Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SMS: O2 warnt Handy-Kunden vor…

Und wieso senkt man nicht einfach die Preise?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wieso senkt man nicht einfach die Preise?

    Autor: Spaghetticode 28.05.15 - 22:40

    Als Handynutzer hat man praktisch nur zwei Alternativen, wenn man nicht auf WLANs angewiesen sein möchte:
    a) Entweder ich nutze eine Datenflat, zahle aber auch, wenn ich gar keine Daten übertrage. (Schlecht für Seltennutzer. Einen Preis pro Nutzungstag kenne ich nur von Surfstick-Tarifen.)
    b) Oder ich nutze einen Volumentarif, zahle aber einen horrenden Preis von zum Beispiel 0,24¤/MB. (Lohnt sich praktisch nur, wenn man extrem wenige Daten überträgt.)

    Diesen Volumenpreis könnte man eigentlich problemlos auf beispielsweise auf 0,005¤/MB senken. Würde die Seltennutzer und die, die sich über die Drosselung ärgern, freuen. Durch die zweite Gruppe würde den Mobilfunkgesellschaften wohl auch höhere Einnahmen entstehen.

  2. Re: Und wieso senkt man nicht einfach die Preise?

    Autor: corruption 28.05.15 - 22:55

    Das ist einfach Abzocke, ich habe ca. 5 Kollegen die alle "ihr neues iPhone mit ihrem neuen Vertrag" bekommen haben. "Aber denken Sie dran, die Internetflat wird erst nach 24h aktiviert!" Da die Leute aber ein neues Handy haben, starten Sie es, benutzen es, wissen nicht was sie tun, und wuummm.

    --> 5x ca 200¤ für den ersten Vertragsmonat, 3 von 5 Kollegen haben danach ihren Vertrag direkt wieder gekündigt (zum nächstmöglichem Termin, 2 Jahre später, sieht das aber eh wieder anders aus, dann bleibt man dabei weil Rufnummerübernahme aufwand bedeutet und mit neuen Angeboten gelockt wird!)

    Und das ist nur mein Freundeskreis. Ich wette das passiert Täglich mehrere 100x sodass es sich eben nicht Rechnet das günstiger zu machen, würde dadurch mehr Umsatz generiert werden, würde das doch schon längst umgesetzt sein...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.15 22:57 durch corruption.

  3. Re: Und wieso senkt man nicht einfach die Preise?

    Autor: Spaghetticode 29.05.15 - 00:06

    corruption schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Aber denken Sie dran, die Internetflat wird erst nach 24h aktiviert!"
    Wird denen auch gesagt, dass es teuer werden kann? In dieser Form finde ich die Warnung nicht deutlich genug. Ansonsten könnte der Nutzer denken, dass das Internet einfach nicht funktioniert, bis die Internetflat aktiviert wird (wie bei einem Festnetzanschluss).

    > dann bleibt man dabei weil Rufnummerübernahme aufwand bedeutet
    Das kostet doch bloß höchstens 30,72 Euro. Das ist viel weniger als die 200 Euro von oben.

  4. Re: Und wieso senkt man nicht einfach die Preise?

    Autor: Test_The_Rest 29.05.15 - 07:30

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einen Preis pro Nutzungstag kenne ich nur von Surfstick-Tarifen.

    O2 hat die Tagesflat für 99 Cent im Sortiment.
    Kein besonders großes Volumen, aber zumindest keine weiteren Kosten.

    Meine alte Dame nutzt O2 Prepaid und wenn sie verreist ist sie sehr glücklich mit dieser Option.

  5. Re: Und wieso senkt man nicht einfach die Preise?

    Autor: Salzbretzel 29.05.15 - 08:15

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird denen auch gesagt, dass es teuer werden kann?
    Je nach Shop.
    Im vollen Shop wird sich die Arbeit gerne gespart. Da kommt dann der Hinweis das man bitte auf die Bestätigungs SMS warten soll und dann wird die Tür gezeigt.

    Das ist wie mit den Tarifwechsel Kosten. Wenn man nachfragt, wird es einem gesagt. Aber erst dann.

    Im Idealfall sollte man sich einen Shop suchen, wo man mitbekommen hat das man gut beraten wird. Ansonsten kann man gleich im Internet alles selber machen. Da muss man sich auch zuvor schlau machen - muss aber oft weniger zahlen.

  6. Sorry

    Autor: flasherle 29.05.15 - 08:35

    aber wer sein handy nicht im heimischen W-Lan das erste mal startet, der hat es doch nicht anders verdient...

  7. Re: Sorry

    Autor: diman87 29.05.15 - 10:12

    Nicht unbedingt. Ein neues Handy kennt Dein WLAN erstmal nicht, sehr wohl aber den LTE-Sendemast.

  8. Re: Sorry

    Autor: flasherle 29.05.15 - 10:18

    also ich weiß nicht wie das bei apple ist, aber mein android hat erst nach den wlan datan gefragt bevor es sich hochgefahren hat und mit dem netz verbunden hat...

  9. Re: Sorry

    Autor: kevla 29.05.15 - 14:20

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber wer sein handy nicht im heimischen W-Lan das erste mal startet, der
    > hat es doch nicht anders verdient...

    genau, denn wie wir alle wissen ist das Handy ja schließlich ein gerät was ausschließlich für den hausgebrauch gedacht ist.

    wie selten dumm muss man da sein, es unterwegs zu benutzen.......

    ach nee, eigentlich ist nur einer dumm!

  10. Re: Sorry

    Autor: flasherle 01.06.15 - 15:57

    dann richte du dein handy weiter unterwegs ein und habe nach nicht mal nem halben update, dein daten volumen verbraucht...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling
  2. BWI GmbH, Bonn
  3. SCHOTT Schweiz AG, St. Gallen (Schweiz)
  4. LahrLogistics GmbH, Lahr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  2. 92,60€
  3. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
      Nuki Smart Lock 2.0 im Test
      Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

      Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
      Ein Test von Ingo Pakalski


        1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
          Graue Flecken
          Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

          Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

        2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
          Störung
          Google Kalender war weltweit ausgefallen

          Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

        3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
          Netzbau
          United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

          United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


        1. 18:14

        2. 17:13

        3. 17:01

        4. 16:39

        5. 16:24

        6. 15:55

        7. 14:52

        8. 13:50