorbereitung kann man großzügig verdoppeln - also 50
    > Wochenstunden,
    > > also 37.5 echte Wochenstunden.
    > >
    > > Dass das Verdoppeln sehr großzügig ist, kennt sicher jeder aus seiner
    > > eigenen Schulzeit, als jede Unterrichtsstunde nur Fotokopieren von
    > > Schreibmaschinengetippten Blättern aus 1970 war. Erste Aktion war immer
    > > Jahr oben durchstreichen und das aktuelle eintragen.
    > > "Unterrichtsvorbereitung".
    >
    > Wenn es so lau ist, dann hast Du mit Deiner Berufswahl einiges falsch
    > gemacht. Seltsam nur dass wir bei einem so lauen Job einen Lehrermangel
    > haben...passt irgendwie nicht.
    >
    > Aber klar, die Profis hier wissen natürlich alles besser.


    Weil niemand Bock hat mit nervigen Kindern zu arbeiten ¯\_(ツ)_/¯

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Paderborn, Paderborn
  2. Diamant Software GmbH, Bielefeld
  3. Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser, Isernhagen
  4. ADAC e.V., München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. und Assassin's Creed Valhalla gratis erhalten
  2. 994,58€ (Bestpreis!)
  3. 1.656,19€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. WD Blue SN550 NVMe 1 TB für 112,10€, Crucial MX500 1TB SSD für 98,45€, Seagate...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de