Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Service-as-a-Service: Administratoren…

Selten so einen Bullshit gehört!

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Selten so einen Bullshit gehört!

    Autor: Das_B 12.05.14 - 08:59

    IT-Abteilungen sind personell überbesetzt haha der war gut..... 9 Mitarbeiter für eine 1200 Mann Firma sag ich dazu. So ein dummes Gewäsch! Scheinbar hat der Slootman nicht sehr viel Ahnung und sitzt zu 100% in seinen Büro und macht den ganzen Tag nichts als darüber nachzudenken wie er Geld einsparen kann. Sein System wird so niemals auf den Markt kommen bzw. funktionieren. Administratoren wird es immer geben!

  2. Re: Selten so einen Bullshit gehört!

    Autor: Casandro 12.05.14 - 09:01

    Das sind die Aussagen die man eigentlich meistens von Leuten hört, die durch ein paar Shell-Skripte ersetzt werden könnten.

  3. Re: Selten so einen Bullshit gehört!

    Autor: Endwickler 12.05.14 - 09:07

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sind die Aussagen die man eigentlich meistens von Leuten hört, die
    > durch ein paar Shell-Skripte ersetzt werden könnten.

    Leider ist das wahr. Ich kenne Firmen, in denen die Admins sich um ihre Hardware, Software und Anwender kümmern, aber leider gibt es auch das Gegenteil, wo lieber eine ruhige Kugel geschoben und ein auftretendes Problem erst einmal ausgesessen wird.

    Dass sich so manche einfachen Dinge automatisieren lassen, wissen auch die Admins und sie setzen das auch oft um. Trotzdem werden Admins wohl in erster Reaktion start negativ über seine Aussagen reden und schreiben bevor sie auch nur anfangen, darüber genau nachzudenken.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.05.14 09:18 durch Endwickler.

  4. Re: Selten so einen Bullshit gehört!

    Autor: Das_B 12.05.14 - 09:07

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sind die Aussagen die man eigentlich meistens von Leuten hört, die
    > durch ein paar Shell-Skripte ersetzt werden könnten.


    Ja? Gehörst du da dazu das du das weißt?

  5. Re: Selten so einen Bullshit gehört!

    Autor: Das_B 12.05.14 - 09:11

    Wir haben fast alles automatisiert dennoch mache ich meinen Job und sitze nicht rum und dreh Däumchen. Casandro Aussage sollte nur gegen mich beleidigend wirken hat sich damit aber ein Eigentor geschossen da er mit seiner Aussage genau wiederspiegelte wie es ihn selbst geht.

  6. Re: Selten so einen Bullshit gehört!

    Autor: ronlol 12.05.14 - 09:12

    Die Arbeit des Admins hat auch etwas mit täglichen Dingen zu tun. Unter anderem auch der Klassiker "Drucker funktioniert nicht" oder XY geht nicht mehr an oder wenn mal das Telefon keine Verbindung hat weils nen Port am Switch geschossen hat etc. Diese Arbeit lässt sich nicht outsourcen.

  7. Re: Selten so einen Bullshit gehört!

    Autor: Endwickler 12.05.14 - 09:20

    Das_B schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir haben fast alles automatisiert dennoch mache ich meinen Job und sitze
    > nicht rum und dreh Däumchen. Casandro Aussage sollte nur gegen mich
    > beleidigend wirken hat sich damit aber ein Eigentor geschossen da er mit
    > seiner Aussage genau wiederspiegelte wie es ihn selbst geht.

    Vielleicht kennt er nur andere Admins als dich. Da musst du dann versuchen, nachsichtig zu sein, wenn du es besser weißt. Falls du oder jemand, den du kennst, durch seine Aussage getroffen sein kann, dann hätte er Recht und sehr wahrscheinlich wirst du dann weiter auf Krawall gebürstet reagieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.05.14 09:20 durch Endwickler.

  8. Re: Selten so einen Bullshit gehört!

    Autor: cry88 12.05.14 - 09:25

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Arbeit lässt sich nicht outsourcen.

