Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Socializer: Samsung startet eigenen…

Plattformen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Plattformen...

    Autor: heubergen 16.09.15 - 13:47

    Will man heute in dem Bereich noch erfolgreich müssen entweder eine Vielzahl von Plattformen unterstützt werden (Android, iOS, Windows Phone, Windows Universal, Mac, Linux, BSD, Sailfish, Ubuntu Mobile, Firefox OS etc.) oder der Code muss offen gelegt werden.

    In alle anderen Fällen ist aus meiner Sicht kein Erfolg auf lange Sicht möglich.
    Den an Funktionen fehlt es der Konkurenz nicht und Gratis sind die meisten auch.

  2. Re: Plattformen...

    Autor: elgooG 16.09.15 - 14:34

    Unbedingt, denn Android alleine ist doch etwas witzlos. iOS sollte auch dabei sein.

    Es ist aber auch besser so, denn wenn ich schon höre, dass man aktive Inhalte einbinden kann und da an Samsungs "Sorgfalt" in der Entwicklung denke, hätten sie es gleich ActiveX-Chat nennen können. Beim ersten Sicherheitsproblem wird Samsung dieses App um die Ohren fliegen. Aktive Inhalte sind ganz sicher kein Mehrwert mit dem man Kunden von der Konkurrenz weg lockt.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  3. Re: Plattformen...

    Autor: stuempel 16.09.15 - 16:45

    Das Teil baut doch auf Telegram auf. Die ganze Infrastruktur über all die Plattformen hinweg und Open Source-Clients ist somit schon gegeben.

  4. Re: Plattformen...

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 18.09.15 - 06:02

    stuempel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Teil baut doch auf Telegram auf. Die ganze Infrastruktur über all die
    > Plattformen hinweg und Open Source-Clients ist somit schon gegeben.

    Jo, hab das Teil vorhin mal installiert: Bis auf dieses SWAP-Dingens ist das der normale Telegram-Client, damit also ganz OK und eine recht großer Nutzerbasis ist bereits vorhanden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Cluno GmbH, München
  2. ip-fabric GmbH, München
  3. B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG, Bad Laer
  4. BWI GmbH, Nürnberg, München, Rheinbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. (-40%) 11,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

  1. Faltbares Smartphone: Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab
    Faltbares Smartphone
    Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab

    Samsung steht vor einem Foldgate: Der südkoreanische Hersteller hat den Marktstart des faltbaren Smartphones Galaxy Fold vorerst abgesagt. Nachdem die Testgeräte einiger Journalisten auch ohne ihr Zutun kaputt gegangen sind, soll das Gerät noch einmal gründlich untersucht werden.

  2. Joe Armstrong: Der Erlang-Erfinder ist gestorben
    Joe Armstrong
    Der Erlang-Erfinder ist gestorben

    Der Informatiker Joe Armstrong gilt als Erfinder der Programmiersprache Erlang und war Experte für verteilte und fehlertolerante Systeme. Armstrong erlag nun den Folgen einer Lungenerkrankung.

  3. Tchap: Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs
    Tchap
    Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs

    Kurz nach dem Start ist es einem Sicherheitsforscher gelungen, sich unberechtigt bei der Whatsapp-Alternative der französischen Regierung anzumelden. Der Forscher fand weitere vermeintliche Fehler, die laut den Entwicklern der Matrix-Software aber keine sind.


  1. 21:11

  2. 12:06

  3. 11:32

  4. 11:08

  5. 12:55

  6. 11:14

  7. 10:58

  8. 16:00