1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Scramjet: Hyperschalltriebwerk…

Noch zu teuer

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Noch zu teuer

    Autor: Sharra 24.05.16 - 09:11

    Ja, die Dinger wären, für zivile Zwecke, wohl derzeit noch zu teuer. Die Zeitersparnis steht eben in keinem brauchbaren Verhältnis zu den Kosten.

    Aber wer sagt denn, dass das so bleibt? Sie arbeiten jetzt erst einmal am Prototypen, der irgendwie funktionieren soll. Wie, ist erst einmal Nebensache.
    Erst wenn der Kram überhaupt zuverlässig funktioniert, kann man sich an Verbesserungen machen. Die ersten Düsentriebwerke waren im Grunde auch absolute Mülltriebwerke, die quasi als "Abfallprodukt" Schub erzeugt haben. Und heute?

    Lasst die Dinger erst einmal ordentlich funktionieren. Dann schauen wir weiter. Evtl. sind wir in 20-30 Jahren dann soweit, dass man damit ordentliche Werte erzielt, und die Triebwerke auch für die zivile Luftfahrt interessant werden.

  2. Re: Noch zu teuer

    Autor: Anonymer Nutzer 24.05.16 - 09:16

    Wieso wollen die leute eigentlich immer schneller von a nach b kommen? Ich mein, ist ja nicht so das wir wochen von berlin nach new york brauchen oder so.

  3. Re: Noch zu teuer

    Autor: Desertdelphin 24.05.16 - 09:21

    Wenn es nicht extra kostet würde ich meine Familie in Südamerika gerne häufiger und schneller besuchen

  4. Re: Noch zu teuer

    Autor: Sharra 24.05.16 - 09:23

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso wollen die leute eigentlich immer schneller von a nach b kommen? Ich
    > mein, ist ja nicht so das wir wochen von berlin nach new york brauchen oder
    > so.

    Naja, von den ganzen "Geschäftsleuten" mal abgesehen, die unbedingt quasi gestern noch über den Teich jetten müssen, um irgendwo persönlich aufzukreuzen, eine Hand zu schütteln, und zum Abendessen wieder daheim sein wollen...

    Mal angenommen, deine Oma wohnt da drüben, und es geht ihr schlecht. Dann willst du auch nicht stundenlang im Flieger versauern, sondern wirklich so schnell wie möglich Kilometer fressen.

    Und wenn sie es schaffen, dass die Scramjet-Technik ungefähr an die Kosten rankommt, wie sie konventionelle Triebwerke aufweisen, dann wäre es doch quatsch langsamer zu fliegen.

  5. Re: Noch zu teuer

    Autor: sp1derclaw 24.05.16 - 09:35

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso wollen die leute eigentlich immer schneller von a nach b kommen? Ich
    > mein, ist ja nicht so das wir wochen von berlin nach new york brauchen oder
    > so.

    Dafür habe ich eine ganz einfache Antwort: Unsere Lebenszeit auf Erden ist begrenzt. Man kann sie nicht produzieren oder speichern. Sie ist einfach weg, sie vergeht. Und mal ganz ehrlich: Sie zu verschwenden, nur um von A nach B zu kommen, lohnt sich einfach nicht (davon ausgenommen die Fälle, in denen ich z.B. Landschaft genießen möchte, aber dann will ich ja in der Regel nicht von A nach B kommen). Deswegen habe ich auch große Hoffnungen auf den Hyperloop.

  6. Re: Noch zu teuer

    Autor: pk_erchner 24.05.16 - 09:35

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso wollen die leute eigentlich immer schneller von a nach b kommen? Ich
    > mein, ist ja nicht so das wir wochen von berlin nach new york brauchen oder
    > so.

    das sehe ich ähnlich

    die Aufgabe unserer Zeit heisst umweltkonformer und nachhaltiger

    wie kann man im Jahr 2016 immer noch so viele fossile Brennstoffe verpulvern ?

    ich begreife es nicht

  7. Re: Noch zu teuer

    Autor: Nogul 24.05.16 - 09:52

    Spontan muss ich denken es ist das erste mal wo eine Technik ausschließlich militärisch nutzbar ist.

    Selbst Gewehre, Raketen, Atombomben, Messer etc. warfen zivil nutzbare Technik ab aber hier? Gibt es etwas wozu man es nutzen könnte außer zum Bombentransport? Selbst das Militär wird den Sprit nicht leisten können, um einen Piloten da reinzustecken?