    Das macht bei den meisten Firmen die ich kenne irgendein kleiner Dienstleister oder wird von Praktikanten und Azubis erledigt.

    Wobei ich auch einen CCIE kenne, der sich um sowas kümmern muss.

  9. Re: Selten so einen Bullshit gehört!

    Autor: Muhaha 12.05.14 - 09:37

    Das_B schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Scheinbar hat der Slootman nicht sehr viel Ahnung und sitzt zu 100% in
    > seinen Büro und macht den ganzen Tag nichts als darüber nachzudenken wie er
    > Geld einsparen kann. Sein System wird so niemals auf den Markt kommen bzw.
    > funktionieren. Administratoren wird es immer geben!

    Slootman macht nichts weiter als Werbung. Er will sein System verkaufen. Also präsentiert er es als DIE Lösung für entnervte Controller und Geschäftsführer, die keinen blassen Dunst von IT haben, die aber irgendwie so Leute bezahlen müssen, die nur unproduktive Tätigkeiten ausführen.

  10. Re: Selten so einen Bullshit gehört!

    Autor: Niaxa 12.05.14 - 09:58

    Sein Produkt zielt auch eher auf Kleinunternehmen mit 40-150 Mann ab, denke ich zumindest. In größeren Unternehmen ist es nicht möglich so etwas zu realisieren. Die Infrastruktur muss gewartet werden, ob das nun netzwerkseitig ist oder im Anwenderbereich, spielt keine Rolle. Ohne Admins geht es nicht. Das wir überbezahlt sind, ist mir allerdings auch neu. Einige mögen ja ein gutes Gehalt haben, jedoch ist der Durchschnitt in meinen Augen weit unterbezahlt. Besonders im Bereich der Fachinformatiker, die meistens die selbe Arbeit machen wie die studierten Informatiker und nur einen Bruchteil von deren Gehalt bekommen.

    Ich würde auch gerne mal sehen, wie man SAP Umgebungen ohne Admins automatisch konfiguriert und wartet, oder Module anpasst, oder oder oder. CAD Cloudanwendungen sind auch der renner ^^. Da stelle ich mir z.B. Airbus usw. vor, die sicher sofort auf diesen Zug aufsteigen würden... xD.

    Was ich mich noch frage ist, wenn alle IT-Abeiteilungen so vollgestopft sind, warum dann die meisten Systemhäußer deftige Probleme dabei haben, an Leute zu kommen mit fachlicher Kentniss? Die werben sich gegenseitig die Leute ab und kämpfen regelrecht um Vollbesetzung.

    Ja und zu guter letzt noch der Anwendersupport, der hier diskutiert wird. 1st LvL Support automatisiert... Ich kenne auf Anhieb 10 Firmen die sich darüber freuen würden. Leider geht das nicht. Ist aber auch eher der Einstieg in die IT Welt und hat mit den größeren Aufgaben nur wenig zu tun.

    Aber ist ja schön wenn alles automatisiert wird. Datenbanken, die sich von selbst managen, wärend wir uns zurücklehnen und einfach nur grob beschreiben, was wir den eigentlich haben wollen... und so weiter... schöne neue Welt ^^.

  11. Re: Selten so einen Bullshit gehört!

    Autor: TheAerouge 12.05.14 - 10:09

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das_B schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Scheinbar hat der Slootman nicht sehr viel Ahnung und sitzt zu 100% in
    > > seinen Büro und macht den ganzen Tag nichts als darüber nachzudenken wie
    > er
    > > Geld einsparen kann. Sein System wird so niemals auf den Markt kommen
    > bzw.
    > > funktionieren. Administratoren wird es immer geben!
    >
    > Slootman macht nichts weiter als Werbung. Er will sein System verkaufen.
    > Also präsentiert er es als DIE Lösung für entnervte Controller und
    > Geschäftsführer, die keinen blassen Dunst von IT haben, die aber irgendwie
    > so Leute bezahlen müssen, die nur unproduktive Tätigkeiten ausführen.

