Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sexualisierte Kinderfotos: Facebook…

Sexualisierte Kinderfotos: Facebook zeigt BBC wegen eigener anstößiger Inhalte an

Ein Test der BBC hat gezeigt, dass 82 von 100 gemeldeten Beiträgen mit in Bezug auf Kinder sexualisierten Inhalten auf Facebook nicht gelöscht worden sind. Als die BBC Facebook auf Nachfrage das betreffende Material aushändigte, hat das soziale Netzwerk die Sendeanstalt bei den Behörden gemeldet.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Moment mal... "Nutzerkonten von vorbestraften Pädophilen" 8

    Eheran | 08.03.17 03:30 09.03.17 08:43

  2. Wo bleibt der Prozess gegen Facebook?! 8

    MrSpok | 07.03.17 14:53 08.03.17 09:23

  3. Ist das Bereitstellen des Materials nicht auch illegal 15

    FrankRopen | 07.03.17 14:42 07.03.17 21:56

  4. Komisch das man sich beim BBC aufregt … 1

    MarioWario | 07.03.17 21:51 07.03.17 21:51

  5. Trollmaster of doom 10

    zorndyuke | 07.03.17 14:39 07.03.17 17:18

  6. Ein Schuss ins eigene Knie...? 4

    User_x | 07.03.17 14:37 07.03.17 16:33

  7. Weia ... 1

    Muhaha | 07.03.17 14:34 07.03.17 14:34

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. MailStore Software GmbH, Viersen
  2. Zweckverband Landeswasserversorgung, Stuttgart
  3. FTI Ticketshop GmbH, München
  4. Bosch Gruppe, Reutlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
    Ottobock
    Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

    Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
    Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


      Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
      Karma-Spyware
      Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

      Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
      Ein Bericht von Friedhelm Greis

      1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
      2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
      3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

      1. Datenschutz: 18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus
        Datenschutz
        18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus

        Selbst populäre Apps mit Hunderten Millionen Nutzern verstoßen gegen die Werberichtlinien von Google. Das Unternehmen reagierte monatelang nicht auf die Vorwürfe.

      2. Erneuerbare Energien: Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
        Erneuerbare Energien
        Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen

        Der Erdölkonzern Shell setzt sein Engagement im Bereich erneuerbare Energien fort. Nun kauft das Unternehmen einen Konkurrenten für Teslas Powerwalls aus dem Allgäu.

      3. Wochenrückblick: Kein Download vom Mars, kein Upload ins Netz
        Wochenrückblick
        Kein Download vom Mars, kein Upload ins Netz

        Golem.de-Wochenrückblick EU-Unterhändler bürokratisieren mit Leistungsschutzrecht und Uploadfilter das Internet. Am Mars geht Opportunity in Rente. Zurück auf der Erde fühlen wir uns eingeschnürt.


      1. 13:16

      2. 11:39

      3. 09:02

      4. 19:17

      5. 18:18

      6. 17:45

      7. 16:20

      8. 15:42