Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sendersuchlauf: Unitymedia erstattet…

Wer (D)A sagt, muß auch B sagen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer (D)A sagt, muß auch B sagen!

    Autor: zuschauer 26.09.17 - 15:30

    DAB+ ist politisch gewollt und ökonomisch und ökologisch - bezüglich der Energieeinsparung - auch sinnvoll.
    Daß dabei jede Menge E'schrott entsteht, ist leider nicht zu vermeiden, es könnten sich aber neue Möglichkeiten ergeben für lokalen FM-Bürgerfunk usw.
    Das Thema heute ist, daß die Digitalisierung sich selber in den Schwanz beißt, d.h. wegen der leckenden Kabelanlagen auf den Netzebenen IV (Hausverkabelung) und V (Bastelei mit untauglichem, weil schlecht geschirmten "Zubehör") ist der Kampf zwischen Luft und Kabel jetzt neu entbrannt!
    Dazu kommen die immer breiteren und pegelstarken Rückkanäle - und DOCSYS 3.1, dessen "Nebenwirkungen" noch nicht abschließend beurteilt werden können.

    Fazit: Mit der Box und dem geschirmten Zuleitungskabel packt man die Wurzel des Übels nicht!
    Leckende Kabelanlagen müssen in ihrer Gesamtheit überprüft werden und die Leckstellen darin beseitigt werden! Um Leckagen aber von vornherein zu vermeiden, müssen neu zu errichtende Anlagen meßtechnisch abgenommen werden - ansonsten dürfen sie nicht in Betrieb gehen!

    Wenn die Politik also alles digitalisieren will, muß sie sich auch um die "Risiken und Nebenwirkungen" kümmern. Leckende Anlagen und störfreudige LED-Lampen machen einen störungsfreien Empfang von DAB+ zunichte.

  2. Re: Wer (D)A sagt, muß auch B sagen!

    Autor: Psy2063 26.09.17 - 15:40

    DAB+ ist eine Totgeburt

  3. Re: Wer (D)A sagt, muß auch B sagen!

    Autor: zuschauer 26.09.17 - 15:44

    Warst Du bei der Geburt zugegen?

  4. Re: Wer (D)A sagt, muß auch B sagen!

    Autor: Niaxa 26.09.17 - 15:48

    Er war beim zeugen dabei ;-).

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Porsche AG, Zuffenhausen
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. hkk Krankenkasse, Bremen
  4. se commerce GmbH, Gersthofen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  4. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
    IT-Headhunter
    ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

    Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
    Von Maja Hoock

    1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
    3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

    1. Tesla: Elon Musk muss trotz neuer Finanzierung weiter sparen
      Tesla
      Elon Musk muss trotz neuer Finanzierung weiter sparen

      Die jüngst eingeheimste Finanzierung von 2,7 Milliarden US-Dollar gibt Tesla nur weitere zehn Monate, um die Gewinnschwelle zu überschreiten. Entsprechend nervös dürfte Firmenchef Elon Musk sein, der weiter auf der Suche nach Einsparungspotenzial bei seinem Unternehmen ist.

    2. Tracking: Google zeichnet Einkäufe mittels Gmail auf
      Tracking
      Google zeichnet Einkäufe mittels Gmail auf

      Auf einer Käufe-Seite listet Google Einkäufe von Nutzern auf, auch wenn diese nicht über das Unternehmen selbst erfolgt sind - mithilfe von Rechnungen, die sich teilweise im Archiv des Gmail-Postfachs befinden. In unserem Fall sind das Hunderte Bestellungen, die bis 2012 zurückreichen.

    3. Sicherheit: Bundeswehr bekommt neue Smartphones ohne Internetzugang
      Sicherheit
      Bundeswehr bekommt neue Smartphones ohne Internetzugang

      In den vergangenen Monaten wurden in den Truppen der deutschen Bundeswehr neue Smartphones verteilt - viel mehr als die vormals genutzten Handys können die Geräte momentan aber noch nicht: Aus Sicherheitsgründen ist die Internetverbindung deaktiviert.


    1. 14:56

    2. 13:54

    3. 12:41

    4. 16:15

    5. 15:45

    6. 15:12

    7. 14:21

    8. 13:52