    Ja aber irgendwie macht er die Werbung so schlecht, das daraus nix werden kann. "Admins wegautomatisieren" richtet sich an BWL´er mit wenig bis keiner Ahnung von IT. Wenn der Erste das mal durchziehen würde prophezeie ich, dass es beim ersten Problem das die Software nicht abdeckt richtig hektisch und teuer wird.

    Würde die Werbebotschaft lauten "Unsere Software entlastet ihre Admins von lästigen Standardaufgaben und schafft Potential für mehr" würde ich (Als Admin) schon fast drüber nachdenken das meinem Chef zu empfehlen.

  12. Re: Selten so einen Bullshit gehört!

    Autor: dabbes 12.05.14 - 10:12

    Und selbst 40 - 150 Mann Unternehmen haben kaum noch eigene IT-Leute, das übernehmen mittlererweile externe IT-Dienstleister.

  13. Re: Selten so einen Bullshit gehört!

    Autor: sehr_interessant 12.05.14 - 10:15

    +1

    Das ist eine Marketing-Aktion und es ist traurig, dass Golem solchen Bekloppten eine Plattform bietet.

  14. Re: Selten so einen Bullshit gehört!

    Autor: Doedelf 12.05.14 - 10:20

    Bei Kleinunternehmen < 100 Mann, macht das gerne mal ein einziger Fuzzi. Der ist dann Mädchen für alles, vielleicht noch unterstützt von nem Praktikaten.

    Hab selbst so mal angefangen - die IT bestand aus sage und schreibe 3 Mann - dazu kam in einem Projekt noch ein vierter, der Halbtags aber eigentlich Disponent war und eben gut mit excel und word Makros konnte.

    War quasi meine Praxisausbildung - einmal komplett die IT neu gemacht, damit mit so wenig personellen Aufwand wie möglich, das maximale geboten werden konnte. Das war in den Neuzigern. Da haben wir dann diskless workstations geordert, aufgebaut und alles über images aufgesetzt. Die restliche Software kam von einem Software Management Service von Microsoft in der Version 1.0 (Grausam). Ging, ich hatte halt richtig viel zu tun und einen tierischen Spaß dran. Danach war ich grundsätzlich Fit in fast sämtlichen IT Themen. Geniales gut bezahltes Mega Praktikum - welches sich später auch Gehaltsmäßig gut ausgezahlt hat.

  15. Re: Selten so einen Bullshit gehört!

    Autor: Muhaha 12.05.14 - 10:40

    TheAerouge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ja aber irgendwie macht er die Werbung so schlecht, das daraus nix werden
    > kann. "Admins wegautomatisieren" richtet sich an BWL´er mit wenig bis
    > keiner Ahnung von IT. Wenn der Erste das mal durchziehen würde prophezeie
    > ich, dass es beim ersten Problem das die Software nicht abdeckt richtig
    > hektisch und teuer wird.
    >
    > Würde die Werbebotschaft lauten "Unsere Software entlastet ihre Admins von
    > lästigen Standardaufgaben und schafft Potential für mehr" würde ich (Als
    > Admin) schon fast drüber nachdenken das meinem Chef zu empfehlen.

    Der Herr wendet sich aber nicht an Leute wie Dich, sondern direkt an die Geschäftsführer und Controller :)

  16. Re: Selten so einen Bullshit gehört!

    Autor: fesfrank 12.05.14 - 10:42

    grundsätzlich ist die iddee nicht schlecht .... nur die umsetzung ist groten schlecht.
    ich kann auch nicht erkennen, wo denn bitte personal eingespart werden kann !!!!!!
    service as a service ist ein alter huttttttttt und eigendlich jedem adin bekannt sein, und sich eigendlich freuen ..... denn es hat jedesmal den arbeitsplatz sicher gemacht ..... den es ist komischer weisen mit mehraufwand verbunden

    und die frage an datenschutz rechtlichen belange will ich erst gar nicht in den raum stellen

  17. Re: Selten so einen Bullshit gehört!

    Autor: Oldschooler 12.05.14 - 11:23

    Das_B schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IT-Abteilungen sind personell überbesetzt haha der war gut..... 9
    > Mitarbeiter für eine 1200 Mann Firma sag ich dazu. So ein dummes Gewäsch!
    > Scheinbar hat der Slootman nicht sehr viel Ahnung und sitzt zu 100% in
    > seinen Büro und macht den ganzen Tag nichts als darüber nachzudenken wie er
    > Geld einsparen kann. Sein System wird so niemals auf den Markt kommen bzw.
    > funktionieren. Administratoren wird es immer geben!

    Also wir schaffen es mit über 1500 Mitarbeitern mit weit aus weniger als 9 Leuten in der IT. Wenn ich viele andere IT-Abteilungen sehe, die nicht mal ihre eigene Arbeit geschweige denn der restlichen Mitarbeiter optimieren können wird mir schlecht! Es wird oft auf Klicki-Bunti-Software aus Redmond gesetzt damit man "schnell eine Lösung hat", die aber langfristig und immer wieder Administrationsaufwand und somit laufende Kosten hat. Oder ewig dauernde Umstellung eines Betriebssystems, weil der halbwissende IT-Leiter auf eine Windows-XP- oder IE6-only-Lösung gesetzt hat... und was wird nun gemacht? Es wird für Windows 7 oder 8 oder die neuste IE-Version programmiert statt den Fehler einzugestehen und mit leichten Mitteln plattformunabhängig zu entwickeln.

    Klar, Administratoren wird es immer geben, aber nicht in der aktuell hohen Anzahl. Ich halte zwar überhaupt nichts von der Cloud-Auslagerung, aber für viele Unternehmen ist es einfach am Besten auf externe Profis weil ihre eigene IT nicht genug leistet.

  18. Re: Selten so einen Bullshit gehört!

    Autor: TheAerouge 12.05.14 - 14:21

    Oldschooler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar, Administratoren wird es immer geben, aber nicht in der aktuell hohen
    > Anzahl. Ich halte zwar überhaupt nichts von der Cloud-Auslagerung, aber für
    > viele Unternehmen ist es einfach am Besten auf externe Profis weil ihre
    > eigene IT nicht genug leistet.

    Nunja, das liegt aber meistens nicht an den Admins. Habe folgendes Szenario schon am eigenen Leib erlebt:

    A:"Du Chef, wir brauchen neue Server. Datenmenge ist seit dem Aufsetzen vor 10 Jahren aus irgend einem Grund jährlich gewachsen (Haha) und sowohl RAM als auch Platte reichen langsam nicht mehr."
    C:"Okay, schreib mal ne Anforderung, in einem Monat sind Budgetgespräche. Ich schau mal das wir das adressiert bekommen"
    (ein Jahr später)
    C:"Okay, ich habe das Budget bekommen. Zwar nur 40%, aber ihr müsst ja nur den Produktivserver erneuern. Die Staging und Testsysteme können ja auf alter Hardware weiterlaufen"
    A:"Nun, solange wir unsere Tests nicht mehr unter Produktivbedingungen ausführen ginge das sicherlich, aber dann können wir die Test auch ganz bleiben lassen. Aber egal, ich habe hier mal ein Angebot für den neuen Server reingeholt."
    C:"Super ich geb das mal an den Einkauf"
    (ein Jahr später)
    A:" Chef die neuen Server sind da. Leider hat der Einkauf unsere Bestellung ein wenig "optimiert", so dass wir zwar endlich die alten Server migrieren und abschalten können, aber eigentlich ist der neue Server auch schon wieder zu klein"
    C:"Okay schreib mal ne Anforderung, aber ich seh´s schon schwierig an dafür schon wieder Budget zu bekommen. Haben doch gerade neue Server angeschafft".
    ....

  19. Re: Selten so einen Bullshit gehört!

    Autor: jayrworthington 12.05.14 - 15:19

    TheAerouge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja aber irgendwie macht er die Werbung so schlecht, das daraus nix werden
    > kann. "Admins wegautomatisieren" richtet sich an BWL'er mit wenig bis
    > keiner Ahnung von IT. Wenn der Erste das mal durchziehen würde prophezeie

    Hast Du schon mal einen BWL'er *mit* Ahnung von IT gesehen?

