1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smart Home: Conrad Connect wird…

Billiger Chinakrempel

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Billiger Chinakrempel

    Autor: Vögelchen 10.11.21 - 08:00

    Billiger Chinakrempel (SonOff) dagegen funktioniert und funktioniert... Bei mir seit 5 Jahren zuverlässig.
    Und sollte der Dienst jemals eingestellt werden, und die App nicht mehr kompatibel zu meinen Geräten sein (die App funktioniert auch lokal) kommt ESPEasy oder MQTT drauf.

  2. Re: Billiger Chinakrempel

    Autor: M.P. 10.11.21 - 12:33

    > ... kommt ESPEasy oder MQTT drauf.

    Eine Einschränkung muss man da machen.

    Derzeit verlässt man sich darauf, dass der Satz "Das Internet vergisst nie" wirklich korrekt ist, und man irgendwo Dateien findet, die das Flashen der Sonoff Hardware erlaubt.

    Aber wenn Server von cloud-basierten IoT Lösungen abgeschaltet werden, kann zumindest theoretisch irgendwann auch für Deinen "Plan B" die Versorgung mit aktuellen Dateien aus dem Internet versiegen ...

    Auf der anderen Seite: Selbst wenn nur noch ein paar Fans eine Version davon auf einer ihrer lokalen Platte haben, ist das Zeug ja schnell wieder online verfügbar ;-)

  3. Re: Billiger Chinakrempel

    Autor: Vögelchen 10.11.21 - 12:49

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > ... kommt ESPEasy oder MQTT drauf.
    >
    > Eine Einschränkung muss man da machen.
    >
    > Derzeit verlässt man sich darauf, dass der Satz "Das Internet vergisst nie"
    > wirklich korrekt ist, und man irgendwo Dateien findet, die das Flashen der
    > Sonoff Hardware erlaubt.

    Na ja, ich glaube: Wenn wirklich niemand mehr Software oder Quellcodes für diesen extrem verbreiteten ESP32 hat, auch Archive im Internet nicht, dann wird es wahrscheinlich so veraltet sein, dass es mich auch nicht mehr interessiert und ich es längst ausgewechselt habe, oder es eben dann wechsle. Sind ja nur Module mit Schraubklemmen, Funksteckdosen etc.
    Oder man lädt sich vorher die Firmware runter.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 10.11.21 12:53 durch Vögelchen.

  4. Re: Billiger Chinakrempel

    Autor: x2k 12.11.21 - 07:26

    Sei ein digitales Eichhörnchen und bunker dir alle quellen rechtzeitig auf einen lokalen Datenträger. :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UI Designer / Webentwickler (m/w/d) im Bereich Software Entwicklung
    ASCon Systems GmbH, Stuttgart, Mainz, München
  2. Manager:in Informationstechnologie Office / Infrastruktur (m/w/d)
    Stiftung Deutsche Sporthilfe, Frankfurt am Main
  3. IT-Spezialist als Systemarchitekt (m/w/d)
    Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  4. Junior BI Data Scientist (m/f/d)
    DMG MORI Management GmbH, Bielefeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. ab 79,99€
  3. 7,99€
  4. 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Künstliche Intelligenz: Wie frühe Hirnforschung moderne KI beeinflusst hat
Künstliche Intelligenz
Wie frühe Hirnforschung moderne KI beeinflusst hat

Künstliche neuronale Netze sind hochaktuell - doch der entscheidende Funke für die KI sprang schon in den 1940er Jahren aus den Neurowissenschaften über.
Von Helmut Linde

  1. Daten zählen Wie Firmen mit künstlicher Intelligenz Wert schöpfen
  2. GauGAN 2 Nvidias KI-Software generiert Kunst aus Wörtern
  3. Ausstellung Deutsches Hygiene-Museum widmet sich künstlicher Intelligenz

Kosmologie: Die Raumzeit ist kein Gummituch!
Kosmologie
Die Raumzeit ist kein Gummituch!

Warum das beliebte Modell von den Kugeln im Gummituch in die Irre führt - und wie man es retten kann.
Von Helmut Linde

  1. Indische Regierung Wir haben noch "kein 5G-Netz, was Corona verursachen könnte"

Sportuhr im Hands-on: Garmin Fenix 7 mit Touchscreen und Saphirglas-Solarstrom
Sportuhr im Hands-on
Garmin Fenix 7 mit Touchscreen und Saphirglas-Solarstrom

Bis zu 37 Tage Akku und erstmals ein Touchscreen: Golem.de hat bereits die Outdoor-Smartwatch-Reihe Fenix 7 von Garmin ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Garmin Fenix 7X offenbar mit bis zu 37 Tagen Akku