Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sharehoster: Keine Entwickler mehr…

Wundert sich jemand?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wundert sich jemand?

    Autor: Koto 26.02.14 - 16:13

    Rapidshare ist der klassiker. Wie man sich selbst Terminiert.

    Damals hat RS, als Sie noch gut im Geschäft waren. Dermaßen oft die Tarife einseitig geändert, das es sehr vielen Kunden simpel zu dumm wurde. Inkls mir. Die Abwanderung zb zu Netload war schon viel früher.

    Der Satz "Angelockt und dann Abgezockt" machte überall die Runde. Das macht man mit Kunden eben nicht so oft.

    Wie oft gab es unlimited Space und dann wurde umgestellt auf Kassieren. Dann wieder unlimited. Das gabs mindestens 3-4 mal. Was wurde in den Foren gemeckert. Über neue Tarife. RS hat es nicht gejuckt. Auf beschwerden gab es Dumme Textbausteine.

    Dann wollten Sie Ehrlich werden.
    Aber auch das war nicht das hauptproblem. Das Problem war und ist, das als Cloud die Konditionen unter aller Kanone waren und sind.

    Dazu ist die Webseite ja nun komplett Fail. Schaut euch mal die RS Seite an. Vor die Hunde gekommen. Nenne ich so was.

    Mir tut es auch nicht leid. Wer unfähig ist. Der soll vom Markt verschwinden.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.02.14 16:19 durch Koto.

  2. Re: Wundert sich jemand?

    Autor: Lemo 26.02.14 - 17:32

    Richtig, RS war mal das Maß der Dinge, hab noch genau in Erinnerung wie sie diese bescheuerte Tarifreform durchgeführt haben. Ab dem Zeitpunkt ging es nur noch bergab und uploaded stieg in der Gunst der Nutzer enorm.

  3. Re: Wundert sich jemand?

    Autor: redwolf 26.02.14 - 17:38

    Rapidshare ging unter, als die Contentlobby ihr das Messer in den Rücken gerammt hat. Das war Stein des Anstoßes, warum es langsam Bergab ging.

  4. Re: Wundert sich jemand?

    Autor: Dino13 26.02.14 - 17:41

    Jetzt musste ich doch auf die RS-Seite gehen und die sieht doch ganz ok aus. Nichts weltbewegendes.

  5. Re: Wundert sich jemand?

    Autor: MrBrown 26.02.14 - 19:21

    redwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rapidshare ging unter, als die Contentlobby ihr das Messer in den Rücken
    > gerammt hat. Das war Stein des Anstoßes, warum es langsam Bergab ging.

    "Messer in den Rücken", ROFL... wie du das so formulierst, als ob die Contentlobby RapidShare "verraten" hätte, das klingt extrem lächerlich. RapidShare hat der Contentlobby von Anfang an offen den Stinkefinger gezeigt und war dabei dämlich genug sein Geschäft von Deutschland aus zu betreiben. Und hat dafür dann die berechtigte Quittung bekommen, und zwar direkt ins Gesicht. Und nicht in den Rücken.

  6. Re: Wundert sich jemand?

    Autor: TrudleR 26.02.14 - 19:33

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig, RS war mal das Maß der Dinge, hab noch genau in Erinnerung wie sie
    > diese bescheuerte Tarifreform durchgeführt haben. Ab dem Zeitpunkt ging es
    > nur noch bergab und uploaded stieg in der Gunst der Nutzer enorm.

    Und heute bieten sie den mit Abstand teuersten Service. :)
    Ist ja sowieso immer dasselbe.

    Share-online ist über all die Jahre wohl die fairste Firma gewesen. Den Erfolg gönn ich denen am meisten.

  7. Re: Wundert sich jemand?

    Autor: Koto 26.02.14 - 21:58

    >Rapidshare ging unter, als die Contentlobby ihr das Messer in den Rücken gerammt hat

    Nö. Die Tarife wurden viel früher immer wieder geändert. Und immer wieder wurde eben Unlimited gesetzt. Dann waren die Platten voll. Dann hat man für die Daten die da lagen kassiert. Zwangs Premium Verlängerungen. Was man erst gar nicht unterbinden konnte. Bis die Kunden einen Shitstorm lostraten.

    Das ging locker 2-3 mal so ab.

    Dann die anderen Änderungen. Rapids hin. Rapids weg. Sehr viele Kunden haben in den Warez Foren damals schon im Kreis gekotzt vor Wut. Da waren die noch gut im Geschäft.

    In der Zeit wo Netload einen Tarif hatte. Hat RS minimum 5 mal den Tarif geändert. Gefühlt eher mehr.

    Der niedergang begann viel, viel früher. Kann man in einschlägigen Foren noch nachlesen. Ellenlange Thread gab es dazu. Das neuen Konitionen scheiße sind. Immer komplizierter wurde. Das der Kunde abgezockt wird.

    Sehr viele haben RS deslhalb auch nicht als legale Cloud genutzt. Auch da gab es erst Unlimited Space, dann wieder abgeschafft. Da waren die Nutzer einfach vorgewarnt das man dem Laden keine 5 Meter über den weg trauen kann



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.02.14 22:08 durch Koto.

  8. Schwarzkopierer-Geschwätz...

    Autor: Yes!Yes!Yes! 27.02.14 - 10:01

    Peinlich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kratzer Automation AG, Unterschleißheim
  2. Deloitte, Leipzig
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. MVZ Labor Ludwigsburg GbR, Ludwigsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ (Bestpreis!)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43