1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Snowden-Unterlagen: NSA und GCHQ…

Ich glaube der Telekom...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich glaube der Telekom...

    Autor: Atomlobbyist 14.09.14 - 12:04

    sie haben keine Kenntnis davon gehabt, denn sie wissen nicht was sie tun.
    Da die Telekom ihre Infrastruktur auf Geräten von Cisco aufbaut hat man entsprechende Hintertüren so eingebaut, dass die Telekom davon schlicht keine Kenntnis haben kann.
    NSA und Konsorten spielen in einer anderen Liga, daher wird die Telekom auch nicht in der Lage sein, die Spionagezugänge aufzuklären und abzustellen.

  2. Re: Ich glaube der Telekom...

    Autor: CraWler 14.09.14 - 12:14

    Nu, aber wenn man den Traffic wirklich gut analysiert dann müssten solche größeren Datenströme doch auffallen. Und wenn die Tkom es nicht hinkrieg dann könnte sie ihren Kunden doch wenigstens VPN zur anonymisierung standardmäßig in die Router mit einbauen dann wäre auch ihr Netz nicht so ohne weiteres zu durchleuchten.

    Ich glaube eher das es da am Willen fehlt irgendwas zu tun !

    -----------------------------
    Piratenpartei Wähler

  3. Re: Ich glaube der Telekom...

    Autor: twothe 14.09.14 - 12:32

    Wenn ein Router so manipuliert ist, dass er auch Wunsch Daten von A nach B dupliziert aber intern keinerlei Logs davon anlegt, dann wird es sehr viel schwerer solche Datenströme zu finden, denn sie werden nirgends angezeigt.

  4. Re: Ich glaube der Telekom...

    Autor: AnBl 14.09.14 - 12:33

    Ich für meinen Teil glaube auch nicht, das es im Hause Telekom nicht schon lange bekannt war. Auch dort wird es Abteilungen geben die kooperieren müssen. Das man nun die Datenschutzbeauftragten, den BND und auch die Pfadfinder kontaktiert ist für mich etwas überspitzt dargestellt. Im übrigen hat der NSA Skandal in Deutschland in den letzten Monaten keinen relevanten Politiker auch nur eine Millisekunde tangiert.

    Gruß

  5. Re: Ich glaube der Telekom...

    Autor: Ovaron 14.09.14 - 13:42

    CraWler schrieb:
    ------------------------------------------------------------
    > Nu, aber wenn man den Traffic wirklich gut
    > analysiert dann müssten solche größeren
    > Datenströme doch auffallen.

    Müßten sie. Demjenigen der die Analysatoren kontrolliert. Wie kommst Du darauf das die Statsitiken die die Ciscos über ihre Managementschnittstellen raus geben dazu geeignet wären jemanden zu überraschen?

    (Und wie komme ich nur darauf das die Daten über die Router abgegriffen werden statt über optische Splitter?)

  6. Re: Ich glaube der Telekom...

    Autor: Moe479 14.09.14 - 14:02

    es gibt sehrwohl möglichkeiten datenströme mit anderer technik zu analüsezwecken mitzuschneiden man braucht dan nur den log der lieben cisco router mit den eckdaten der eigenen mitschnitte vergleichen und bei diskrepanzen reagieren -> cisco raus was anderes rein. denn müll bekommt dann cisco einfach zurück geschickt mit nem zettel drann, dass man aus reiner gründlichkeit heraus nur technik verbaut die 100% korrekt in allen funktionen arbeitet.

    optisches splitten würde bei bekannter leitungslänge messbaren verlust in der signalstärke verursachen -> leicht erkennbar!

  7. Re: Ich glaube der Telekom...

    Autor: Sinnfrei 14.09.14 - 14:08

    Vermutlich nutzt die NSA einfach die SINA-Boxen für unsere heimischen Schnüffler mit ...

    __________________
    ...

  8. Re: Ich glaube der Telekom...

    Autor: smirg0l 14.09.14 - 14:19

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es gibt sehrwohl möglichkeiten datenströme mit anderer technik zu
    > analüsezwecken mitzuschneiden man braucht dan nur den log der lieben cisco
    > router mit den eckdaten der eigenen mitschnitte vergleichen und bei
    > diskrepanzen reagieren -> cisco raus was anderes rein. denn müll bekommt
    > dann cisco einfach zurück geschickt mit nem zettel drann, dass man aus
    > reiner gründlichkeit heraus nur technik verbaut die 100% korrekt in allen
    > funktionen arbeitet.
    >
    > optisches splitten würde bei bekannter leitungslänge messbaren verlust in
    > der signalstärke verursachen -> leicht erkennbar!

    Komisch dann aber, dass das optische splitten genau deren Vorgehensweise ist. Die sind nicht immer so blöd wie sie aussehen.
    Wenn ich den Datenstrom dann über ein anderes Netz leite, wo will da wer was analysieren? Die US Unternehmen, die das andere Netz betreiben? Eher nicht. Und die deutschen werden vermutlich genauso zur Kooperation genötigt. Das Verhalten der Regierung und ehemals regierenden spricht doch mehr als Bände.

  9. Re: Ich glaube der Telekom...

    Autor: spiderbit 14.09.14 - 15:49

    kenn mich da nicht so aus ob die Sina boxen jetzt die boxen von der Regierung sind, ich weiss nur das der BND ja in jedes Datacenter so komische boxen rein stellt.

    Die eigentliche Frage ist doch nur hat NSA aehnliche mechanismen oder kriegen sie nicht einfach vom BND alles?

  10. Re: Ich glaube der Telekom...

    Autor: Profi 14.09.14 - 22:35

    Vielleicht wird ja deswegen gedrosselt. Man nahm an, dass der immense Datenverkehr vom Kunden verursacht wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) für den Bereich Künstliche Intelligenz in der zivilen Sicherheitsforschung
    Präsidium der Bayerischen Bereitschaftspolizei, Rosenheim
  2. Systems Engineer (m/w/d) - Microsoft SQL Server
    OEDIV KG, Bielefeld
  3. Storage/SAN / Server Senior Administrator (w/m/d)
    Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München, München
  4. Digital Service Owner / Senior Product Owner (m/w/d)
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Gears 5 für 9,99€, Forza Horizon 4 für 29,99€)
  2. Über 3400 Angebote mit bis zu 90 Prozent Rabatt
  3. 18,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lois Lew: Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte
Lois Lew
Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte

Lois Lew war Sekretärin bei IBM, als sie die Chance bekam, auf eine große Werbetour zu gehen. Dabei stellte sich heraus: Sie ist ein Gedächtnisgenie.
Ein Porträt von Elke Wittich

  1. Kyndryl IBMs aufgespaltenes Unternehmen bekommt einen neuen Namen
  2. Programmiersprache IBM will mit Cobol in die Linux-Cloud
  3. IBM Deutschland IBM-Beschäftigte wehren sich in Webex gegen Kündigungen

Geforce RTX 3080 Ti: Nvidia gießt kannenweise Öl ins Feuer
Geforce RTX 3080 Ti
Nvidia gießt kannenweise Öl ins Feuer

Wenn sich Menschen um ein Exemplar der Geforce RTX 3080 Ti drängeln und schubsen, dann läuft etwas falsch. Nvidia, AMD und Co. müssen handeln.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Nvidia Geforce RTX 3070 Mobile Statt teurer Grafikkarte einen Laptop kaufen?
  2. Geforce RTX 3070 Ti im Test Die grüne Mitte wurde verfehlt
  3. Geforce RTX 3080 Ti im Test Nvidias Ti-tan mit halbem Speicher

Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf