Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Socializer: Samsung startet eigenen…

ChatOn

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ChatOn

    Autor: ustas04 16.09.15 - 13:43

    Ich weiß ja nicht wie es den andrren Samsung Usern ging aber bei mir war ChatOn in dem moment unten durch, als das Deinstallieren Button nicht vorhanden war...
    Für manche mag das zu viel klingen aber unter anderem waren diese zwangsapps eines der gründe warum ich inzwischen Samsung meide. Zum glück gibt es viele tolle alternativen auf dem android markt die bei weitem günstiger sind. Samsung schleudert einfach nur mehr geld in die werbung. Das wirkt nicht ewig :)

  2. Re: ChatOn

    Autor: elgooG 16.09.15 - 14:36

    Natürlich kann man davon ausgehen, dass Samsung bei Updates und neuen Smartphones die neue App auch zwangsinstalliert um seine Marktstellung für andere Produkte zu missbrauchen.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  3. Re: ChatOn

    Autor: x2k 17.09.15 - 08:52

    Wenn man diese appleiche nur jetzt endlich löschen könnte. Aber nö. Es ist ja viel besser eine app zu haben die nichtmehr läuft. Als seine gerät zu pflegen.

  4. Re: ChatOn

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 18.09.15 - 05:40

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich kann man davon ausgehen, dass Samsung bei Updates und neuen
    > Smartphones die neue App auch zwangsinstalliert um seine Marktstellung für
    > andere Produkte zu missbrauchen.

    "Missbrauchen" würde ja bedeuten, dass Samsung damit Erfolg hat.
    Niemand benutzte ChatOn, niemand benutzt den Samsung App Store, niemand wird den neuen Messenger nutzen.
    Wie auch? Samsung ist durch die PlayStore-Nutzung gezwungen, auch Hangouts halbwegs prominent anzuzeigen. Dazu kommt der Deal mit Microsoft, dass auch Skype "auf ausgewählten Modellen" vorinstalliert ist. Ach ja, Facebook ja auch…
    Samsung könnte die Marktmacht nutzen, sabotiert sich dabei aber selbst.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LORENZ Life Sciences Goup, Frankfurt am Main
  2. BüchnerBarella Holding GmbH & Co. KG, Gießen
  3. Zentiva Pharma GmbH, Berlin
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

  1. Zu wenige Kunden: Blackberry Messenger wird teilweise eingestellt
    Zu wenige Kunden
    Blackberry Messenger wird teilweise eingestellt

    Der Blackberry Messenger für Privatnutzer wird Ende Mai 2019 eingestellt. Wer den Dienst weiterhin nutzen möchte, kann dies ein Jahr lang kostenlos tun. Auf Blackberry-Geräten ändert sich nichts.

  2. Windows 10 1903: CPU-Liste für Mai-Update listet AMDs Ryzen 3000 nicht
    Windows 10 1903
    CPU-Liste für Mai-Update listet AMDs Ryzen 3000 nicht

    Microsoft hat die CPU-Kompatibilitätsliste für das kommende Mai-Update für Windows 10 ergänzt. Computer, auf denen Version 1809 läuft, werden damit sicherlich kompatibel sein. AMDs kommende Ryzen-Generation fehlt aber bisher.

  3. Freier Arcade-Racer: Supertuxkart 1.0 erscheint mit LAN-Modus
    Freier Arcade-Racer
    Supertuxkart 1.0 erscheint mit LAN-Modus

    Der freie Arcade-Racer Supertuxkart ist in der wichtigen Version 1.0 erschienen. Hauptgrund für diese erste große Hauptversion in zwölf Jahren Entwicklungszeit ist der neue LAN-Modus.


  1. 10:15

  2. 10:00

  3. 09:45

  4. 09:00

  5. 07:53

  6. 07:29

  7. 21:11

  8. 12:06