1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › So gut ist das SpaceX-Internet: Golem…

+25 Euro / Monat Stromkosten

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. +25 Euro / Monat Stromkosten

    Autor: Iugh787 16.04.21 - 18:29

    https://www.teltarif.de/starlink-stromverbrauch-ueber-100-watt/news/84154.html

  2. Re: +25 Euro / Monat Stromkosten

    Autor: Carl Ranseier 16.04.21 - 18:34

    Das ist aber nur in Deutschland von Wichtigkeit. Strom kostet ja in jedem anderen Land der Welt weniger.

  3. Re: +25 Euro / Monat Stromkosten

    Autor: berritorre 16.04.21 - 18:50

    Naja, bei uns in Brasilien kostet der Strom zwar laut Statista weniger als die Hälfte als in Deutschland, dafür ist die Kaufkraft auch wesentlich niedriger. Das sollte man auch immer mit einberechnen.

  4. Re: +25 Euro / Monat Stromkosten

    Autor: Carl Ranseier 16.04.21 - 19:16

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, bei uns in Brasilien kostet der Strom zwar laut Statista weniger als
    > die Hälfte als in Deutschland, dafür ist die Kaufkraft auch wesentlich
    > niedriger. Das sollte man auch immer mit einberechnen.

    https://jakubmarian.com/wp-content/uploads/2015/10/wealth-per-adult-median-europe.jpg

    Die Deutschen sind im Schnitt ziemlich arm. Auch das sollte man mit einberechnen.
    Natürlich sind in Brasilien die Löhne geringer. Wegen mir kann man aber gerne Länder als Vergleich hernehmen, die einen vergleichbaren Durchschnittslohn haben.

  5. Re: +25 Euro / Monat Stromkosten

    Autor: Socke81 16.04.21 - 19:17

    Bei mir wären es wohl um 18¤ pro Monat. Trotzdem sollte er sich überlegen ein paar Solarpanel zu installieren.

  6. "Motoren zur Ausrichtung der Antenne"?????

    Autor: M.P. 16.04.21 - 19:22

    Das soll doch eine elektronisch über Laufzeitglieder ausgerichtete Phased Array Antenne sein?

  7. Re: +25 Euro / Monat Stromkosten

    Autor: Hotohori 16.04.21 - 19:27

    Ist die Frage ob StarLink da noch etwas optimieren kann. Könnte ich mir durchaus vorstellen.

  8. Re: +25 Euro / Monat Stromkosten

    Autor: Huso 16.04.21 - 21:28

    Jo, wenn man Platz für eine Starlink-Antenne hat kann man sich auch so eine Mini-Solaranlage kaufen welche man mittlerweile relativ günstig bekommt, und welche man sogar ins Hausnetz einspeisen darf, wenn man gewisse Voraussetzungen erfüllt (Zweirichtungszähler und Info an den Netzbetreiber).

  9. Re: +25 Euro / Monat Stromkosten

    Autor: treba 16.04.21 - 21:46

    Carl Ranseier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Deutschen sind im Schnitt ziemlich arm. Auch das sollte man mit
    > einberechnen.
    > Natürlich sind in Brasilien die Löhne geringer. Wegen mir kann man aber
    > gerne Länder als Vergleich hernehmen, die einen vergleichbaren
    > Durchschnittslohn haben.

    "Wealth" wie in dem Link beschrieben bezieht sich soweit ich sehen kann auf Besitz, nicht Kaufkraft. Insbesondere Rentenansprüche etc. sind da auch nicht drin. Hat also mit der Lebensrealität der Menschen relativ wenig zu tun.

  10. Re: +25 Euro / Monat Stromkosten

    Autor: TurbinenBewunderer 16.04.21 - 22:36

    Iugh787 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.teltarif.de

    Bei uns in der Schweiz ca 12 Euro. Wir haben an den meisten Orten Tages- und Nachttarife und ich zahle tagsüber nicht mehr als 20 Fr., was ca. 18.5 Euro entspricht.

    Naja, in Deutschland muss man auf alles horrende Abgaben zahlen. Auch auf Zeug, das nun mal wirklich jeder nutzt, was für ein Witz. Eine reine Verschleierungstaktik.

