Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphone von Gigaset: Made in…

Gigaset könnte sich hier hervortun

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gigaset könnte sich hier hervortun

    Autor: Sharra 11.07.18 - 14:16

    1. mehr von der Fertigung hierher verlagern. Das gibt Image. (noch dazu, wo immer noch viele den "Chinaschrott" im Kopf haben)

    2. Updatepolitik. Wenn sie ihre Geräte länger als 2 Jahre mit neuer Software supporten, hätten sie hier einen Bonus. (immer vorausgesetzt, die neue Android-Version ist auf der Hardware überhaupt lauffähig... da gibt es ja leider teilweise so diverse Probleme, wie z.B. zu wenige RAM)

    Wenn dann die Geräte an sich noch was taugen, sprich ungefähr an die goldene Ära der Gigaset-DECT-Geräte herankommen, ist eine gute Basis geschaffen.

    Der Rest ist Marketing.

  2. Re: Gigaset könnte sich hier hervortun

    Autor: Der schwarze Ritter 11.07.18 - 16:42

    Gerade bei den Updates beißt sich die Katze in den Schwanz. Längerer Support kostet Geld und das in zweierlei Hinsicht: Man muss Entwickler beschäftigen und hat weniger Einnahmen, weil die Leute nichts neues kaufen durch die längeren Update-Zyklen. Sprich: Das schlägt sich auf den Preis nieder und dann kauft es wieder keiner, weil es ja so teuer ist. Apple hat das meisterhaft hinbekommen, dass sie genau das und die Marke gleich mit verkaufen können, bei "Gigaset" sieht das anders aus. Der Markenname als solcher ist quasi nicht existent und daher wird das sehr schwer, sich am Markt zu behaupten mit solchen Dreingaben.

    Schau doch mal die Lumias an. Das 950 war für mich eigentlich das perfekte Smartphone. Aktuelles System, Leistung, wechselbarer Akku, QI-Fähigkeit, leicht, OLED-Display etc. pp. Die Leute haben es aber nicht gekauft, weil MS als Markenname halt uncool ist, daher rennt man zu Apple und Samsung, völlig egal, ob man dort sogar noch weniger für deutlich mehr Geld bekommt. Und so suche ich jetzt schon eine Weile mein Gerät für den Einstieg in die Android-Welt... bis dahin hält das 950 hoffentlich noch. Worauf ich hinaus will: Selbst ein Konzern wie MS mit mehr Mitteln als der liebe Gott kann nicht eben so eine Markenmacht brechen, wie soll das jemandem wie Gigaset dann gelingen? Die werden schlicht nicht das Kapital haben, da erst mal eine Weile mit Verlust arbeiten zu können.

  3. Lumia 950

    Autor: Anonymer Nutzer 11.07.18 - 16:59

    Ich habe ein Lumia 950 gekauft.

    Im Prinzip gefällt mir das Konzept dahinter,
    aber in der Praxis hat es sich nicht als sonderlich tauglich erwiesen
    weil es doch ziemlich oft hakt (plus fehlende Software).

    Seit einem bestimmten Update fokussiert die Kamera nicht mehr.
    Was nutzt mir eine im Prinzip tolle Kamera wenn sie sich weigert zu fokussieren.

    Das Lumia 950 hat 3 GB Arbeitsspeicher, aber das scheint wohl nicht zu reichen
    wenn einige wenige bescheidene Apps offen sind.

    Wenn ich auf Skype einen Anruf bekomme
    dann ist der Lautsprecher dauer-aktiv und ich kann ihn nicht abschalten.

    Und so weiter und so fort.

    Microsoft hat mit den Windows Phones nicht irgendwie Pech gehabt,
    sie haben das Ganze so richtig schön verhunzt, sprich sie sind selber Schuld.
    Und die Kunden haben sie darunter leiden lassen.

    Mein nächstes Telefon wird wohl ein Huawei sein.
    Das Bedienkonzept von W10M finde ich besser, aber was nützt mir das
    wenn mich das Gerät in Praxis im Stich lässt.

    Ansonsten ist alles was mit Microsoft und ARM zu tun hat
    für mich ein "no-go" Thema: Nein Danke, vielmals. No way.

    Nach Surface RT und Windows Phone 7/8/10
    kommt mir kein ARM-Produkt von und mit Microsoft mehr in Haus.
    Zuviel gehabter Äger.

  4. Re: Gigaset könnte sich hier hervortun

    Autor: dabbes 11.07.18 - 17:19

    Es müsste noch nicht mal ein neues Android sei, Patches für eine ältere Version würden ja genügen.

    Die Patches liefert google ja, die Hersteller müssen sie nur einpflegen und veröffentlichen.

  5. Re: Gigaset könnte sich hier hervortun

    Autor: Sharra 11.07.18 - 21:06

    Entwickler brauche ich nur dann, wenn ich auf die selten dämliche Idee komme, unbedingt am Stock-Rom herumschrauben zu müssen. Wenn man aber einfach Googles Version übernimmt, braucht man keine eigenen Leute für die Entwicklung.

