1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Seiten melden: Facebook hält sich…

Sexuelle Belästigung ist bei Facebook offensichtlich erwünscht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sexuelle Belästigung ist bei Facebook offensichtlich erwünscht

    Autor: twothe 09.02.15 - 12:54

    Eine Freundin von mir wurde von einem ehemaligen Arbeitskollegen auf Facebook monatelang sexuell belästigt. Obwohl sie ihn geblockt hat konnte er ihr weiter Nachrichten schicken. Das Melden dieser Belästigung brachte nur den üblichen Spruch: "Es konnte kein Verstoß gegen unsere Richtlinien festgestellt werden." Inzwischen hat besagte Freundin Facebook endgültig verlassen.

    Aus der Aussage von Facebook lässt sich logisch schließen, dass Facebook nichts gegen sexuelle Belästigung von Frauen hat, und diese sogar noch unterstützt, indem Blocken solcher Leute wirkungslos gemacht wird.

  2. Re: Sexuelle Belästigung ist bei Facebook offensichtlich erwünscht

    Autor: xSynth 09.02.15 - 13:00

    twothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Freundin von mir wurde von einem ehemaligen Arbeitskollegen auf
    > Facebook monatelang sexuell belästigt. Obwohl sie ihn geblockt hat konnte
    > er ihr weiter Nachrichten schicken. Das Melden dieser Belästigung brachte
    > nur den üblichen Spruch: "Es konnte kein Verstoß gegen unsere Richtlinien
    > festgestellt werden." Inzwischen hat besagte Freundin Facebook endgültig
    > verlassen.
    >
    > Aus der Aussage von Facebook lässt sich logisch schließen, dass Facebook
    > nichts gegen sexuelle Belästigung von Frauen hat, und diese sogar noch
    > unterstützt, indem Blocken solcher Leute wirkungslos gemacht wird.

    Er konnte ihr also weiter Nachrichten über das gleiche Profil schicken? Unwahrscheinlich.
    Man kann nie etwas gegen neue Accounts unternehmen, insofern das seine Vorgehensweise war.

    > nichts gegen sexuelle Belästigung von Frauen

    Hm. Klingt irgendwie eintönig. Was ist mit Männern - ist es bei denen okay?

    Im Übrigen - WIESO ... WIESO ... nochmal zur Verdeutlichung! ...
    WIESO wird das NUR über Facebook geregelt?! Bei solchen Aktionen geht man anderweitig vor!
    Ach naja ... der Montag wird zum Freitag ... oh weh D:

    » Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung « - Serdar Somuncu

  3. Re: Sexuelle Belästigung ist bei Facebook offensichtlich erwünscht

    Autor: cry88 09.02.15 - 13:08

    twothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Freundin von mir wurde von einem ehemaligen Arbeitskollegen auf
    > Facebook monatelang sexuell belästigt.
    Das muss ja ne ziemlich harmlose Belästigung gewesen sein, wenn sie nur sein Profil gemeldet hat ...

    Screenshot und Anzeige? Oder den Screenshot als Mail an seinen neuen Arbeitgeber? Oder ein paar Freunde bei ihm vorbeischicken?

  4. Re: Sexuelle Belästigung ist bei Facebook offensichtlich erwünscht

    Autor: Gewehrmaschine 09.02.15 - 13:13

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder ein paar Freunde bei ihm vorbeischicken?


    Die Zahl 88 in deinem Profilnamen scheint nicht von ungefähr zu kommen...

  5. Re: Sexuelle Belästigung ist bei Facebook offensichtlich erwünscht

    Autor: xSynth 09.02.15 - 13:20

    Gewehrmaschine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cry88 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Oder ein paar Freunde bei ihm vorbeischicken?
    >
    > Die Zahl 88 in deinem Profilnamen scheint nicht von ungefähr zu kommen...

    "Freunde" assoziiere ich eher mit den "Tieren".
    Deine Assoziation verstehe ich ebenso, aber das MUSS man ja nicht gleich so sagen. Hehe. :D

    » Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung « - Serdar Somuncu

  6. Re: Sexuelle Belästigung ist bei Facebook offensichtlich erwünscht

    Autor: zilti 09.02.15 - 20:56

    Gewehrmaschine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cry88 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Oder ein paar Freunde bei ihm vorbeischicken?
    >
    > Die Zahl 88 in deinem Profilnamen scheint nicht von ungefähr zu kommen...
    Das "Gewehrmaschine" in deinem auch nicht...

  7. Re: Sexuelle Belästigung ist bei Facebook offensichtlich erwünscht

    Autor: Djinto 09.02.15 - 21:16

    Puh, nur weil jemand sich fürs Faustrecht starkmacht gleich die ultimative Keule rausholen?

    kann man, muss man aber nicht...

  8. Re: Sexuelle Belästigung ist bei Facebook offensichtlich erwünscht

    Autor: BLi8819 12.02.15 - 11:49

    1. Für sexuelle Belästigung ist die Polizei verantwortlich, nicht Facebook

    > Obwohl sie ihn geblockt hat konnte er ihr weiter Nachrichten schicken.

    2. Das mag ich bezweifeln. Habe es gerade mit Testaccount ausprobiert. Geblockt ist geblockt. Das kann höchstens durch ein neuen Account umgangen werden. Evtl. muss man die vorhandene Unterhaltung archivieren, damit die Bedingung richtig greift.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  2. Marabu GmbH & Co. KG, Tamm bei Stuttgart
  3. finanzen.de, Berlin
  4. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,49€
  2. (-29%) 9,99€
  3. 39,99€
  4. (-15%) 25,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

  1. Deutsche Industrie zu 5G: "Eine Lex China darf es nicht geben"
    Deutsche Industrie zu 5G
    "Eine Lex China darf es nicht geben"

    Ein Gesetz, das chinesische 5G-Ausrüster pauschal ausschließt, will die deutsche Industrie nicht. Auch in Großbritannien kommt es bald zur Entscheidung.

  2. Kernel: Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau
    Kernel
    Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau

    Die aktuelle Version 5.5 des Linux-Kernels bringt erste wichtige Arbeiten an Wireguard, verbessert das Cifs-Dateisystem für Samba-Shares und die Leistung einiger Komponenten.

  3. Temtem: Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz
    Temtem
    Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz

    Mit Temtem liefert das spanische Entwicklerstudio Crema Games den ersten Überraschungserfolg im PC-Spielejahr 2020 auf. Und das, obwohl es auf Kickstarter nur mäßig viel Geld sammeln konnte - und obwohl sich sogar die Community schon früh Sorgen wegen der Ähnlichkeit mit Pokémon machte.


  1. 17:19

  2. 16:55

  3. 16:23

  4. 16:07

  5. 15:15

  6. 15:00

  7. 14:11

  8. 13:43