  8. Re: Noch zu teuer

    Autor: M.P. 24.05.16 - 09:55

    Auch für zivile Raketen könnten Scramjet-Triebwerke für einen gewissen Bereich des Aufstieges nützlich sein...

    Amazon könnte auch an Hypersonic-Drohnen interessiert sein ;-)

  9. Re: Noch zu teuer

    Autor: der_wahre_hannes 24.05.16 - 11:09

    sp1derclaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und mal ganz ehrlich: Sie zu verschwenden, nur um von A nach B zu kommen, lohnt sich einfach nicht

    Der Weg ist das Ziel!

    EDIT:
    Wenn man tatsächlich anfängt so zu argumentieren ("Lebenszeit zu wertvoll") dann darf man seine kostbare Lebenszeit aber auch nicht damit verschwenden, irgendwelche Kommentare bei golem.de zu posten. ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.05.16 11:10 durch der_wahre_hannes.

  10. Re: Noch zu teuer

    Autor: John2k 24.05.16 - 11:36

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erst wenn der Kram überhaupt zuverlässig funktioniert, kann man sich an
    > Verbesserungen machen. Die ersten Düsentriebwerke waren im Grunde auch
    > absolute Mülltriebwerke, die quasi als "Abfallprodukt" Schub erzeugt haben.
    > Und heute?

    Wie kommst du auf sowas? Die wurden schon mit dem Ziel gebaut sich fortzubewegen. Was für eine Funktion sollten die sonst haben? Kerosin zu verbrennen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.05.16 11:36 durch John2k.

  11. Re: Noch zu teuer

    Autor: Hu5eL 24.05.16 - 12:06

    evtl sitzt er gerade in einem solchen flieger und netzt daher die zeit jetzt auf diese art

  12. Re: Noch zu teuer

    Autor: Kotaru 24.05.16 - 12:12

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Erst wenn der Kram überhaupt zuverlässig funktioniert, kann man sich an
    > > Verbesserungen machen. Die ersten Düsentriebwerke waren im Grunde auch
    > > absolute Mülltriebwerke, die quasi als "Abfallprodukt" Schub erzeugt
    > haben.
    > > Und heute?
    >
    > Wie kommst du auf sowas? Die wurden schon mit dem Ziel gebaut sich
    > fortzubewegen. Was für eine Funktion sollten die sonst haben? Kerosin zu
    > verbrennen?

    Du hast den Kommentar missverstanden... Ja sie waren von Anfang an schon mit dem Ziel der Fortbewegung gebaut worden, aber die Effizienz von heutigen (weiterentwickelten) Triebwerken ist um ein vielfaches höher.

    Sein Kommentar bezieht sich auf die Tatsache das zuerst der technische Grundstein gelegt werden muss ehe an Effizienzsteigerungen gedacht werden kann.

  13. Re: Noch zu teuer

    Autor: Sebbi 24.05.16 - 12:21

    Physik liebe Forenspezialisten! Da sich das Fluggerät durch die Atmosphäre bewegt wird ein schnellerer Flug nie weniger Treibstoff/Energie als ein langsamer Flug benötigen können.

    Auch steigt die Effizienz nicht in Größenordnungen wie man sich das hier vorstellt ...

  14. Re: Noch zu teuer

    Autor: Kotaru 24.05.16 - 12:40

    Sebbi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Physik liebe Forenspezialisten! Da sich das Fluggerät durch die Atmosphäre
    > bewegt wird ein schnellerer Flug nie weniger Treibstoff/Energie als ein
    > langsamer Flug benötigen können.
    >
    > Auch steigt die Effizienz nicht in Größenordnungen wie man sich das hier
    > vorstellt ...

    Du magst für diese Technik recht haben, aber sie kann gut ein Trittbrett für weitere Entwicklung sein, die eine bessere Effizienz hat auch wenn dabei vielleicht Geschwindigkeit eingebüßt wird. Solche Zwischenstufen vom absoluten Topleistungsmodel zum Preis/Leistungsgewinner sind in der Realität zuhauf zu finden.
    Oder hast du eine magische Physikenzyklopädie in der alle technischen Entwicklungen für die nächsten 100 Jahre drin stehen? Vor 50 jahren hätte auch keiner daran geglaubt 1 Terabyte Daten auf weniger Fläche als einer Kreditkarte haben zu können.

