Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smarter wohnen: Nur eine bezahlbare…

Öffentlicher Nahverkehr

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Öffentlicher Nahverkehr

    Autor: o1i 10.09.19 - 15:16

    Das Problem in den Großstädten ist primär der Grundstückspreis. Die Fläche lässt sich nicht vergrößern, maximal etwas besser nutzen.

    Aus meiner Sicht ist die einzige nachhaltige Lösung, den ÖPNV so auszubauen, dass auch von vergleichsweise "weit draußen" die Stadt schnell (!) erreichbar ist. Denn das ist das, was die meisten Leute interessiert, wie schnell bin ich in der Stadt / an meinem Arbeitsplatz.

    Wir bräuchten also schnelle und zuverlässige Zug/S-Bahn was auch immer Verbindungen, die die Fläche im Umkreis von 50-100km schnell an die Zentren anbindet. Dann gäbe es kein Wohnungsproblem mehr..

    Aber Zuglinien bauen ist in Deutschland vermutlich schwieriger, als Flughäfen..

  2. Re: Öffentlicher Nahverkehr

    Autor: ikhaya 10.09.19 - 15:23

    wichtig, aber es ist ähnlich wie mit den Elektroautos.
    Wichtig ist nicht nur weniger schädlicher Verkehr und schnelleres Durchkommen, sondern weiter unten anzusetzen:
    Weniger Bedarf überhaupt Strecken fahren zu müssen.

  3. Re: Öffentlicher Nahverkehr

    Autor: chefin 11.09.19 - 07:55

    Korrekt, Firmen sollten mal drüber nachdenken, raus aufs Land zu ziehen.

    Eine Glasfaser exclusiv zu legen für 10km bis zum nächsten Knoten mag 1.000.000 kosten. Ein Gebäude in der Stadt zu mieten geht allenfalls noch für Kleinunternehmen. Schon 100 Mitarbeiter würden die Mehrkosten für ein Gebäude gegenüber dem Land so anheben, das die 1.000.000 Euro locker drin sind. Und man kann auf dem Land auch Löhne etwas senken.

    Und wenn ich so sehe, was in den ganzen Dörfern inzwischen an Industrie wächst, haben die Unternehmer das schon lange kapiert. Nun ist es an den Menschen, sich nicht mit Gewalt an der Großstadt festzuklammern. Und vorallem nicht von anderen zu fordern, das querzufinanzieren. Schliesslich will jeder den Kapitalismus, wenns um den eigenen Lohn geht, aber nicht wenns um die Kosten geht die dadurch entstehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. nexible GmbH, Düsseldorf
  2. mpex GmbH, Berlin
  3. VascoMed GmbH, Binzen
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-83%) 2,50€
  2. 51,95€
  3. 4,31€
  4. 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

  1. iOS 13 im Test: Apple macht iOS hübscher
    iOS 13 im Test
    Apple macht iOS hübscher

    Ab dem 19. September 2019 wird die fertige Version von iOS 13 verteilt. Apple hat den Fokus diesmal mehr auf sichtbare Verbesserungen des Nutzererlebnisses gelegt: Wir haben uns den neuen Dark Mode, die verbesserte Kamera-App und weitere Neuerungen angeschaut und interessante Funktionen gefunden.

  2. T-Systems: Niemand konnte erklären, "warum wir so aufgestellt sind"
    T-Systems
    Niemand konnte erklären, "warum wir so aufgestellt sind"

    Die komplizierte Struktur bei T-Systems konnte dem Chef Adel Al-Saleh niemand logisch erklären. Nun wechseln 5.000 T-Systems-Beschäftigte zur Telekom Deutschland.

  3. Rainbow Six Siege: Ubisoft will mit Unterlassungsbriefen DDoS-Cheater bekämpfen
    Rainbow Six Siege
    Ubisoft will mit Unterlassungsbriefen DDoS-Cheater bekämpfen

    Unterlassungsbriefe sollen dabei helfen, das mittlerweile schwerwiegende Problem von DDoS-Angriffen in Rainbow Six Siege zu bekämpfen. Ubisoft will allerdings auch eigene technische Makel in der Netzwerkinfrastruktur beheben und die Cheater so effizienter verbannen.


  1. 12:03

  2. 12:02

  3. 11:17

  4. 11:05

  5. 10:50

  6. 10:33

  7. 10:11

  8. 09:56