Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schweden: Netzbetreiber bietet 10…

Wer braucht denn das?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer braucht denn das?

    Autor: Netzweltler 23.02.18 - 17:20

    So können die Bedenkenträger und Erbsenzähler auch dieses Mal wieder herumnörgeln.

    Ist schon beschämend, daß ein so dünn besiedeltes Land das hinkriegt und Deutschland nicht.

  2. Re: Wer braucht denn das?

    Autor: Der mit dem Blubb 23.02.18 - 20:37

    In Schweden musst du halt nur 2 Hanseln eine Leitung zur Verfügung stellen, in Deutschland 20.

  3. Re: Wer braucht denn das?

    Autor: josef_mo 24.02.18 - 09:30

    Der mit dem Blubb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Schweden musst du halt nur 2 Hanseln eine Leitung zur Verfügung stellen,
    > in Deutschland 20.

    LOL was für ein Schwachsinn. Stockholm ist z. B. 20% dichter besiedelt als Berlin. Trotzdem gibt es dort vielerorts Gigabit Internet.

  4. Re: Wer braucht denn das?

    Autor: Der mit dem Blubb 24.02.18 - 09:40

    In Deutschland gibt es auch Gigabit-Internet.

  5. Re: Wer braucht denn das?

    Autor: bombinho 24.02.18 - 18:00

    Der mit dem Blubb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Deutschland gibt es auch Gigabit-Internet.

    Das Geruecht haelt sich hartnaeckig. Das ist so ein bisschen wie Freibier. Keiner weiss genau, wo, aber Jeder hat schon davon gehoert. ;)

  6. Re: Wer braucht denn das?

    Autor: Faksimile 24.02.18 - 19:22

    Guter Spruch!

  7. Re: Wer braucht denn das?

    Autor: Der mit dem Blubb 24.02.18 - 21:38

    Gibt halt leider nicht genug Server die 1GBit liefern können.

    [www.speedtest.net]

  8. Re: Wer braucht denn das?

    Autor: das_mav 24.02.18 - 22:12

    Und ob es dahin genug gibt, sogar in DE. Nur leider eben nicht gerade in München.

    Auch sieht der Wert nicht unbedingt so aus, als ob der Server schuld sein müsste, das TelekomRouting ist bekanntermaßen Müll - und so interpretiere ich das auch.

    Sollte das eine symmetrische 1Gbit/s Leitung sein kommt mir das jedenfalls sehr spanisch vor.

    Dass das Dass mit das verwechselt wird, führt irgendwann dazu, dass das Dass das nicht mehr erträgt und dass das Dass das Das dann tötet.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Bosch Gruppe, Hildesheim
  4. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. ab 119,98€ (Release 04.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
    Leistungsschutzrecht
    So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

    Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
    2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
    3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
    Shadow of the Tomb Raider im Test
    Lara und die Apokalypse Lau

    Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
    Ein Test von Peter Steinlechner

    1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
    2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
    3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

    1. Indiegames-Rundschau: Unsterbliche Seelen und mexikanische Muskelmänner
      Indiegames-Rundschau
      Unsterbliche Seelen und mexikanische Muskelmänner

      Düstere Abenteuer für Fans von Dark Souls in Immortal Unchained, farbenfrohe Geschicklichkeitstests in Guacamelee 2 und morbides Management in Graveyard Keeper - und endlich auf Toilette gehen: Golem.de stellt die besten neuen Indiegames vor.

    2. Apple: iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
      Apple
      iOS 12.1 verrät neues iPad Pro

      Apple hat mit der Entwicklerbeta von iOS 12.1 einen ersten Aufschlag für sein neues Betriebssystem veröffentlicht. Darin findet sich ein Hinweis auf ein neues iPad, das im Herbst erscheinen soll. Mit iOS 12.1 will Apple zudem einige Versprechen einlösen.

    3. Entertainmentsysteme: Google integriert Android in Millionen Autos
      Entertainmentsysteme
      Google integriert Android in Millionen Autos

      Google kooperiert mit Renault-Nissan-Mitsubishi, um Android-basierte Infotainmentsysteme in Millionen von Autos zu bringen. Die Tomtom-Aktie ist nach Bekanntgabe um 30 Prozent abgestürzt.


    1. 09:11

    2. 08:10

    3. 07:49

    4. 07:24

    5. 19:02

    6. 18:30

    7. 18:24

    8. 17:45