1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Scorpion Capital: Quantumscape zeigt…

Analyse? DAS ist Journalismus!

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Analyse? DAS ist Journalismus!

    Autor: xxsblack 22.04.21 - 17:37

    Danke Frank!
    Egal um welches Thema es sich handelt..., du machst perfekte Arbeit.
    Bitte mehr solche Analysen, ohne eigene Meinung, sondern nur Erkenntnisse, aufgrund fundierter und auf Grund von Fakten aufbauendes Wissen bringen.

  2. Re: Analyse? DAS ist Journalismus!

    Autor: emdotjay 22.04.21 - 17:54

    xxsblack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke Frank!
    > Egal um welches Thema es sich handelt..., du machst perfekte Arbeit.
    > Bitte mehr solche Analysen, ohne eigene Meinung, sondern nur Erkenntnisse,
    > aufgrund fundierter und auf Grund von Fakten aufbauendes Wissen bringen.


    +1

    Der Artikel ist genau das was ich mir von einem Journalisten erwarte!

    Fakten bezogene aussagen zu treffen!

    Eine Frage an den Autor: wie viel Zeit nimmt so ein Artikel in Anspruch? Also incl. Fakten beschaffen und alles in einem Artikel kondensieren?

  3. Re: Analyse? DAS ist Journalismus!

    Autor: Frank Wunderlich-Pfeiffer 22.04.21 - 18:16

    emdotjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Eine Frage an den Autor: wie viel Zeit nimmt so ein Artikel in Anspruch?
    > Also incl. Fakten beschaffen und alles in einem Artikel kondensieren?

    Lässt sich nicht wirklich beziffern. Der größte Teil ist Erfahrung aus der Recherche zu anderen Artikeln, das verschwimmt sehr.

    Frank Wunderlich-Pfeiffer (Twitter: @FrankWunderli13) - als freier Journalist bei Golem.de unterwegs - Countdown Podcast zur Raumfahrt @countdown_pod oder https://countdown.podigee.io/

  4. Re: Analyse? DAS ist Journalismus!

    Autor: Kleba 22.04.21 - 18:20

    Kann mich nur anschließen. Sehr guter Artikel - großes Lob :)

  5. Re: Analyse? DAS ist Journalismus!

    Autor: Westerwald 22.04.21 - 19:27

    Der Artikel basiert nicht auf Fakten, sondern auf das Fehlen von Fakten. Er zeigt aber sehr gut, dass die Finanzierung auf bloße Versprechungen beruht. Die negative Analyse beruht aus der Erfahrung, das gleichartige Projekte, den denen die Funktionsweise in einer Blackbox verborgen wurden, sich immer als Betrug herausgestellt haben. Wie schon der kleinwüchsige Schachspieler, der im Schachautomat versteckt war.
    Geheimhaltung kann nicht der Grund sein, denn es ist gar nicht zu vermeiden, dass interessierte Staaten und konkurrierende Firmen, längst Spione als Mitarbeiter eingeschleust haben. Wäre ich VW, würde ich darauf bestehen, dass eigene Wissenschaftler an dem Projekt beteiligt werden.
    Das Manager ihre Aktienoptionen zu Geld gemacht haben, ist dann das I-Tüpfelchen, das jedes Vertrauen in eine erfolgreiche Entwicklung zerstört. Wer würde denn einen Bitcoin für 10 Euro verkaufen, wenn er annehmen darf, dass er in 5 Jahren 60000 Euros wert ist?
    "unsere" Schlußfolgerungen sind aber keine echte Analyse, sondern basieren Misstrauen, dem nicht überzeugend begegnet wird.

  6. Re: Analyse? DAS ist Journalismus!

    Autor: TomTomTomTom 22.04.21 - 20:15

    +1

    FWP-Artikel sind immer jede Minute des Lesens wert :-)

  7. Re: Analyse? DAS ist Journalismus!

    Autor: Das Osterschnabeltier 23.04.21 - 00:07

    xxsblack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke Frank!
    > Egal um welches Thema es sich handelt..., du machst perfekte Arbeit.
    > Bitte mehr solche Analysen, ohne eigene Meinung, sondern nur Erkenntnisse,
    > aufgrund fundierter und auf Grund von Fakten aufbauendes Wissen bringen.

    +1

  8. Re: Analyse? DAS ist Journalismus!

    Autor: Bananularphone 23.04.21 - 07:48

    xxsblack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke Frank!
    > Egal um welches Thema es sich handelt..., du machst perfekte Arbeit.
    > Bitte mehr solche Analysen, ohne eigene Meinung, sondern nur Erkenntnisse,
    > aufgrund fundierter und auf Grund von Fakten aufbauendes Wissen bringen.

    Naja, bis auf den Absatz hier. Als ob VW als Investor automatisch ungeeignet wäre nur weil sie selbst mal bezüglich der Daten ihrer Fahrzeuge betrogen haben:

    > Der Verweis auf VW als Investor, um die Glaubwürdigkeit der eigenen Aussagen zu untermauern, erreicht dabei eher das Gegenteil. Der VW-Konzern war erst vor wenigen Jahren Ausgangspunkt des größten Betrugsskandals der Automobilgeschichte und muss dafür noch immer Strafen in Milliardenhöhe zahlen.

  9. Re: Analyse? DAS ist Journalismus!

    Autor: JuBo 23.04.21 - 10:15

    Westerwald schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bestehen, dass eigene Wissenschaftler an dem Projekt beteiligt werden.

    Der Sohn von WInterkorn ist doch als "Wunderkind" ganz groß bei der "Entwicklung" dabei :)

  10. Re: Analyse? DAS ist Journalismus!

    Autor: SmilingStar 23.04.21 - 12:53

    +1

    Um Welten besser als dieser ...Kram..., der hier zunehmend als News präsentiert wird.

  11. Re: Analyse? DAS ist Journalismus!

    Autor: Eheran 23.04.21 - 17:40

    >Der Artikel basiert nicht auf Fakten, sondern auf das Fehlen von Fakten.
    Der Artikel ist voll von Fakten und Fachwissen zum Thema. Etwa Aufbau des Akkus. Er zeigt damit auf, was bei Quantumscape alles fehlt.

  12. Re: Analyse? DAS ist Journalismus!

    Autor: fabische 28.04.21 - 22:32

    Wirklich ganz großartig, dieser Artikel!!! Die Analyse bleibt nüchtern im Ton und ist dennoch vernichtend. Ich wundere mich, wo bei solch offensichtlichen Betrugsfirmen die Aufsichtsbehörden (in den USA) bleiben? Wenigstens die Finanzaufsicht!! Eine genauere Prüfung, und der Laden müsste sofort dicht gemacht werden.

  13. Re: Analyse? DAS ist Journalismus!

    Autor: MajorPainpoint 29.04.21 - 19:11

    +1

    da ich schon mehrfach lasche und tendenziöse Artikel und Autoren bei Golem krisiert habe,
    muss ich hier aber auch mal hinterlassen wie sehr ich diesen informations-dichten Artikel genossen habe.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Verfassungsschutz, Berlin, Köln
  2. RATIONAL Aktiengesellschaft, Landsberg am Lech
  3. Allianz Versicherungs-AG, München Unterföhring
  4. Hermedia Verlag GmbH, Riedenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,90€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Razer Basilisk Ultimate Wireless Gaming-Maus und Mouse Dock für 129€, Asus ROG Strix G17...
  3. (u. a. Samsung GQ65Q80T 65 Zoll QLED für 1.199€, Corsair HS60 Over-ear-Gaming-Headset Carbon...
  4. für PC, PS4/PS5, Xbox und Nintendo Switch


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme