Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sexualisierte Kinderfotos: Facebook…

Wo bleibt der Prozess gegen Facebook?!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo bleibt der Prozess gegen Facebook?!

    Autor: MrSpok 07.03.17 - 14:53

    Wäre Facebook eine 08/15-Firma, die sexueller Gewalt gegen Kinder eine Plattform bietet, hätte man sie schon längst geschlossen und den verantwortlichen Verbrechern / Firmenchefs den Prozess gemacht!

    Facebook ist scheinbar so groß, dass rechtsstaatliche Mittel nicht mehr gewollt sind!

    _________________________________

    Ich sah neulich einen Hund. Den malte ich mit Kreide an - jetzt isser bunt.

  2. Re: Wo bleibt der Prozess gegen Facebook?!

    Autor: balle13 07.03.17 - 14:59

    Man stelle sich vor es wären keine Kinderpornos, sondern Kinofilme ;)
    ...und sie liegen auch noch auf den eigenen Servern...

  3. Re: Wo bleibt der Prozess gegen Facebook?!

    Autor: Muhaha 07.03.17 - 15:03

    MrSpok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Facebook ist scheinbar so groß, dass rechtsstaatliche Mittel nicht mehr
    > gewollt sind!

    Facebook steht nicht über oder ausserhalb des Rechts, sondern mitten drin. Wie wir alle!

    Facebook kann sich aber viele gute Anwälte leisten.

  4. Re: Wo bleibt der Prozess gegen Facebook?!

    Autor: nachgefragt 07.03.17 - 16:31

    Facebook steht eigentlich verdammt weit außerhalb des deutschen Rechts. Es gibt keine deutsche Niederlassung und alle relevanten Daten sind in den USA gespeichert.
    Das einzige was deutsch ist ist die domain, und die wurd aus den USA registriert.
    Mit ist schleierhaft, warum immer wieder versucht wird deutsches Recht auf Server in Russland, China, Nord Korea oder Amerika anzuwenden.

    Wollen wir jetzt auch Kim Jong Un vor das deutsche Gericht zitieren, weil seine Atomwaffentests nicht deutschem Recht entsprechen? Dürfte schwer werden.

    Ich würde gern mal wissen wie viele Millionen schon daran verschwendet wurden, diese US Firma vor ein deutschen Gerichten zu zwingen, um hinterher zu sehen wie sie sich ins Fäustchen lachen. Auf die Idee Facebook in den USA zu verklagen, ist noch keiner gekommen oder man hat sich nicht getraut.

    Bei anderen Kinderporno seiten wurde ja mal dieses extrem geile Stopschild eingeführt; Wenn Facebook auf zich eben gegen deutsches Recht verstößt ist es vll einmal Zeit dem DAU auch auf facebook eine solches schild zu zeigen (vll mit dem hinweis das man Deutsches Staatsgebiet verlässt und US recht gilt). De-Domain noch kurz aberkennen (leider braucht man nicht mal eine anschrift in deutschland für eine DE-Domain) - feddich. Mal sehn ob Facebook auf deutsche Werbeeinnahmen verzichten möchte (der einzige weg Facebook zum handeln zu bewegen)



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 07.03.17 16:37 durch nachgefragt.

  5. Re: Wo bleibt der Prozess gegen Facebook?!

    Autor: Suppenpulver 07.03.17 - 18:25

    nachgefragt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Facebook steht eigentlich verdammt weit außerhalb des deutschen Rechts. Es
    > gibt keine deutsche Niederlassung und alle relevanten Daten sind in den USA
    > gespeichert.
    > Das einzige was deutsch ist ist die domain, und die wurd aus den USA
    > registriert.

    >


    Ähm, Nope.
    1. Deutschland hat eine "Zentrale" in Deutschland
    2. Facebook wirkt aktiv auf dem deutschen Markt, ist daher auch verpflichtet sich an deutsches Recht zu halten und sich der deutschen Rechtssprechung zu unterwerfen.
    Nach deiner Logik wäre ja auch für FB das EU-"Datenschutzrecht" irrelevant, weil es ne US-Firma ist..


    Sonst könnte ich auch irgendwo im Atlantik ne staatenlose Insel kaufen, mich zum souveränen Staat erklären und anschließend mit .de Domain, auf den deutschen Markt ausgerichtet (vorausgesetzt der Server läuft auf der Insel) weiß Gott was anbieten...
    (+ sonst hätten das Firmen wie FB vermutlich schon längst gemacht, die Steuern die man sich da sparen muss, wenn man nur einmal für 1m² Insel + Briefkasten zahlen muss...

  6. Re: Wo bleibt der Prozess gegen Facebook?!

    Autor: lear 07.03.17 - 22:03

    Facebook Deutschland GmbH ist eine reine Marketingabteilung die jede Plattformverantwortung kategorisch ablehnt.
    Die Insel im Atlantik heißt übrigens "Irland" - und dem irischen Recht ist Facebook Inc. auch (in Europa) unterworfen.

  7. Re: Wo bleibt der Prozess gegen Facebook?!

    Autor: plutoniumsulfat 07.03.17 - 23:04

    Seit wann ist Kinderpornographie in den USA erlaubt?

  8. Re: Wo bleibt der Prozess gegen Facebook?!

    Autor: M.P. 08.03.17 - 09:23

    Irland als Sitz der Facebook Europazentrale ist bei Kindern traditionell weniger zimperlich - Hauptsache alle Beteiligten sind katholisch und die Kinder sind bereits geboren, denn Abtreibung ist ein Todsünde...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.03.17 09:25 durch M.P..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Leipzig
  2. Awinta GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. PROSIS GmbH, Berlin, Gaimersheim, Wolfsburg, Leipzig, Braunschweig
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. 64,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43