    Das Problem bei solchen Anpassungen ist ja, dass die Hersteller nur irgend eine Kleinigkeit austauschen, und es dann nicht mehr für nötig halten, diese kleine Anpassung in der nächsten Version zu wiederholen. Das System patcht sich aber nicht, weil der Hersteller das nicht freigibt.
    Ein Stock ROM, mit, von mir aus, grafisch geändertem Launcher wäre absolut kein Aufwand. Eigene Optik, aber Null Aufwand.

  6. Re: Gigaset könnte sich hier hervortun

    Autor: sn0 11.07.18 - 21:42

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Patches liefert google ja, die Hersteller müssen sie nur einpflegen und
    > veröffentlichen.
    Jetzt, ja. Bis vor kurzem war es noch so das der Kernel Support Zeitraum seitens Google gerade einmal 4 Jahre betrug. Davon gehen schon mal 2 allein für die Entwicklung drauf. Jetzt erst will google den Android-LTS Kernel 6 Jahre lang unterstützen.

    Mehr dazu: https://www.notebookcheck.com/Android-Fragmentierung-6-Jahre-LTS-Kernel-soll-mehr-Updates-bringen.255588.0.html


    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man aber einfach Googles Version übernimmt, braucht man
    > keine eigenen Leute für die Entwicklung.

    Oh man, und Hardware spezifische Treiber für Schnittstellen wie GSM, WiFi, Bluetooth, NFC, GPS, Front/Rückseiten-Kamera, Fingerabbrucksensor, Status-LEDs, und co. beamen sich von Zauberhand ins Rom?

    Schonmal darüber nachgedacht warum Custom-Roms selbst für Flagship-Andorids immer so mega buggy sind? Bestimmt nur weil die alle zu doof für copy'n'paste sind!

  7. Re: Gigaset könnte sich hier hervortun

    Autor: Sharra 11.07.18 - 23:47

    sn0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dabbes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Patches liefert google ja, die Hersteller müssen sie nur einpflegen
    > und
    > > veröffentlichen.
    > Jetzt, ja. Bis vor kurzem war es noch so das der Kernel Support Zeitraum
    > seitens Google gerade einmal 4 Jahre betrug. Davon gehen schon mal 2 allein
    > für die Entwicklung drauf. Jetzt erst will google den Android-LTS Kernel 6
    > Jahre lang unterstützen.
    >
    > Mehr dazu: www.notebookcheck.com
    >
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn man aber einfach Googles Version übernimmt, braucht man
    > > keine eigenen Leute für die Entwicklung.
    >
    > Oh man, und Hardware spezifische Treiber für Schnittstellen wie GSM, WiFi,
    > Bluetooth, NFC, GPS, Front/Rückseiten-Kamera, Fingerabbrucksensor,
    > Status-LEDs, und co. beamen sich von Zauberhand ins Rom?
    >
    > Schonmal darüber nachgedacht warum Custom-Roms selbst für Flagship-Andorids
    > immer so mega buggy sind? Bestimmt nur weil die alle zu doof für
    > copy'n'paste sind!

    Wenn man Standardhardware verbaut, ist das kein Thema.. Und Gigaset entwickelt keine Prototyphardware wie z.B. Samsung oder Apple. Das Zeug, das in den Gigaset-Geräten landet, sit seit X Jahren auf dem Markt. Dafür schreibt keine Sau neue Treiber. Die müssen nur ins System geladen werden, sofern Google die Unterstützung nicht sowieso schon per Default mit drin hat.

    Du verwechselst Standard-Geräte, die aus "uralter" Hardware zusammengesetzt werden, mit Neuentwicklungen der großen Hersteller. Die Neuentwicklungen machen natürlich deutlich mehr Arbeit. Wenn Android die Ultra-Super-HD-Tripple-Lens-Camera von Samsung gar nicht kennen kann, weil Samsung das Ding grade erst entwickelt hat, kann ich das natürlich nicht mit einem Stock-Rom benutzen. Die 4MP Standard-Kamera, die seit 5 Jahren in jedem Mittelklasse-Smartphone verbaut war, ist das dagegen schon out-of-the-box ansprechbar.