  11. Re: +25 Euro / Monat Stromkosten

    Autor: Der_Ingo 16.04.21 - 23:32

    Carl Ranseier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jakubmarian.com

    Dem Link nach liegt die Karte in einem Upload Verzeichnis von 2015, soll aber auf Daten der Credit Suisse von 2017 basieren. Klingt wenig überzeugend.

  12. Re: +25 Euro / Monat Stromkosten

    Autor: Carl Ranseier 17.04.21 - 08:19

    Der_Ingo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Carl Ranseier schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > jakubmarian.com
    >
    > Dem Link nach liegt die Karte in einem Upload Verzeichnis von 2015, soll
    > aber auf Daten der Credit Suisse von 2017 basieren. Klingt wenig
    > überzeugend.

    Der Mensch, der die Internet Seite aus meinem Link betreibt, pflegt offenbar seine Pfade nicht gut. Ändert inhaltlich aber nichts daran, dass die Deutschen bei Betrachtung der "alten" EU Länder, also wenn man jene, die hinter dem ehemaligen eisernen Vorhang lagen ausklammert, die ärmsten Leute in der EU sind. Selbst die krisengebeutelten Griechen haben etwa 8000 USD mehr an Medianvermögen.

    Einfach selbst nachlesen:
    https://www.credit-suisse.com/about-us/en/reports-research/global-wealth-report.html

  13. Re: +25 Euro / Monat Stromkosten

    Autor: Iugh787 17.04.21 - 11:36

    Das stimmt schon, liegt aber zum wesentlichen Teil auch daran, dass die Deutschen ihr Geld in Lebensversicherungen, Riesterrenten und Photovoltaikanlagen investieren, während in anderen Ländern echte Werte wie Aktien und Immobilien zur Altersvorsorge gekauft werden.

    Man muss das vor allem über Generationen hinweg sehen: bei den klassischen privaten Rentenversicherungen, die in Deutschland so beliebt sind, wird die Lebenserwartung oft auf 100 Jahre oder mehr gesetzt, so dass die allermeisten Versicherungsnehmer ein dickes Minus machen. Die Restwerte nach dem Ableben bleiben im Allgemeinen bei den Versicherern und werden nicht vererbt. Dazu kommt die generell sehr schlechte Rendite dieser Produkte auch wegen der hohen laufenden Kosten. So schöpft die Finanzindustrie hohe Vermögen von Generation zu Generation ab. Und der Staat unterstützt das auch noch mittels Riesterförderung und anderem Bullshit.

    Und auch die so beliebten Photovoltaikanlagen liefern bei einer realistischen Vollkostenrechnung keine nennenswerte Rendite. Aber die Deutschen vertrauen dumm in alles, was der Staat „fördert“.

    Dazu kommt das in Deutschland so beliebte Einfamilienhaus auf dem Land, was auch regelmäßig ein sehr schlechtes Investment ist, da EFHs auf dem Land netto kontinuierlich an Wert verlieren und nicht selten nach dem Ableben stark renovierungsbedürftige Ruinen ohne nennenswerten Restwert sind.

    Die Deutschen sind die weltweit „dümmsten“ Sparer. Die absolute Sparsumme pro Bürger ist in Deutschland mit am höchsten, allerdings machen die meisten netto eine negative Rendite wegen schlechter Investitionen.



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 17.04.21 11:48 durch Iugh787.

  14. Re: +25 Euro / Monat Stromkosten

    Autor: Niaxa 17.04.21 - 15:55

    Sry das ist Bullshit. In DE wohnen über 50% in Eohneigentum. Da steckt das meiste Geld des Durchschnitssbürgers. Dazu kommt, daß ein Einfamilienhaus in DE mal schnell 500.000 bis 900.000+ kostet. Allein unsere Grundstücksbewertungen liegen teilweise bei über 800¤ pro Quadratmeter.

    Bei den Preisen sind Immobilien Investments nicht so einfach wie in Ländern wie Amerika, wo ich teilweise für 40.000 ein Haus mit Grund bekomme, welches ich dann für 100.000 Dollares saniert hab.

    Zudem wüsste ich nicht, wo auf dem Land in DE die Häuser weniger Wert werden. Halte ich auch für ein Märchen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.04.21 15:56 durch Niaxa.