  15. Re: Noch zu teuer

    Autor: Nogul 24.05.16 - 12:56

    Sagen wir es mal so:

    Mit einem Gedankenexperiment lässt sich ausrechnen bis wohin eine Technik bei 100% Wirkungsgrad bringen würde. Danach kann man IMHO schon gut abschätzen ob es sich lohnt zu versuchen den aktuellen Wirkungsgrad von sagen wir mal 25% auf 30% zu bringen.

    Wie ich es mal so treffend las:

    Gebrüder Wright kämpfte mit der Technik.
    Solar Impulse kämpft mit der Physik.

    Der eine Kampf führte uns von etwas mehr als Schritttempo bis Mach x. Der andere bleibt ein Hobby für Menschen mit viel Zeit und Geld.

  16. Re: Noch zu teuer

    Autor: Sebbi 24.05.16 - 13:45

    Kotaru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sebbi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Physik liebe Forenspezialisten! Da sich das Fluggerät durch die
    > Atmosphäre
    > > bewegt wird ein schnellerer Flug nie weniger Treibstoff/Energie als ein
    > > langsamer Flug benötigen können.
    > >
    > > Auch steigt die Effizienz nicht in Größenordnungen wie man sich das hier
    > > vorstellt ...
    >
    > Du magst für diese Technik recht haben, aber sie kann gut ein Trittbrett
    > für weitere Entwicklung sein, die eine bessere Effizienz hat auch wenn
    > dabei vielleicht Geschwindigkeit eingebüßt wird. Solche Zwischenstufen vom
    > absoluten Topleistungsmodel zum Preis/Leistungsgewinner sind in der
    > Realität zuhauf zu finden.
    > Oder hast du eine magische Physikenzyklopädie in der alle technischen
    > Entwicklungen für die nächsten 100 Jahre drin stehen? Vor 50 jahren hätte
    > auch keiner daran geglaubt 1 Terabyte Daten auf weniger Fläche als einer
    > Kreditkarte haben zu können.


    Die magische Physikenzyklopädie (danke dafür!) sagt, dass man mehr Energie braucht um den höheren Luftwiderstand bei höherer Geschwindigkeit zu überwinden. Der Energieverbrauch steigt quadratisch an, sinkt allerdings auch mit der Dichte der Atmosphäre (siehe Hyperloop, Reiseflughöhe von Passagierflugzeugen, Energieverbrauch von Autos bei verschiedenen Geschwindigkeiten).

    Einfach gesagt: der Energiebedarf einer höheren Geschwindigkeit ist um Größenordnungen höher als die möglichen Einsparungen durch Effizienzsteigerungen. Es gibt meine Magie mit der man irgendeine Technik entwickeln kann, die weniger als die benötigte Energie benötigt ;-)

  17. Re: Noch zu teuer

    Autor: Ach 24.05.16 - 14:45

    Ich frage mich allerdings, wo das physikalisch machbare ist in Bezug auf die Effizienz, bei 8,5 facher Schallgeschwindigkeit und mit diesen Triebwerksaufbau. Was da allein mit der Luftreibung an Energie in Wärme verschenkt wird. Die Black Bird Hülle wird doch an einigen Stellen 200 oder 300°C heiß und dehnt sich mehr als ein cm in die Länge. Einsparungen könnte ich mir nur durch eine weitere und krasse Steigerung der Flughöhe vorstellen um den Luftwiderstand nochmals dramatisch zu senken. Fragt sich dann, bis in welche Höhe das Triebwerk arbeitet.

  18. Re: Noch zu teuer

    Autor: Kotaru 24.05.16 - 15:38

    >
    > Die magische Physikenzyklopädie (danke dafür!) sagt, dass man mehr Energie
    > braucht um den höheren Luftwiderstand bei höherer Geschwindigkeit zu
    > überwinden. Der Energieverbrauch steigt quadratisch an, sinkt allerdings
    > auch mit der Dichte der Atmosphäre (siehe Hyperloop, Reiseflughöhe von
    > Passagierflugzeugen, Energieverbrauch von Autos bei verschiedenen
    > Geschwindigkeiten).
    >
    > Einfach gesagt: der Energiebedarf einer höheren Geschwindigkeit ist um
    > Größenordnungen höher als die möglichen Einsparungen durch
    > Effizienzsteigerungen. Es gibt meine Magie mit der man irgendeine Technik
    > entwickeln kann, die weniger als die benötigte Energie benötigt ;-)


    Bei dem Teil stimme ich dir natürlich völlig zu und der wird sich mit Sicherheit auch nicht in 100 Jahren ändern, jedoch kann eine weniger auf maximale Leistung getrimmte Version sicherlich auch im Bereich der Effizienz Vorschritte machen, da diese dementsprechend auch im quadratischen Bereich Energieeinsparungen bringen.
    Irgendwo daraus könnte sich dann mit Sicherheit eine Art Premiumreisen bei hohen Geschwindigkeiten entwickeln lassen, die gleichzeitig rentabel sind.

