1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Science-Fiction: Der…

Muss denn nicht nur zu der gewünschten Geschwindigkeit beschleunigt werden?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Muss denn nicht nur zu der gewünschten Geschwindigkeit beschleunigt werden?

    Autor: Dangermouse 13.01.22 - 16:05

    Was bremst denn im All den Flug? Wenn die gewünschte Reisegeschwindigkeit erreicht ist sollte doch nicht mehr viel Energie zum Erhalt der Geschwindigkeit notwendig sein, oder?

  2. Re: Muss denn nicht nur zu der gewünschten Geschwindigkeit beschleunigt werden?

    Autor: Paule 13.01.22 - 18:38

    Dangermouse schrieb:
    ------------------------------------------
    > Was bremst denn im All den Flug?
    > Wenn die gewünschte Reisegeschwindigkeit
    > erreicht ist sollte doch nicht mehr viel Energie
    > zum Erhalt der Geschwindigkeit notwendig
    > sein, oder?

    So wie ich das Prinzip verstanden habe muss das Magnetfeld ständig aktiv sein, damit das Raumschiff/Passagiere vor den freien Protonen usw. geschützt sind. d.h. auch der Fusionsreaktor muss aktiv bleiben.

    Wenn man ständig mit zB 1g beschleunigen könnte, dann hätte man zudem im Raumschiff keine Schwerelosigkeit.

    Der Lorentz Faktor erhöht sich durch das weitere Beschleunigen auch weiter, wodurch die Zeit im Schiff immer langsamer vergeht, was die von den Passagieren gefühlte Reisezeit weiter verkürzt.

    Idealerweise beschleunigt man also bis ca. zur Hälfte der Strecke und bremst dann die zweite Hälfte wieder ab. Damit ist die Reisezeit für die Passagiere am kürzesten.

    Für einen außenstehenden/stillstehenden Betrachter (zB auf der Erde) macht es hingegen kaum einen Unterschied ob das Raumschiff bei zB 100 Lichtjahre Strecke in Spitze mit 99,9% oder mit 99,99% der Lichtgeschwindigkeit reist. Für den dauert der Flug halt etwas mehr als 100 Jahre.

  3. Re: Muss denn nicht nur zu der gewünschten Geschwindigkeit beschleunigt werden?

    Autor: Laforma 13.01.22 - 19:16

    im prinzip bremst die kosmische (mikrowellen-)hintergrundstrahlung die seit dem urknall die grenzen des interstellaren raums bestimmt. je schneller man sich bewegt, desto mehr photonen treffen auf das beschleunigende objekt und bremsen es langsam wieder ab. bei lichtgeschwindgkeit waere das quasi eine wand aus photonen gegen die das beschleunigende objekt stoesst...

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software-Testspezialistin / Software-Testspezialist (m/w/d) mit Schwerpunkt Testmanagement
    Landschaftsverband Rheinland LVR-InfoKom, Köln
  2. Workday Solutions Architect (m/w/d)
    DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
  3. Embedded Firmware Entwickler (m/w)
    IoT Invent GmbH, Ismaning
  4. IT-Security Architekt (m/w/d)
    Mojn GmbH, Bremen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,49€
  2. (u. a. Backbone für 11€, Call of the Sea für 9,99€, Tamarin für 11,99€)
  3. 49,99€ statt 79,99€
  4. täglich wechselnde Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
Bundeswehr
Das Heer will sich nicht abhören lassen

Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
Ein Bericht von Matthias Monroy

  1. Bundes-Klimaschutzgesetz Die Bundeswehr wird grüner
  2. 600 Millionen Euro Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Xiaomi Watch S1 Active im Test: Wenn sich beim Joggen der Schlafmodus meldet
Xiaomi Watch S1 Active im Test
Wenn sich beim Joggen der Schlafmodus meldet

Eine günstige Sportuhr mit gutem GPS-Modul - das wäre was! Leider hat die Watch S1 Active von Xiaomi zu viele Schwächen, um Spaß zu machen.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Fossil präsentiert Hybrid-Smartwatch im Retrolook

Bastel-Rechner: Mit dem Raspberry Pi auf einem Bildschirm zeichnen
Bastel-Rechner
Mit dem Raspberry Pi auf einem Bildschirm zeichnen

Wir zeigen, wie auf einem 10,6-Zoll-Farbdisplay, angeschlossen an der GPIO-Leiste eines Raspberry Pi, gezeichnet werden kann. Programmiert wird in C#.
Eine Anleitung von Michael Bröde

  1. Raspberry Pi Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor
  2. Khadas VIM4 Kleiner Bastelrechner integriert HDMI 2.1 und M.2-Slot
  3. Bastelrechner Raspberry Pi OS verwirft den Standarduser pi