  15. Re: +25 Euro / Monat Stromkosten

    Autor: Iugh787 17.04.21 - 16:27

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Zudem wüsste ich nicht, wo auf dem Land in DE die Häuser weniger Wert
    > werden. Halte ich auch für ein Märchen.

    Wenn du alle Erhaltungskosten und die Inflation rechnest, dann sind die allermeisten Häuser auf dem Land reinste Geldvernichtungsanlagen.

    Dass Häuser in anderen Ländern oft günstiger sind, liegt an der deutlich einfacheren Bauweise. Gerade in den USA. Die einfachere Bauweise senkt auch die Haltungskosten. Auch orientiert man sich da mehr an Nutzwert und weniger am prunkvollen Aussehen.

    Ich kenne genügend Leute, die sich weit draußen in den Dörfern riesige Prunkvillen gebaut haben. Alle Kosten inkl. Finanzierungskosten mit eingerechnet ist es da nicht selten so, dass nach 35-40 Jahren der Renovierungsaufwand den Restwert übersteigt. Ergo die reinste Geldvernichtung.

    Aber die Zersiedlung ist in den meisten Staaten sehr viel weniger ausgeprägt als in Deutschland. Im urbaneren Gebieten sind Immobilien eine gute Geldanlage. Nicht aber in Deutschland auf dem Dorf.

    Ich habe selbst mehrere Immobilien und weiß wovon ich spreche, da ich den Markt sehr genau verfolge. Das typische Deutsche Landhaus ist groß und prunkvoll, allerdings auf Kante finanziert und hat bereits bei Einzug ein Drittel Wertverlust.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.04.21 16:30 durch Iugh787.

  16. Re: +25 Euro / Monat Stromkosten

    Autor: Niaxa 17.04.21 - 17:05

    Ich besitze 2 Häuser und eines davon in einem Kaff und bekomme regelmäßig Angebote, die bei ca.30 % über Kaufpreis von vor 7 Jahren liegen. Machst wohl was falsch mit deinen Immobilien. Die Erhaltungskosten fressen das nicht mal auf, wenn ich komplett sanieren würde.

  17. Re: +25 Euro / Monat Stromkosten

    Autor: ahofmann 17.04.21 - 17:36

    Ups, gut zu wissen.

  18. Re: +25 Euro / Monat Stromkosten

    Autor: robser 17.04.21 - 18:23

    Iugh787 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Wenn du alle Erhaltungskosten und die Inflation rechnest, dann sind die
    > allermeisten Häuser auf dem Land reinste Geldvernichtungsanlagen.
    >

    Kurze Frage dazu, die Erhaltungskosten sind doch letztendlich die selben, egal ob stadt oder land sowie die inflation oder habe ich da einen denkfehler?

  19. Re: +25 Euro / Monat Stromkosten

    Autor: DrZoidborg 17.04.21 - 20:03

    robser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Iugh787 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Wenn du alle Erhaltungskosten und die Inflation rechnest, dann sind die
    > > allermeisten Häuser auf dem Land reinste Geldvernichtungsanlagen.
    > >
    >
    > Kurze Frage dazu, die Erhaltungskosten sind doch letztendlich die selben,
    > egal ob stadt oder land sowie die inflation oder habe ich da einen
    > denkfehler?
    Ich denke es geht darum das in den letzten Jahren die Preise in den Städten stärker gestiegen sind als auf dem Land

  20. Re: +25 Euro / Monat Stromkosten

    Autor: Niaxa 17.04.21 - 22:40

    Die Frage ist eher, warum wegen der Inflation, Häuser weniger Wert wären. Dadurch steigen sie im Preis und eventuelle Kredite sind weniger wert. Inflation ist hier die absolute Win Win Situation.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  2. assyst GmbH, München
  3. STEMMER IMAGING AG, Puchheim
  4. Brückner Maschinenbau GmbH & Co. KG, Siegsdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. be quiet! Straight Power 11 Platinum 850Watt PC-Netzteil für 154,90€, Heitronic...
  2. 172,90€
  3. (u. a. Razer Basilisk Ultimate Wireless Gaming-Maus und Mouse Dock für 129€, Asus ROG Strix G17...
  4. (u. a. Samsung GQ65Q80T 65 Zoll QLED für 1.199€, Corsair HS60 Over-ear-Gaming-Headset Carbon...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme