Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Security: FBI untersucht…

"kein US-Dienst dafür verantwortlich"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "kein US-Dienst dafür verantwortlich"

    Autor: aPollO2k 19.12.15 - 19:45

    Klar das sie das sagen. Selbst wenn es so wäre würde es wohl einige Zeit dauern das raus zu finden. Schließlich passiert da ja angeblich viel, wovon niemand was weiß.

    Und dann würde ich als Staat damit auch nicht an die Öffentlichkeit gehen.

  2. Re: "kein US-Dienst dafür verantwortlich"

    Autor: ibsi 19.12.15 - 20:05

    Ich denke, dass das FBI dann nicht extra gesagt hätten das sie es nicht waren. Immerhin wissen CIA und FBI schon alles was da wo alles passiert, da bin ich mir sehr sicher. Nur möchte ja keiner Verantwortung übernehmen wenn es raus kommt.

  3. Re: "kein US-Dienst dafür verantwortlich"

    Autor: syllikon 19.12.15 - 20:06

    Eben.
    Außerdem wurden die Schuldigen doch schon gefunden. ;-)

    "Sie verdächtigen unter anderem Russland und China[...]."



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.12.15 20:09 durch syllikon.

  4. Re: "kein US-Dienst dafür verantwortlich"

    Autor: aPollO2k 19.12.15 - 20:13

    Ich vermute eher es war wieder Janis Liepiņ¨.

  5. Re: "kein US-Dienst dafür verantwortlich"

    Autor: divStar 19.12.15 - 23:26

    Es waren die Nazis vom Mond aus Iron Skies - ich wette darauf! Ist ja auch so gut wie jede andere Vermutung. Wobei die ihre Basis auch unter der Antarktis haben könnten...

  6. Re: "kein US-Dienst dafür verantwortlich"

    Autor: blubberer 19.12.15 - 23:35

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke, dass das FBI dann nicht extra gesagt hätten das sie es nicht
    > waren. Immerhin wissen CIA und FBI schon alles was da wo alles passiert, da
    > bin ich mir sehr sicher. Nur möchte ja keiner Verantwortung übernehmen wenn
    > es raus kommt.


    Das bezweifle ich stark, also die Aussage, dass CIA, FBI oder zB NSA alles voneinander wissen. Ich gehe soweit und behaupte sogar, dass das FBI von den 3 genannten am wenigsten wissen wird. Nur sind diese die Bundespolizei und müssen sich halt einfach vorne hinstellen...

  7. Re: "kein US-Dienst dafür verantwortlich"

    Autor: TmoWizard 20.12.15 - 11:37

    blubberer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Das bezweifle ich stark, also die Aussage, dass CIA, FBI oder zB NSA alles
    > voneinander wissen. Ich gehe soweit und behaupte sogar, dass das FBI von
    > den 3 genannten am wenigsten wissen wird. Nur sind diese die Bundespolizei
    > und müssen sich halt einfach vorne hinstellen...

    Und ich gehe davon aus, daß die NSA als einziger Dienst nicht das System von Juniper verwendet! ;-)

    *** TmoWizard ***

    Kleinigkeiten erledige ich sofort, Wunder dauern etwas länger und ab Mitternacht wird gezaubert! ;)

  8. Re: "kein US-Dienst dafür verantwortlich"

    Autor: Niaxa 20.12.15 - 16:58

    Russland würde natürlichlich im eigenem Land sofort alles zugeben wenn es eine Regierungsbehörde gewesen wäre. Oh Leute....

  9. Re: "kein US-Dienst dafür verantwortlich"

    Autor: aPollO2k 20.12.15 - 17:32

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Russland würde natürlichlich im eigenem Land sofort alles zugeben wenn es
    > eine Regierungsbehörde gewesen wäre. Oh Leute....

    Wer hat das Behauptet?

    > Und dann würde ich als Staat damit auch nicht an die Öffentlichkeit gehen.

    Habe sogar geschrieben "ich als Staat" nicht "ich als USA", damit ist jeder Staat der Welt gemeint.

  10. Re: "kein US-Dienst dafür verantwortlich"

    Autor: aPollO2k 23.12.15 - 04:11

    Was hab ich gesagt? Es war so klar....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Miles & More GmbH, Frankfurt am Main
  2. über experteer GmbH, Sindelfingen
  3. über experteer GmbH, Hannover
  4. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 137,70€
  2. 43,99€
  3. 51,95€
  4. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

  1. Mobilfunkpakt: Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei
    Mobilfunkpakt
    Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei

    In Hessen geht es jetzt zügig weiter. Vodafone hat drei Standorte früher freigeschaltet. Auch die Telekom ist in dem Bundesland schon mit 5G aktiv.

  2. Creative Assembly: Das nächste Total War spielt im antiken Troja
    Creative Assembly
    Das nächste Total War spielt im antiken Troja

    Viele Gerüchte gab es bereits um das nächste Total-War-Spiel. Jetzt ist es offiziell: A Total War Story: Troy erzählt die Sage um Achilles, Hector, Odysseus und die antike Stadt Troja. Der Titel soll 2020 erscheinen.

  3. Facebook-Urteil: Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen
    Facebook-Urteil
    Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen

    Die Grünen-Politikerin Renate Künast will die Verfasser von Hasskommentaren auf Facebook gerichtlich belangen. Doch das soziale Netzwerk muss die Nutzerdaten nicht herausgeben.


  1. 17:55

  2. 17:42

  3. 17:29

  4. 16:59

  5. 16:09

  6. 15:59

  7. 15:43

  8. 14:45