Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sendersuchlauf: Unitymedia erstattet…

LÄCHERLICH!!!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. LÄCHERLICH!!!

    Autor: Christian72D 26.09.17 - 12:59

    UM hat schon IMMER mal wieder die Kanalliste umgestellt, haben die Leute da auch einen Techniker gebraucht?

  2. Nicht lächerlich Re: LÄCHERLICH!!!

    Autor: gol 26.09.17 - 13:16

    Christian72D schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > UM hat schon IMMER mal wieder die Kanalliste umgestellt, haben die Leute da
    > auch einen Techniker gebraucht?

    Es gibt sehr viele Menschen, die dies nicht können und heute vor einem schwarzen Bildschirm sitzen. Zumal Unitymedia Menschen, die kein Internet haben, nicht informiert hat. Viele im Bekanntenkreis meiner Eltern wussten nichts von der Umstellung.

    Wie viele andere "Kinder" muss ich heute zu den Eltern fahren, um dort Sendersuchlauf an mehreren Geräten und eine aufwendige Sendersortierung durchzuführen.

    Was machen hunderttausende Menschen, die keine Hilfe aus der Familie bekommen?

    Die sind verzweifelt, denken an einen defekten TV, müssen (wenn sie Geld haben und wohl jetzt ausgelastete) Techniker ins Haus holen, die die Einstellung vornehmen.

  3. Re: LÄCHERLICH!!!

    Autor: gadthrawn 26.09.17 - 13:20

    Christian72D schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > UM hat schon IMMER mal wieder die Kanalliste umgestellt, haben die Leute da
    > auch einen Techniker gebraucht?

    Nein, allerdings hatten sie noch nie so massiv umgestellt. Fast alle Programme wurden neubelegt ( 95 Prozent aller Programme). Bei sehr vielen Kunden war es nach der Umstellung so, dass die privaten Sender auch mit Suchlauf nur als verschlüsselt angezeigt worden sind. Hintergrund sind auch Analogabschaltung und mehr Frequenzen für Internet...

    Nebenbei werden die neuen Kanäle auch von anderen (Stichwort terr. Digitalradio) genutzt. Probleme bei Hausverkabelung oder Endgerätekabeln die mit analogem Fernsehen nicht aufgefallen sind, führen bei den digitalen zu einem komplett leeren Bild ...

    Also so lächerlich ist der Technikereinsatz beim Kunden nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.17 13:23 durch gadthrawn.

  4. Re: Nicht lächerlich Re: LÄCHERLICH!!!

    Autor: Sicaine 26.09.17 - 13:55

    Ich verstehs auf der einen Seite und auf der andere Seite will ich das irgendwie nicht akzpeiteren.

    Da sitzen wirklich erwachsene selbststaendige Menschen, die einen eigenen Haushalt fuehren, sich um Ihr Gehalt und co kuemmern, die aber nicht in der Lage sind einen Senderdurchlauf durchzufuehren?

    Vielleicht ist kein Fernseher auch mal gar nicht so bloed.

    Und ja natuerlich versteh ichs aber aber...

  5. Re: Nicht lächerlich Re: LÄCHERLICH!!!

    Autor: Test_The_Rest 26.09.17 - 14:28

    Eben, Du verstehst es nicht :)

    Das ist aber nicht schlimm.

    Wenn man kein Unitymediakunde mit veralteter Hausverkabelung ist, kann man ja nicht wissen, daß es, auf Grund veränderter Frequenzen und äußeren Störeinflüssen, zur Beeinflussung der Senderkennung bei diversen Fernsehgeräten gekommen ist.

    Somit konntest Du eintausendmal einen Sendersuchlauf durchführen lassen und hattest dennoch kein Glück.
    Einige Sender wurden gefunden, viele nicht.

    Und somit mußte ein Kunde, der über die Umstellung im Kabelnetz nicht informiert war, erst einmal von einer technischen Störung ausgehen, die er nicht beheben kann.
    Ergo holt er sich einen Techniker...

    Und selbst, wenn er informiert war, konnte er das Problem ohne Techniker nicht lösen.

    Also, besser nicht immer so von oben herab, wenn man die Hintergründe nicht kennt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.17 14:29 durch Test_The_Rest.

  6. Re: LÄCHERLICH!!!

    Autor: Bonita.M 26.09.17 - 15:06

    > UM hat schon IMMER mal wieder die Kanalliste umgestellt,
    > haben die Leute da auch einen Techniker gebraucht?

    Die die sich dazu einen Techniker bestellt haben haben mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit sich auch wieder mal einen Techniker bestell als die "Nachbesserungen" von Unitymedia kamen.

  7. Re: Nicht lächerlich Re: LÄCHERLICH!!!

    Autor: Niaxa 26.09.17 - 15:47

    Ich verstehe es immer noch nicht?!?! Was macht der Techniker dann? Die Freq manuel setzen. Sobald ich ein solches Problem habe, ist es eben eine Störung und kein einfacher Kanalbelegungs-Support mehr. Dann hat UM das ja eh zu bezahlen. Aber einen Sendersuchlauf kann man schon mal machen. Und wenn ich mich dann 10 Minuten mit einer Anleitung auseinandersetzen muss, dann ist es so.

