Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smithsonian National Zoo: iPads für…

Jetzt weiss ich auch, warum iPads im Bundestag zugelassen sind...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jetzt weiss ich auch, warum iPads im Bundestag zugelassen sind...

    Autor: Anonymer Nutzer 25.01.13 - 11:33

    ich war echt am Grübeln, was Abgeordnete damit dort wollten...;-)

  2. Re: Jetzt weiss ich auch, warum iPads im Bundestag zugelassen sind...

    Autor: narfomat 25.01.13 - 12:05

    das entscheidende an der sache ist, das wenn wir entscheidungen im bundestag/bundesrat den affen überlassen würden, indem sie random irgendwelche ja/nein tasten auf dem i-gerät drücken, schon rein statistisch betrachtet bessere entscheidungen für die bevölkerung in DE entstehen würden als aktuell mit abgeordneten im bundestag...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.01.13 12:06 durch narfomat.

  3. Re: Jetzt weiss ich auch, warum iPads im Bundestag zugelassen sind...

    Autor: Anonymer Nutzer 25.01.13 - 12:12

    Das Gekreische jedenfalls ist dasselbe, wenn ich mir Phoenix Kanal so anschaue....;-)

  4. Re: Jetzt weiss ich auch, warum iPads im Bundestag zugelassen sind...

    Autor: Anonymer Nutzer 25.01.13 - 12:20

    LOL!!! :D

  5. Re: Jetzt weiss ich auch, warum iPads im Bundestag zugelassen sind...

    Autor: Richard Alpert 25.01.13 - 13:35

    Make my Day. :-)))

  6. Re: Jetzt weiss ich auch, warum iPads im Bundestag zugelassen sind...

    Autor: IT.Gnom 25.01.13 - 13:52

    Affen gegen Westerwelle 1:0

  7. Re: Jetzt weiss ich auch, warum iPads im Bundestag zugelassen sind...

    Autor: Anonymer Nutzer 25.01.13 - 14:03

    Guido Stepken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich war echt am Grübeln, was Abgeordnete damit dort wollten...;-)

    Genial!
    +1

  8. Re: Jetzt weiss ich auch, warum iPads im Bundestag zugelassen sind...

    Autor: thorsten thorben kai uwe 25.01.13 - 14:21

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das entscheidende an der sache ist, das wenn wir entscheidungen im
    > bundestag/bundesrat den affen überlassen würden, indem sie random
    > irgendwelche ja/nein tasten auf dem i-gerät drücken, schon rein statistisch
    > betrachtet bessere entscheidungen für die bevölkerung in DE entstehen
    > würden als aktuell mit abgeordneten im bundestag...


    Das erinnert doch an das sogenannte Affen-Portfolio, wo ein Affen mit einem Dartpfeil bisher immer ein besseres Portfolio zusammengestellt hat, als diese ganzen tollen Finanzanalysten.
    http://m.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/denkfehler-die-uns-geld-kosten/denkfehler-die-uns-geld-kosten-9-die-affen-sind-die-besten-anleger-11711132.html

  9. Re: Jetzt weiss ich auch, warum iPads im Bundestag zugelassen sind...

    Autor: Anonymer Nutzer 25.01.13 - 18:14

    Gute Güte! Ich werde direkt mal meinen Broker mit dem Kauf von Bananenderivaten beauftragen, bevor unsere Politkaste die alle weggekauft hat!!!!

    Waren in der DDR vielleicht deswegen Bananen so selten!????

  10. Re: Jetzt weiss ich auch, warum iPads im Bundestag zugelassen sind...

    Autor: IT.Gnom 25.01.13 - 19:47

    Guido Stepken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gute Güte! Ich werde direkt mal meinen Broker mit dem Kauf von
    > Bananenderivaten beauftragen, bevor unsere Politkaste die alle weggekauft
    > hat!!!!
    >
    > Waren in der DDR vielleicht deswegen Bananen so selten!????

    Ähm ja, es galt das Prinzip Zuckerbrot und Peitsche, genauer Bananenschnitte und Peitsche.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Harvey Nash GmbH, Lübeck
  2. mobileX AG, München
  3. Schaeffler Automotive Aftermarket GmbH & Co. KG, Langen
  4. DENIOS AG, Bad Oeynhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199,99€ statt 479,99€ - Ersparnis rund 58%
  2. (u. a. DXRacer OH/RE9/NW für 199,90€ statt 226€ im Preisvergleich)
  3. ab 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Quantengatter: Die Bauteile des Quantencomputers
Quantengatter
Die Bauteile des Quantencomputers
  1. Anwendungen für Quantencomputer Der Spuk in Ihrem Computer
  2. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  3. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"

Shipito: Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
Shipito
Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
  1. Kartellamt Mundt kritisiert individuelle Preise im Onlinehandel
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Onlineshopping Ebay bringt bedingte Tiefpreisgarantie nach Deutschland

Creoqode 2048 im Test: Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
Creoqode 2048 im Test
Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
  1. Arduino 101 Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein
  2. 1Sheeld für Arduino angetestet Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  3. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren

  1. Chipmaschinenausrüster: ASML demonstriert 250-Watt-EUV-System
    Chipmaschinenausrüster
    ASML demonstriert 250-Watt-EUV-System

    Bis zu 125 Wafer pro Stunde: ASML hat mit einer Twinscan-Maschine eine Strahlungsleistung von 250 Watt erreicht. Das ist wichtig für die extrem ultraviolette Belichtung, die beim 7-nm-Verfahren von Chipfertigern eingesetzt wird.

  2. Linux-Distribution: Opensuse Leap 42.3 baut Langzeitpflege aus
    Linux-Distribution
    Opensuse Leap 42.3 baut Langzeitpflege aus

    Mit der aktuellen Version Leap 42.3 rückt die Linux-Distribution des Opensuse-Projektes noch näher an die Enterprise-Distribution von Suse. Das zuständige Team betont vor allem den zuverlässigen Einsatz in Server-Umgebungen.

  3. Soziales Netzwerk: Facebook soll an Smart-Speaker mit Display arbeiten
    Soziales Netzwerk
    Facebook soll an Smart-Speaker mit Display arbeiten

    Auch Facebook soll Informationen aus der Zuliefererkette an einem smarten Lautsprecher arbeiten. Anders als Amazons Echo oder der Google Home soll das Gerät über ein 15 Zoll großes Display verfügen, auf dem wohl Statusmitteilungen, Fotos und Videos angeschaut werden können.


  1. 14:15

  2. 14:00

  3. 13:51

  4. 13:34

  5. 12:48

  6. 12:30

  7. 12:03

  8. 12:00