Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Snowden-Dokumente: Spiegel enthüllt…

Warum geschwärtzt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum geschwärtzt?

    Autor: nuc 19.06.14 - 00:45

    Weiß jemand warum die interessanten stellen ständig geschwärtzt sind?? Wer macht das und warum? Waren die schon vorher zensiert oder wurde das im nachhinein getan?

    Verstehe ich nicht...

  2. Re: Warum geschwärtzt?

    Autor: User_x 19.06.14 - 00:55

    hmmm...

    egal welches tool ich benutze, pdf repair, adobe, inkscape, corel draw...

    bekomme diese schwarzen flecken nicht weg... :(

    hätte ich den spiegel reportern ja nicht zugetraut, sind immer hin spiegel reporter :D

  3. Re: Warum geschwärtzt?

    Autor: lustiger Lurch 19.06.14 - 02:15

    nuc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weiß jemand warum die interessanten stellen ständig geschwärtzt sind??

    Steht doch da "TOP SECRET" ;-)
    Frage mich auch was das soll. Eventuell Standorte, mit denen der
    BND eng zusammenarbeitet? Keine Ahnung. Auf jeden Fall wird, wie man sieht,
    Snowdens Kram zensiert. Ja nicht alles verraten, nicht dass die deutsche
    Regierung auffliegt.

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hmmm...
    >
    > egal welches tool ich benutze, pdf repair, adobe, inkscape, corel draw...
    > bekomme diese schwarzen flecken nicht weg... :(

    Liegt es vielleicht daran, dass die *,pdf nur ein eingebettetes Bild ohne Zeichen
    ist? Sieht man auch daran, daß die Schrift verpixelt, wenn man die *.pdf vergrößert.

    Mein Name ist Lurch, lustiger Lurch

  4. Re: Warum geschwärtzt?

    Autor: User_x 19.06.14 - 02:52

    sag ich doch, den spiegel reportern hätte ich das nicht zugetraut ;D

  5. Re: Warum geschwärtzt?

    Autor: _moep_ 19.06.14 - 07:08

    nuc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weiß jemand warum die interessanten stellen ständig geschwärtzt sind??

    Weil man damit involvierte Personen schützt, kann ja sein, dass die Person noch aktiv ist und $Top_secret $dinge tut.

    Außerdem dient es Snowden als Argument, er habe nie seinem Land schaden wollen, da er Zusammenhänge darstellt, aber nicht mit den Finger auf einzelne Angestellte zeigt.

    btw: die Schwärzungen sind schon seit über einem Jahr in den meisten vorhanden

    jm2c

  6. Re: Warum geschwärtzt?

    Autor: joojak 19.06.14 - 07:26

    Leider ist es so das die Redaktion der entsprechenden zeitung das selber schwärzt. Um das leben unschuldiger zu schützen und den staat.

    Mal abgesehen davon das ich unsere regierung schon lange nicht mehr an erkenne, funde icj da nichts schützenswertes.

    Wikileaks macht das besser. Die sagen die wahrklheit. wer schin mal vor gericht war, der weis dass es auch eine lüge ist wenn man die wahrheit verheimlicht.


    Ich möchte die technischen Medien wie heise und golem da jetzt mal ausschließen. Aber alles andere wie Spiegel, welt, zeit, fokus etc sind komplett unterwandert. Am schlimmsten zensieren und lügen die Tagesschau ... unglaubliche sachen ..

  7. Re: Warum geschwärtzt?

    Autor: raphaelo00 19.06.14 - 08:56

    Wikileaks prüft Informationen auch vor der Veröffentlichung ob ein eventueller Schaden fur unbeteiligte Personen entstehen kann.

  8. Re: Warum geschwärtzt?

    Autor: cry88 19.06.14 - 12:25

    joojak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal abgesehen davon das ich unsere regierung schon lange nicht mehr an
    > erkenne, funde icj da nichts schützenswertes

    Wofür bräuchtest du denn die Informationen die geschwärzt wurden? Die Meisten würden es für 3 Dinge nutzen: Einschüchterung, Drohungen oder Gewalttaten.

    Die Sachen sind zu Recht geschwärzt, damit niemand auf dumme Gedanken kommt. Denn dagegen demonstrieren, wählen oder Klage einreichen kann man auch so. Falls juristische oder politische Konsequenzen drohen kann man immer noch die ungeschwärzten Daten an die richtigen Stellen weitergeben.

  9. Re: Warum geschwärtzt?

    Autor: janitor 19.06.14 - 23:56

    joojak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal abgesehen davon das ich unsere regierung schon lange nicht mehr an
    > erkenne, funde icj da nichts schützenswertes.
    Ich glaube unsere Gesellschaft und unsere Regierung interessiert es recht wenig, ob du sie anerkennst ;)
    Ich frage trotzdem einmal, warum erkennst du unsere Regierung nicht an? Ist diese denn nicht demokratisch gewählt?

  10. Re: Warum geschwärtzt?

    Autor: DY 20.06.14 - 08:21

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sag ich doch, den spiegel reportern hätte ich das nicht zugetraut ;D

    Also müssen sie Hilfe gehabt haben.
    Sie sollten diese Dinge streuen und Meinung machen, mehr aber auch nicht.
    Auftragsschreiber.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
  3. BWI GmbH, Nürnberg, München, Rheinbach
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,43€
  2. 44,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmierer: Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert
Programmierer
Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert

Der nun offiziell beendete GPL-Streit zwischen Linux-Entwickler Christoph Hellwig und VMware zeigt eklatant, wie schwer sich moderne Software-Entwicklung im aktuellen Urheberrecht abbilden lässt. Immerhin wird klarer, wie derartige Klagen künftig gestaltet werden müssen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Urheberrecht Frag den Staat darf Glyphosat-Gutachten nicht publizieren
  2. Vor der Abstimmung Mehr als 100.000 Menschen demonstrieren gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter SPD setzt auf Streichung von Artikel 13

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Mobile-Games-Auslese: Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
Mobile-Games-Auslese
Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln

Action im Stil von Overwatch bietet Frag Pro Shooter, dazu kommt Retro-Arcade-Spaß mit Cure Hunters und eine gelungene Umsetzung des Brettspiels Die Burgen von Burgund: Neue Mobile Games sorgen für viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
  2. Indiegames Stardew Valley kommt auf Android
  3. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel

  1. Indiegames-Rundschau: Zwischen Fließband und Wanderlust
    Indiegames-Rundschau
    Zwischen Fließband und Wanderlust

    In Satisfactory bauen wir die perfekte Fabrik, in Outward packen wir den Rucksack und Baba Is You fordert unsere grauen Zellen - die Indiegames-Rundschau stellt besonders interessante Neuheiten im April vor.

  2. Lokaler Netzbetreiber: Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt
    Lokaler Netzbetreiber
    Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt

    Der Glasfaser-Ausbau bis an die Straßenecke kostet 2.000 Euro pro Kunde, bis ins Haus sind rund 5.000 Euro fällig. Dennoch setzt Inexio verstärkt auf FTTH, auch wenn sich dem Kunden dafür nicht viel mehr berechnen lässt.

  3. Volkswagen: 5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion
    Volkswagen
    5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion

    Volkswagen will mit 5G in der Produktion flexibel große Datenmenge in die Fahrzeuge einspielen. Campusnetze könnten auch zusammen mit Netzbetreibern laufen.


  1. 09:00

  2. 19:10

  3. 18:20

  4. 17:59

  5. 16:31

  6. 15:32

  7. 14:56

  8. 14:41