  8. Re: Lumia 950

    Autor: h3nNi 12.07.18 - 15:21

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe ein Lumia 950 gekauft.
    >
    > Im Prinzip gefällt mir das Konzept dahinter,
    > aber in der Praxis hat es sich nicht als sonderlich tauglich erwiesen
    > weil es doch ziemlich oft hakt (plus fehlende Software).
    >
    > Seit einem bestimmten Update fokussiert die Kamera nicht mehr.
    > Was nutzt mir eine im Prinzip tolle Kamera wenn sie sich weigert zu
    > fokussieren.
    >
    > Das Lumia 950 hat 3 GB Arbeitsspeicher, aber das scheint wohl nicht zu
    > reichen
    > wenn einige wenige bescheidene Apps offen sind.
    >
    > Wenn ich auf Skype einen Anruf bekomme
    > dann ist der Lautsprecher dauer-aktiv und ich kann ihn nicht abschalten.
    >
    > Und so weiter und so fort.
    >
    > Microsoft hat mit den Windows Phones nicht irgendwie Pech gehabt,
    > sie haben das Ganze so richtig schön verhunzt, sprich sie sind selber
    > Schuld.
    > Und die Kunden haben sie darunter leiden lassen.
    >
    > Mein nächstes Telefon wird wohl ein Huawei sein.
    > Das Bedienkonzept von W10M finde ich besser, aber was nützt mir das
    > wenn mich das Gerät in Praxis im Stich lässt.
    >
    > Ansonsten ist alles was mit Microsoft und ARM zu tun hat
    > für mich ein "no-go" Thema: Nein Danke, vielmals. No way.
    >
    > Nach Surface RT und Windows Phone 7/8/10
    > kommt mir kein ARM-Produkt von und mit Microsoft mehr in Haus.
    > Zuviel gehabter Äger.

    Genau so ist es leider.
    Ich werde mein Lumia noch benutzen bis der Support ausläuft. Falls es dann noch "gut" läuft und Apps wie z.B. WhatsApp noch laufen, werde ich es vielleicht auch noch etwas länger verwenden.

  9. Re: Gigaset könnte sich hier hervortun

    Autor: onkel hotte 13.07.18 - 09:14

    Microsoft hat doch niemals ernsthaft versucht sich als dritte Kraft im Smartphonegeschäft zu etablieren bzw kaufe denen das nicht ab. Sie haben es schliesslich auch geschafft im Konsolenmarkt die #2 zu werden (oder auch #1 je nach Gerätegeneration). Es gab nirgends gross Werbung für das Betriebssystem oder Geräte, die Appauswahl war immer unterirdisch, der SHop eine Katastrophe. Die einen sagen MS hat viel falsch gemacht, ich glaube die wollten nur mal eine Designstudie machen.
    Es ist wikrlich schade und ich hoffe noch immer auf einen Neustart aber müsste schon echt gut durchdacht sein bei denen. Da ist viel Vertrauen verloren gegangen im Smartphonesegment bei MS.

  10. Re: Gigaset könnte sich hier hervortun

    Autor: ImBackAlive 13.07.18 - 10:08

    sn0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh man, und Hardware spezifische Treiber für Schnittstellen wie GSM, WiFi,
    > Bluetooth, NFC, GPS, Front/Rückseiten-Kamera, Fingerabbrucksensor,
    > Status-LEDs, und co. beamen sich von Zauberhand ins Rom?

    Weil jeder Hersteller die selber entwickeln muss?! Die kauft man doch mit dem Chip dazu.

    > Schonmal darüber nachgedacht warum Custom-Roms selbst für Flagship-Andorids
    > immer so mega buggy sind?

    Wo von redest du? Hast du schon einmal ein aktuelles Custom-ROM für ein aktuelles Gerät ausprobiert? Abgesehen davon: Custom-ROM-Entwickler != Kunde von Chiphersteller.

    Als ob Qualcomm dir sagen würde: Hier ist unser super doller GSM-Chip. Wird überall verwendet, jeder nutzt ihn. WIrklich toll! Ach so - einbinden müsst ihr selber. Da wissen wir gar nicht, wie das geht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. FTI Ticketshop GmbH, München
  2. wenglor sensoric GmbH, Tettnang am Bodensee
  3. Kommunale Unfallversicherung Bayern, München
  4. FRISTO GETRÄNKEMARKT GmbH, Buchloe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
    Karma-Spyware
    Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

    Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
    2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
    3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

    1. Datenschutz: 18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus
      Datenschutz
      18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus

      Selbst populäre Apps mit Hunderten Millionen Nutzern verstoßen gegen die Werberichtlinien von Google. Das Unternehmen reagierte monatelang nicht auf die Vorwürfe.

    2. Erneuerbare Energien: Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
      Erneuerbare Energien
      Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen

      Der Erdölkonzern Shell setzt sein Engagement im Bereich erneuerbare Energien fort. Nun kauft das Unternehmen einen Konkurrenten für Teslas Powerwalls aus dem Allgäu.

    3. Wochenrückblick: Kein Download vom Mars, kein Upload ins Netz
      Wochenrückblick
      Kein Download vom Mars, kein Upload ins Netz

      Golem.de-Wochenrückblick EU-Unterhändler bürokratisieren mit Leistungsschutzrecht und Uploadfilter das Internet. Am Mars geht Opportunity in Rente. Zurück auf der Erde fühlen wir uns eingeschnürt.


    1. 13:16

    2. 11:39

    3. 09:02

    4. 19:17

    5. 18:18

    6. 17:45

    7. 16:20

    8. 15:42