Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Skydrive.com: Cloud-Speicher mit…

Warum darf Skydrive Bleiben, Megaupload nicht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum darf Skydrive Bleiben, Megaupload nicht?

    Autor: christi1992 15.08.12 - 10:33

    Was ist der Unterschied zwischen den beiden Diensten?

    Bei beiden kann man Dateien Hochladen, und die Links an anderen Schicken, da ist Null Unterschied bei Skydrive & Megaupload, da verstehe ich nicht, warum sie Megaupload gesperrt haben. es gibt so verdammt viele Cloud dienste im Netz, nur Megaupload hats erwischt, das kann doch nicht sein oder?

  2. Re: Warum darf Skydrive Bleiben, Megaupload nicht?

    Autor: LH 15.08.12 - 10:37

    christi1992 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei beiden kann man Dateien Hochladen, und die Links an anderen Schicken,
    > da ist Null Unterschied bei Skydrive & Megaupload, da verstehe ich nicht,
    > warum sie Megaupload gesperrt haben. es gibt so verdammt viele Cloud
    > dienste im Netz, nur Megaupload hats erwischt, das kann doch nicht sein
    > oder?

    Weil bei MU zu 99,999% illegale Kopien lagen, bei Skydrive und co. nicht.
    Und weil man bei Skydrive für gewöhnlich Daten eben nicht mit anderen Teilt, und wenn nur mit wenigen, während bei MU die meisten Dateien ja bewusst mit der ganzen Welt getauscht wurden. Und mit diesem tauschen hat MU Geld verdient.

  3. Re: Warum darf Skydrive Bleiben, Megaupload nicht?

    Autor: Muhaha 15.08.12 - 11:17

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Weil bei MU zu 99,999% illegale Kopien lagen, bei Skydrive und co. nicht.

    Du hast bestimmt genaues Zahlenmaterial, um solche Aussagen zu treffen?

    Geht man nur von dem aus, was sich in Dropboxen in meinem Bekanntenkreis befindet, wird Dropbox ebenfalls zu großen Teil für das Sharen entsprechender Inhalte verwendet. Der einzige Unterschied: Die Dropbox-Zugangsberechtigungen werden nicht in Foren gepostet, sondern nur großzügigst im Bekanntenkreis verteilt. Ansonsten ist das das gleiche in Grün.

  4. Re: Warum darf Skydrive Bleiben, Megaupload nicht?

    Autor: c_PA 15.08.12 - 11:24

    Ihr solltet euch vielleicht noch mal mit der Frage beschäftigen "Warum wurde Kim S. festgenommen und wielauten die Anklagepunkte". Ich fürchte das scheint wohl nicht jedem hier klar zu sein.

  5. Re: Warum darf Skydrive Bleiben, Megaupload nicht?

    Autor: gadi 15.08.12 - 11:34

    ich wusste garnicht das dropbox einen dafür belohnt wenn man viel hochläd und verbreitet

    der unterschied warum MU in der klemme steckt und dropbox/skydrive nicht ist ganz einfach:
    das "geschäftsmodell" (und das verhalten es "besitzers" *wie golem so schön schreibt: Kim Schmitz alias Kim Dotcom)

    ich stell dir einfach mal ein paar fragen zu dem thema, die antwort sollte die dann relativ schnell auffallen:
    animieren die dp/sd dazu "illegalen" content bei ihnen hochzuladen und zu verbreiten? beteiligen sie dich an den werbeeinnahmen? laden sie selbst "illegalen" content hoch? löschen die nur die links zu "illegalen" files und generieren einen neuen link? warum gibt es rapidshare noch und MU nicht?

    und zu guter letzt die wichtigste aller fragen:
    warum informierst du dich nicht bevor du so bescheidene fragen stellst?

  6. Re: Warum darf Skydrive Bleiben, Megaupload nicht?

    Autor: LH 15.08.12 - 11:46

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast bestimmt genaues Zahlenmaterial, um solche Aussagen zu treffen?

    Dafür brauchst du GENAUES Zahlenmaterial? Macht es den einen Unterschied, ob es 99,999% sind oder 99%, für die Frage warum MU hops ging?

    Mal im ernst, ich bin mir auch ziemlich sicher, das 99,99999% der Tablets NICHT von Affen verwendet werden. Habe ich genaues Zahlenmaterial? Nein. Brauche ich es? Wohl eher nicht, die Sache ist ziemlich klar.

  7. Re: Warum darf Skydrive Bleiben, Megaupload nicht?

    Autor: Muhaha 15.08.12 - 11:47

    Mit wem redest Du? Mit dem OP? Dann poste Deine Antwort als Antwort unter seinem Posting und nicht unter meinem.

  8. Re: Warum darf Skydrive Bleiben, Megaupload nicht?

    Autor: Muhaha 15.08.12 - 11:50

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dafür brauchst du GENAUES Zahlenmaterial? Macht es den einen Unterschied,
    > ob es 99,999% sind oder 99%, für die Frage warum MU hops ging?

    Du stellst eine Behauptung mit Zahlenmaterial auf. Dafür hätte ich gerne eine mit Fakten belegte Begründung. Hättest Du gesagt, dass MU (wie alle anderen solcher Dienst inklusive Dropbox auch) mehrheitlich für das Sharen von urheberrechtlich geschütztem Material verwendet werden, dann wäre das in Ordnung gewesen.

    > Brauche ich es?

    Wenn Du Zahlen ins Spiel bringst, ja. Ansonsten verkneife es Dir einfach und drücke Dich besser aus :)

  9. Re: Warum darf Skydrive Bleiben, Megaupload nicht?

    Autor: LH 15.08.12 - 11:54

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du stellst eine Behauptung mit Zahlenmaterial auf. Dafür hätte ich gerne
    > eine mit Fakten belegte Begründung.

    Wie gesagt, die Situation ist so eindeutig, das dies hier nicht notwendig ist. Du wirfst Nebelkerzen.

    >Hättest Du gesagt, dass MU (wie alle
    > anderen solcher Dienst inklusive Dropbox auch) mehrheitlich für das Sharen
    > von urheberrechtlich geschütztem Material verwendet werden, dann wäre das
    > in Ordnung gewesen.

    Bei MU ist die Situation klar, bei Dropbox nicht. Dropbox wird von niemanden dafür angegriffen. Und die Industie würde es, wäre es ein sinnvolles Ziel. Anders als MU, bei dem wirklich niemand daran zweifelt wie die Lage war, müsstest du hier sehr wohl zahlen vorlegen, wenn du die beiden vergleichen willst.

    Kurzum: Wenn du Dropbox und MU in einen Topf werfen will, dann sind DAFÜR zahlen nötig. Den bei MU ist die Situation eindeutig, bei Dropbox nicht.

    Warum dies bei MU eindeutig ist, und bei Dropbox nicht, wurde ja schon in diesem Thread erklärt.

    > Wenn Du Zahlen ins Spiel bringst, ja.

    Nein, weil die Situation klar ist. Das die Zahl 99,9999% nicht exakt ist, dürfte klar sein. Sie soll eine Tendenz darstellen, keine Rechengrundlage. Das sollte aber jedem klar sein. So viel mitdenken muss möglich sein.

  10. Re: Warum darf Skydrive Bleiben, Megaupload nicht?

    Autor: Muhaha 15.08.12 - 12:09

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > > Wenn Du Zahlen ins Spiel bringst, ja.
    >
    > Nein, weil die Situation klar ist. Das die Zahl 99,9999% nicht exakt ist,
    > dürfte klar sein. Sie soll eine Tendenz darstellen, keine Rechengrundlage.
    > Das sollte aber jedem klar sein. So viel mitdenken muss möglich sein.

    Ich habe mitgedacht. Deswegen ist das Verwenden von Prozentzahlen ohne Fakten nichts weiter als Gefasel, um die das eigene Argument unseriös aufzuwerten.

    Zudem, es werden gerade Klagen von MU-Usern vorbereitet, die gerne ihre LEGALEN Daten wiederhaben möchten, die sie auf den MU-Servern abgelegt haben, um sie für LEGALE Zwecke zu nutzen. Dein 99% deutet an, dass MU im grunde nur illegales Material gehostet hat. Das ist schlichtweg falsch!!

    ich verlange eigentlich nur genauere Formulierungen, damit man diese Thematik endlich frei von dumpfem Getrolle und Bullshit-Bingo freihalten kann.

  11. Re: Warum darf Skydrive Bleiben, Megaupload nicht?

    Autor: Anonymer Nutzer 15.08.12 - 12:46

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie gesagt, die Situation ist so eindeutig, das dies hier nicht notwendig
    > ist. Du wirfst Nebelkerzen.

    Nein.

  12. Re: Warum darf Skydrive Bleiben, Megaupload nicht?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 15.08.12 - 13:07

    Och bitteeee... Dass 99,999% eine Metapher für "größtenteils" sind, liegt doch wohl auf der Hand. Entschuldigung, dass ich mich unbeteiligt einmische, aber ich kann es nicht ab, wenn Leute sich blöder stellen, als sie sind, um eine Diskussion zu gewinnen. Und 99,999% als "Zahlenmaterial" zu bezeichnen ist einfach nur blöd gestellt, das musst du doch wohl einsehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.08.12 13:08 durch Himmerlarschundzwirn.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Nürnberg, Nürnberg
  2. GEOMAGIC GmbH, Leipzig
  3. Unterfränkische Überlandzentrale eG, Lülsfeld
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...
  3. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  4. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    1. Apple: Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen
      Apple
      Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen

      Apple hat nach der zweiten Entwickler-Beta nun auch die erste Beta von iOS 13 und iPadOS für interessierte Anwender bereitgestellt.

    2. Apple: Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da
      Apple
      Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da

      Apple hat mit der ersten öffentlichen Betaversion von MacOS 10.15 die erste Vorabversion seines künftigen Desktop-Betriebssystems veröffentlicht. Die wichtigste Neuerung sind iPad-Apps, die auf dem Mac laufen, eine Dreiteilung von iTunes und vieles mehr.

    3. Refarming: Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"
      Refarming
      Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"

      5G muss in den richtigen Frequenzbereichen angeboten werden, um die volle Leistung zu bieten. Huawei spricht hier von 5G-Hype.


    1. 23:55

    2. 23:24

    3. 18:53

    4. 18:15

    5. 17:35

    6. 17:18

    7. 17:03

    8. 16:28