1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Snet in Kuba: Ein Internet mit…

Freifunk aehnlich

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Freifunk aehnlich

    Autor: Geigenzaehler 04.01.18 - 14:44

    Mir kam bei der Beschreibung gleich Freifunk in den Sinn. Mit der Moeglichkeit des Meshs klingt das mindestens von der Technik her sehr aehnlich.

  2. Re: Freifunk aehnlich

    Autor: kayozz 04.01.18 - 17:36

    Geigenzaehler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit der
    > Moeglichkeit des Meshs klingt das mindestens von der Technik her sehr
    > aehnlich.

    Freifunk setzt zwar auf Mesh zur Vernetzung der Router, der Kernpunkt ist aber, dass man sein WLAN der Öffentlichkeit zur Verfügung stellt. Dabei wird das Gastnetz vom eigenen LAN sowie die Clients untereinander isoliert und der komplette Datenverkehr per VPN zu einem zentralen Server übertragen, der den Internetzugang bereitstellt (um die Betreiber nicht dem Risiko der Störerhaftung auszusetzen).

    Siehe https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/2/21/03-freiffunk-router-mit-gaesten2.png/1280px-03-freiffunk-router-mit-gaesten2.png

  3. Re: Freifunk aehnlich

    Autor: AnonymerHH 04.01.18 - 18:38

    es gibt unzählige, vom internet unabhängige, dienste im freifunk netz.
    das teilen des internetanschlußes ist eher nebensächlich für den freifunker, das interessiert eher die ahnungslosen die sich über einen kostenlosen hotspot beim vorbeilaufen freuen...

  4. Re: Freifunk aehnlich

    Autor: SchreibenderLeser 04.01.18 - 23:55

    AnonymerHH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es gibt unzählige, vom internet unabhängige, dienste im freifunk netz.

    Welche?

    Und wie wird die Nachricht z. B. von Hamburg nach Wien transportiert, wenn nicht über ein VPN-Netzwerk? Ich weiß, dass es da eine Richtfunkstrecke gibt, aber dennoch wird man keine sich überlappenden WLANs von Hamburg bis nach Wien aufbauen können.

  5. Re: Freifunk aehnlich

    Autor: kayozz 05.01.18 - 07:50

    AnonymerHH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es gibt unzählige, vom internet unabhängige, dienste im freifunk netz.

    Wusste ich bisher nicht, aber eine kurze Recherche ergibt, dass das nicht unzählige sind, sondern recht überschaubar:

    https://hochstift.freifunk.net/dienste/
    https://wiki.freifunk.net/Dienste

    > das teilen des internetanschlußes ist eher nebensächlich für den
    > freifunker, das interessiert eher die ahnungslosen die sich über einen
    > kostenlosen hotspot beim vorbeilaufen freuen...

    Das mag sein, aber ich würde davon ausgehen, dass das den meisten Traffic ausmacht. So betreibt bei uns im Ort z.B. das Freibad einen eigenen Freifunk Knoten, damit die Badegäste Internet haben.

  6. Re: Freifunk aehnlich

    Autor: Geigenzaehler 05.01.18 - 10:09

    Das ist das Schoene am Freifunk: Es gibt ein Verkaufsargument fuer die Allgemeinheit (offenes WLAN) und auch eins fuer den Geek/Hacker (Mesh-VPN).

  7. Re: Freifunk aehnlich

    Autor: garymiller 05.01.18 - 13:02

    kayozz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geigenzaehler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mit der
    > > Moeglichkeit des Meshs klingt das mindestens von der Technik her sehr
    > > aehnlich.
    >
    > Freifunk setzt zwar auf Mesh zur Vernetzung der Router, der Kernpunkt ist
    > aber, dass man sein WLAN der Öffentlichkeit zur Verfügung stellt. Dabei
    > wird das Gastnetz vom eigenen LAN sowie die Clients untereinander isoliert
    > und der komplette Datenverkehr per VPN zu einem zentralen Server
    > übertragen, der den Internetzugang bereitstellt (um die Betreiber nicht dem
    > Risiko der Störerhaftung auszusetzen).
    >
    > Siehe upload.wikimedia.org

    Ja, richtig. Ich benutze selbst HMA VPN mit dem Router, um meinen Netzwerkverkehr zu anonymisieren. https://www.reviewsdir.com/hidemyass-vpn-review/

  8. Re: Freifunk aehnlich

    Autor: x2k 05.01.18 - 14:03

    Geigenzaehler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir kam bei der Beschreibung gleich Freifunk in den Sinn. Mit der
    > Moeglichkeit des Meshs klingt das mindestens von der Technik her sehr
    > aehnlich.


    Mesh funktioniert bei der genutzten Firmware aber nur, wenn es mindestens einen Uplink gibt, der mit einem Supernodes/Gateway verbunden ist. Und Freifunk ist in comunitys organisiert. Was bedeutet ich muss die gleiche Firmware nutzen wie mein Nachbar. Eine Berliner Firmware macht leider nicht mit einer Hamburger. Der DHCP Server läuft auch nicht auf den Routern sondern auf den nodes.

    Hat aber den Vorteil das ich mit Clients reden kann die irgendwo im Netz sind und nicht zwingend am selben Knoten hängen.

    Für ein Kuba artiges Netz braucht man auch mehr Leute die mitmachen und einige kleinere Anpassungen.
    So können Supernodes auch auf alten PCs laufen und per lan mit den Routern verbunden werden. In der Innenstadt dort z.b. Könnte es funktionieren. https://karte.freifunk-ostvest.de/map02/

  9. Re: Freifunk aehnlich

    Autor: udnez 19.01.18 - 03:14

    Es gibt auch noch das Guifi Netz:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Guifi.net
    Hat in etwa 32000 Teilnehmer.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Franke Coffee Systems GmbH, Gruensfeld
  2. thinkproject Deutschland GmbH, Essen
  3. MVV Energie AG, Mannheim
  4. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Berlin, Oldenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Abzu, The Witness, Subnautica)
  2. 3,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme