1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sexting: Ein Geheimagent namens App

Edathy

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Edathy

    Autor: Lagganmhouillin 11.11.15 - 09:18

    Warum steht eigentlich nicht im Artikel, daß die bei Edathy zuerst gefundenen Bilder gar nicht unter den geschilderten Straftatbestand fielen?

  2. Re: Edathy

    Autor: sw 12.11.15 - 01:45

    Das ist dem Spannungsbogen geschuldet. Außerdem soll ja der die Gesamtaussage nicht verwässert werden: die Apps und was die Jugendlichen und Kinder da tun ist gefährlich, denn sie wissen nicht was sie tun und versuchen sich auch noch der Kontrolle durch Erwachsene zu entziehen. Und sie haben sowas wie Sexualität, die sie ausleben, die eigentlich unschuldigen Kleinen. Das sollte man dringend unterdrücken.

    Hinweis für Menschen, die Stilmittel nicht erkennen (können):
    Der Beitrag enthält möglicherweise Ironie, Sarkasmus oder Zynismus - eventuell auch ernst gemeinte Textteile.

  3. Re: Edathy

    Autor: Anonymer Nutzer 17.11.15 - 19:29

    sw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist dem Spannungsbogen geschuldet. Außerdem soll ja der die
    > Gesamtaussage nicht verwässert werden: die Apps und was die Jugendlichen
    > und Kinder da tun ist gefährlich, denn sie wissen nicht was sie tun und
    > versuchen sich auch noch der Kontrolle durch Erwachsene zu entziehen. Und
    > sie haben sowas wie Sexualität, die sie ausleben, die eigentlich
    > unschuldigen Kleinen. Das sollte man dringend unterdrücken.

    Ja. Kinder werden leider von so einigen heutzutage immernoch als vollkommen asexuelle "unschuldige Wesen" betrachtet. Man verbindet Sexualität mit Schuld und sieht sie als etwas schmutziges an (Danke für diese religiösen "Werte")... Und darauf basierend kommt dann der Quatsch mit der Unterdrückung der Sexualentwicklung. Man will die Realität einfach nicht wahrhaben.

    Man lebt so feste im Glauben daß es nun doch so sein muss und sie absolut unschuldige Wesen sind ohne jeglichen Sinn und Interesse an Sexualität, daß man fast alles dafür unternimmt, um die natürliche Entwicklung möglichst zu verzögern bis sogar zu unterdrücken. Den Status der "Unschuld" zu verlängern. Weil man dieser in einem völligen Wahn eine riesige Bedeutung zuspricht.

    Dieses Vorgehen führt bei nicht wenigen dann zu einem minder bis schweren Knacks in der sexuellen Entwicklung und ein später eher verklemmtes Bild bezüglich Sexualität im Allgemeinen. Es sei denn dieser Jugendliche war trotzig und dickköpfig als auch charakterstark genug, um sich diesen Einflüssen und Indoktrinationsversuchen erfolgreich bis zum Ende seiner Unterdrückung zu widersetzen. Und mit Volljährigkeit kann jener dann ja sowieso ausziehen und machen was er möchte.

    Es gibt sogar eine Doku über die Entwicklungen. Im Mittelalter waren die Menschen noch ziemlich unvoreingenommen bezüglich Sexualität im Allgemeinen und fast alles was auf beidseitigem Einverständnis beruhte, wurde gemacht.

    Später dann kam die religiöse Indoktrination auf und mit ihr die Verteufelung von Sexualität als Genuss Sache. Sexualität war nur noch zur Fortpflanzung gestattet und jegliche Form von Lust war verpöhnt. Es wurden sogar Gewänder geschaffen, welche sich Frau und Mann überstreifen sollten, damit beide sich beim Akt nicht sehen können O.o Das sah aus wie ein undurchsichtiges Nachthemd. Nur eben für zwei Personen und zusammengenäht an manchen Stellen.

    Alles sollte im Verborgenen stattfinden. Genuss wurde zur Sünde deklariert. Egal ob sexueller Genuss oder Genuss durch Völlerei. Sexualität zum Genuss wurde zur Sünde deklariert. Und damit fing dann alles an völlig aus dem Ruder zu laufen, entgegen der Natur Fakten...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.11.15 19:35 durch Clarissa1986.

