1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Secunet: Ende-zu-Ende-Verschlüsselung…

Entweder sind die inkompetent

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Entweder sind die inkompetent

    Autor: Frodol 14.10.10 - 21:09

    oder, was wohl wahrscheinlicher ist: Es ist gar nicht gewollt, dass Bürger ihre Mails verschlüsseln. "Das sei so festgelegt worden, um eine möglichst einfache Nutzbarkeit von De-Mail für die Endanwender zu ermöglichen."
    Ja toll, wofür soll der Dienst dann noch gut sein? Wenn ich mir selbst meine Verschlüsselungssoftware raussuche, dann ist doch wieder keiner in der Lage, die verschickten Mails zu öffnen. Also der aktuelle Stand von eMails.

  2. Re: Entweder sind die inkompetent

    Autor: hb 14.10.10 - 22:55

    Wer ist inkompetent? Der Foren-Pöbel? Ja, das denke ich auch.

    > oder, was wohl wahrscheinlicher ist: Es ist gar nicht gewollt, dass Bürger
    > ihre Mails verschlüsseln.

    Dann haben sie De-Mail aber schlecht spezifiziert.

    Hast du die technischen Richtlinien gelesen, bevor du große Töne spuckst? Nein? Warum mich das nicht überrascht.. Und dann von Inkompetenz reden.

  3. Re: Entweder sind die inkompetent

    Autor: Der Kaiser! 15.10.10 - 17:56

    >> "Das sei so festgelegt worden, um eine möglichst einfache Nutzbarkeit von De-Mail für die Endanwender zu ermöglichen."

    >> wofür soll der Dienst dann noch gut sein[,] Wenn ich mir selbst meine Verschlüsselungssoftware raussuche[n muss?] dann ist doch wieder keiner in der Lage, die verschickten Mails zu öffnen. Also der aktuelle Stand von eMails.

    > Hast du die technischen Richtlinien gelesen, bevor du große Töne spuckst? Nein? Warum mich das nicht überrascht.. Und dann von Inkompetenz reden.
    Du weisst es offensichtlich besser. Also sei so nett, und erkläre es. :)

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Securiton GmbH IPS Intelligent Video Analytics, München
  2. Kreis Segeberg, Segeberg
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Hagen, Köln
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ (Bestpreis mit Amazon)
  2. 29,99€ (Bestpreise mit Saturn & Media Markt)
  3. (u. a. Die Unglaublichen 2 für 8,49€ (Blu-ray), Oben für 10,69€ (Blu-ray), Alice im...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Starsky Robotics: Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist
Starsky Robotics
Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist

Der Gründer eines Startups für selbstfahrende Lkw hält die Technik noch lange nicht für praxistauglich.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  2. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China
  3. Human Drive Autonomer Nissan Leaf fährt durch Großbritannien

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix
  2. Microsoft Trailer zeigt neues Design von Windows 10
  3. Unternehmens-Chat Microsoft verbessert Teams

Arduino: Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel
Arduino
Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel

Eine Visitenkarte aus Papier ist langweilig! Der Elektroniker Patrick Schlegel hat eine Platine als Karte - mit kreativen Funktionen.
Von Moritz Tremmel

  1. Thinktiny Mini-Spielekonsole sieht aus wie winziges Thinkpad