  8. Re: LÄCHERLICH!!!

    Autor: zuschauer 26.09.17 - 16:05

    Christian72D schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > UM hat schon IMMER mal wieder die Kanalliste umgestellt, haben die Leute da
    > auch einen Techniker gebraucht?
    Was einem selber lächerlich erscheint, ist für andere Leute sehr wohl ein Hürde!
    Es ist leicht, sich über Leute zu "amüsieren", die geringere Fähigkeiten zu haben scheinen als man selbst.
    Mit dem Verlassen der Jugend und dem Einstieg in das Alter ändert man bisweilen seine Beurteilungskriterien.

  9. Re: Nicht lächerlich Re: LÄCHERLICH!!!

    Autor: Test_The_Rest 26.09.17 - 16:43

    Noch einmal:
    Der Sendersuchlauf hat in vielen Fällen nicht alles gefunden gefunden.

    Besonders verschlüsselte und / oder HD Sender blieben verschollen.
    Und wenn man als Kunde die üblichen Maßnahmen durchgeführt hat, dann holt man einen Techniker, da man selbst nicht eingrenzen kann, wo das Problem liegt.

    Die diesmalige Senderumstellung lief wohl eben nicht, wie geplant.
    Konnte man an den flächendeckenden AUsfällen in NRW deutlich sehen und ich denke nicht, daß alle, die sich gemeldet haben, einfach nur Idioten sind, die keinen Sendersuchlauf durchführen können...

  10. Re: Nicht lächerlich Re: LÄCHERLICH!!!

    Autor: gadthrawn 26.09.17 - 17:18

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe es immer noch nicht?!?! Was macht der Techniker dann? Die Freq
    > manuel setzen.
    Nein. Dir sagen: die Hausverkabelung muss erneuert werden, dass ist kein Problem von UM.

    >Sobald ich ein solches Problem habe, ist es eben eine
    > Störung und kein einfacher Kanalbelegungs-Support mehr.

    Ja.

    > Dann hat UM das ja
    > eh zu bezahlen.

    Nein. Die können dir sagen: deine Hausverkabelung ist das Problem. Blöd ist halt, dass es gleich 70.000 betrifft und du denen das wegen der Anzahl an Personen nicht erklären kannst. Du hast auch noch nicht verstanden warum die Leute keinen Sender trotz Suchlauf finden, oder?

    >Aber einen Sendersuchlauf kann man schon mal machen. Und
    > wenn ich mich dann 10 Minuten mit einer Anleitung auseinandersetzen muss,
    > dann ist es so.

    Und danach kommt nach dem Suchlauf:
    SAT1 - verschlüsselter Kanal.
    (Der ja unverschlüsselt sein sollte)
    Also hat dir der Suchlauf was gebracht?

  11. Re: Nicht lächerlich Re: LÄCHERLICH!!!

    Autor: Christian72D 27.09.17 - 09:00

    Test_The_Rest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und somit mußte ein Kunde, der über die Umstellung im Kabelnetz nicht
    > informiert war, erst einmal von einer technischen Störung ausgehen, die er
    > nicht beheben kann.
    > Ergo holt er sich einen Techniker...
    >
    > Und selbst, wenn er informiert war, konnte er das Problem ohne Techniker
    > nicht lösen.
    >

    Stimmt, wenn bei mir Internet nicht geht rufe ich auch erst mal einen Elektriker an bevor ich bei meinem Anbieter nachfrage ob da eine Störung vorliegt.
    Und schade daß alle Leute alleine im Haus wohnen, der nächste Nachbar 10km weit weg ist und man da nicht mal nachfragt... Ich dachte ältere Menschen tratschen so gerne im Treppenhaus?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  2. Continental AG, Frankfurt
  3. vwd GmbH, Frankfurt
  4. VEMA Versicherungs-Makler-Genossenschaft e.G., Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 48,00€
  2. 29,00€
  3. 239,00€ inkl. Versand (Vergleichspreis ab 273,59€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Umrüstung: Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
Umrüstung
Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
  1. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  2. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern
  3. National Electric Vehicle Sweden Der Saab 9-3 ist zurück als Elektroauto

  1. Private Division: Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames
    Private Division
    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

    Die Spielentwickler Patrice Désilets (Assassin's Creed), Ben Cousins (Battlefield) und Marcus Letho (Halo) produzieren ihr nächstes Werk zusammen mit einem neuen Ableger von Take 2 - der Firma hinter Rockstar und 2K Games. Private Division soll sich auf hochkarätige Indiegames konzentrieren.

  2. Klage erfolgreich: BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln
    Klage erfolgreich
    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

    Der Bundesnachrichtendienst muss seine Metadaten-Sammlung einschränken. Selbst in anonymisierter Form gebe es dafür keine gesetzliche Grundlage, entschied das Bundesverwaltungsgericht.

  3. Neuer Bericht: US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen
    Neuer Bericht
    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

    Ein Beratergremium der US-Regierung empfiehlt ihren Bundesbehörden, eigene IT-Lösungen aufzugeben und stattdessen stärker auf kommerzielle Cloud-Dienste zu setzen. Damit würden nicht nur Kosten gespart, die Cloud sei auch sicherer.


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55