  4. Re: Edathy

    Autor: franzbauer 18.11.15 - 11:37

    Wenn das zwei Jugendliche machen, mit beidseitiger Einverständnis natürlich, sollte es legal sein, auch wenn er 20 ist und sie 16. Wenn sich ein 45ig jähriger natürlich solche Bilder anschaut ist das was ganz anderes.
    Bei allem sollte man aber eines tun: Bilder löschen, wenn gewünscht. Solche Bilder sollten vollkommen privat sein und auch BLEIBEN, ich würde niemals Bilder meiner Freundin für irgendwen zugänglich machen. Das sollte eigentlich an erster Stelle stehen. Nicht das "sexting" an sich, oder private Bildchen. Wenn er/sie 25 ist und sein/ihre PartnerIn 14 sehe ich das mit anderen Augen. Das ist nicht korrekt, mal davon ab dass es moralisch absolut verwerflich ist...

  5. Re: Edathy

    Autor: Anonymer Nutzer 18.11.15 - 21:49

    franzbauer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn das zwei Jugendliche machen, mit beidseitiger Einverständnis
    > natürlich, sollte es legal sein, auch wenn er 20 ist und sie 16. Wenn sich
    > ein 45ig jähriger natürlich solche Bilder anschaut ist das was ganz
    > anderes.

    Warum? Was macht es die Bilder schlimmer? Es sind und bleiben die absolut gleichen Bilder. Thought Crimes, really? Was für eine verwirrte Denkweise...

    Wenn sich ein alter Kerl an kleine Küken ranmacht ist das eine Sache, aber Bilder Gedanken Verbrechen for real? Was für ein Schwachsinn, ganz ehrlich mal...

    > Bei allem sollte man aber eines tun: Bilder löschen, wenn gewünscht. Solche
    > Bilder sollten vollkommen privat sein und auch BLEIBEN, ich würde niemals
    > Bilder meiner Freundin für irgendwen zugänglich machen. Das sollte
    > eigentlich an erster Stelle stehen. Nicht das "sexting" an sich, oder
    > private Bildchen. Wenn er/sie 25 ist und sein/ihre PartnerIn 14 sehe ich
    > das mit anderen Augen. Das ist nicht korrekt, mal davon ab dass es
    > moralisch absolut verwerflich ist...

    Moral ist absolut belanglos, da ständig im Wandel und reiner Zeitgeist Schwachsinn. Und ethisch ist es nicht verwerflich, da sie mit 14 sogar offiziell vom Gesetz anerkannt geschlechtsreif ist und kein kleines Küken mehr ist. Es gibt auch Männer, die stehen auf uralte Omas. Wenn dir sowas nicht gefällt, ist das dein Problem. So lange niemand zu schaden kommt, geht es dich jedoch einen feuchten an und dein Moral Quatsch hat keine Bedeutung. Dein Wille ist nämlich nichts, was du allen anderen aufzwingen kannst. Nur weil du das so siehst, kannst du nicht einfach anderen dein Denken aufzwingen. Genauso wie andere dich tolerieren, hast du andere genauso zu tolerieren. Genauso wenig wie man dich bevormundet, hast du auch andere nicht zu bevormunden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ERGO Group AG, Düsseldorf
  2. ALBIS PLASTIC GmbH, Hamburg
  3. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  4. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Warhammer 40,00€0: Gladius - Relics of War für 23,79€, Aggressors: Ancient Rome für 17...
  2. 58,48€ (PC), 68,23€ (PS4) 69,99€ (Xbox One)
  3. 4,99€
  4. 10,48€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
Unix
Ein Betriebssystem in 8 KByte

Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
Von Martin Wolf


    Schule: Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht
    Schule
    Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht

    WLAN in allen Klassenzimmern reicht nicht, der ganze Unterricht an Schulen muss sich ändern. An den Problemen dabei sind nicht in erster Linie die Lehrkräfte schuld.
    Ein IMHO von Gerd Mischler

    1. Kipping Linken-Chefin fordert Schul-Laptops mit SIM für alle Schüler
    2. Datenschutz Unberechtigte Accounts in Schul-Cloud
    3. Homeschooling-Report Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen