Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Service-as-a-Service: Administratoren…

Service-as-a-Service: Administratoren sollen wegrationalisiert werden

Der auf IT-Support-Management spezialisierte Cloud-Provider Servicenow will die IT-Abläufe automatisieren. Laut dessen Chef Frank Slootman lassen sich damit viele Arbeitsplätze im IT-Management und in der -Administration einsparen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. aber 1

    Technikfreak | 18.05.14 04:28 18.05.14 04:28

  2. Selten so einen Bullshit gehört! (Seiten: 1 2 ) 22

    Das_B | 12.05.14 08:59 16.05.14 20:38

  3. Dateien rücksichern und Kennwörter zurücksetzen? 16

    cnrd | 12.05.14 07:58 14.05.14 15:02

  4. Personalkosten - IT-Administrator 6

    doctorseus | 12.05.14 10:36 14.05.14 14:35

  5. Bedingungsloses Grundeinkommen (Seiten: 1 2 3 ) 42

    CraWler | 12.05.14 10:08 13.05.14 21:55

  6. Rückblick 2

    laank | 12.05.14 12:15 12.05.14 19:11

  7. passender Artikel dazu: Mein Chef ist ein Computer 1

    Demon666 | 12.05.14 16:25 12.05.14 16:25

  8. Ha Ha 3

    cyzz | 12.05.14 07:35 12.05.14 15:10

  9. Manager wegautomatisieren 8

    velo | 12.05.14 10:27 12.05.14 14:02

  10. Manager werde das LIEBEN! 10

    PrincessOfTroy | 12.05.14 09:02 12.05.14 13:52

  11. Inhaltsleere 5

    sonderstellung | 12.05.14 09:28 12.05.14 13:17

  12. Die Fachbereiche sind der Grund warum das nicht funktioniert 3

    Doedelf | 12.05.14 10:12 12.05.14 12:37

  13. Fernadministration verhindert Lösungen wie 1

    pica | 12.05.14 12:25 12.05.14 12:25

  14. Bin auch Admin 4

    badcop | 12.05.14 10:10 12.05.14 12:17

  15. ER kann ja selbst seinen Job automatisieren 2

    auggiman | 12.05.14 10:39 12.05.14 11:31

  16. share.servicenow.com bereits offline 6

    elgooG | 12.05.14 09:47 12.05.14 11:29

  17. Nach dem Blick in die Küche will man auf keinen Fall in dem Restaurant essen. 1

    picexpress | 12.05.14 10:52 12.05.14 10:52

  18. Keine Ahnung?? 15

    AntiMac | 12.05.14 07:47 12.05.14 10:33

  19. BOfH 1

    Anonymer Nutzer | 12.05.14 10:28 12.05.14 10:28

  20. Sorry, aber das ist primär CRM mit Zusatzmodulen 1

    dabbes | 12.05.14 10:10 12.05.14 10:10

  21. Der Artikel erinnert mich an die Idee: Wie modernisiere ich die Hausverkabelung… 1

    MarioWario | 12.05.14 10:07 12.05.14 10:07

  22. Zumindest in der IT (noch) kein Fachkräftemangel 1

    MisterProll | 12.05.14 09:59 12.05.14 09:59

  23. Vielleicht ein wenig paranoid, aber 3

    pica | 12.05.14 09:00 12.05.14 09:31

  24. Bullshitbingo 1

    derdiedas | 12.05.14 09:22 12.05.14 09:22

  25. Macht keinen Sinn 1

    gaym0r | 12.05.14 08:54 12.05.14 08:54

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf
  3. Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH, München
  4. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. 45,99€ Release 04.12.
  3. 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

  1. Nissan: Luxusmarke Infiniti plant Elektro-Crossover
    Nissan
    Luxusmarke Infiniti plant Elektro-Crossover

    Die Luxusmarke Infiniti baut Verbrennerfahrzeuge, ein vollelektrisches Auto gibt es von diesem Hersteller noch nicht. Angesichts der Pionierarbeit der Muttergesellschaft Nissan ist das verwunderlich. Nun wurden erste Bilder eines Elektro-Infinitis veröffentlicht.

  2. Kalifornien: Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren
    Kalifornien
    Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

    Im US-Bundesstaat Kalifornien ist eine der härtesten Regelung des Westens im Hinblick auf Elektromobilität verabschiedet worden. Ab 2029 muss jeder neu zugelassene Stadtbus elektrisch fahren.

  3. Mainboard: Intels B365-Chip ist ein alter 22-nm-Bekannter
    Mainboard
    Intels B365-Chip ist ein alter 22-nm-Bekannter

    Mit dem B365 hat Intel einen weiteren Chipsatz für Sockel-LGA-1151-v2-Mainboards aufgelegt. Auch wenn der Name suggeriert, es sei der B360-Nachfolger, ist der Chip ein älteres 22-nm-Modell. So kann Intel seine 14-nm-Fabs für CPUs entlasten, denn 10 nm lässt weiter auf sich warten.


  1. 15:00

  2. 13:00

  3. 11:30

  4. 11:00

  5. 10:30

  6. 10:02

  7. 08:00

  8. 23:36