1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheitslücke: BND will Zero Day…

Dafür hab ich nicht gestimmt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dafür hab ich nicht gestimmt

    Autor: plutoniumsulfat 09.11.14 - 19:03

    jetzt werden meine Steuergelder Idioten in den Hintern geschoben, die dann mit den Jungs aus Maryland Quartett spielen können?

  2. Re: Dafür hab ich nicht gestimmt

    Autor: xxsblack 10.11.14 - 01:09

    Meine ehrliche Meinung? Viele sagen wählt nicht die CDU/SPD/etc. Es ist egal was man wählt. Es wird immer einen BND geben und dieser wird seine Arbeit machen. Egal ob erlaubt oder nicht. Du wirst darum NICHT herumkommen können. Egal was an der Macht ist. Die Gedanken zu kennen, ist scheinbar das größte Ziel und auf dieses Ziel wird hinaus gearbeitet. Da kann wirklich keine Politik ein besseres Bild machen. Egal welche Partei es ist (Ja...selbst die Piraten (am Ende wäre es ein Staat im Staat)), in unserer digitalen Welt, existiert etwas was schwer beherrschbar ist, womit aber einfachste Mittel gut sind um alles zu erfassen. Man kann gern auf die Straße gehen für all seine Freiheiten kämpfen/demonstrieren, aber ich finde beim digitalen ist eine Grenze überschritten, die WIR NICHT mehr verfolgen können. Wir wissen nicht was sie mittlerweile für Möglichkeiten haben. Wir wissen nicht, was sie eigentlich schaffen. WIR sind wirklich machtlos dem Staat gegenüber. gehen 10 Millionen auf die Straße wird oberflächlich alles geändert, aber im Kern bleibt alles gleich. Ich habe den glaube an eine Politik der Menschheit in unseren Breitengraden verloren. Damit wieder Vertrauen existent wäre, bräuchte es ein Mittelalter. Mit dem Digitalen, gibt es zu viel Macht die nicht beherrschbar ist. Egal was die Machthabenden sagen! Man kann dem digitalen einfach nicht vertrauen. Selbst nicht mit Verschlüsselung!
    Wegsperren nutzt nichts, weil es in der Masse auffallen würde, aber sie wissen was man denkt.

    Nenn es paranoid, psycho, vertrauenlos, hoffnungslos, nenn es wie du magst, aber das ist mein momentanes Bild von Deutschland.


    Ja ich bin noch Online, aber nur weil ich die gleiche Meinung digital wie real vertrete und, weil wir dennoch in Deutschland leben und dort eine Meinungsfreiheit gewart wird, auch wenn es den Geheimdiensten sicherlich oftmals in den Fingern jucken würde, weil ich Gedanken sage UND schreibe!


    Edit: grobe Fehler entfernt...wer mehr findet...i don't care :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.11.14 01:15 durch xxsblack.

  3. Re: Dafür hab ich nicht gestimmt

    Autor: Bachsau 16.11.14 - 03:46

    Es braucht kein Mittelalter, sondern einen Bürgerkrieg. Der die Täter das Leben kostet und die Macht wieder in die Hände der Menschen legt, wo sie hingehört. Dafür braucht es Menschen, die bereit sind zur Waffe zu greifen, wenn die Zeit gekommen ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.14 03:47 durch Bachsau.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. Letido GmbH, Olching

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute Astro Gaming A10 Headset PS4 für 45,00€)
  2. 249,99€
  3. 119,99€
  4. (u. a. Kärcher Akku-Fenstersauger für 63,74€, Black+Decker Rolltasche für 32,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
    Radeon RX 5500 (4GB) im Test
    AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

    Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
    2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
    3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

    Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
    Arbeitsklima
    Schlangengrube Razer

    Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
    Ein Bericht von Peter Steinlechner

    1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
    2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
    3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

    1. Internet: Aldi Süd bietet Kunden Gratis-WLAN in fast allen Filialen
      Internet
      Aldi Süd bietet Kunden Gratis-WLAN in fast allen Filialen

      Läden und Einkaufszentren sind oft teilweise funkdicht. Das Gratis-WLAN beim Discounter Aldi soll das Problem lösen. Durch die Anzahl der versorgten Filialen wird damit ein großes kostenloses Hotspot-Netz geschaffen.

    2. Google: Chrome 79 warnt vor gehackten Zugangsdaten
      Google
      Chrome 79 warnt vor gehackten Zugangsdaten

      Die aktuelle Version 79 von Chrome warnt Nutzer aktiv vor gehackten Zugangsdaten und fordert dazu auf, diese zu ändern. Außerdem wird der Phishing-Schutz deutlich ausgeweitet.

    3. Glyphosat-Gutachten: Stopp missbräuchlicher Urheberrechtsklagen gefordert
      Glyphosat-Gutachten
      Stopp missbräuchlicher Urheberrechtsklagen gefordert

      Der Streit um ein Gutachten zu den Auswirkungen des Herbizids Glyphosat entwickelt sich zum Präzedenzfall für den Umgang mit staatlichen Dokumenten und dem Urheberrecht. Wikimedia Deutschland und mehrere Journalistenverbände fordern eine Gesetzesänderung.


    1. 14:28

    2. 13:54

    3. 13:25

    4. 12:04

    5. 12:03

    6. 11:52

    7. 11:40

    8. 11:30