    > Würde die Werbebotschaft lauten "Unsere Software entlastet ihre Admins von
    > lästigen Standardaufgaben und schafft Potential für mehr" würde ich (Als
    > Admin) schon fast drüber nachdenken das meinem Chef zu empfehlen.

    An sowas ist $chef normalerweise nicht interessiert, ein Admin hat ein festes Gehalt und ist unbegrenzt belastbar, ein Service kostet da nur zusaetzlich Geld....

  20. Re: Selten so einen Bullshit gehört!

    Autor: 1st1 12.05.14 - 15:41

    Jo, sowas hatte ich mal, da wollte eine Abteilung einen Server haben, für Budget X. Ich habe denen gesagt, was gebraucht wird, und dass Budget X zu wenig ist. Nach einigem Hin und her haben die bestellt. Ich habe dann einen Desktop-PC und eine Windows XP Lizenz hingestellt bekommen. Platte war groß genug und Sharen kann der Desktop ja auch... Machmal, morgen soll der Server laufen. Ich hab den Kopf geschüttelt, was von unbelehrbar gedacht und installiert, Shares, Berechtigungen usw. gemacht, sah soweit erstmal gut aus, also ging das Ding in Betrieb. Nach weniger als einer halben Stunde die ersten Anrufe, die Leute kämen nicht drauf... Nachgesehen, es waren bereits 10 Leute drauf, Zugreifen sollten da aber etwa 130 Leuts. Den Abteilungsleiter zur Seite genommen, ihm Screenshots und Microsoft-Seiten zum Thema gezeigt, einige Tage später dann kam eine Server 2003 Lizenz. Also, Kiste wieder plattgemacht, Server installiert... Doch der hatte keine Netwerkkarte erkannt, der Treiber für die Onboard-Karte ließ sich nicht installieren, mit dem Hinweis dass der Desktop-Netzwerkkarten-Treiber für Windows Server nicht geeignet sei. Wieder den Abteilungsleiter geschnappt, und ihm das gezeigt, und dann wurde endlich eine Bestellung für den von mir vorgeschlagegen 2HE Rackserver aufgegeben...

    (Ja, ich weiß, evtl. hätte es eine PCIe-Karte für den Desktop getan, dann hätte ich aber die Betriebs-Verantwortung für Dektophardware im Server-Einsatz übernehmen müssen. Das ist auch nicht so mein Ding...)

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal
  2. T-Systems International GmbH, verschiedene Einsatzorte
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  4. Comline AG, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer 8,79€, Blade Runner 8,97€, Interstellar 8,74€, X-Men Apocalypse 8,79€)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Schifffahrt: Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter
Schifffahrt
Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter
  1. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  2. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße
  3. Yara Birkeland Autonomes Containerschiff soll elektrisch fahren

  1. Umweltbundesamt: Software-Updates für Diesel reichen nicht
    Umweltbundesamt
    Software-Updates für Diesel reichen nicht

    Die deutschen Autohersteller wollen mit Software-Updates für ältere Dieselwagen die Abgasproblematik beheben. Doch die Effekte machen die abgasbelastete Luft in den Städten nicht entscheidend sauberer.

  2. Acer Nitro 5 Spin: Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen
    Acer Nitro 5 Spin
    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

    Gamescom 2017 360-Grad-Scharnier und ein Stift sind eine ungewöhnliche Kombination für ein Gaming-Notebook. Das Acer Nitro 5 Spin integriert beides und hat noch einen großzügig dimensionierten Akku - ist dafür aber etwas teurer als die Konkurrenz.

  3. Galaxy Note 8 im Hands on: Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro
    Galaxy Note 8 im Hands on
    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

    Nach dem Debakel um das Galaxy Note 7 versucht Samsung es mit dem Galaxy Note 8 wieder mit einem Stift-Smartphone - dem größten, das der Hersteller jemals gebaut hat. Das Gerät kommt erstmals mit einer Dual-Kamera: Diese ermöglicht schöne Aufnahmen mit unscharfem Hintergrund.


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51