    Natürlich wird diese Technik auch in Zukunft nicht den Massenmarkt erobern, aber wenn es Leute gibt die bereit sind für sowas zu zahlen wird es auch Leute geben die es verkaufen werden. Vieles was heute entwickelt wird bedient nur noch Nischen.

  19. Re: Noch zu teuer

    Autor: acer66 24.05.16 - 18:12

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso wollen die leute eigentlich immer schneller von a nach b kommen? Ich
    > mein, ist ja nicht so das wir wochen von berlin nach new york brauchen oder
    > so.

    Ganz einfach....weil ich keinen Bock darauf habe Stundenlang in einem Flieger zu hocken....

  20. Re: Noch zu teuer

    Autor: Anonymer Nutzer 24.05.16 - 19:57

    Ich stelle fest es ist der drang danach zeit zu sparen. Nur kann man keine zeit sparen...ging noch nie und wird nach derzeitigen physikalischen Erkenntnissen auch nie möglich sein.

    Vielleicht sollte man dazu übergehen die zeit effektiver zu nutzen? Stört es denn 5 stunden im flieger zu sitzen wenn man in dieser zeit ein buch lesen oder ein paar anrufe erledigt kann, oder einfach mal ne runde die augen schließt und entspannt?

    Der mensch versucht seine welt immer weiter zu beschleunigen ohne auch nur einen moment darüber nachzudenken welchen sinn das ganze denn eigentlich haben soll.

    Meiner ansicht nach macht man irgendwas falsch wenn man ein so großes problem damit hat ein paar stunden im flieger zu sitzen. Kommt ja nun auch nicht täglich vor. Ach und bei dem es doch täglich vor kommt der hat ganz andere probleme um die er sich gedanken machen sollte. ^-^

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG, Chemnitz
  2. INFODAS, Nordrhein-Westfalen
  3. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  4. Porsche Digital GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. (-82%) 11,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Pro 4750G/4650G im Test: Die mit Abstand besten Desktop-APUs
Ryzen Pro 4750G/4650G im Test
Die mit Abstand besten Desktop-APUs

Acht CPU-Kerne und flotte integrierte Grafik: AMDs Renoir verbindet Zen und Vega überzeugend in einem Chip.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Ryzen Threadripper Pro unterstützen 2 TByte RAM
  2. Ryzen 3000XT im Test Schneller dank Xtra Transistoren
  3. Ryzen 4000 (Vermeer) "Zen 3 erscheint wie geplant 2020"

PB60: Adminpasswort auf Asus-Rechnern wirkungslos
PB60
Adminpasswort auf Asus-Rechnern wirkungslos

Rechner aus der PB60-Serie hätten sehr leicht unbrauchbar gemacht werden können.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Asus 43-Zoll-Monitor hat HDMI 2.1 für die kommenden Konsolen
  2. ROG Phone 3 im Test Das Hardware-Monster nicht nur für Gamer
  3. Laptop Asus startet Verkauf des Gaming-Notebooks mit zwei Screens

Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer


    1. Corona: Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
      Corona
      Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet

      In vielen Bundesländern beginnt die Schule wieder, die zuständige Gewerkschaft erwartet ein Jahr mit "viel Improvisation". Grund sei die schlechte digitale Ausstattung.

    2. Nach Microsoft: Auch Twitter soll an Tiktok interessiert sein
      Nach Microsoft
      Auch Twitter soll an Tiktok interessiert sein

      Neben Microsoft soll auch Twitter überlegen, die chinesische Social-Media-App zu übernehmen - mehr finanzielle Ressourcen dürfte aber Microsoft haben.

    3. Smartphone: Huawei gehen die SoCs aus
      Smartphone
      Huawei gehen die SoCs aus

      Huawei hat bestätigt, dass das Unternehmen keine High-End-Chipsätze mehr für seine Smartphone-Produktion hat. Grund ist das US-Embargo.


    1. 13:37

    2. 12:56

    3. 12:01

    4. 14:06

    5. 13:41

    6. 12:48

    7. 11:51

    8. 19:04